Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Alpha Innotec LWD70A zu heiß
Verfasser:
Luna2017
Zeit: 27.02.2018 18:30:51
0
2620727
Hallo Zusammen,

wir sind letztes Jahr in unseren Neubau eingezogen und haben eine Wärmepumpe Alpha Innotec LWD70A. Jetzt wo es Draußen Minusgrade sind habe ich ein Problem mit meiner Heizung. Es ist zu heiß in den Räumen! ca. 23-25 Grad.
In den Räumen habe ich Raumthermostate von Berker. Die haben Zahlen von 1-6. Bei 4 ist ein roter Punkt, auf diesem Punkt stehen alle Thermostate. Ein hydraulischer Abgleich wurde gemacht. Die Heizkurve der Heizung steht bei +35 Grad, -20 Grad, +20 Grad, + 20 Grad, +0 Grad. Auslegung 0 Grad berechnet 30 Grad. Das graue Ventil wo man Plus und Minus drehen kann (ÜV?) steht auf dem Strich 3.
Die Heizungsfirma war schon mehrmals da, bekommen die Heizung aber nicht richtig eingestellt. Lt. deren Aussage ist die Heizung richtig eingestellt.
Kann mir bitte jemand sagen ob die Heizkurven und das graue Ventil richtig eingestellt sind? Oder was ich noch ändern kann damit die Temperatur so bei 21-22 Grad liegt.
DTA + Excel sind anbei.

Danke




Linkbezeichnung

https://www.dropbox.com/s/9oj9861rwhmzt3s/180227_1629_Text_D.csv?dl=0

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 28.02.2018 07:05:39
0
2620939
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Die Heizkurve der Heizung steht bei +35 Grad, -20 Grad, +20 Grad, + 20 Grad, +0 Grad.


Die Heizkurve sollte bei:

Fusspunkt 21.0/21.0
Endpunkt -20/29.0

stehen. Hpchstens. Evtl kommst Du beim Endpunkt ja sogar noch etwas runter. Und Du sparst einen Haufen Geld.

Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 28.02.2018 09:34:10
0
2621025
Hallo Jörg,
also soll ich erstmal die Heizkurve auf +29 Grad/ -20 Grad, +21 Grad/ +21 Grad verstellen? Sorry für die blöde Frage aber ich kenne mich da gar nicht aus.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 28.02.2018 09:53:05
0
2621033
Das nennt sich bei AI Heizkurve einstellen

Mach mal was dir Joerg geschrieben hat

Stell mal noch Bilder deiner Heizkreisverteiler ein

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 28.02.2018 10:06:10
0
2621046
Hab das jetzt so eingestellt wie vom Jörg geschrieben. Die Bilder stell ich heute Abend rein.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 28.02.2018 10:12:50
0
2621052
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,
also soll ich erstmal die Heizkurve auf +29 Grad/ -20 Grad, +21 Grad/ +21 Grad verstellen? Sorry für die blöde Frage aber ich kenne mich da gar nicht aus.


Ja. Im entsprechenden Menü. Die Bedienungsanleitung hilft Dir weiter.

Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 28.02.2018 18:06:28
0
2621340
Wie gewünscht die Bilder von den Verteilern vom Unter - und Obergeschoss.
Untergeschoss = Unten
Obergeschoss = Oben
Das Haus hat Insgesamt 220qm Wohnfläche, falls das wichtig ist.

Linkbezeichnunghttps://www.dropbox.com/s/2o33tudpxm3xc4o/UNTEN.JPG?dl=0

https://www.dropbox.com/s/c55ct4lw16bj0n1/OBEN.JPG?dl=0

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 01.03.2018 10:58:14
0
2621677
Hi Leute,
bisschen besser ist es zwar geworden mit der Temperatur, allerdings immernoch zu warm. Heute morgen 24 Grad im Wohnzimmer gehabt. Kann man da noch was optimieren an der Heizkurve oder woanders??

Zeit: 01.03.2018 12:26:57
0
2621756
Ja, kann man, und zwar eine ganze Menge

Beispiel:
klick mich

39% Mehrverbrauch durch schlechte Einstellung ist zugegeben üppig und nicht bei jedem gegeben. Anderes Gerät, andere Technik, aber gleiches Prinzip. Allerdings reagiert die Wärmepumpe empfindlicher bei Fehleinstellungen, wodurch es bei dir noch wichtiger ist.

Da es zu warm ist, kann man sagen
10% sind sicher
20% sind wahrscheinlich
30% sind möglich
sogar noch mehr ist nicht ausechlossen

Einfach nachmachen. Dann kann die Heizkurve am Ende noch ein ganzes Stück nach untengezogen werden. Doppelte Einsparung durch bedarfsgerechtere Heizung und verbesserte Effizienz/JAZ und zudem auch angenehmer.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 01.03.2018 12:53:17
1
2621776
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Hi Leute,
bisschen besser ist es zwar geworden mit der Temperatur, allerdings immernoch zu warm. Heute morgen 24 Grad im Wohnzimmer gehabt. Kann man da noch was optimieren an der Heizkurve oder woanders??


Warte doch mal 72 Stunden!
Ein Haus ist kein Rennwagen.

Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 01.03.2018 13:10:29
0
2621787
Danke für deine Hilfe. Hab mir das mal durchgelesen aber ich kenn mich damit viel zu wenig aus um das alles richtig zu verstehen.
Ich habe meine Heizkurve gestern umgestellt auf:
+29/ -20
+21/+21
Nachtabsenkung steht auf 0, soll ich da auch was verstellen?
Auslegung 0
Berechnet 27.1
Auf was soll ich die Heizkurve umstellen damit es nochmal runtergeht mit der Temperatur? Wäre sehr dankbar für eure Ratschläge

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 01.03.2018 13:11:47
0
2621789
Ah ok, wußte nicht das man so lange warten muss. Danke dir, dann warte ich mal ab

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 01.03.2018 13:29:32
0
2621801
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen

Ich habe meine Heizkurve gestern umgestellt auf:
+29/ -20
+21/+21
Nachtabsenkung steht auf 0, soll ich da auch was verstellen?


Wenn es nach 72 Stunden immer noch zu warm ist, kannst Du alle 48 Stunden den Endpunkt von derzeit 29/-20 um 0.5K senken bis es stimmt.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 01.03.2018 13:38:56
0
2621813
Vielen Dank Jörg,
wie denkst du über die Nachtabsenkung? Soll ich die bei den 0 Grad stehen lassen?

Zeit: 01.03.2018 14:18:24
0
2621847
Achte später auch mal auf die Anzahl an Starts bzw. wie lange der Verdichter im Heizbetrieb am Stück läuft. Das ist auch ein guter Indikator un hat auch Einfluß auf die Lebensdauer des Gerätes.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 01.03.2018 14:21:19
0
2621851
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Vielen Dank Jörg,
wie denkst du über die Nachtabsenkung? Soll ich die bei den 0 Grad stehen lassen?


Ja. Bei Wärmepumpen ist Nachtabsenkung nicht zweckmässig, da die fehlende Energie nachgeheizt werden muss. Das bedeutet, dass auf einem unwirtschaftlichen Temperaturniveau geheizt wird und der Nettoeffekt am Schluss negativ ist, abgesehen vom verschlechterten Komfort.

Auf tiefstmöglichen Temperaturniveau möglichst gleichmässig durchheizen ist die Devise.

Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 01.03.2018 15:18:04
0
2621905
Wenn er im Heizbetrieb ist, heißt dann auch das der Verdichter an ist? Wieviele Stunden sollte er denn auf 24 Stunden verteilt am besten laufen. Letztes Mal bevor ich was verstellt hab lief er Über Nacht 9 Stunden im Heizbetrieb

Zeit: 01.03.2018 16:06:39
0
2621928
Ob 5, 9 oder 13 Stunden pro Tag ist eine Frage der Heizlast.

Wichtig ist, daß er einigermaßen durchläuft und nicht alle 15-20 Minutnschon wieder stoppt und damit viele Takte macht. Bei diesen Geräten ist die automatiche Abtauung rcht einfach. Die arbitet zeitgesteuert Stündlich. Im Abtaubetrieb sind also keine sehr langen Takte möglich. Aber das ist ok. Das ist nur im Hinterkof zu bhalten, um die Zahlen deuten zu können. In dem anderen Thread waren es um 3 Takte am tag. Das ist bei diesem Gerät bei Abtaung nicht möglich.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 01.03.2018 17:36:38
0
2621968
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Wenn er im Heizbetrieb ist, heißt dann auch das der Verdichter an ist? Wieviele Stunden sollte er denn auf 24 Stunden verteilt am besten laufen. Letztes Mal bevor ich was verstellt hab lief er Über Nacht 9 Stunden im Heizbetrieb


Wenn das dann noch in 1-2 Takten erfolgte, zeigt das bei den derzeitigen Temperaturen, dass die WP vernünftig dimensioniert ist.

Gruss und happy heating!
Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 03.03.2018 08:44:58
0
2622784
Hallo ich bin’s mal wieder,
habe jetzt mal 72 Stunden abgewartet und es hat sich schon verbessert mit der Temperatur. Allerdings hab ich jetzt das Problem, dass ich oben in meinem Badezimmer 22.2 Grad habe und unten im über 80qm großen Küchen, Ess und Wohnbereich 23.8 Grad habe. Oben im Badezimmer ist das Ok für mich, aber unten ist mir das noch zu warm. Will aber auch nicht die Heizkurve noch weiter runterstellen, sonst wird es oben zu kalt. Der Abgleich wurde von der Heizungsfirma gemacht. Soll ich dann jetzt die Temperatur im Küchen, Ess und Wohnbereich mit dem Raumthermostat regeln? Oder habt ihr noch eine bessere Idee?

Mit freundlichen Grüßen

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 03.03.2018 09:18:35
0
2622801
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Der Abgleich wurde von der Heizungsfirma gemacht. Soll ich dann jetzt die Temperatur im Küchen, Ess und Wohnbereich mit dem Raumthermostat regeln? Oder habt ihr noch eine bessere Idee?



Eine Heizungsfirma kann schon aus rein zeitlichen Gründen gar keinen thermisch/hydraulischen Abgleich machen. Das ist dann in der Praxis wie fast immer fürs Klo.

Das Bäder und WCs Probleme bereiten, die gewünschte Temperatur zu erreichen, ist ein Klassiker bei neuen und energieffizienten Häusern. Der Anteil von Decke und Wänden an der gesamten Umfassungsfläche ist im Vergleich gross.

Das kannst Du jetzt sehr systematisch angehen, was zu empfehlen wäre aber einen gewissen Aufwand auf Deiner Seite mit sich bringt, oder dann einzeln anpassen. Willst Du die systematische Variante, erstellst Du ein Excel-Sheet, wo Du alle Räume auflistest mit allen Kreislängen, Durchfluss, Ist- und Solltemperatur.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 03.03.2018 09:55:12
0
2622824
Dieses Protokoll hat mir der Heizungsinstallateur erstellt. Hilft euch das irgendwie? Also soll ich jetzt in jedem Raum die Temperatur messen und dann muss man in dem Verteilerkasten wenn es jetzt im Küchen, Ess- und Wohnbereich zu warm ist, die Durchflussmenge an den einzelnen Ventilen einfach runter drehen?
Ich dachte das die Wassermenge lt. Protokoll nach der Berechnung eigentlich stimmen müsste?!? Oder ist das wieder Theorie und Praxis?

Linkbezeichnunghttps://www.dropbox.com/s/egjf6kts6l1botz/IMG_2908.JPG?dl=0


https://www.dropbox.com/s/qssyc7b2tiu7zpo/IMG_2909.JPG?dl=0

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 03.03.2018 18:04:42
0
2623068
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
die Durchflussmenge an den einzelnen Ventilen einfach runter drehen?



Liebe Luna, geht das das als Excel- oder Libre Office-Calc-File?
Mit einem verdrehten Foto eines HB kommen wir nicht weiter. Auf keinen Fall einfach Durchflüsse drosseln ohne Plan.

Wir müssen herausfinden, ob es in Deinem System allenfalls zu hydraulischen Kurzschlüssen kommt und wo zu viel und wo zuwenig Wasser durchgeht.

Könntest Du mal ein DTA und ein CSV gezogen vom Regler einstellen?

Gruss, Jörg

Zeit: 03.03.2018 18:50:06
0
2623094
Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Allerdings hab ich jetzt das Problem, dass ich oben in meinem Badezimmer 22.2 Grad habe und unten im über 80qm großen Küchen, Ess und Wohnbereich 23.8 Grad habe. Oben im Badezimmer ist das Ok für mich, aber unten ist mir das noch zu warm. Will aber auch nicht die Heizkurve noch weiter runterstellen, sonst wird es oben zu kalt. Der Abgleich wurde von der Heizungsfirma gemacht. Soll ich dann jetzt die Temperatur im Küchen, Ess und Wohnbereich mit dem Raumthermostat regeln?


Das zeigt doch, daß der Abgleich nicht besonders erfolgreich war, wobei das Bad traditionell ein Sorgenkind ist, wenn man die fehlende Bodenfläche durch Badewanne etc nicht durch andere Flächen ausgleicht.

Zitat von Luna2017 Beitrag anzeigen
Oder habt ihr noch eine bessere Idee?

Ja, eine Methode wird i dem verlinkten Tread angewadt. Wenn dann am Ende das Bad zu kalt sein sollte, ist die Auslegung der FBH fehlerhaft. Das kann man nur begrenzt mit dem Abgleich korrigieren. Optional gibt dann noch einen Trick mit der ERR peziell im Bad, der auch in dem aneren Thread angesprochen wurde. Aber erst einmal schauen wo wir ankommen. Wenn alle Stricke reißen, kommt Plan C, anstatt nur für das Bad das ganze System dauerhaft unnötig warm zu fahren.

Verfasser:
Luna2017
Zeit: 03.03.2018 18:53:10
0
2623096
Hallo Jörg,
die Dta habe ich doch schon im ersten Post beigefügt!

Aktuelle Forenbeiträge
lefloe schrieb: Hallo, Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich schonmal, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag, dass die ermittelte...
schorni1 schrieb: Vor allem: mach mal den Schieber auf und fotografiere DANN ! Mich würde interessieren was und wieviel da drinliegt, das lässt...
ANZEIGE
Ähnliche Forumsthemen für Sie
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Alpha Innotec LWD70A zu heiß
Verfasser:
Luna2017
Zeit: 03.03.2018 18:53:10
0
2623096
Hallo Jörg,
die Dta habe ich doch schon im ersten Post beigefügt!
Weiter zur
Seite 2