Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Neue Keller Fenster / Automatische Belüftung
Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 11.09.2018 12:48:10
0
2680213
Hallo Zusammen,

wir möchten im Winter unseren Keller renovieren. Also neuer Bodenbelag, neue Wandfarbe, usw...

In diesem Zuge würde ich gerne für eine zukünftig optimale Belüftung sorgen, damit frische Luft im Keller ist und auch die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch wird.

Hier habe ich mal eine Skizze unserer beiden Kellerräume gemacht:



Das Haus ist Bauhjahr 1965. Reihenendhaus.

Diesen Winter soll erstmal der Abstellkeller gemacht werden.
Es soll weiterhin auch ein Abstellkeller bleiben. Aber wir möchten dort auch gerne die Winterkleidung und evtl. Konservendosen usw. lagern.
Also muffige Luft sollte dort nicht sein.

Aktuell haben wir diese alte Stahlfenster Kombi aus Glas und einem Gitter davor. Diese sind uralt, verzogen und einfach nur noch Schrott.

Wir haben in unseren Kellern alle Fenster immer geschlossen. Im Abstellkeller haben wir einen elektrischen Luftentfeuchter, der automatisch angeht, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird.

Eigentlich hatte ich vor einfach neue Fenster einbauen zu lassen und dazu evtl. in die Wand oder Fensterrahmen eine automatische Belüftung mit Taupunkterkennung zu installieren.

Jetzt überlege ich aber wozu ich eigentlich neue Fenster einbauen soll bzw. ob wir die Fenster überhaupt noch benötigen und diese nicht zumauern sollen.
Denn... Licht bringen sie so gut wie keines und öffnen tun wir sie auch fast nie.

Es stellen sich mir nun folgende Möglichkeiten:

a) Neue Fenster und ein automatisches Belüftungssystem
b) Neue Fenster und die Luftfeuchtigkeit über den Luftentfeuchter weiterhin regeln
c) Fenster zumauern und nur ein automatisches Belüftungssystem

zu a)
hier investiere ich viel Geld für neue Fenster und das Belüftungssystem

zu b)
scheidet für mich eigentlich aus, da dadurch nicht für einen Luftaustausch gesorgt wird.

zu c)
Scheint für mich im Moment am interessantesten zu sein. Bin aber verunsichert ob man die Fenster wirklich nicht mehr benötigt.

Warum wir die Fenster fast immer geschlossen haben?
Ich habe festgestellt, dass das Lüften im Keller eine Wissenschaft für sich ist. Man muss einige Aspekte wie Taupunkt, Lutfeuchte innen und außen beobachten und darf nur unter bestimmten Bedingungen lüften. Wenn man es nicht richtig macht zieht man sich zu viel Luftfeuchte in den Keller.
Seitdem wir die Fenster zulassen und diesen automatischen Luftentfeuchter haben, haben wir eine stabile Leuchtfeuchte und die Luftqualität ist auch ganz ok, für einen Keller in einem Haus dieses Baujahres.

Was meint ihr? Welche der 3 Möglichkeiten würdet ihr wählen?

Danke...

Euer Peter.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 11.09.2018 13:49:45
1
2680240
ich habe einfach eine Dämmplatte vor die alten Fenster gesetzt
dort dann die Lüfter eingebaut, einer pustet rein, einer saugt ab
dazu eine Eigenbau-Lüftersteuerung (Raspi) mit Vergleich der absoluter Feuchte und vielen Sonderbedingungen.
Ergebnis: so trocken war der Keller noch nie und ist immer frisch gelüftet
Haus BJ 1957

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 11.09.2018 14:02:24
0
2680244
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
ich habe einfach eine Dämmplatte vor die alten Fenster gesetzt
dort dann die Lüfter eingebaut, einer pustet rein, einer saugt ab
dazu eine Eigenbau-Lüftersteuerung (Raspi) mit Vergleich der absoluter Feuchte und vielen Sonderbedingungen.
Ergebnis: so trocken war der Keller noch[...]


Also du hast die Fenster ausgebaut und anstatt es endgültig zu zu mauern eine Dämmplatte genommen?
Gute Idee... aber einbruchsicher und sicher gegen Ratten und Mäuse ist so eine Dämmplatte nicht, oder? :)

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 11.09.2018 14:29:09
1
2680253
die alten Stahlgitter sind weiterhin drin und verschlossen
da wo Lüfter sind, habe ich nur die Scheiben ausgehängt
die Platte passend von innen davorgeklemmt und abgedichtet

habe alle Fenster im Keller zu gemacht, 2 haben einen Lüfter, der ganze Keller wird quergelüftet durch zusätzliche Öffnungen zwischen den Räumen

wenn die Lüfter laufen herrscht leichter Überdrück, damit keine feuchte Wohnraumluft in den Keller gezogen wird

habe im Keller 2 Feuchte/Tempsensoren, einmal im Kellerbad (dort wird auch abgesaugt) und im Waschkeller wo auch Wäsche getrocknet wird, der jeweils feuchtere Sensorwert "gewinnt", jede Minute wird gemessen, nach 3 Messungen über Schwellwert wird 20 Minuten gelüftet, dann ist 40 Minuten Lüftersperre (weniger Stromverbrauch/Auskühlung), es kommen dann noch x Zusatzbedingungen zum tragen, wie z.B. Minimale/Maximale Temperatur/Feuchte Innen/Außen

meine (Gas)Heizung ist allerdings raumluftunabhängig, das solltest du beachten
nicht, dass die Verbrennung gestört wird bei raumluftabhängiger Anlage

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 11.09.2018 14:34:51
1
2680255
Ich glaube nicht ausgebaut, einfach davorgesetzt, bzw. dahinter.

Würde ja selbst bei deinen Fesntern gehen, beide verschließen und dann ne Dämm/Holzkontruktion in den Fensterschacht. Denke da ist normal noch was Platz.

Prinzipiell braucht man wohl eher keine Kellerfenster, da könnte ich dir zustimmen bei deinem (!) Beispiel.
Aber würde sie evt doch lassen, vielleicht musst du ja irgendwann mal ein Kabel / nen Schlauch oder sowas legen und da wäre man über eine vorhandene Öffnung froh. (Vlt Wasserschaden im Keller auf Grund Verstopfung und dann müssen richtig große Lüfter laufen oder sowas...)
Oder du magst eben doch nicht komplett geschlossene Räume, sondern willst noch etwas Tageslicht haben etc...

Kannst ja auch einen Mittelweg nehmen und ein paar ganz verschließen und ein paar weitere nur temporär.

Verfasser:
werther
Zeit: 11.09.2018 18:02:42
1
2680298
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
ich habe einfach eine Dämmplatte vor die alten Fenster gesetzt
dort dann die Lüfter eingebaut, einer pustet rein, einer saugt ab
dazu eine Eigenbau-Lüftersteuerung (Raspi) mit Vergleich der absoluter Feuchte und vielen Sonderbedingungen.
Ergebnis: so trocken war der Keller noch[...]


psy hat's vorweg genommen. Wahrscheinlich eine Woche Arbeit bis alles funzt :)?

c)! eventuell als Pilotprojekt c)-Light (statt zumauern Lüfter provisorisch einbauen inkl Steuerung).
Regelungsprinzip:
Wenn Absolute Luftfeuchtigkeit außen < Abs Luftf innnen NUR dann Lüfter EIN.
Denn nur dann kann die zugeführte Außenluft die Relative Luftfeuchte (die gefühlte, wahrnehmbare) innen senken.
Ergebnis: Optimale Regelung ohne energiefressenden Entfeuchter.
Wenn man Glück hat - die Umgebungsbedingungen ausreichen - reicht das aus.
Vermutlich reicht ein Regelungsystem für beide Räume aus, wenn Verbindsöffnung vorhanden.

