Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Abwasserpumpe für kleines Rohr
Verfasser:
Kastenfrosch
Zeit: 18.06.2018 19:49:08
0
2655660
Guten Tag,

Ich bin derzeit dabei, einen Wasseranschluss in einen etwas abgelegenen Raum zu legen, welcher als Fotolabor genutzt werden soll. Die dort anfallenden Abwassermengen werden nicht sonderlich groß sein (und teilweise, da Fotochemie, ohnehin gesammelt und über den Wertstoffhof entsorgt). Insofern sollte ein Fass, das hin und wieder geleert wird, ausreichen. Dennoch möchte ich die Möglichkeit in Betracht ziehen, das Abwasser durch die Zwischendecke ins Bad abzuleiten. Auf gleichem Weg gelangt das Zuwasser über Alu-Verbundrohre mit einem Durchmesser von 16 mm in den Raum.

Hierfür wäre natürlich eine Pumpe vonnöten. Die Decke ist 3 Meter hoch, die gesamte Strecke zum Abfluss beträgt rund 10 Meter. Ist es denkbar, das Abwasser ebenfalls über ein Verbundrohr, oder ein Rohr mit ähnlich kleinem Querschnitt (sagen wir maximal 25 mm) abzuleiten, und was wären geeignete Pumpen dafür?

Der Grund für das kleine Rohr ist zum einen, dass ich das Stück bis zur Zwischendecke (wie bereits die Zuleitungen) gern unter Putz verlegen möchte. Da es sich bei dieser um eine tragende Wand handelt möchte ich keine unnötig großen Schlitze einbringen. Zum anderen wird es in der Zwischendecke an einzelnen Stellen recht eng, so dass auch dort größer dimensionierte Rohre problematisch wären.

Dank & Gruß
Ulrike

Verfasser:
arnc
Zeit: 18.06.2018 20:17:04
0
2655671
in der Art oder für Schmutzwaser ???

Nur Überlegung zu der Leitungsverlegung..........

Verfasser:
Kommunalhausmeister
Zeit: 18.06.2018 20:59:25
0
2655692
Wenig Wasser im Fotolabor? Ich weiß nicht, wie das in heutigen Prozessen aussieht, ich bin für die Weiterbearbeitung ganz auf Dienstleister umgestiegen, aber zu meiner Zeit im Labor war das eine Menge Wasser für die jeweilige Wässerung von Filmen und Prints.

Verfasser:
Kastenfrosch
Zeit: 19.06.2018 13:50:16
0
2655865
@arnc: Danke, an eine Garten-/Fasspumpe hatte ich noch nicht gedacht. Das sollte funktionieren, und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass es nicht sonderlich teuer ist. Auch kann ich so das Fass kleiner halten, als ich es bei der Nur-Fass-Variante getan hätte.

Den Übergang vom Pumpenschlauch zum Abflussrohr (hier wäre meine Wahl ein 20 mm starkes Alu-Verbundrohr) würde ich mit einer Wandscheibe (20 mm auf 3/4 Zoll) realisieren. Hierdurch würde natürlich der Querschnitt reduziert. Ob das für die Pumpe nachteilig ist?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 19.06.2018 15:16:45
0
2655892
Installier doch einfach ein Ausgussbecken und darunter einen Sanibroy (Kleinhebeanlage) für fäkalienfreies Abwasser.

Gibt es von etlichen Herstellern und auch als noname bei den großen Onlinehändlern. Abwasser in DN25 zu führen ist damit üblich und normgerecht.

Abwasserleitung aus korrosionsfestem Material verbauen.

Billiglösung

Verfasser:
Kastenfrosch
Zeit: 19.06.2018 17:46:38
0
2655940
Danke. Diese Hebeanlagen habe ich mir angesehen, allerdings erschienen sie mir entweder zu windig oder zu teuer. Unabhängig von der Art der Pumpe bliebe auch hier die Frage, ob die Verkleinerung des Querschnitts am Übergang in die Wand ein Problem darstellt.
(Für ein Ausgussbecken habe ich keinen Platz und auch keine Verwendung. Das Abwasser geht direkt von der Laborspüle zum Fass/zur Pumpe.)

Verfasser:
Solarchris
Zeit: 19.06.2018 22:07:32
0
2656015
Zu Windig und zu teuer. Wasch mich! Aber mach mich nicht nass !!! Zum kotzen Herr Frosch....

Ich kann diese Schei... auch bald nicht mehr lesen!

Verfasser:
Kastenfrosch
Zeit: 20.06.2018 15:12:48
2
2656151
Wo ist das Problem? Die Markenhersteller verlangen für ihre Hebeanlagen (zumindest die, die ich bisher gesehen habe) mehr, als ich in dieses Projekt investieren möchte. Die No-Name-Angebote machen mir keinen soliden Eindruck. Das Geld scheint mir besser in eine Fasspumpe investiert, zumal man die im Bedarfsfall auch anderweitig einsetzen kann.

Frau Frosch, übrigens.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 22.06.2018 21:08:44
0
2656672
Na dann schließ die Hebeanlage doch an die Laborspüle an?
Was dieses Gekasper mit der Fasspumpe soll verstehe ich nicht. Warum soll eine noname Fasspumpe wertiger sein als eine noname Hebeanlage für Grauwasser?

Bei so "kleiner" Belastung kommen die sowieso nicht an ihre Leistungsgrenzen. Am ehesten sterben Gummiteile an jedwener Ausführung aufgrund der Chemiekalienbelastung.

Aktuelle Forenbeiträge
geissenpeter schrieb: meine Haustür wurde mit dem Vorgängerprodukt davon behandelt und hat selbst nach 20 Jahren nur die Macken, die wir selber reingemacht haben. Die restliche Oberfläche ist noch richtig klasse. Lediglich...
donnermeister schrieb: Oben kann man eine lange Tauchhülse, mitte und unten nur die kurzen einbauen. Die Tauchhülsen gibt es gleich bei SHWT zu kaufen. Als neuen Wasserfilter baue ich mir gerade einen BWT Bolero RF ein. Denn,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik