Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Öltank-Grenzwertgeber Widerstand
Verfasser:
jazzalex
Zeit: 05.03.2018 17:14:28
0
2624114
Hallo zusammen,

beim letzten Tanken stellte der Fahrer fest, dass es ein Problem mit dem GWG gibt. Daraufhin habe ich die Leitung durchgemessen - alles ok. Nun habe ich den GWG abgeklemmt und direkt durchgemessen und stelle fest, dass der Widerstand > 20 MOhm groß ist.

Ich vermute, dass der Wert zu hoch ist. Weiss jemand, welche Werte bei GWGs üblich sind ?

Danke im voraus für Eure Antworten,
viele Grüße

Alex

Verfasser:
Solarchris
Zeit: 05.03.2018 18:32:19
5
2624162
Ein Grenzwertgeber kostet weniger als du denkst. Dazu kommt noch, wenn er schon ein paar Jahre alt ist, ist der nicht mehr dauerhaft zugelassen. Der kann verstopfen. Die neuen habe andere Meßöffnungen. Also hau das Ding in die Tonne und hol dir was neues. Aber vorsicht. Eigentlich darfst du an diesen Dingen nicht rumschrauben. Da gibt es fachbetriebe für. Und die dürfen das. Ein Ölunfall kann sehr teuer werden.

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 05.03.2018 18:44:26
0
2624169
Zitat von Solarchris Beitrag anzeigen
Ein Grenzwertgeber kostet weniger als du denkst. Dazu kommt noch, wenn er schon ein paar Jahre alt ist, ist der nicht mehr dauerhaft zugelassen. Der kann verstopfen. Die neuen habe andere Meßöffnungen. Also hau das Ding in die Tonne und hol dir was neues. Aber vorsicht. Eigentlich darfst du an[...]

Jetztz wirdst du "Haue Kriegen"
Aber Du hast recht!

Verfasser:
jazzalex
Zeit: 06.03.2018 11:02:11
0
2624460
Danke für die Infos - mir ging es erstmal darum, festzustellen, dass das Teil hinüber ist. Danke auch für die Warnungen zum Einbau eines neuen GWG, die ich sehr ernst nehme.

Viele Grüße

Alex

Verfasser:
jazzalex
Zeit: 08.03.2018 18:28:21
0
2625788
P.S.: Der neue GWG hat einen Widerstand von 160 Ohm.

Verfasser:
woodi
Zeit: 08.03.2018 19:40:33
0
2625837
Zitat von jazzalex Beitrag anzeigen
P.S.: Der neue GWG hat einen Widerstand von 160 Ohm.


Da der Widerstand temperaturabhängig ist, ist die Aussage zum Widerstand ohne Temperaturangabe wenig wert.
Zudem ist der Messwert abhängig vom Messstrom.

Der Widerstand der offengemessenen Leitung >20MOhm ist OK -> richtig.

Um zu messen ob die Leitung OK ist, muss der GWG ab und die beiden Drähte der Leitung verbunden werden. Wenn Du dann vom Stecker aus misst, dann sollte für den Hin- und Rückweg der Leitung ein niederohmiger Wert (unter 1 Ohm) messbar sein.
In der Regel sind die üblichen DMM in diesem Bereich aber schon sehr ungenau.
Im Grunde genommen reicht es dann anstatt einer Widerstandsmessung eine Durchgangsprüfung (durchpiepen) zu machen, wenn das Messgerät dies unterstützt.

Verfasser:
jazzalex
Zeit: 08.03.2018 23:03:53
0
2625933
Mit ein und demselben Multimeter weist der direkt am GWG gemessene Widerstand beim defekten GWG > 20 MOhm auf und der neue 160 Ohm auf.

Mir ist unklar, wie Du diese Aussage relativieren möchtest.

Verfasser:
woodi
Zeit: 09.03.2018 00:22:08
1
2625946
Zitat von jazzalex Beitrag anzeigen
Mit ein und demselben Multimeter weist der direkt am GWG gemessene Widerstand beim defekten GWG > 20 MOhm auf und der neue 160 Ohm auf.

Mir ist unklar, wie Du diese Aussage relativieren möchtest.


Ich möchte das nicht relativieren.
Ich will nur aussagen, dass der gemessene Widerstand von 160 Ohm ein zufällig gemessener Wert mit Deinem Multimeter ist und ich mit meinem DMM den gleichen GWG ggf. anders messen würde.

Und ich hatte etwas in Deinem Post falsch verstanden (interpretiert).
Ich las ungenau und dacht Du hättest nach Abklemmen des GWG die Leitung gemessen und die ist mit >20 MOhm dann OK, der GWG natürlich nicht.

Der Ablauf bei der Füllstandsmessung mit einem GWG ist quasi ein Prozess in mehreren Schritten, der ebenfalls die Funktion des GWG (PTC) beim Anschalten prüft.
Meines Wissen ist nicht der genaue Widerstand zum Messzeitpunkt relevant sondern die schnell Änderung des selben.

Verfasser:
jazzalex
Zeit: 09.03.2018 11:34:56
0
2626111
Alles klar - da haben wir uns also nur missverstanden. Mir ging es letztlich nur darum, in welcher Dimension sich der Widerstand eines funktionsfähigen GWG in etwa bewegt, und das ist irgendwas < 1 kOhm und schwankt natürlich in Abhängigkeit der Einflussgröße.

Aktuelle Forenbeiträge
gnika7 schrieb: Hi, 1. Die 6kW sollten reichen, denke ich. Habe auch KfW40 und eine Heizlast von ca.5,6 für 320qm. Ich denke mit 6er Nibe...
hanssanitaer schrieb: Warum setzt man sich eigentlich über geltenden Normen hinweg und meint vermeintlich irgendwas besser machen zu können? Wenn...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik