Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kupferrohre selbst verbinden
Verfasser:
Oelpi
Zeit: 10.10.2018 18:08:30
0
2690950
Hallo zusammen

Ich habe ein Problem das wir oft Rohrbrüche in der Warmwasser Kupferleitung haben. Das soll von Kohlendioxid im Wasser kommen.
Die letzten zwei Rechnungen hab ich schon selber bezahlt, bevor es Ärger mit der Versicherung gibt.

Es ist so das dann immer nur ein Stück von max. ca 50 cm ausgewechselt wird.
Jetzt hab ich gedacht das ich das auch eventuell selber auswechseln kann?


Eine Presszange gibt es bei den großen I.net Aktionshaus für 100 Euro. Bekomme ich das hin als Laie.
Oder sind Schraubverbindungen besser geeignet?

Dann würde ich mich entsprechend bevorraten für den Ernstfall.

Vielen dank für eure Hilfe, mfg Oelpi

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 10.10.2018 18:11:27
3
2690953
du willst dir ein Groschengrab selbst schaufeln?
lass zumindest die warmgehenden Trinkwasserleitungen kpl. ersetzen...
durch geeignetes Material z.b. aus Edelstahl.
vorher die Eignung mit dem Wasserversorger klären!
Gruß kd-gast

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 10.10.2018 18:22:48
0
2690958
Warum Groschengrab selber schaufeln?
Wenn das so einfach und kostengünstig wäre alles zu tauschen,dann ja...

Verfasser:
pinot
Zeit: 10.10.2018 19:04:25
0
2690981
Guck mal im Beitrag "Lötstelle abdichten"
Da ist ein Bild von einem Kupfer Stechfitting.

Funzt bestens.

Verfasser:
pinot
Zeit: 10.10.2018 19:07:01
0
2690982
Oder Kupfersteckfitting googeln

Verfasser:
arnc
Zeit: 11.10.2018 18:03:32
0
2691323
Presszange braucht Backen mit passende Kontur und die in verschiedene Größen

Und anderes wie Pressen wird heute auch von Fachleuten meist auch nicht gemacht.

Wenn alles so einfach wär viele verzweifel doch dran...

Pressen haben große Kräfte zu erzeugen ob das Billigteile schaffen und auf Dauer ?

Gibts nicht eine Handzange eventuell mit Ratsche und Übersetzung, für mal zwei, drei Pressungen

Kontur, Größe und Presskraft muß dabei stimmem !!!

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 11.10.2018 20:33:04
0
2691374
denk über meine Worte nochmal
nach.
wenn du die Ursache nicht bekämpfst,wirst du hier noch öfter Rat suchen...

außer du willst das Objekt schnell verkaufen,aber da kommen sie dir dann mit arglistiger Täuschung.
Gruß kd-gast

Verfasser:
OldBo
Zeit: 11.10.2018 22:06:08
0
2691404
Zitat von Oelpi Beitrag anzeigen
Hallo zusammen

Ich habe ein Problem das wir oft Rohrbrüche in der Warmwasser Kupferleitung haben. Das soll von Kohlendioxid im Wasser kommen.
Die letzten zwei Rechnungen hab ich schon selber bezahlt, bevor es Ärger mit der Versicherung gibt.

Es ist so das dann immer[...]

Wie ist der pH-Wert des Wassers?






















wer

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 11.10.2018 22:26:26
0
2691413
Zitat von kd-gast Beitrag anzeigen
denk über meine Worte nochmal
nach.
wenn du die Ursache nicht bekämpfst,wirst du hier noch öfter Rat suchen...

außer du willst das Objekt schnell verkaufen,aber da kommen sie dir dann mit arglistiger Täuschung.
Gruß kd-gast



Ich weiss das das damit nicht weg sein wird, aber wenn ich einmal weiss wie es geht dann brauche ich hier kein Rat mehr!
Verkaufen will ich es auch nicht, später umbauen. Deswegen mach ich halt immer Smart Repair!

Es ist übrigens Eigenwasser. Beim PH Wert müsste ich mal ebend in den Unterlagen schauen,das Wasser wird ja regelmässig geprüft.

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 11.10.2018 22:27:36
0
2691414
Das mit den Fittingen hört sich gut an, ich werde da mal im Geschäft nachfragen.
Vilen Dank

Verfasser:
OldBo
Zeit: 12.10.2018 08:09:36
1
2691475
Zitat von Oelpi Beitrag anzeigen
Es ist übrigens Eigenwasser. Beim PH Wert müsste ich mal ebend in den Unterlagen schauen,das Wasser wird ja regelmässig geprüft. [...]

Na, das hättest Du auch gleich schreiben können >((

Da kann man dann auch nur noch weiterrätseln. Kupfer ist dann aber eine schlechte Wahl.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 12.10.2018 08:22:56
0
2691477
Und alles betrachten.

Ich habe auch schon 3m Kupferrohr an einer Decke rausgetrennt.

Genau zwischen 2 Halter die in die Betondecke gegossen waren ohne Isolierung.

Davor und danach war das CU Rohr intakt ( die 3m zu einem Ventil haben wir auch entfernt)

Alle Halter neu mit Gummi Isoliert (und nicht vor 30 Jahren mit 2x Isolierband)

Seit dem kein Problem

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 12.10.2018 09:31:11
0
2691497
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Zitat von Oelpi Beitrag anzeigen
[...]

Na, das hättest Du auch gleich schreiben können >((

Da kann man dann auch nur noch weiterrätseln. Kupfer ist dann aber eine schlechte Wahl.



Sorry, nicht dran gedacht.




Die Wahl auf Kupfer fiel wohl schon vor 40 Jahre.

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 12.10.2018 18:12:35
0
2691660
Also wenn du in der Nähe von Urgesteinsgebirgen wohnst, (z.B. Bay,Wald, Erzgebirge, Schwarzwald, weiter oben weiss ich es nicht aber Eruptionsgesteinzonen gehören auch dazu)
dann kannst Du Kupfer vergessen und nur möglichst schnell gegen Kunststoff oder Edelstahl austauschen. Das Wasser hat einen zu niedrigen ph-Wert und ist folglich gegen Kupfer, Alu, auch Zink aggressiv. Bei den verzinkten Leitungen ist es halt so, dass das Eisen dicht hält, wenn der Zink abgefressen ist.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 12.10.2018 20:24:56
0
2691701
@oelpi
wenn das cu vor über 40 Jahren verbaut wurde,hat es schon fast seine technologische Lebensdauer erreicht... (50 Jahre)
also sollten die Rücklagen für eine kpl.
Sanierung schon bereit stehen....
Gruß kd-gast

hier verrecken die cu leitungen
schon nach 25 Jahren....

Verfasser:
OldBo
Zeit: 13.10.2018 09:27:54
0
2691780
Oder sie verrecken, weil in einem Versorgungsgebiet das Wasser nicht mehr für Kupfer geeignet ist. Das ist der Fall, wenn der pH–Wert unter 7,0 und bei einem pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4 der TOC-Wert 1,5 mg/l überschritten wird.

Verfasser:
arnc
Zeit: 13.10.2018 09:40:00
0
2691785
entweder weiterhin reparieren was er wollte.

Oder relativ komplett neu, wäre doch erstmal etwas anderes, das er sicher auch nicht selbst hinbekommt. Dann davor wären erst allerhand Überlegungen sinnvoll,

Bei bleibenden alten Kupfer nutzt keine Wasseranalyse und 50 Jahre hat es ja mehr oder weniger gehalten........

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 14.10.2018 10:48:52
1
2692014
Also das Haus befindet sich im Nordwesten von Münsterland.
Es betrifft nur die alten Leitungen meiner Eltern. Meine Wohnung oben hab ich vermietet, da wurde vor ca 5 Jahre ab Decke alles neu gemacht.

In ferner Zukunft werde ich unten alles neu machen und einziehen, soviel zum Thema alte Leitungen raus.
Das Problem besteht auch schon ewig,in letzter Zeit wurde es nur viel auf einmal, ein Leck betraf den Wasserboiler,eine Verschraubung wurde undicht,auch kein Versicherungsfall..

Wenn ich in Zukunft die kleinen Rohrbrüche selber beheben kann bin ich geholfen.
Sollte da mak ein Versicherungsfall wieder sein wird es auch kein Problem sein.

Im Baumarkt hab ich mir Connect Fittinge angeschaut und eine Verbundleitung, das werde ich mir besorgen.Das Rohr werde ich dann so weit wie möglcih erneuern.
Vielen Dank für eure Hilfe

Verfasser:
OldBo
Zeit: 14.10.2018 11:56:05
0
2692030
Es ist schon komisch, dass es Leute gibt, die immer wieder auf den nächsten Rohrbruch warten ;>))

Was sagt denn die Versicherung dazu?

Verfasser:
Oelpi
Zeit: 14.10.2018 19:31:51
1
2692141
Es ist schon komisch das manche Leute die persönliche Situation nicht verstehen ;>))

Bis jetzt hatte die Versicherung immer gezahlt!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 15.10.2018 08:27:15
0
2692229
Naja, das kann ich schon.

Hatte das Problem mit meinem Flachdach. Immer wieder undicht und zugeklebt und eine Versicherung dafür gibt es nicht. Dann war doch eine Sanierung bzw. Erneuerung sinnvoller und die Bank hatte das Geld gegeben ;>))

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik