Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kessel heizt im Sommerbetrieb ohne Trinkwasserwärmung
Verfasser:
CodeTwister
Zeit: 06.08.2018 19:05:24
0
2667556
Mir ist gerade aufgefallen, dass der Kessel im gemieteten Haus auf TMax hochfährt, ohne dass Trinkwasser erwärmt wird. Das passiert wohl alle paar Stunden.

Es handelt sich hier um eine Viessmann Trimatik Steuerung + Vitola biferral Kessel.

Die Heizung befindet sich im Trinkwassermodus, also kein Heizbetrieb.
Schornsteinfegertaste ist auch nicht aktiviert (der Kessel heizt auch nicht ständig hoch, sondern in Abständen von mehreren Stunden 1x).

Als der Brenner anging, habe ich auf die Steuerung geschaut:
- Rote Lampe für Trinkwasserladung war aus.
- Kesseltemperatur bereits bei > 70°
- Temperatur des Speichers war gleich der unteren Regeltemperatur, nicht kleiner.

Habe dann lange gewartet, aber die Ladepumpe wurde nicht eingeschaltet.
Nach einer Weile (10-15 min?) habe ich den Regler für die Trinkwassertemperatur eine Stufe (=2°) hochgedreht ... einige Sekunden später ging die Pumpe an und der Speicher wurde brav geladen. Korrekterweise ohne den Kessel wieder hochzuheizen.

Mir scheint, dass der Kessel nicht zur Trinkwasserladung hochheizt, denn sonst hätte die Ladepumpe ja direkt aktiviert werden müssen. Auch wird niht so viel Warmwasser entnommen.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein kann?

Ich werde den Vorgang mal weiter beobachten.

Gruß,
Oliver

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 06.08.2018 19:19:16
0
2667560
In dem Fall
Den Schornsteinfegerschalter prüfen.....der " hängt" manchmal.
Ansonsten den Betriebsartenschalter mehrfach hin und her schalten... Wäre auch ne Möglichkeit.
Gruß kd-gast

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 06.08.2018 19:26:05
1
2667562
Oder Aussenfühler defekt oder Verbindung unterbrochen.

Verfasser:
CodeTwister
Zeit: 06.08.2018 20:08:53
0
2667574
Wow, Ihr seid ja schnell hier!

Schornischalter getestet, geht (bei Einschalten reagiert die Heizung mit einem leicht hörbaren Surren, beim Ausschalten geht es weg, wiederholbar - also tut der Schalter)

Aussentemperatur wird korrekt angezeigt.

Solltemperaturen habe ich im "T-Programm" mit "?" abgefragt, sind (ausser Speicher natürlich) zwischen 3° und 5° was für Frostschutz plausibel erscheint. Auch der Speichersollwert entspricht dem Drehknopf (also ist der auch nicht defekt).

Fachmann war zur Wartung vor ca. zwei Wochen da, soweit keine Auffälligkeiten.

Dass ohne Laden der Kessel geheizt wird, ist mir aber erst jetzt aufgefallen.
Ich werde versuchen das nochmal abzupassen und dann die Temperaturen vergleichen.

Vielen Dank für die Vorschläge soweit!

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 06.08.2018 20:36:00
0
2667583
Evtl. Kesselschutztemperatur erreicht ?
Sockeltemperatur Einstellung prüfen ..
Öl oder Gas?

Den bifi rn ,den ich habe,fahre ich ohne kesselschutz.....

Gruß kd-gast

Verfasser:
woodi
Zeit: 06.08.2018 22:35:32
0
2667606
Ist der richtige Kesselcodierstecker drin?

Müsste ein CB sein, wenn ich mich nicht irre.

Verfasser:
CodeTwister
Zeit: 10.08.2018 21:27:42
0
2668822
Ich war die Woche unterwegs und erst jetzt wieder am Kessel. Und habe ihn nun erwischt:

Der fängt bei 73°C Kesseltemperatur an Feuer zu machen !!! Und zwar bei geladenem Speicher und ohne die rote LED einzuschalten.

Ich habe dann den Maximaltemperaturregler (neben der Schornitaste) runtergedreht bis er den Brenner abschaltet.

Dann habe ich das Programm auf "aus" gestellt (Programmwahltaster ganz links) - und die Maximaltemperatur wieder hoch. Prompt will er wieder heizen.

Heizungssteuerung aus, eine Weile gewartet - wieder an. Weiter auf "aus" - will immer noch heizen.

Cb ist gesteckt. Der Affengriff aus dem Handbuch Zeigt auch Cb im Display.
(Genauer Cb:10)

Was kann denn dazu führen, dass die Steuerung den Kessel nicht abkühlen lassen kann? Da muss doch etwas grundlegend schief laufen.

Ist übrigens Öl.

Gruß,
Oliver

Verfasser:
CodeTwister
Zeit: 10.08.2018 21:49:50
0
2668828
Der Programmwahlschalter lässt sich auf den Relaistestmodus schalten, also geht er zumindest.

(Die Max. Temperaturregelung ist natürlich neben dem TüV schalter, nicht neben der Schornitaste)

Aussentemperatur zeigt 22°, keine Fehlermeldungen.

Habe keine Möglichkeit gefunden, wo die Sockeltemperatur (die Cb ja nicht haben sollte?) abgefragt oder eingestellt werden kann.

Schornitaste habe ich erneut geprüft, sie geht (Pumpen schalten sich an wenn sie an ist, das war das surren)

Übrigens bleiben die Pumpen bei den Heizeskapaden der Steuerung aus.

Wenn es noch Ideen gibt immer her damit.
Langsam habe ich die Steuerung in Verdacht.

Gruß,
Oliver

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 11.08.2018 05:03:42
2
2668854
Hört sich schon fast so an, als würde das Relais zur Brenneranforderung kleben.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 11.08.2018 12:51:39
0
2668915
Das lässt sich ja einfach
Verifizieren. .
Gruß kd-gast

Verfasser:
CodeTwister
Zeit: 11.08.2018 13:50:53
0
2668929
Super! Brennerrelais klingt sehr plausibel. Danke. Ich bin mir fast sicher Ihr habt das Problem gefunden.

Wirklich verifizieren ohne die Kiste gleich zu öffnen scheint aber nicht so einfach zu sein, oder mit fehlen Infos zum Testmodus:

Im Relaistestmodus "T" kann ich über einen Wahlschalter ein bestimmtes Relais wählen, was dann auch hörbar schaltet.
In jedem Fall blinkt dann die rote LED/Lampe, ich höre jedes Relais genau einmal schalten.
Obs klappt sehe ich in der Regel nur wenn auch angeht was ich schalte (wie z.B. Heizkreispumpe).

Beim Brennerrelais höre ich auch etwas klicken, wenn auch leiser.
Nur: Der Brenner geht dann natürlich nicht an. Vermutlich einfach, weil er über die Kesseltemperatur noch gesperrt wird. Wäre ja genau das, was den Brenner auch im Falle des 'klebenden' Relais abschaltet.

Das leise Klicken alleine überzeugt mich noch nicht. Kann ich über den Testmodus so überhaupt sehen, ob das Relais geht, oder muss man dazu das Relais auf der Platine Prüfen?

Das sonst recht gute Servicehandbuch ist hier leider nicht sehr ausführlich.


Gruß,
Oliver

PS: ich habe auch mal alle Codierwerte geprüft - auch da alles so wie es sein soll.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 11.08.2018 19:13:09
0
2668997
Ganz einfach...
Erstmal die Wärme im Kessel abführen.
Dann den Test nochmal durchführen...
Dabei den Brennerstecker vorher abziehen....

Aktuelle Forenbeiträge
Mike_Do schrieb: in deinen tarifvergleichen berücksichtigst du den PV-Eigenverbrauch immer noch nicht. der tatsächliche strombedarf sollte durch die PV und den Akku zumindest halbiert werden können. bei mir mit viel kleinerer...
lukashen schrieb: Bei der Stratos Pico 3 Sekunden das rote Drehrad drücken, dann drehen, bis das Mondsymbol blinkt. Einmal das rote Rad drücken, dann per drehen auf off stellen und mit einem druck am roten Rad bestätigen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik