Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
neue Luft WP bivalent zu bestehender Ölheizung
Verfasser:
delta97
Zeit: 13.04.2018 20:08:08
0
2638780
Ausgangslage : MFH Heizlast 30 kW @ -10°C
Ölheizung bestehend: Hoval Ultra Oil 50(33) kW.
Neu : Luft WP - stiebel eltron 15 kW, primär für WW.

Nun soll die Luft WP in der freien Zeit bivalent heizen.
> 10°C AT sollte die Luft WP 100 % WW und 100 % heizen können
< 10°C AT soll die Luft WP 100 % WW und xx % bivalent heizen.

Wie realisiert man ein bivalentes Schema Öl + WP am besten ?
Und hat jemand Erfahrungen ? & Gruss delta97

Hoval Ultra Oil 50 + Stiebel Eltron WPL 24I :
www.hoval.ch/../UltraOil_MultiJet_Prospekt.PDF
www.stiebel-eltron.ch/../luft-wasser-waermepumpen/wpl_19_24_i_ik/wpl_24_i.html

Verfasser:
OldBo
Zeit: 13.04.2018 21:29:46
0
2638807
Welches Heizungssystem ist vorhanden?

Verfasser:
delta97
Zeit: 13.04.2018 21:42:20
0
2638814
Die Ölheizung ist vorhanden und funktioniert perfekt !
Das Ärgernis sind einfach die 13ooo l Öl, die pa verbraten werden...

Also WW wird neu zu 100 % mit WP gemacht -> alles klar. WP läuft 5 h / Tag.
Es bleiben 19 Stunden, wo die WP bivalent heizen kann & Gruss delta97

Verfasser:
KOKON66
Zeit: 13.04.2018 23:50:43
0
2638833
An delta97

Wie realisiert man ein bivalentes Schema Öl + WP am besten ?
Und hat jemand Erfahrungen ? & Gruss delta97


Mein bivalentes Schema und Erfahrungen mit Details in meinem Thread:

Geisha-bivalent-mit-Oel-Brennwert-und-Heizkoerper-im-EFH-1960

Gruss Roly

Verfasser:
delta97
Zeit: 14.04.2018 08:57:44
0
2638862
Verfasser:
delta97
Zeit: 25.04.2018 23:01:35
0
2642320
Also das Ziel ist jetzt bivalent alternativ:
> Hoval Ultra oil 50 kW, läuft nur noch auf Stufe 1 = 33 kW
> Stiebel eltron WPL 24 I neu = 15 kW

Wie das bivalent realisiert wird, steht noch in den Sternen
? Hoval steuert die stiebel eltron
? stiebel eltron steuert die Hoval

Gruss delta97

https://www.heizungsjournal.de/hybridsystem-waermepumpe-plus-alter-brenner_1236

Verfasser:
CCRider
Zeit: 26.04.2018 06:32:36
1
2642334
Hallo Delta

Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Wie das bivalent realisiert wird, steht noch in den Sternen


Habe dies bei mir mittels einer UVR1611 so gelöst:
- Master bleibt der Hoval Regler
- dort habe ich das Brenneranforderungs-Signal über einen, nach Aussentemperatur geführten Umschalter (UVR1611) geführt und dann zur externen Anforderung, welcher für die Raumfernbedienung in meiner Hoval/Daikin Belaria/S600 vorgesehen ist, geführt. Das Signal der UVR lasse ich noch über ein Lastrelais schalten, um die UVR zu schonen.

Wichtig ist, dass zwei Temperaturen, bzw. eine Differenztemperatur fürs Umschalten definiert wird, da sonst beim Bivalenzpunkt bei kleinen Temperaturschwankungen unnötig viele Umschaltungen entstehen.

Bei fallenden Temperaturen geht es bei mir bei +2°C auf den Hoval Multijet und bei +4°C wieder auf die LWWP.

Der Regler kann ein einfacher Differenzschalter und muss keine teure UVR1611 sein. Vom Prinzip genügt ein trivialer Solarregler.

Die Heizkurve am Regler habe ich bei uns so eingestellt, dass der VL knapp oberhalb der Einschaltkurve des Hoval-Reglers liegt. Damit bleibt der Mischer ganz offen und die modulierende LWWP hält die Raumtemperatur konstant.

Übrigens, den UltraOil 50 nur auf Stufe 1 mit 33 kW zu betreiben, halte ich für suboptimal. Dieser Kessel kann ohne grossen Aufwand anlässlich einer Wartung mittels einer kleineren Düse und angepasstem Öldruck zum 35er umgerüstet werden. Die 1. Stufe liefert dann um 21 kW was gut als Zwischenschritt in deine Hybriedanlage passen dürfte.

Grüsse aus dem Rüebliland, CCRider

Verfasser:
delta97
Zeit: 26.04.2018 21:19:46
0
2642547
Also besten Dank aus bern.ch/
Zum Rübliland = www.aargauerzeitung.ch/..nuetzliche-fakten-ueber-den-aargau

Und die KombiNation daraus... ;-)
www.nzz.ch/gesellschaft/das-grosi-hat-einen-dickschaedel


und das beste kommt dann zuletzt : Der Umbau von UltraOil 50 auf 35er. Wenn das machbar ist, ergibt das eine 3stufige Heizung 15 kW WP, 22 + 35 kW Öl. Besser geht nicht, aber zuerst kommt jetzt die WP an die Reihe

www.hoval.ch/../UltraOil_MultiJet_Prospekt.PDF

Verfasser:
delta97
Zeit: 26.04.2018 21:21:24
0
2642550
Super CCRider Beitrag ! Also hier ein Lösungsansatz:
> Hoval Ultra Oil bleibt im Prinzip wie heute
> in den VL kommt ein 400 l H2o Speicher, quasi ein Durchlauferhitzer
Oberhalb des Bivalenzpunktes :
> Wirkt die Stiebel Eltron auf den H2o Speicher, Prinzip Boilerladung
> Öl Brenner wird gesperrt & Mischer ist 100 % zu

Unterhalb des Bivalenzpunktes :
> Ölheizung wie bisher, die 400 l stören nicht
> die Stiebel Eltron ist aus dem Spiel, Ventil zu

Steuerung : eine zusätzliche 3te separate Steuerung

Vorteile :
> Luft WP wirkt besser im Vorlauf als im Rücklauf der Ölheizung
> kann später erweitert werden, dh Öl + WP parallel ist möglich
> bestehende & funktionierende Ölheizung bleibt unverändert

Gruss delta97

Verfasser:
delta97
Zeit: 27.04.2018 18:13:03
0
2642735
Also stellt sich die Frage: Gibt es einen Standard / Allround Regler für:

> bivalente Steuerung von 2 Wärme Erzeugern
> Bivalenzpunkt und Hysterese müssten konfigurierbar sein
> der Öl Brenner müsste gesperrt / freigegeben werden können
> dito für Stiebel Eltron WPL 24I

Gruss delta97


PS: also die Idee wäre, leicht angepasst :

> Hoval Ultra Oil bleibt im Prinzip wie heute
> in den RL kommt ein 200 l H2o Speicher, quasi ein Durchlauferhitzer

Oberhalb des Bivalenzpunktes :
> Wirkt die Stiebel Eltron auf den H2o Speicher, Prinzip DLE
> Öl Brenner wird gesperrt & Mischer ist 100 % zu

Unterhalb des Bivalenzpunktes :
> Ölheizung wie bisher, die 200 l stören nicht
> die Stiebel Eltron ist aus dem Spiel, Ventil zu

Vorteile :
> DLE im Rücklauf ist besser, WP und Öl könnten später parallel laufen
> bestehende & funktionierende Ölheizung bleibt unverändert

Steuerung : steht noch in den Sternen

Verfasser:
delta97
Zeit: 29.06.2018 21:22:23
0
2658340
Das bivalente Ziel zwecks Heizung ist klar:
> Hoval Ultra Oil 50 kW = Wärme Erzeuger 1
> Stiebel Eltron Luft WPL 24i 15 kW = Wärme Erzeuger 2

Die WPL 24i läuft pro Tag 5h für Warmwasser, WP Prio1
Bleiben noch 19 h pro Tag zum Heizen.

geplante Steuerung:
Die Stiebel Eltron Steuerung wird Master Steuerung. Dh sie steuert WW plus WE1 und WE2. Oberhalb des Bivalenzpunktes : WW plus heizen nur mit WPL 24i. Ohne Mischer. Unterhalb des Bivalenzpunktes Öl und oder WP. Mit Mischer. Voraussichtlich gibt es unten einen WP Abschaltpunkt, das wäre dann bivalent teilparallel.

Die ältere Hoval Steuerung würde dann bei Freigabe den Kessel nach AT heizen. Vorteil dieser Lösung: Im Bereich +8..+20 °C wäre dann die WP einzige Heizquelle - ohne Mischer. Gruss delta97
www.bdh-koeln.de/.._Bivalente_Waermepumpensysteme.pdf

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 30.06.2018 07:56:28
1
2658372
Mal naiv vom Laien gefragt ... warum machst das nicht einfach mit den vorhandenen Regelungen des Ölers und der Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Habe bei mir simpel den Vor- und Rücklauf des Hausheizkreises an der modulierenden Wärmepumpe angebunden - im Vorlauf des Hausheizkreises zwei T-Stücke und eine Rückschlagklappe integriert ...



Master ist die Wärmepumpe.
Die schiebt mit ihrer integrierten Hocheffizienzumwälzpumpe das Hausheizkreiswasser kontinuierlich mit rund 1000 Liter durchs System und leistet den thermischen Energieeintrag so wie es ihr außentemperaturgeführter Regler befiehlt.
Slave ist die Fernwärmeübergabestation.
Derer außentemperaturgeführtem Regler wird der thermische Energieeintrag ab dem Bivalenzpunkt von +6°C freigegeben. Bei Anforderung schaltet sich die Wilo-Pumpe ein und lässt das Hausheizkreiswasser über den Plattenwärmetauscher strömen.

Beide Regelungen sind untereinander blind - zumindest elektronisch sind die nicht miteinander verbunden. Funzt aber trotzdem perfekt nach diesen "Heizkurven":



😉

Verfasser:
pinot
Zeit: 30.06.2018 08:10:22
0
2658375
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Mal naiv vom Laien gefragt ... warum machst das nicht einfach mit den vorhandenen Regelungen des Ölers und der Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Habe bei mir simpel den Vor- und Rücklauf des Hausheizkreises an der modulierenden Wärmepumpe angebunden - im Vorlauf des Hausheizkreises zwei[...]


Und funzt am Besten, wenn die Wärmepumpe vor dem Verbrenner sitzt.

Verfasser:
delta97
Zeit: 30.06.2018 20:40:00
0
2658495
Die gewählte Lösung ist die Standard Stiebel Eltron Lösung. Es gibt sicher andere, evtl auch bessere, aber Standard gewinnt. Die Firmen müssen im Störungsfall 7x24h supporten...

Die vorhandene Hoval Steuerung ist nicht die aktuelle Toptronic. Die Begeisterung von Hoval ein Fremdprodukt in eine antike Steuerung einzubinden hält sich in Grenzen.

Entscheidend ist, dass oberhalb des Bivalenzpunktes die WP modulierend gefahren wird, ohne Mischer. In diesem Bereich ist die Ölheizung wenig effizient.

Ein zentrales Problem sind die (fehlenden) Dokumentationen.
Von wegen Steuereingängen etc. Gruss delta97

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik