Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Grabenkollektor mit Wärmepumpe bereitet Probleme, Quellentemperatur fällt im Minutentakt.
Verfasser:
Örnie
Zeit: 08.05.2018 15:09:56
0
2645218
Hallo zusammen,

ich habe den folgenden Kollektor selber verlegt und eingebaut. Er ist auf ca. 10kw ausgelegt mit 3 Kreisen.

Kollektor

Dazu habe ich jetzt eine Tecalor TTC10 Wärmepumpe eingebaut bekommen von einem "Fachbetrieb".

Hier zwei Fotos von der Installation:

Links: Links von der WP

Rechts: Rechts von der WP

Die Sole wurde mit ca. 405 Liter Wasser und 110 KG Frostschutz befüllt, leider haben die 3 Kreise nicht alle das komplett gleiche Mischungsverhältniss.

Naiverweise habe ich den Heizi auch gleich das Estrichaufheizprogramm starten lassen, war wohl keine gute Idee. Dort ging es von 25-40 Grad hoch in 3K Abständen.

Nachdem ich wieder ein bisschen im Forum gelesen habe, denke ich das hier etwas nicht stimmt. Wenn ich mir die Quellentempetratur anzeigen lasse dann fällt die bei Betrieb der Wärmepumpe in wenigen Minuten von ca 19 Grad auf 2-4 Grad. Und wir haben ja noch keinen richtigen Winter würde ich sagen...

WP-ISG

WIe kann ich mich an das Thema herantasten? Der Heizi hat versichert das er das alles schonmal eingebaut hat aber jetzt denke ich das das nicht stimmt. Ich bekomme einfach keine gescheiten Infos von ihm. Das nächste Mal würde er den Kundenbetreuer von Stiebel mitbringen, doch ich habe Angst davor das die das auf den selbstgebauten Kollektor schieben.

Ich habe versucht über das Forum ein bisschen schlauer zu werden, tue mich aber schwer dabei.
Laut Forum könnte der Volumenstrom eine Rolle spielen, alle drei Kreise sind ganz offen. Weiterhin ist mir nicht klar wie und wo ich die Informationen herbekomme um die Spreizung zu sehen und einzustellen und ob das eine Rolle spielt.

Kann mir jemand helfen?

Verfasser:
Reggae
Zeit: 08.05.2018 15:24:07
1
2645223
Schau mal einzeln nach ob die alle 3 Durchsatz haben.
Um das erst mal auszuschließen.

Gruß Reggae

Verfasser:
mdonau
Zeit: 08.05.2018 15:32:13
2
2645226
Schlichtes anfassen dürfte schon klarheit bringen ob 2-4° anliegen:
1. Durchfluss
2. Temperatur
feststellen

Nach dem Estrichprogramm hat die Anlage und der Graben einen einmaligen
Stresstest abgeschlossen, da wird mal eben die Energie einer halben bis ganzen
Heizperiode in wenigen Tagen abgerufen.
Da kann es schon mal Kalt werden.

Verfasser:
feanorx
Zeit: 08.05.2018 15:42:19
3
2645231
nee 19°C kann die Sole im Erdreich nicht haben. Die 19°C sind in deinem Heizungsraum.



2-4°C könnte am Estrichprogramm liegen, normal wären ca.8°C +-2k je nach Tiefe und region . 3 Kreise sind auch eher für 8kw für 10kw gerade so.
Evtl noch ein bischen Luft drin aber schon relativ normale Temps.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 08.05.2018 15:59:07
1
2645233
plus 2-4° soleeingang sind bei der estrichausheizung eigentlich gut..

das ist ja die absolute maximalbelastung die diese anlage jemals erleben wird..
insofern alles im grünen bereich..

Verfasser:
gnika7
Zeit: 08.05.2018 16:36:29
1
2645240
Hi,
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
Naiverweise habe ich den Heizi auch gleich das Estrichaufheizprogramm starten lassen, war wohl keine gute Idee. Dort ging es von 25-40 Grad hoch in 3K Abständen.

Nachdem ich wieder ein bisschen im Forum gelesen habe, denke ich das hier etwas nicht stimmt. Wenn ich mir die Quellentempetratur anzeigen lasse dann fällt die bei Betrieb der Wärmepumpe in wenigen Minuten von ca 19 Grad auf 2-4 Grad. Und wir haben ja noch keinen richtigen Winter würde ich sagen...[...]

Ich denke auch, dass du nicht wirklich ein Problem hast.
Bedenke, beim lehmigen Sand hast du eine relativ niedrige Wärmeleitfähigkeit. Wenn du jetzt beim Estrichausheizen große Wärmemengen in der direkten Rohrumgebung entziehst muss der Temperaturgradient aufgrund der niedrigen Wärmeleitfähigkeit auch groß sein, damit die Wärme schnell genug aus der Umgebung nachfliessen kann.
Stell dir das mal so vor, die transportierte Wärmemenge ist direkt proportionale zum Produkt aus "Wärmedichte" und der "Wärmegeschwindigkeit". Die "Wärmedichte" ist durch die niedrige Wärmeleitfähigkeit fest vorgegeben. Die "Geschwindigkeit" wird durch den Gradienten eingestellt. Das heißt, bei großen Wärmemengen, wie beim Estrichausheizen, brauchst du große "Geschwindigkeiten"/Gradienten.
Nach Abschalten der WP baut sich der Gradient dann ab. Im Normalbetrieb wirst du nicht so große Entzugsleistungen haben. Das heißt, der Temperaturgradient wird kleiner sein.

Grüße
Nika

Verfasser:
crink
Zeit: 08.05.2018 18:43:32
1
2645272
Hi,

Stiebel = Tecalor, also wird nur eine Soletemperatur angezeigt. Und das ist wahrscheinlich die Ausgangstemp. Alles im grünen Beteich.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
FranksBude
Zeit: 08.05.2018 21:28:40
1
2645312
Jo, ist der Soleausgang.

Verfasser:
Örnie
Zeit: 09.05.2018 08:49:46
0
2645371
Vielen Dank für die Antworten bis hierhin,

ich hatte arge Bauchschmerzen, weil es jetzt keine Theorie mehr ist sondern hier alles steht und auch funktionieren muss.

Zu euren Antworten habe ich nun ein paar Fragen:

@Reggae
Du fragst ob alle drei Kreise Durchsatz haben. Oben auf dem Soleverteiler sind jeweils eine Stellschraube, die sind alle ganz aufgedreht. Kann ich den Durchsatz auch noch anders messen?

@fearnox
Ich habe den Graben mit dem Trenchplanner auf ca. 12kw ausgelegt und die bodenbeschaffenheit eine Stufe schlechter angenommen. Abe du hast es Recht, es bleiben drei Kreise.

@Nika
Danke für deine ausführliche Erklärung dazu, mir fehlen diese Zusammenhänge noch. Da muss ich noch ein Gefühl für entwickeln.

@alle
Wie kann ich prüfen ob und was meinen Quelle und die Wärmepumpe liefert. Gibt es da Werte aus der WP die ich analysieren kann um evtl. Probleme mit dem Volumenstrom, Durchsatz oder sonstiges zu ermitteln?

In der nächsten Woche wird der Heizi mit einem Stiebeltechniker vorbeischauen weil ich weder eine Einweisung noch sonstige Infos bis jetzt bekommen habe.
Dementsprechend habe ich auch noch nichts bezahlt.
Ich habe viel im Forum gelesen und weiss das noch eine Menge schief laufen kann. Ich bin mir nur nicht sicher wie ich das jetzt angehen kann um dem Stiebelaner möglichst viel Wissen und vielleicht Einstellungen abzugreifen.

Danke!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 09.05.2018 09:23:39
1
2645377
Spart sich STIEBEL immer noch nen simplen Temperaturfühler für den Soleeingang?
Muss man da nach wie vor noch mit externen Thermometer rumfummeln, um die Spreizung im Solekreis einzustellen?

Ansonsten kann man nur hoffen, das Verdichter und Kältekreis bei diesem Hersteller künftig keine Probleme machen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 09.05.2018 09:36:57
1
2645382
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
@alle
Wie kann ich prüfen ob und was meinen Quelle und die Wärmepumpe liefert. Gibt es da Werte aus der WP die ich analysieren kann um evtl. Probleme mit dem Volumenstrom, Durchsatz oder sonstiges zu ermitteln?



ganz einfach:

Anfassen.... Den Ausgang in den Garten : alle 3 gleich kalt
Den Eingang vom Garten... alle 3 leicht kühl.... einer warm --> kein Durchsatz

Bei aktueller Luftfeuchtigkeit reicht auch alles offen lassen und schauen was die Kondensfeuchte sagt. Alles schön gleichmäßig



Ansonsten schiebst du viel zu viel Panik.... Du holst enorm Energie aus dem Boden ( eine WP arbeitet bei den Temperaturen auch mit höherer Leistung )und der Sommer steht vor der Tür.... alles wird sich erholen....

Wenn dann deine WP auch noch "nur die Soleausgangs" Temperatur anzeigt schiebst du doppelt so viel Panik....

Die sinkt natürlich immer sofort denn der Ausgang ist Eingang-Spreizung....

Habt ihr die Spreizung auf 5-7K gestellt ist der Soleausgang 1Min nach Anlauf 5-7K Kälter...

Ist wie eine Spritverbrauchsanzeige/Tankanzeige.... Sobald du im Auto fährst zeigt dir der Bordcomputer 8L/100km.... Das heißt aber nicht das 8L sofort weg sind... sondern nur "die Kiste läuft"....

Genauso der Soleausgang.... sobald die Maschine Wärmeentzieht ist es 5-7K kälter... mit dem Eingang hat das nichts zu tun...

Verfasser:
crink
Zeit: 09.05.2018 11:32:52
1
2645403
Moin,

wie Peter sagt: Keine Panik. Sieht alles gut aus. Mit +2 Grad am kalten und wahrscheinlich +6 Grad am warmen Ende beobachtest Du exakt die Soletemperaturen, die auch bei anderen Kollektoren gemessen werden.

Wie lange ist der Kollektor schon im Einsatz? An welchem Datum wurde mit welcher Vorlauftemperatur der Estrich ausgeheizt? Wieviele Betriebsstunden des Kompressors sind bisher zusammengekommen?

Wenn Du genau wissen willst ob die drei Solekreise gleich viel liefern, dann nimm ein Infrarotthermometer und miss mindestens 10 cm von den Soleverteilern entfernt jeweils die kalten und die warmen Enden (ohne Dämmung natürlich) und vergleiche.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
dyarne
Zeit: 09.05.2018 12:24:27
0
2645424
wie die kollegen sagen...
du vergleichst gerade deine raumtemperaturen mit der soletemperatur unter last ... ;-)

wenn du die länglichen kappen am warmen verteiler (eingang) abziehst kannst du den durchfluß der einzelnen kreise ablesen. ist hoffentlich bei der INB gemacht worden.

allerdings muß die wp dazu laufen. bei deinen geposteten bildern war das nicht der fall.

stillstand der wp sagt gar nix aus - außer raumtemperaturen in der wp ... ;-)

Verfasser:
Örnie
Zeit: 13.05.2018 19:33:07
0
2646337
Danke für die Antworten,

Dyarne... Die länglichen Kappen( Durchflussmesser nheme ich an) auf dem Soleverteiler sind aber die kalte Seite und nicht wo es warm reinkommen sollte laut der Planung!?!

Im Moment ist die WP nur im Bereitschaftsbetrieb, der Heizi hat sich bis jetzt nicht mehr gemeldet. Soll ich die WP mal auf bestimmte Werte stellen um einen Benchmark durchzuführen oder soll ich warten bis der Heizi irgendwann mal aufschlägt? Infrarotthermometer habe ich mir schonmal besorgt.

Entspannten Sonntagabend

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 13.05.2018 20:29:51
0
2646350
Wo die Durchflussmesser sind ist herzlich egal Hauptsache sie zeigen identische Werte


Oder

Du mißt die Temperaturen der Leitungen. Aktuell zb während eines Warmwassertaktes

Hast du denn mal geschaut welche Temperatur nun gemessen und angezeigt wird. Eingang oder Ausgang?

Verfasser:
dyarne
Zeit: 13.05.2018 20:43:36
1
2646352
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
Die länglichen Kappen( Durchflussmesser nheme ich an) auf dem Soleverteiler sind aber die kalte Seite und nicht wo es warm reinkommen sollte laut der Planung!?!
wenn das so ist dann hast du ein problem...



Verfasser:
Örnie
Zeit: 14.05.2018 08:14:56
0
2646411
Jop, der Soleverteiler mit den Durchflussmessröhrchen ist auf der Kalten Seite.
Klasse. Also Sole raus und Verteiler umbauen nehme ich an? Dann muss ich jetzt erstmal schauen ob die generell die warme und kalte Seite vertauscht haben, in dem Fall müsste auch das gedreht werden. Das kann ja ein Tanz werden.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 14.05.2018 19:52:39
1
2646634
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
Jop, der Soleverteiler mit den Durchflussmessröhrchen ist auf der Kalten Seite.
Klasse. Also Sole raus und Verteiler umbauen nehme ich an? Dann muss ich jetzt erstmal schauen ob die generell die warme und kalte Seite vertauscht haben, in dem Fall müsste auch das gedreht werden. Das kann ja[...]

man braucht aber nicht die kompletten Verteiler durchtauschen, die Durchflussmesser und die durchflussregler vom anderen Verteiler lassen sich einfach rausdrehen und umtauschen, habe ich bei mir auch schon gemacht, ist in 5 minuten erledigt.

Verfasser:
Örnie
Zeit: 14.05.2018 19:57:59
0
2646636
Danke Kevin,

aber die müssen halt schon entsprechend der Grabenauslegung das kalte und warme Ende an der Wärmepumpe richtig anschließen. Und diese Installation ist glaube ich schon ein wenig Aufwand. Ich denke nicht schwierig, muss aber gemacht werden.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 14.05.2018 20:01:55
1
2646637
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
aber die müssen halt schon entsprechend der Grabenauslegung das kalte und warme Ende an der Wärmepumpe richtig anschließen.[...]

Das muss natürlich auch richtig gemacht werden und wird wohl der größere Aufwand ;-)

Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik