Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Grundeinstellung / Optimierungen einer Novelan LIC 8 E
Verfasser:
lex88
Zeit: 28.01.2018 16:50:57
0
2603006
Hallo liebe Experten,

ich beschäftige mich nun seit mehreren Monaten mit dem Thema der Optimierung meiner Wärmepumpe (LIC 8E). Habe hier auch schon sehr viele Themen dazu gelesen. Nun möchte ich doch einmal hier die Community nach einigen Grundlagen fragen, die ich bisher nicht selbst beantworten konnte.

Vorab einige Dinge, ich habe noch keinen hydraulischen Abgleich vorgenommen, steht auf meiner DoDo-Liste. Fahre alle Raumthermostate auf "offen". Ich möchte allerdings zu Beginn erst einmal die Grundeinstellungen meiner LWWP checken bevor ich mit dem Rest anfange. Die Inbetriebnahme erfolgte im August 2017 zum Ausheizen des Estrichs im Neubau (warum im Datenauszug allerdings das Datum von heute steht, an dem ich die Daten auf den USB-Stick geschrieben habe, weiß ich nicht!). Mit den Temperaturen in den Räumen bin ich aktuell zufrieden und glaube ich habe eine für uns passende Einstellung bei den Temperaturen gefunden.

Leider wurde durch den Heizungsbauer nur eine Grundeinstellung vorgenommen mit dem lapidaren Zusatz, -> da ist der Regler, zu kalt? Ein Grad mehr! Zu warm? Ein Grad weniger! Die hatten keine Ahnung von der Technik die Sie mir eingebaut haben! Leider hatten wir einen Bauträger und konnten uns keinen anderen Installateur aussuchen, aber das ist ein ganz anderes Thema. Zurück zum Topic!

Ich habe hier die aktuellen Daten der Heizung. Mit den Takten bin ich zufrieden. Habe schon selbst die ein oder andere Einstellung vorgenommen. Bestimmt gibt es aber da auch noch Stellschrauben.

Konkret würden mich zu Beginn aber folgedes interessieren:

- Bedeuted der Wert "Raumstation;Nein", das keine Einzelraumsteuerungen verbaut sind? Ich habe allerdings welche, ist es besser hier auf "ja" zu Stellen?

- Der Wert "Elektr. Anode;Nein", im Handbuch steht, das hier eine Fremdstromanode im Trinkwarmwasserspeicher vorhanden / nicht vorhanden ist. Auch ein Warnung steht dabei, "bei Geräten mit Fremdstromanode muß -ja- eingestellt werden, um den Korrossionsschutz des Speichers sicherzustellen".
Ich weiß nun allerdings nicht ob ich eine "Fremdstromanode" habe, ich habe einen Trinkwarmwasserfühler im Speicher, ist das eine Fremdstromanode?

- Meine größte Sorge ist allerdings folgendes, die "Betriebstunden ZWE1;215h"! Ich kann mir diesen (für mich) sehr hohen Wert nicht so recht erklären. Habe ich doch eine falsche Einstellung im System, die ich nicht finde? Eventuell könnte es noch an einer Sperrzeit liegen, die ich allerdings inziwschen für das WW entfernt habe. Ich hatte hier einige Wochen eine Sperrzeit von 7 Uhr bis 16 Uhr drinnen. Diese ist wie gesagt nicht mehr vorhanden und trotzdem ticken die ZWE1 Stunden Woche für Woche etwas hoch. Ist das noch im normalen Rahmen?

---------------------------------------------
Inbetriebnahme WP

28.1.2018;14:25

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ;LWC407
Softwarestand;V1.80
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;

System Einstellung:
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
ZWE1 Art;Heizstab
ZWE1 Fkt;Hz u. Ww
ZWE2 Art;Nein
ZWE2 Fkt;Nein
Störung;ohne ZWE
Warmwasser1;Fuehler
Warmwasser2;ZIP
Warmwasser3;mit ZUP
Warmwasser4;Sollwert
Warmwasser5;mit HUP
WW+WP max;0.0 h
Abtzyk max;60 min
Luftabt.;Ja
Luft-Abt. max;15 min
Abtauen 2;mit 1VD
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Ja
Parallelbetrieb;Nein
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;180 min
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100
Abtzyk min;45 min
Meldung TDI;Ja
Freig. ZWE;80 min
Warmw. Nachheizung;Nein
Warmw. Nachh. max;5.0 h
Smart Grid;Nein
Regelung MK1;schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese WW;5.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
Max.Warmwassertemp.;65.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom.;10.00V
Effizienzp. Min.;10.00V
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100

Prioritäten :
Warmwasser;1
Heizung;2

Anlagenkonfiguration :
Heizung;1
Warmwasser;1

Heizkurven Heizung;30.0C;21.5C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;1206h
Impulse Verdichter 1;2072
Laufzeit Ø VD1;00:34
Betriebstunden ZWE1;215h
Betriebstunden WP;1206h
Betriebstunden Heiz.;1093h
Betriebstunden WW;99h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;24.6°C
Rücklauf;24.6°C
Rückl.-Soll;26.4°C
Heissgas;25.6°C
Aussentemperatur;8.2°C
Mitteltemperatur;4.5°C
Warmwasser-Ist;46.9°C
Warmwasser-Soll;48.0°C
Wärmequelle-Ein;8.1°C
Wärmequelle-Aus;6.8°C
Vorlauf max.;61.0°C

Nein = Nein

Abschaltungen :
28.01.18 11:51 Luftabt
28.01.18 06:31 keine Anf.
28.01.18 00:29 keine Anf.
27.01.18 15:00 keine Anf.
27.01.18 09:26 keine Anf.

-----------------------------

Vorschau



Vielen Dank schon einmal vorab und noch einen schönen Sonntag. Grüße lexi

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 29.01.2018 11:23:31
2
2603181
Hi Lexi

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen

ich habe noch keinen hydraulischen Abgleich vorgenommen, steht auf meiner DoDo-Liste. [...]

Das wäre eigentlich Aufgabe Deines Heizungsbauers gewesen... Aber mangelhafte Ausführung ist hier an der Tagesordnung, da bist Du - wie Du sicherlich beim Lesen hier im Forum festestellen konntest - nicht allein.
Bereite doch mal eine Excel auf, in der Du alle Räume, Raumgröße, Heizkreise, falls verfügbar deren Länge, aktueller Durchfluss lt. Tacos, Wunschtemperatur, Ist-Temperatur auflistest. Bist Du im Besitz eines Infrarot-Thremometers?

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Mit den Takten bin ich zufrieden. [...]

Das Vorschaubild ist ziemlich klein... meine aber erkennen zu können, dass Deine WP ziemlich sinnlos taktet. Kannst Du mal ein dta hier einstellen?

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Bestimmt gibt es aber da auch noch Stellschrauben. [...]

Definitiv! Apropos Schrauben - wie steht es mit Deinem Überströmventil?

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen

Mit den Temperaturen in den Räumen bin ich aktuell zufrieden und glaube ich habe eine für uns passende Einstellung bei den Temperaturen gefunden.[...]

Das glaube ich wiederum nicht. Deine Heizkurve ist zu hoch und zu steil. Effizienter Betrieb sieht anders aus...

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen

und trotzdem ticken die ZWE1 Stunden Woche für Woche etwas hoch. Ist das noch im normalen Rahmen?[...]

Absoutl nicht! Der sollte bei den aktuellen Temperaturen überhaupt nicht zum Einsatz kommen. Hast Du irgendwie die Thermische Desinfektion ("Salmonellenschaltung") aktiviert?

Lade wie gesagt mal ein dta hoch und auch das CSV als Datei und nicht als Kopie, dann kann Dir hier besser geholfen werden. In den Einstellungen sehe ich noch die üblichen teils sinnlosen Standardeinstellungen... Effizienzpumpe Min und Max identisch bei 10V, 2K Hysterese HR, Pumpenoptimierung Ja/180 Min usw.

Cheers
Der Erwin

Verfasser:
lex88
Zeit: 29.01.2018 20:12:07
0
2603510
Hi Erwin,

danke schon einmal für deine Hilfe. Excel und dta, csv habe ich angehängt. Ich kann leider nicht wirklich beurteilen ob die WP sinnlos taktet. Mit den Raumtemperaturen bin ich eigentlich zufrieden.

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[Definitiv! Apropos Schrauben - wie steht es mit Deinem Überströmventil?]

Ich weiß leider nicht wo das ist. :-( Ich habe es zwar im Handbuch gefunden aber in der WP noch nicht. 8)

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[Absoutl nicht! Der sollte bei den aktuellen Temperaturen überhaupt nicht zum Einsatz kommen. Hast Du irgendwie die Thermische Desinfektion ("Salmonellenschaltung") aktiviert? ]

Ja die ist aktiviert. Läuft Montag, Mittwoch und Samstag. Reicht es die an einem Tag laufen zu lassen?

Hier die neue CSV:

29.1.2018;19:54

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ;LWC407
Softwarestand;V1.80
Bivalenz Stufe;1
Betriebszustand;Heizen

System Einstellung:
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
ZWE1 Art;Heizstab
ZWE1 Fkt;Hz u. Ww
ZWE2 Art;Nein
ZWE2 Fkt;Nein
Störung;ohne ZWE
Warmwasser1;Fuehler
Warmwasser2;ZIP
Warmwasser3;mit ZUP
Warmwasser4;Sollwert
Warmwasser5;mit HUP
WW+WP max;0.0 h
Abtzyk max;60 min
Luftabt.;Ja
Luft-Abt. max;15 min
Abtauen 2;mit 1VD
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Ja
Parallelbetrieb;Nein
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;180 min
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100
Abtzyk min;45 min
Meldung TDI;Ja
Freig. ZWE;80 min
Warmw. Nachheizung;Nein
Warmw. Nachh. max;5.0 h
Smart Grid;Nein
Regelung MK1;schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese WW;5.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
Max.Warmwassertemp.;65.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom.;10.00V
Effizienzp. Min.;10.00V
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100

Prioritäten :
Warmwasser;1
Heizung;2

Anlagenkonfiguration :
Heizung;1
Warmwasser;1

Heizkurven Heizung;30.0C;21.5C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;1217h
Impulse Verdichter 1;2090
Laufzeit Ø VD1;00:34
Betriebstunden ZWE1;216h
Betriebstunden WP;1217h
Betriebstunden Heiz.;1103h
Betriebstunden WW;100h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;31.3°C
Rücklauf;27.0°C
Rückl.-Soll;26.4°C
Heissgas;66.0°C
Aussentemperatur;8.4°C
Mitteltemperatur;6.5°C
Warmwasser-Ist;43.9°C
Warmwasser-Soll;48.0°C
Wärmequelle-Ein;8.6°C
Wärmequelle-Aus;-3.9°C
Vorlauf max.;61.0°C


Nein = Nein

Abschaltungen :
29.01.18 19:18 Luftabt
29.01.18 17:29 EVU-Sperre
29.01.18 15:47 Luftabt
29.01.18 13:47 Luftabt
29.01.18 10:46 Luftabt

DTA File: DTA File
XLS File: XLS Räume

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 29.01.2018 20:54:51
0
2603531
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Ja die ist aktiviert. Läuft Montag, Mittwoch und Samstag. Reicht es die an einem Tag laufen zu lassen? [...]
und da wunderst du dich über ZWE Stunden? Es reicht, die "Salmonellen" mit ausreichendem Wasseraustausch im Zaum zu halten. Was hast du für ein Warmwasserbehältnis? WWS303?

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 30.01.2018 10:52:42
0
2603787
Hi Lex88,

danke für die Uploads! Bringt auf jedem Fall ein wenig Licht ins Dunkel. Gleich mal vorweg - so katastrophal wie auf dem Mini-Vorschaubild sieht das Laufbild Deiner WP nicht aus. 21 Kompressorstarts in 48h ist prinzipiell OK, aber hier ist noch einiges an Optimierungspotential.



45% Verdichterlaufzeit bei Temperaturen zwischen 5 und 10°C ist deutlich zu viel. Du hast Taktlängen von 2-3h bei ca. 6°C AT. Die Spreizung wiederum ist mit knapp 4K zu niedrig. Da Deine Durchflussmenge mit 1700l/h schon sehr ok ist kann es nur am offenen Überströmventil liegen. Der Großteil Deines für die FBH gedachten Heizwassers zirkuliert innerhalb der WP. Du kannst das an der praktisch nicht vorhandenen Rücklaufverzögerung erkennen: TRL steigt bereits nach knapp einer Minute Verdichterlaufzeit an, und nach schlappen 8 Minuten ist TRL-soll bereits erreicht. 3 Minuten nach Abschalten des Verdichters ist Dein Rücklauf wieder auf Soll-Niveau. Das alles bei einer Hystrerese von 2K! Das ist natürlich unfug.



Da Du alle ERRs komplett offen hast solltest Du also das ÜV schließen. Dazu musst Du die vordere Abdeckung abnehmen und nach diesem Teil suchen:



Mach das wenn die WP steht und sorge dafür, dass sie nicht startet während Du da rumschraubst. Dann dreh das ÜV (rechts herum) bis zum Anschlag zu, eventuell ist dafür das kleine Schräubchen zu lösen.
Wenn Du das gemacht hast nimm die Heizkurve ein wenig runter: 27,0/-20 und 21,0/21,0 da es ansonsten viel zu warm in Eurem Haus werden wird. Vermutlich ist das immernoch zu hoch, aber das wirst Du dann sehen.
Ausserdem solltest Du die Steuerspannung der Effizienpumpe anpassen. Dazu musst Du beim Datenzugang neun-vier-vier-fünf eingeben und bestätigen. Dann den Nom-Wert auf 9,0V und den Min Wert auf 3,0. Die Pumpenoptimierung stell mal bitte auf "nein". Wenn Du magst stell die Hysterese WW mal auf 6K, wenn sich keiner beschwert kannst Du Dich auch bis 8K vortasten. Das lässt Du ein zwei Tage so laufen und postest dann wieder ein dta

Was die "Salmonellenschaltung" betrifft hat Rastelli ja schon geschrieben... die kannst Du Dir vermutlich komplett sparen. WIe groß ist dein WW Speicher, und wie viele Personen seid ihr im Haushalt? 3x die Woche ist in jedem Fall zu viel. Hast Du eine Zirkulationsleitung verbaut?

Wenn das alles erledigt ist können wir uns im nächsten Schritt ans Feintuning machen... bei den Durchflüssen Deiner Heizkreise könnte noch etwas gehen. Hast Du irgendwo die Längen der einzelnen Kreise?

Verfasser:
lex88
Zeit: 30.01.2018 19:47:08
0
2605053
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[...]
und da wunderst du dich über ZWE Stunden? Es reicht, die "Salmonellen" mit ausreichendem Wasseraustausch im Zaum zu halten. Was hast du für ein Warmwasserbehältnis? WWS303?


Hi Rastelli, ja einen WWS303. Habe nun die Einstellung nur noch auf Samstag gesetzt. Du meinst ich soll ganz darauf verzichten? Grüßle

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.01.2018 20:02:14
0
2605068
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Hi Rastelli, ja einen WWS303. Habe nun die Einstellung nur noch auf Samstag gesetzt. Du meinst ich soll ganz darauf verzichten? Grüßle
ja, denn wie ich am DTA sehe, spülst du im Anschluss einer TDI die Entnahmestellen und Zirkulationsleitungen nicht mit dem heißen Wasser durch. Daher sehe ich die unsachgemäß durchgeführte Maßnahme einer Pseudo-TDI als nutzlos und überflüssig.

Verfasser:
lex88
Zeit: 30.01.2018 20:18:48
0
2605078
Zitat von Der Erwin Beitrag anzeigen
Hi Lex88,

danke für die Uploads! Bringt auf jedem Fall ein wenig Licht ins Dunkel. Gleich mal vorweg - so katastrophal wie auf dem Mini-Vorschaubild sieht das Laufbild Deiner WP nicht aus. 21 Kompressorstarts in 48h ist prinzipiell OK, aber hier ist noch einiges an[...]


also Erwin, jetzt geht es los :-) ich schließe das ÜV sobald die Pumpe nicht mehr läuft, gerade ist Sie wieder angesprungen. Kurve nehme ich runter. Hysterese WW nehme ich um 1K hoch. Die "Salmonellenschaltung" habe ich auf einen Tag runtergeschraubt. Pumpe lasse ich erst mal so. Jetzt teste ich 2 Tage. Danach machen wir weiter ;)

Zitat von Der Erwin Beitrag anzeigen
... die kannst Du Dir vermutlich komplett sparen. WIe groß ist dein WW Speicher, und wie viele Personen seid ihr im Haushalt? 3x die Woche ist in jedem Fall zu viel. Hast Du eine Zirkulationsleitung verbaut?

Speicher ist der WWS303 also 300 Liter. Im Moment gerade 2 Personen. Eine Zirkulationspumpe ist verbaut, eine Buderus BUZ-Plus, hängt direkt am Speicher dran. Ich habe nur keine Ahnung ob die macht was se soll 8). Die hat am Anfang nicht "funktioniert", im Fehlerspeicher der WP lag ein "712"er. Elektriker kam, hat was um-geklemmt. Danach hat vermeintlich alles funktioniert.

Zitat von Der Erwin Beitrag anzeigen
bei den Durchflüssen Deiner Heizkreise könnte noch etwas gehen. Hast Du irgendwo die Längen der einzelnen Kreise?

leider nein. Ich habe im Rohbau zwar Bilder gemacht aber das ist sehr schwer abzuschätzen.

Ich habe allerdings noch eine andere Frage zur "Tag-Nachtbetrieb Schaltung".Ich kann ja für bestimmte Zeiten die Anlage "anheben" und "absenken", also Tag- bzw. Nachtbetrieb. Ich schätze diese Einstellung greift aber nur, wenn auch beim Einstellen der Heizkurve eine Wert für "Nachtbetrieb" eingestellt ist, oder? Im Handbuch (Seite 13, Regler Teil 1) macht mich der Absatz etwas ratlos... "Bei einer Zeitspanne von 0:00 - 0:00 wird die Heizung generell abgesenkt. Sie arbeitet ausschließlich im Nachtbetrieb!" Diese Zeiten waren nämlich eingestellt. Ich habe nun Zeiten von 23:00 - 5:00 Uhr und 5:00 - 23:00 Uhr eingestellt, in der Hoffnung das die Heizung nicht mehr in den Nachtbetrieb fährt. Glaube nun allerdings, wenn in der Heizkurveneinstellung nichts beim Nachtbetrieb eingestellt ist, das Sie dann auch nicht in diesen fährt. *verwirrt* naja, warum einfach wenns auch mal wieder kompliziert geht...

schönen Abend allerseits- Grüßle Lexi

Verfasser:
lex88
Zeit: 30.01.2018 21:13:18
0
2605103
@erwin, das ÜV ist nun zu. Vielen Dank für das Bild von dir. Hat sehr geholfen bei der Suche im "grauen Kasten".

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 31.01.2018 17:40:07
0
2605478
Hi,

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen

leider nein. Ich habe im Rohbau zwar Bilder gemacht aber das ist sehr schwer abzuschätzen.


Schätzen geht nicht... besorg Dir bei Gelegenheit ein Infrarot-Thermometer, damit kannst Du wunderbar die Durchflüsse justieren. Beliebt hier im Forum ist das "Basetech Mini 1". @Rastelli Du hattest kürzlich ein schönes Erklär-Video gepostet... kannst Du den Link nochmal hier reinstellen?

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen

Ich habe allerdings noch eine andere Frage zur "Tag-Nachtbetrieb Schaltung".

Für eine Nacht-Absenkung ist das ganze System viel zu träge. Es ist ein Niedertemperatursystem. Du heizt den Estrich langsam ein wenig auf (=> RL soll, also z.B. 28°), damit dieser dann die Wärme über einen langen Zeitraum abgibt. Das ist mit einem Heizkörper, durch den 65°C heißes Wasser gejagt wird einfach nicht vergleichbar. Wenn Du den abdrehst wird es schnell merklich kühler werden.
Ob Du bei Deiner FBH jetzt vor dem Schlafen gehen 1° absenkst oder nicht hat keinen Einfluss auf Deine Zimmer-Temperatur (nur als Beispiel). Vielleicht 12h später, wenn überhaupt!

Es gibt schon Sonderfälle, bei denen Du mit Absenkungen oder Anhebungen spielen kannst. Denen sollten wir uns später widmen. Get the basics right ;-)

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 31.01.2018 22:32:05
2
2605619
so, noch kurz nachgereicht:

Das Erklär-Video für Deine "Hausaufgabe" mit dem Infrarot-Thermometer.

Und wie die Dokumentation der Ergebnisse aussehen kann:



Frohes Schaffen!

Verfasser:
lex88
Zeit: 02.02.2018 16:34:58
0
2606496
So Erwin, hier bin ich wieder. ich glaube das jetzt schon, deine kleinen Tipps, sehr geholfen haben.

Ich habe anbei ein neues DTA-File für dich. Der Infrarottermomenter ist bestellt, sobald ich den habe werde ich erneut die Raumliste überarbeiten und mit allen aktuellen Temperaturen updaten. Auch die wesentlichen Veränderungen habe ich aus dem CSV-File gezogen.

DTA-File

Vielen Dank schon einmal für die tolle Hilfe!

System Einstellung:
EVU-Sperre;ohne ZWE
Raumstation;Nein
Einbindung;Rueckl.
Mischkreis 1;Nein
ZWE1 Art;Heizstab
ZWE1 Fkt;Hz u. Ww
ZWE2 Art;Nein
ZWE2 Fkt;Nein
Störung;ohne ZWE
Warmwasser1;Fuehler
Warmwasser2;ZIP
Warmwasser3;mit ZUP
Warmwasser4;Sollwert
Warmwasser5;mit HUP
WW+WP max;0.0 h
Abtzyk max;60 min
Luftabt.;Ja
Luft-Abt. max;15 min
Abtauen 2;mit 1VD
Pumpenoptim.;Ja
Zugang;KD
ÜberwachungVD;Ein
Regelung HK;AT-Abh.
Regelung MK1;AT-Abh.
Ausheizen;m. Misch
Elektr. Anode;Nein
Heizgrenze;Ja
Parallelbetrieb;Nein
Fernwartung;Nein
Pumpenoptim. Zeit;180 min
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100
Abtzyk min;45 min
Meldung TDI;Ja
Freig. ZWE;80 min
Warmw. Nachheizung;Nein
Warmw. Nachh. max;5.0 h
Smart Grid;Nein
Regelung MK1;schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese WW;6.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
Max.Warmwassertemp.;65.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom.;10.00V
Effizienzp. Min.;10.00V
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100

Prioritäten :
Warmwasser;1
Heizung;2

Anlagenkonfiguration :
Heizung;1
Warmwasser;1

Heizkurven Heizung;27.0C;21.0C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;1258h
Impulse Verdichter 1;2110
Laufzeit Ø VD1;00:35
Betriebstunden ZWE1;216h
Betriebstunden WP;1258h
Betriebstunden Heiz.;1141h
Betriebstunden WW;103h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;23.3°C
Rücklauf;27.6°C
Rückl.-Soll;25.2°C
Heissgas;59.7°C
Aussentemperatur;3.5°C
Mitteltemperatur;1.1°C
Warmwasser-Ist;45.6°C
Warmwasser-Soll;48.0°C
Wärmequelle-Ein;4.4°C
Wärmequelle-Aus;31.8°C
Vorlauf max.;61.0°C

Nein = Nein

Abschaltungen :
02.02.18 11:29 EVU-Sperre
02.02.18 05:35 keine Anf.
01.02.18 19:56 keine Anf.
01.02.18 17:29 EVU-Sperre
01.02.18 10:47 keine Anf.

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 02.02.2018 17:42:23
0
2606526
Hi Lex

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
So Erwin, hier bin ich wieder. ich glaube das jetzt schon, deine kleinen Tipps, sehr geholfen haben. [...]


das freut mich, allerdings solltest Du die Einstellungen schon wie vorgeschlagen übernehmen. Du hast sehr lange Takte von z.T. über 9h(!!) und 55% Verdichterlaufzeit, was absolut nicht zu den Aussentemperaturen passt. Am Überströmventil hast Du offenbar geschraubt - man erkennt eine minimale Rücklaufverzögerung von etwa 2 Minuten. Das ist aber noch zu wenig. Ausserdem ist Deine Spreizung zu gering. Daher bitte folgende Einstellungen noch anpassen:

- Effizienzp. Nom.; 9.00V (aktuell 10.00V)
- Effizienzp. Min.; 3.00V (aktuell 10.00V)
- Hysterese HR; 1.5K (aktuell 2.0 K)
- Pumpenoptimierung; Nein (aktuell: Ja)

Mit der reduzierten Hysterese verkürzen wir die Takte etwas, mit der geänderten Pumpenspannung erhöhen wir die Spreizung. Du kannst damit auch selbst "spielen": bei 0°C Außentemperatur sollte sie bei etwa 6K liegen (momentan hast Du ca. 4K).

Vermutlich hast Du in einem der kurzen Kreise einen Kurschluss, der Deinen Rücklauf zu schnell ansteigen läßt, oder aber das ÜV ist nicht komplett zu. Bitte letzteres nochmal checken, den Kurzschluss können wir dann erst mit dem IR-Thermometer identifizieren.

Passen denn die Raumtemperaturen mit der gesenkten Heizklurve? Eigentlich müsstet ihr Euch bei den Laufzeiten auflösen... mir ist noch nicht klar, wo die ganze Heizenergie hingeht. Oder habt ihr irgendwelche ungedämmten Wände?

Verfasser:
lex88
Zeit: 02.02.2018 20:00:16
0
2606577
Mensch Erwin, du hattest Recht! Habe nochmal das ÜV kontrolliert und konnte es noch ziemlich zurück drehen. Jetzt sollte es aber richtig zu sein, da lässt sich nun nichts mehr drehen.
Deine Vorschläge für Spannung usw. habe ich auch umgesetzt.

Von den Temperaturen in den Räumen ist es fast wie vorher, vielleicht ein ticken kühler. Von "auflösen" kann allerdings keine Rede sein ;-)

Und nein, keine ungedämmten Wände.

Vg lexi

Verfasser:
lex88
Zeit: 04.02.2018 17:50:12
0
2607335
So, nun mal ein aktualisiertes DTA-File und auch meine Excel Liste mit den Temperaturen des IR-Thermometers. Deine Vorgabe habe ich alle umgesetzt bis auf die geänderte Hysterese HR, die steht immer noch auf 2K.

Die Wärmpepumpe läuft nun 9 Stunden am Stück. Leider steigen dadurch auch kontinuierlich die Vorlauftemperaturen in den Verteilern an. Mein Stand in der Excel ist von ca. vor einer Stunde. Ich verstehe nun auch nicht ganz was ich mit den Daten anfangen kann. Wie interpretiere ich die richtig? Kann mir da noch jemand helfen?

DTA-File 04.02.18
Raumplan

VG und noch einen schönen Sonntag allerseits.

CSV:
Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr.;50.0°C
Hysterese HR;2.0 K
TR Erh max;7.0 K
Freig. ZWE;-2.0°C
T-Luftabt.;7.0°C
TDI-Solltemp;65.0°C
Hysterese WW;6.0 K
TAussen max;35.0°C
TAussen min;-20.0°C
T-HG max;140.0°C
T-LABT-Ende;6.0°C
Absenk. bis;-20.0°C
Vorlauf max.;61.0°C
min. AT VL max.;-7.0°C
Vorlauf EG;52.0°C
Max.Warmwassertemp.;65.0°C
Min. Rückl.Solltemp.;15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom.;9.00V
Effizienzp. Min.;3.00V
Effizienzpumpe;Ja
Wärmemenge ;V 5-100

Heizkurven Heizung;27.0C;21.0C;0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1;1291h
Impulse Verdichter 1;2116
Laufzeit Ø VD1;00:36
Betriebstunden ZWE1;217h
Betriebstunden WP;1291h
Betriebstunden Heiz.;1172h
Betriebstunden WW;105h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf;31.2°C
Rücklauf;27.2°C
Rückl.-Soll;25.7°C
Heissgas;71.9°C
Aussentemperatur;0.6°C
Mitteltemperatur;0.3°C
Warmwasser-Ist;48.3°C
Warmwasser-Soll;48.0°C
Wärmequelle-Ein;0.2°C
Wärmequelle-Aus;-9.8°C
Vorlauf max.;61.0°C

Abschaltungen :
04.02.18 04:31 keine Anf.
03.02.18 18:45 keine Anf.
03.02.18 11:50 keine Anf.
03.02.18 00:23 keine Anf.
02.02.18 17:29 EVU-Sperre

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 04.02.2018 18:35:07
0
2607374
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
So, nun mal ein aktualisiertes DTA-File und auch meine Excel Liste mit den Temperaturen des IR-Thermometers. Deine Vorgabe habe ich alle umgesetzt bis auf die geänderte Hysterese HR, die steht immer noch auf 2K.
...und warum nicht HR?

Verfasser:
lex88
Zeit: 04.02.2018 19:42:58
0
2607420
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[...]
...und warum nicht HR?


Oh, Ich dachte der taktet dadurch noch mehr, wollten wir nicht weniger Takte? Hab ich da was falsch verstanden? *g*

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 04.02.2018 19:53:52
1
2607425
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[...]
...und warum nicht HR?


hmm... das wäre tatsächlich nicht ganz unwichtig gewesen. Du hast viel zu lange Takte / Verdichterlaufzeit - und das bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt.



Wann hast Du denn die anderen Werte angepasst? Das ist deshalb interessant, weil sich trotz Reduktion der Steuerspannung an der Spreizung nichts getan hat.

Die Messungen mit dem IR-Termometer haben auf jeden Fall mal einen Kurzschluss entlarvt! Dein WC mit 3qm Fläche und satten 3,3l Durchfluss bringt es auf eine Spreizung von nur 0,7K. (im Bild dunkelrot) - sprich, das Heizwasser schießt durch und gibt so gut wie keine Wärme ab.


Den Kreis solltest Du schleunigst drosseln. 0,5l sollten ausreichen. Ich habe mir erlaubt, Deine Tabelle etwas umzubauen; das erleichtert die Interpretation der Daten: Die bedingte Formatierung zeigt Heizkreise mit viel Durchfluss rot und die mit wenig blau.Eine wichtige Info wäre noch, welche Kreise ungedrosselt sind. Kannst Du das noch ergänzen? Und noch eine Frage - als Du die Durchflüsse notiert hattest - war das vor oder nach Reduktion der Steuerspannung der Effizienzpumpe?

Insgesamt bist Du mit Deinem Durchfluss recht hoch. Der Nominal-Volumenstrom der LIC8e beträgt 1.700l/h, Du hast schlappe 1.860l/h! Das ÜV ist jetzt komplett zu, oder?

Übrigens wäre es übersichtlicher, wenn Du die CSV Dateien auch einfach hochlädtst anstallt sie komplett in den Post zu kopieren.

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 04.02.2018 19:55:53
0
2607428
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
[...]


Oh, Ich dachte der taktet dadurch noch mehr, wollten wir nicht weniger Takte? Hab ich da was falsch verstanden? *g*

Du hast kein Taktproblem - bzw. ist Deines anders gelagert als bei den meisten, die sich hier im Forum melden: bei Dir sind es zu wenige & zu lange Takte. Vermutlich könntest Du bei der Hysterese sogar auf 1,0K gehen.

Verfasser:
lex88
Zeit: 04.02.2018 20:44:44
0
2607471
OK verstanden, da hab ich wohl was falsch interpretiert.

Hysterese ist nun auf 1,5K gestellt. Das ÜV ist absolut zu, habe ich nochmal kontrolliert. Die Werte für die Pumpe habe ich am 02.02 angepasst, ich glaube das war abends.

WC habe ich eben gedrosselt, auf ca. 0,5. Die Notierung der Durchflüsse habe ich nach den Änderungen an der Steuerspannung gemacht, heute. Die Steuerspannung habe ich am Freitag geändert.

ungedrosselte Kreise
"Fast" ungedrosselte Kreise sind WZ+KÜ+Diele+Büro (WC war auch, habe ich aber eben gedrosselt). Ich schreibe "fast" weil die Röhrchen zwar optisch fast voll ausgedreht aussehen, wenn ich aber noch kräftig "schraube" gehen die noch etwas weiter auf.

Danke Erwin, für die detaillierten Infos deinerseits, das macht es verständlicher!

Ich werde gegen Mitte der Woche ein neues DTA posten und diesmal auch ein CSV das nicht reinkopiert ist :-) sorry dafür.

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 05.02.2018 09:43:57
2
2607596
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Die Notierung der Durchflüsse habe ich nach den Änderungen an der Steuerspannung gemacht, heute. Die Steuerspannung habe ich am Freitag geändert.[...]

Alles klar. Da Deine Spreizung, d.h. die Differenz aus Vor- und Rücklauf immernoch magere 4K bei +2° AT beträgt kannst Du hier noch weiter runtergehen. Ziel sollten ca. 6K bei 0° AT sein. Du kannst das bei laufender WP ganz gut machen. Einfach mal den Nom.-Wert auf z.B. 8,0V stellen und dann die VL und RL Temperaturen an der WP "live" beobachten. Die WP sollte dazu mindestens 10 Min. gelaufen sein bzw. der letzte Abtauvorgang mind. 10 Min. zurückliegen. Von den Aussentemperaturen sollte das die Woche ganz gut hinhauen. Mitte der Woche mal ein neues DTA + CSV, dann schauen wir weiter.

Verfasser:
lex88
Zeit: 07.02.2018 18:40:16
0
2609004
Hallo zusammen,

danke Erwin für die überarbeitete Excel, ist wirklich übersichtlicher!
Ich habe die Heizkurve um 0,5 Grad zurückgedreht, es wurde nun doch etwas zu warm.

Wenn ich die DTA Daten richtig "lesen" kann, hat sich die Spreizung etwas erhöht, oder? Ich glaube da sind jetzt ca. 5K zu erkennen, bin mir aber nicht ganz sicher. Anbei auch die CSV.

Mal gespannt wie du das siehst.

Einen schönen Abend allerseitz.

Grüßle

Verfasser:
Der Erwin
Zeit: 07.02.2018 20:44:54
1
2609085
Hi Lex88,

Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
Ich habe die Heizkurve um 0,5 Grad zurückgedreht, es wurde nun doch etwas zu warm.
[...]


Das ist schonmal gut! Und wenn man vergleicht wo Du herkommst (30,0 / 21,5) liegen da schon Welten dazwischen!

An den anderen Stellen kommen wir irgendwie nicht so richig weiter. Die Takte sind wahnsinnig lang - ok, es ist jetzt draußen auch ein wenig kälter geworden...

Seltsamerweise steigt Dein Vorlauf jetzt wieder sofort mit dem Einschalten des Verdichters an - es gibt keine erkennbare Verzögerung. Das ist irgendwie nicht plausibel. Auf der anderen Seite dauert es z.T. eine Stunde, bis TRL wieder unter RLsoll fällt - was wiederum ziemlich gut ist!
Den WC-Kreis hattest Du gedrosselt, oder? Mess doch im Heizbetrieb mal das Delta zwischen Vor- und Rücklauf - da müsste sich ja jetzt eine erkennbare Spreizung ergeben. Evtl könntest Du auch mal ein Foto von Deinen Tacos posten, manchmal sind da ganz spannende Teile verbaut, die nicht so einfach zu verstellen sind.

An der Spreizung hat sich nichts getan, was aber auch nicht verwunderlich ist, weil die Nom.Spannung bei der Effizienzpumpe nach wie vor bei 9,0V liegt. Geh hier ruhig mal ein wenig runter.
Die Hysterese könntest Du fast auf 1,0K zurücknehmen. Am Ende erhöht das die Regelgenauigkeit und steigert den Komfort - und möglicherweise kannst Du die Heizkurve dann auch noch ein wenig runter nehmen.

Und weiter geht's ;-)

Verfasser:
lex88
Zeit: 07.02.2018 22:24:39
0
2609128
Zitat von Der Erwin Beitrag anzeigen

Und weiter geht's ;-)
[...]


Alles klar, :+) macht solangsam sogar Spaß ;-)

...melde mich mit Update schätzungsweise am WE.

Grüßle

Verfasser:
lex88
Zeit: 08.02.2018 22:55:20
0
2609769
Zitat von Der Erwin Beitrag anzeigen
Zitat von lex88 Beitrag anzeigen
[...]

Alles klar. Da Deine Spreizung, d.h. die Differenz aus Vor- und Rücklauf immernoch magere 4K bei +2° AT beträgt kannst Du hier noch weiter runtergehen. Ziel sollten ca. 6K bei 0° AT sein. Du kannst das bei laufender WP ganz gut machen. Einfach mal den Nom.-Wert auf z.B. 8,0V stellen und dann[...]



Guten Abend,

Habe heute die Spannung auf 6,25V angepasst. Spreizung beträgt nun laut digitaler Anzeige ca. 5,5K bei ca. -2 Grad Außentemperatur.
Damit ging allerdings auch der Durchlauf auf ca. 1200 l zurück, der lag davor bei knapp 1700 l.

Ich poste am WE ein neues DTA und CSV. Könnte der geringere Durchfluss ein Problem werden?

Schönen Abend zusammen.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Grundeinstellung / Optimierungen einer Novelan LIC 8 E
Verfasser:
lex88
Zeit: 08.02.2018 22:55:20
0
2609769
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]
Alles klar. Da Deine Spreizung, d.h. die Differenz aus Vor- und Rücklauf immernoch magere 4K bei +2° AT beträgt kannst Du hier noch weiter runtergehen. Ziel sollten ca. 6K bei 0° AT sein. Du kannst das bei laufender WP ganz gut machen. Einfach mal den Nom.-Wert auf z.B. 8,0V stellen und dann[...]


Guten Abend,

Habe heute die Spannung auf 6,25V angepasst. Spreizung beträgt nun laut digitaler Anzeige ca. 5,5K bei ca. -2 Grad Außentemperatur.
Damit ging allerdings auch der Durchlauf auf ca. 1200 l zurück, der lag davor bei knapp 1700 l.

Ich poste am WE ein neues DTA und CSV. Könnte der geringere Durchfluss ein Problem werden?

Schönen Abend zusammen.
Weiter zur
Seite 2