Theorie:
http://www.bastelitis.de/luftfeuchtigkeits-rechner/

Mein Favorit, da scheinbar komplette Eigenentwicklung von Experten bei guten Preisen:
https://www.gbk-shop.de/gse-fancontroller-feuchte-unterdruck-temperatur?gclid=EAIaIQobChMI-MWcq6Oz3QIVTc-yCh2LzgZGEAQYBCABEgI2aPD_BwE
https://wiki.ta.co.at/Hauptseite

Kriterium für mich wäre: Minimalster Energieverbrauch (da 365 Tage pro Jahr in Betrieb).
Tel-Email-Service von Profis (falls Sensorik zb Problem macht). Selber bin ich noch nicht dazu gekommen, Einbau vorzunehmen, wird aber...

Ich habe vor einem Jahr ca 10 System von 100 ... 600 Euro gefunden (im Prinzip sollten alle gleich funktionieren, egal was die Werbung sagt. Auf die Schnelle:
https://climat-stile.ru/taupunkt-lftersteuerung/
https://www.lueftung-ebh.de/logidry
http://www.blaumi.gmxhome.de/
http://pendellueftung.eu/produkt/taupunktsteuerung-mit-display/
https://bioxx.de/de/Lueftung/bioxX-Lueftungssystem/bioxX-Entfeuchtungssysteme/Entfeuchtungs-Steuergeraet-bx-ESG
http://www.drycontrol.at/lueftungssteuerung/
https://thinksilicon.de/66/Taupunktgesteuerte-Kellerlueftung.html
https://top-messtechnik.com/Lueftungssteuerung-LS1
https://www.haus-trockner.de/?gclid=EAIaIQobChMI38S_rKGz3QIVqLvtCh1hYgiMEAMYAiAAEgKZU_D_BwE
https://www.lueftung-taupunkt.de/
https://www.feuchtemauern.net/product_info.php?products_id=71
https://www.mikrocontroller.net/topic/429170
https://www.ramser-elektro.at/shop/hydrothyr-5-und-zubehoer/hydrothyr-5-differenzfeuchteregler/
https://www.gbk-shop.de/gse-fancontroller-feuchte-unterdruck-temperatur?gclid=EAIaIQobChMI-MWcq6Oz3QIVTc-yCh2LzgZGEAQYBCABEgI2aPD_BwE
end

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 12.09.2018 08:44:43
1
2680385
Zitat von werther Beitrag anzeigen
Regelungsprinzip:
Wenn Absolute Luftfeuchtigkeit außen < Abs Luftf innnen NUR dann Lüfter EIN.

prinzipiell korrekt
ich habe dann aber schnell festgestellt, dass das nicht reicht
mein python Lüftungsscript umfasst mittlerweile knapp 300 Zeilen (inkl. logging) :)
u.a. mit folgenden Parametern:
MIN_TEMP_INNEN=16.5
MIN_TEMP_AUSSEN=5
MIN_FEUCHTE_INNEN=50
MAX_FEUCHTE_INNEN=70
MIN_ABS_INNEN=6
ABS_DIFF_LOWTEMP=1.5 (feuchte Differenz bei Temperaturen unter TEMP_LOW_HIGH)
ABS_DIFF_HIGHTEMP=1 (feuchte Differenz bei Temperaturen über TEMP_LOW_HIGH)
TEMP_LOW_HIGH=13
MIN_TEMP_DIFF=5 (ist es draußen 5°C wärmer als im Keller wird dauergelüftet bis MAX_TEMP_INNEN)
MAX_TEMP_INNEN=24
MAX_TEMP_AUSSEN=30


viel try and error, aber mittlerweile habe ich das perfekte Klima im Keller
Stromverbrauch ca. 100kWh/a

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 12.09.2018 09:55:58
0
2680405
Wow!!! Danke für eure ganzen Beiträge und die Links! Super...das freut mich.

Also ich kann Lüfter, Steuerung usw sicher alles verbauen und verkabeln. Aber eine Steuerung selbst proggen bzw. bauen kann ich nicht ;)
Muss dann auf eine fertige Lösung zurück greifen.

Was ich noch nicht ganz verstanden habe.
Braucht man nur einen Lüfter oder zwei? Weil einer befördert doch Luft nach draußen und irgendwie muss ja aber dann auch Frischluft reinkommen... sonst würde sich übertrieben gesgat ja ein Vakuum im Keller bilden ;)

Ununterbrochen müssen die doch eiegntlich auch nicht laufen... habe gesehen, dass fertige Systeme oft in Zeitintervallen laufen.
Wärmerückgewinnung ist da doch auch ein Thema, da im Winter keine eiskalte Luft rein soll, oder?

Problem könnten auch unsere Lichtschächte vor den Fenstern sein... diese sind sehr tief und ich habe bedenken ob die Lüfter dann überhaupt richtig arbeiten können, weil die Luft im Schacht nicht wirklich zirkuliert.

Unsere Keller haben normale Türen... die sind natürlich nicht luftdicht. Weil ich mal gelesen habe, dass diese Lüfter keine Luft aus den Wohnräumen von oben ansaugen dürfen.

Wie ist der Zusammenhang, ob unsere Heizung raumluftabhängig oder nicht ist? Weis garnicht wie ich das rausfinden soll... in der Anleitung steht nix. Ist ne Viessmann Heizung von 1998.

Und was mir noch einfällt... im Heizugskeller ist unter dem Fenster ja ein Lüftungsschacht. Davor habe ich mal so ne selbstgebaute Klappe gebaut, wie sie hier im Forum mal einer "erfunden" hat ;) ... diese Klappe geht aber nie auf wenn die Heizung läuft... anscheinend bekommt sie genug Luft aus dem Raum.
Sollte im Bezug auf die neue Lüftungssteuerung dieser Schacht dann auch zu gemacht werden?


Danke Leute!!!

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 12.09.2018 10:31:54
1
2680411
Zitat von caudexpflanze Beitrag anzeigen

Wie ist der Zusammenhang, ob unsere Heizung raumluftabhängig oder nicht ist? Weis garnicht wie ich das rausfinden soll... in der Anleitung steht nix. Ist ne Viessmann Heizung von 1998.


Wenn du den Typ der Heizung genauer sagen kannst oder ein Foto einstellst, kann es dir sicher jemand direkt sagen.

RaumluftUNABhängig:
Das ganze Gepuste im Keller ist der Heizung völlig egal.

RaumluftABhängig:
Das Gerät zieht sich die Verbrennungsluft aus dem Raum und pustet die Abgase zum Kamin raus. Wenn du nun aber mit einer Lüftung einen Unterdruck erzeugst, besteht die Gefahr, dass die Abgase nicht zum Kamin rausgepustet werden, sondern die Lüftung einen Unterdruck erzeugt und somit die Abgase zur Lüftung ziehen und dort rausgesaut werden.
Das bedeutet eben auch, dass theoretisch die Abgase durch den ganzen Keller gehen und dann zur Lüftung. Das ist sowohl unzulässig wie auch ungesund (im schlimmsten Fall sogar tödlich)

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 12.09.2018 10:46:55
0
2680417
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Zitat von caudexpflanze Beitrag anzeigen
[...]


Wenn du den Typ der Heizung genauer sagen kannst oder ein Foto einstellst, kann es dir sicher jemand direkt sagen.

RaumluftUNABhängig:
Das ganze Gepuste im Keller ist der Heizung völlig egal.

RaumluftABhängig:
Das Gerät zieht sich die[...]


Ich schreib mir mal die Typennummer auf.

Das heißt, wenn die Anlage Raumluftabhängig ist, kann ich das mit der Raumlüftung komplett über Bord werfen? :(
Das wäre übel.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 12.09.2018 13:02:16
1
2680477
Nein, nicht komplett, wird aber deutlich komplizierter.
Solltest du dann eventuell mit dem Schornsteinfeger abklären bzw. hier können die Fachmänenr was dazu sagen.

Möglich wäre zum Beispiel die Lüftung noch mit der Heizung zu koppeln, sprich, dass sie eben nicht laufen darf, wenn die Heizung läuft. Vielleicht geht es auch mit permanentem Überdruck (Du pusstest mehr Zuluft rein als Abluft raus).

Zur Sicherheit, da hängt aber auch nur diese eine Heizung an dem Kamin oder noch weitere Geräte? DAS würde die Sache wirklich verkomplizieren.

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 18.09.2018 13:06:15
0
2682273
So...

Habe jetzt endlich die Bilder der Heizung





Bin mir ziemlich sicher, dass es eine Raumluftabhängige Heizung ist.

LG
Peter

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 20.09.2018 14:32:51
0
2683910
Anstatt eines Ventilators kannst du überlegen ob es nicht reicht die Fenster mittels Kettenmotor o.ä. zu öffnen.
automatisch ist das dann auch.

Einbruch kann dann ein Problem sein - Gitter sind zu renovieren.
Kein Krach, wenig Stromverbrauch.

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 20.09.2018 14:36:23
0
2683912
Die vorhandenen Fenster sind dafür nicht ausgelegt und wie gesagt sind diese total im Eimer. Diese müssten also ausgetauscht werden und das würde im Gesamten dann teurer werden, als die alten Fenster still zu legen und dürch Lüfter zu ersetzen.

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 20.09.2018 14:36:43
0
2683913
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
Eigenbau-Lüftersteuerung (Raspi) mit Vergleich der absoluter Feuchte und vielen Sonderbedingungen.
Ergebnis: so trocken war der Keller noch[...]


und was macht der Raspi den ganzen Tag lang? Bitcoins schürfen?
Jede Minute 2*2 Sensorwerte zu vergleichen und 2 DO ansteuern ist selbst für kleine Mikroprozessoren wenig Arbeit.

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 20.09.2018 14:39:16
1
2683915
Bevor du Fenster zumauerst WAF beachten!
Licht in Säcken in den Keller tragen haben andere schon probiert, klappte leider nicht.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 20.09.2018 15:19:30
1
2683928
Zitat von Thorfinn Hansen Beitrag anzeigen
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
[...]


und was macht der Raspi den ganzen Tag lang? Bitcoins schürfen?
Jede Minute 2*2 Sensorwerte zu vergleichen und 2 DO ansteuern ist selbst für kleine Mikroprozessoren wenig Arbeit.

ja der langweilt sich zu tode, aber lag halt gerade rum ;)
er schiebt dann noch die Logdaten alle 10 Minuten aufs NAS (odroid hc1)
der Raspi speichert nur im RAM (sdkarte und so)

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 28.09.2018 13:10:12
0
2686525
Hi,

ich habe mir die beiden Räume jetzt nochmal angeschaut.
Wie ich versucht habe auf meiner Skizze darzustellen, ist die Heizung ja in einem anderen Raum, welcher einen Lüftungsschacht hat.

Wenn ich jetzt die Wand zwischen den beiden Räumen versuche bestmöglich abzudichten, also die Kabeldurchführungen usw. zu spachtle und vom Lüftungsschacht ein Rohr direkt zur Heizung lege... meint ihr, dass ich in dem anderen Raum dann solch eine Lüftungssteuerung einbauen kann ohne dass die Gefahr besteht, dass die Abgase im Raum landen?

Zusätzlich wäre ja auch noch die Idee die Lüftungssteuerung mit der Heizung zu koppeln. So das die Lüftung immer aus bleibt, wenn die Heizung gerade läuft.
Was bräuchte die Heizung dafür? Also ich meine welchen Anschluß Vielleicht finde ich was in der Anleitung bzw. dem Schaltplan der Heizung.

Schaut mal...



Das ist die Heizung von unten. Wenn man die Verkleidung abmacht sitzt dahinter das Luftloch, wo die Heizung die Luft einzieht.

Unter diese Öffnung könnte ich doch das Rohr vom Luftschacht hinleiten.


Was meint Ihr?

LG
Peter

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 05.10.2018 14:16:01
0
2689130
Zusätzlich werde ich den Schornsteinfeger auch nochmal befragen ;)

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 06.10.2018 13:25:21
1
2689442
Unabhängig von der Lüftungsfrage. Ich sehe auf den Fotos einige ungedämmte Heizungsrohre. Denen sollte man im Zuge der Renovierung auch mal eine Wärmedämmung spendieren.

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 08.10.2018 08:27:00
0
2689922
Zitat von Didi-MCR52 Beitrag anzeigen
Unabhängig von der Lüftungsfrage. Ich sehe auf den Fotos einige ungedämmte Heizungsrohre. Denen sollte man im Zuge der Renovierung auch mal eine Wärmedämmung spendieren.


Danke für den Tipp ;)

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 16.10.2018 09:11:58
0
2692556
Ich habe jetzt mal eine Fachfirma einbestellt, die mich zwecks der Belüftung beraten soll. Mal schauen was die sagen... ich melde mich dann wieder ;)

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 09.11.2018 12:47:43
0
2703279
So Leute,

die Fachfirma war da und hat mir ein Angebot für eine taupunktgesteuerte Entlüftung gemacht.

Es würde das Maico AKE 100 System verbaut werden.
Und zwar über eine Kernbohrung in die Außenwand.

Das ist nur ein Abluftsystem. Zuluft zieht er aus dem Raum bzw. dem anliegendem Raum.
Der Herr meinte bzgl. der Heizung und Abgasen braucht man sich bei so einem kleinen Lüfter keine Sorgen machen.

Ich hätte trotzdem gerne auch eine Zuluftquelle von draußen, damit auch frische Luft in den Keller kommt. Dies kann man aber nicht durch einen zusätzlichen Ventilator regeln, da dieser keine Wärmerückgewinnung hätte und dann eiskalte Luft einziehen kann.

Was meint Ihr zu dem System?

Habe einen fairen Preis bekommen.

LG
Peter

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 09.11.2018 13:33:28
0
2703295
du brauchst eine extra Zuluft, sonst ziehst du dir die feucht/warme Wohnraumluft in den Keller, welcher dann noch feuchter wird.

Ich fahre leichten Überdruck im Keller, dass, wenn die Lüfter laufen keine Wohnraumluft in den Keller gelangt, sondern nur reinste trockene Außenluft
Wärmerückgewinnung brauchst du im Keller nicht zwingend, wenn doch, nimm den Bayernlüfter. Für einen Raum funktioniert das gut.

Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 09.11.2018 13:39:55
0
2703301
Wie erzeugst du bei dir den Überdruck?

Einen zusätzlichen Filter mit Wärmerückgewinnung wird mir dann zu teuer.

Ich könnte den Luftschacht im Heizungsraum anzapfen... also von da ein Rohr in den anderen Raum legen... ohne Gebläse. Allerdings klaue ich dann der Heizung die Zuluft.

Was ich bei diesem Maicosystem auch nicht optimal finde ist, dass es bis zu 30% Luftfeuchte läuft. Das ist ziemlich wenig Luftfeuchte... 50% hätten mir auch gereicht.

Danke
Peter

Aktuelle Forenbeiträge
martinwall schrieb: Dieses Menü ist das für Dich Relevante. Bis auf besondere Ausnahmefälle wird nur hier die Heizkurve eingestellt. Nimm also bitte alle Änderungen der HG - Parameter bezüglich der Temperaturen wieder...
And_i3 schrieb: Schönen 2.Advent, der Dom hat natürlich Recht das das TAS ein Sicherheitsrelevantes Bauteil einer Festbrennstoff Anlage sein muss, das im Notfall auch bei Stromausfall eine Wärmeabfuhr des verbleibenen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik

Neue Keller Fenster / Automatische Belüftung
Verfasser:
caudexpflanze
Zeit: 09.11.2018 13:39:55
0
2703301
Wie erzeugst du bei dir den Überdruck?

Einen zusätzlichen Filter mit Wärmerückgewinnung wird mir dann zu teuer.

Ich könnte den Luftschacht im Heizungsraum anzapfen... also von da ein Rohr in den anderen Raum legen... ohne Gebläse. Allerdings klaue ich dann der Heizung die Zuluft.

Was ich bei diesem Maicosystem auch nicht optimal finde ist, dass es bis zu 30% Luftfeuchte läuft. Das ist ziemlich wenig Luftfeuchte... 50% hätten mir auch gereicht.

Danke
Peter
Weiter zur
Seite 2