Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Abgasweg blockiert - Zu wenig Zug im Kamin, evt Dämmung?
Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 07.08.2018 20:40:41
0
2667843
Hallo,

bei uns im Haus hängen an einem Kamin drei Heizwert-Gasthermen.
Problem ist, dass die Gastherme im Keller auch für Warmwasser zuständig ist und da aber bei aktueller Witterung abends gerne auf Störung geht "Abgasweg blockiert"

Mir wurde maldazu gesagt, dass dies nicht weiter schlimm wäre und es eben mal vorkommt, wenn der Kamin bei so heißem Wetter nicht genug Zug hat.

Langsam wird das ganze aber nervig, da man momentan nicht mehr abends warm duschen kann. Morgens ist das kein Problem.

Aufbau wie folgt:

Schornstein geht ca 2m aus dem Dach raus (Anbau und entsprechendes Dachfenster sonst zu niedrig), Höhen jeweils inklusive Zwischendecke
OG2 - Höhe 2,5m - Therme nur für Heizung, 6,7KW
OG1 - Höche 3,3m - Therme nur für Heizung, 10 KW
EG - Höhe 3,4m
Keller - Höhe 2m - There für EG-Wohnung welche Heizung und Warmwasser ohne Speicher bereitstellt, Leistung 24kw. Die There hängt auch im Gegensatz zu den anderen nicht direkt am Kamin sondern hat ein ca 1,2m langes Rohr bis zum Kamin.

Abgasklappen wurden bei allen Geräten verbaut.

Kann man den Zug irgendwie verbessern, z.B. durch Dämmung des Rohrs im Keller oder irgendwelche anderen Möglichkeiten?

https://picload.org/view/dloolwiw/img_070818_201231.jpg.html
https://picload.org/view/dloolwpr/img_070818_201419.jpg.html




Verfasser:
kd-gast
Zeit: 07.08.2018 21:20:09
1
2667858
Was sagt die Wartungsfirma dazu?
Mein Vorschlag
Abgasklappe entfernen und Abgasrohre mit mehr Steigung verlegen,evtl. Die Dimension vergrößern,sofern es vom Schornstein her geht..
Dämmung des Rohres kann man versuchen...

Vielleicht hat die Abgasklappe ( thermisch) auch einen weg? Würde das schon Mal geprüft?
Gruß kd-gast

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.08.2018 21:26:44
3
2667859
Als erstes schnellstes und billigstes würde ich mal die Abgasklappe im Keller ausbauen und so probieren

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 07.08.2018 21:39:20
0
2667860
Hi,

danke für die Antworten.
Die Therme im Keller ist fast neu, BJ 2016 (vorher war nur Heizung und dazu auch im EG installiert).
Die Abgasklappen wurden vom Schornsteinfeger gefordert / gewünscht, da ansonsten es im zweiten Obergeschoss Probleme gab.

Ich werde das aber mal klären zwecks Ausbau der Klappe.

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 07.08.2018 21:39:56
0
2667861
Ist da überhaupt die richtige drin? Sollte eine GWR sein und keine HKS wie bei den anderen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.08.2018 21:43:31
0
2667863
Wie groß ist denn der Schornsteinquerschnitt ?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 07.08.2018 21:47:29
0
2667867
Danke, ich schaue mal ob ich die passenden Infos zusammenbekomme und melde mich dann nochmal.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.08.2018 22:03:44
1
2667871
Wenn ich den roten "17" Datumskleber richtig sehe, dann ist die "9" oben, das heißt, der Schornsteinfeger war im September '17 da.

DAS IST UNZULÄSSIG !

Da die anderen Thermen ausschließlich der Heizung dienen und alles an einem Termin gemacht werden muss, darf dies aussschließlich in der Heizperiode, also NACH dem 1. Oktober erfolgen !!


Die Installation von Abgasklappen zur Verbesserung der Schornsteinfunktion am obersten Gerät ist richtig. Allerdings sollte dann grade das oberste Gerät KEINE Abgasklappe erhalten. Am untersten Gerät die Abgasklappe raus. Sollte DAS unten nicht funktionieren, dann den Bogen entsprechend kürzen, dass sich an Abgasrohr eine Steigung zum Schornstein ergibt.

HIER muss dann ggf der Schornstein erhöht werden.
Offiziell benötigt das oberste Gerät mindestens 4m wirksame Schornsteinhöhe !!

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 08.08.2018 19:45:19
1
2668172
Hi, also ein paar Nachträge und Korrekturen:

Die Abgasmessung war am 14.09.2017.
Der Schornstein ab Dach ist nicht 2m, sondern ca 4,1m (hatte mich doch etwas verschätzt)

Laut Messprotokoll
OG2: Therme 10kW - Druckdifferenz -0,02hPA
OG1: Therme 10kW - Druckdifferenz -0,05hPA
EG/Keller: Therme 20kW - Druckdifferenz -0,12 hPA

Abgasklappen sind im Keller und OG1 montiert.
Keller lt. Rechnung Diermayerklappe GWR 110T
OG1Diermayerklappe GWR 90T
Im OG 2 ist keine verbaut.

Das Gefälle des Abgasrohres im Keller zu ändern ist eher schwierig. Da sind vielleicht noch 5cm Platz bis zur Kellerdecke.

Schornstein innen: 16cm x 22cm.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.08.2018 21:58:20
1
2668205
Klasse, eigentlich alles sehr gut und optimal für die Funktion des Schornsteins, passt eigentlich alles prima.

Die Steigung des Abgasrohres im Keller wird der Einfachheit halber nicht durch höhersetzen des Anschlußes am Schornstein, sondern durch Kürzung des unteren Teils des Rohrbogens, dann kann auch keine Abgasklappe mehr eingesetzt werden. Schließlich hat die einen relativ hohen Widerstand im geschlossenen Zustand. Und DARAN wirds liegen weshalb es (zu lange) zum Abgasaustritt kommt.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 09.08.2018 09:44:01
0
2668294
Hi, danke für die Rückmeldung.

1. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen HKS und GWR Abgasklappe? Wenn ich es richtig sehe, hätte doch im OG1 eine HKS-Versio eingebaut werden müssen, da nur Heizung. Aber nach diversen Suchen im Netz finde ich immer nur den Hinweis, dass entsprechend HKS und GWR eingebaut werden soll, aber nie was der Unterschied ist. Evt das Bimetall und die Reaktionsgeschwindigkeit?

2. Das ursprüngliche Problem war, dass nach Einbau der Therme im Keller, der Schornsteinfeger den Zug der Therme im OG2 bemängelt hat - so habe ich es zumindest verstanden - und dann eben die Abgasklappen gefordert hat.
Wenn ich jetzt im Keller kürze und danach die Abgasklappe ausbaue (und durch die Kürzung auch nicht mehr einbauen kann?) - bekomme ich dann nicht eventuell ein unlösbares Problem im OG2?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.08.2018 12:43:23
0
2668354
1. HKS und GWR sind gleiche Klappen, gleiches Ansprechverhalten, alles gleich, nur die Einbauform unterscheidet sich glaub etwas.

2. Ja, das Risiko, dass sich die Gesamtsituation am Schornstein, besonders für die oberste Feuerstätte verschlechtert besteht dann leider.


Aus meiner Erfahrung heraus ist der Einbau einer Abgasklappe direkt im Bogen manchsmal sehr knapp und die Klappe muss etwas gepresst werden. Es KÖNNTE also sein, dass sich die Absperrteile innen nicht richtig frei bewegen können.

Daher mal die Revisionsöffnung im Bogen aufmachen und mit Spiegel und Taschenlampe beim Start die Funktion beobachten. Besteht allerdings die Möglichkeit , dass der Spiegel wegen austretendem Abgas anläuft..
Alternativ: Rohr ausbauen und Gangbarkeit GEFÜHLVOLL von Hand testen oder am besten einen Föhn verwenden der die Bimetallteile anbläst.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 09.08.2018 15:11:09
3
2668414
Stimmt nicht schorni.
Die GWR..T ist optimiert für Thermen die modulieren. Die öffnet besser. Der Einbau ort ist direkt auf der Strömungssicherung.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.08.2018 15:41:23
0
2668431
Ja, öffnet glaub ab 35 grad und ist ab 80 voll geöffnet. Aber ich kenn nur noch die T.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike_Do schrieb: in deinen tarifvergleichen berücksichtigst du den PV-Eigenverbrauch immer noch nicht. der tatsächliche strombedarf sollte...
lukashen schrieb: Bei der Stratos Pico 3 Sekunden das rote Drehrad drücken, dann drehen, bis das Mondsymbol blinkt. Einmal das rote Rad drücken,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik