Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Erstinbetriebnahme Buderus WPT 270-2 AS - Störungsmeldung E01
Zeit: 22.03.2018 21:31:04
0
2632299
Guten Abend, ich habe eine Buderus Brauchwasser-Luftwärmepumpe Buderus WPT 270-2 AS zur Warmwasserversorgung in unserem Zweifamilienhaus installiert. Leider meldet das Gerät bei der Erstinbetriebnahme einen Fehlercode: E01 - die Betriebsanleitung gibt nur den Hinweis: Störung Warmwasserfühler

Leider finde ich keinen weiterführenden Hinweis, da ein Defekt des Fühlers bei einem Neugerät eher unwahrscheinlich ist. Ich wäre für weiterführende Hinweise dankbar.

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 22.03.2018 21:47:20
0
2632305
Hast du den Fehler schonmal gelöscht und trat er dann wieder auf?
Wenn nicht: "OK"-Taste länger als 3 Sekunden gedrückt halten...

Ist ein Software-Fehler, der in einer bestimmten Konstellation auftritt (weiß aber nicht mehr wann). Bei unserer WPT 270/3 hat der Buderus-Werkskundendienst die Platine getauscht, weil ein Software-Update nicht möglich ist.

Maschine soll übrigen eingeschaltet bleiben, auch wenn der Fehler nicht weggeht. Sonst dauert die Aufladung nämlich sehr lange und der Monteur muss warten...

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 23.03.2018 08:48:19
0
2632380
Kannst du bitte eine Rückmeldung geben...;-)

Zeit: 23.03.2018 13:22:07
0
2632481
Danke für die Rückmeldung, das Gerät war bisher nicht in Betrieb. Das Oberteil (die Technik) wurde zum Transport in den Keller abgenommen. Die Montage war übersichtlich und der Warmwasserfühler wurde zum Transport aus der Tauchhülse gezogen und mit der Montage in die Hülse wieder eingeschoben. Kabel wurden augenscheinlich nicht gequetscht.
Der Fehler wurde mehrfach gelöscht, erscheint jedoch unmittelbar zu Beginn des Startprozesses, nachdem das Display aktiv ist.

Lässt sich die Funktion des Fühlers an einer erreichbaren Stelle am Gerät überprüfen?

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 23.03.2018 13:39:25
0
2632491
Wenn das Gerät neu ist, hast du doch Gewährleistung über deinen Händler.
Der soll den Buderus-Kundendienst informieren und dann melden die sich zeitnah bei dir...

Zeit: 23.03.2018 16:50:38
0
2632540
Ja, das werde ich jetzt auch machen, aber ich hatte die Hoffnung, es gibt den entscheidenden Hinweis, dass die Fehlermeldung mit einem Menüpunkt oder einem Gerätecode zum einen überprüft und zum anderen behoben werden kann.
Ich werde berichten, was der Service-Mitarbeiter am Gerät macht.

Verfasser:
echeck
Zeit: 23.03.2018 17:11:44
0
2632545
https://www.heima24.de/shop/images/products/media/ia-buderus-wpt-270-2-a.pdf

Buderus WPT 270-2 Fehlercode: E01

fühlerfehler seite 33

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 23.03.2018 17:37:12
0
2632556
Zitat von Waermepumpenanfaenger Beitrag anzeigen
Ich werde berichten, was der Service-Mitarbeiter am Gerät macht.

Ich gebe mal einen Tipp ab:
1. Er wird bei eingeschaltetem Gerät für mehr als 3 Sekunden die "OK"-Taste drücken.
Dann erlischt die Fehlermeldung. Wenn sie dann beim folgenden Neustart wieder aufleuchtet, wird er
2. die komplette Platine tauschen

Bin auf deinen Bericht gespannt...:-)

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 23.03.2018 22:04:56
0
2632657
Kleiner Tip am Rande. Wer die Musik bestellt muss sie bezahlen. Seit Anfang 2017 gibt es die -3, vor dem Anruf also mal das Baujahr auf dem Typenschild checken. Bei Garantie geht der Werkskundendienst nach dem Baujahr auf dem Typenschild, älter 2 Jahre plus ca 90 Tage Karenz bedeutet zahlen. Wer hat Sie denn zerlegt, der Installateur als Lieferant oder Ihr selbst mit Hilfe eines Nachbarn?

Zeit: 27.03.2018 20:45:37
0
2634139
Vielen Dank für den Tip mit der Typenbezeichnung, aber bevor ich den Kundendienst über den Lieferanten beauftragt habe, hatte ich das überprüft. Und tatsächlich, es ist der Typ WPT 270-3 AS (obwohl noch als Typ -2 bestellt).
Der Transport in den Keller haben wir mit unserem Nachbarn - Sanitär- und Heizungsfachmann i.R seit zwei Jahren - gemacht. Das war aber überhaupt kein Problem. Der Warmwasserfühler war sehr einfach aus der Tauchhülse zu heben und die gesamte Maschinerie war ebenso übersichtlich abzunehmen. Dabei ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Fehler passiert. Ebenso war die anschließende Montage mehr als übersichtlich und einfach. Der Fachmann hat alle Arbeiten überprüft. Ich halte die Vermutung, dass die Platine einen Fehler hat, für wahrscheinlich. Wie gesagt, ich werde berichten, wenn der Buderus-Experte da war.

Verfasser:
Seevetaler
Zeit: 19.04.2018 15:35:33
0
2640588
Zitat von Waermepumpenanfaenger Beitrag anzeigen
Wie gesagt, ich werde berichten, wenn der Buderus-Experte da war.

Wie ist denn jetzt Stand der Dinge?

Zeit: 24.05.2020 21:26:45
1
2966615
Guten Abend zusammen,
auch wenn ich sehr sehr lange zu dem Thema bewusst nichts mehr geschrieben habe, so muss ich das nun jedoch einmal tuen. Der Service-Mitarbeiter kam dann unter widrigen Umständen aus einem Ort nahe der niederländischen Grenze. Der Fehlercode E01 blinkte im Display. Der Mitarbeiter demontierte die Styroporhaube, griff zielsicher unterhalb der Display-Platine an einen kleinen Stecker, drückte diesen fester auf die Platine und schon war alles behoben. Er murmelte noch etwas von 'kommt in letzter Zeit häufiger vor' und ging dann mit dem freundlich gemeinten Hinweis, er werde versuchen, das über die 'Kulanz' zu regeln.
Wenige Tage später dann erhielt ich eine deutlich über 200 Euro liegende Rechnung aus Norddeutschland, wo ich das Gerät online bestellt hatte.
Auf meinen schriftlichen und später dann telefonischen Protest hin hieß es, die Angelegenheit werde überprüft. Eine Mahnung traf ein und ein erneuter telefonischer Protest meinerseits.
Nichts passierte dann und ich hab mich dann auch zurückgehalten. Die Jahre sind vergangen und nun... ein neuer Fehler im Display.
Fehlercode E15!
Nach langer Recherche im Netz und einem scharfen Blick auf das Typenschild weiß ich nun, dass ich eine 'neue WPT 270/3' habe, die baugleich mit der Bosch Compress 5000 DW ist.
Die Änderung gegenüber der WPT 270/2 ist unter anderem die Umwältzpumpe, die nun mit Gleichstrom betrieben wird.
Der Fehlercode verweist eben auf diese Pumpe Xylem (Lowara) (D5 PWM3-38/700T). Die lässt sich mit Bajonettverschlüssen sehr leich ausbauen. Nach gut zwei Jahren Betrieb ordentlich verkalkt. Die Verkalkung mit dem Spezialentkalker des Kaffevollautomaten beseitigt und die Anlage lief ohne Probleme bis vor wenigen Tagen.
Dann wieder der Fehler E15. Blick in die Pumpe; kein Kalk, keine Auffälligkeiten, der Keramikkopf des Lagers in Ordnung. Also wieder in Betrieb genommen, die Anlage fährt die Temparatur zum eingestellten Grenzwert hoch...Fehler E15. Beim Löschen dann ein zweiter, im Handbuch nicht dokumentierter Fehlercode E04. Nach Recherche muss der bestätigt werden, da der Fehlercode darauf hinweist, dass im Kessel unzulässigerweise oben über 70 Grad Wassertemperatur anliegen. Also ein Hinweis, dass die Pumpe irgendwann dann nicht mehr gelaufen ist.
Bei der Sichtung des Gerätes dann ein neuer Fehlercode: E01 !
Und? was soll ich sagen, der Stecker an der Displayplatine hing wieder auf 'halb Acht'. Den Stecker nachgedrückt und siehe da, die Anlage läuft wieder...

Schauen wir mal, wie es weiter geht. Bisher waren wir mit der WPT 270/3 eigentlich zufrieden, jeden Tag mehr als genug warmes Wasser für zwei Personen an insgesamt fünf Zapfstellen, deutlich weniger Stromverbrauch als mit den DHF-Geräten.
P.S. Die neue Opferanode liegt schon im Keller...wenn ich dan Zeit finde und den Stecker werde ich mit Panzerband fixieren.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik