Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Stiebel Sole-WP taktet zu oft ca 60 mal pro Tag
Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 24.11.2018 14:42:06
0
2710579
Hallo,


Wir haben eine WPF 13 Stiefel Eltron Wärmepumpe mit einem 100L Puffer für die Heizung und einen 300L für Warmwasser. Beizt wird damit ein Altbau mit einer neu eingebauten Fußbodenheizung mit einer Fläche von ca. 60qm, eine Fläche von weiteren 60qm von OG kommt nächstes oder übernächsten Jahr noch dazu. Zur Zeit ist die WP also überdimensioniert.
Bei der aktuellen Außentemperatur von 2 Grad haben wir das Problem das die die WP am Tag ca 60x taktet. Erreicht wurde dabei eine Raumtemperatur von 20,2 Grad, statt der eingestellten 22 Grad.
Übergangsweise hat der HB die Speerzeit auf 60 min eingestellt. Die Takte sind natürlich heruntergegangen, erreicht wird jedoch nun nur noch eine Raumtemperatur von 19,5 Grad.
Die Heizkurven und HK1 und HK 2 sind beide von den HB von 0,4 auf 0,6 erhöht worden. Könnte mann die hohe Taktzahl nicht mit einem größeren Puffer in den Griff bekommen? Der HB meint ein größerer Puffer würde nichts bringen….

Ich habe ein paar Fotos angehängt die ich ich direkt gemacht habe nachdem die WP ausgegangen ist…


Gruß und danke

Thorsten


Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.11.2018 15:02:04
3
2710592
Warum schreibst Du überhaupt?

Es gibt viel zu viele Threads hier im Forum in denen es um überdimensionierte Wärmepumpe mit hydraulischer Weiche geht!

Das ist Murks!

Wenn dann auch noch Einzelraumregelung den Volumenstrom in der 60qm Flächenheizung unterdrückt solltest den HB mal fragen ob dem bekannt ist wie Wärmepumpentechnik funktioniert!

Schau mal hier: https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/212607/Waermeumpe-taktet-zu-viel

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 24.11.2018 18:11:46
0
2710665
Hallo,

stimmt es gibt ausreichend Beiträge dazu. Das mit der ERR ist einleuchtend, habe jetzt auch alle Thermostate auf maximum gestellt. Puffer ja oder Nein..... In unseren Fall würde das wahrscheinlich keine gute Idee sein den Puffer weg zu lassen....da die WP momentan sowieso Überdimensioniert ist.... Das Problem ist dass das Obergeschoss welches aufgrund der Nicht vorhandenen FBH zur Zeit noch über die Ölheizung beheizt wird, erst in ein bis zwei Jahren auf FBH umgebaut wird.
Ich kann ja schlecht erstmal eine kleine WP kaufen und in zwei Jahren wenn alles umgebaut ist kaufe halt einfach eine größere.
Aber das wusste der HB ja im Vorfeld alles.....
Nur wie kann man das in der Übergangszeit lösen das die WP nicht so hoch taktet ? Aber dennoch die Raumtemperatur erreicht wird?
Für diesen speziellen Fall habe ich nichts passenden finden können hier im Forum, oder ich habe falsch gesucht....

Nur wofür beauftragt man eine Fachfirma......

Gruß

und danke Thorsten

Verfasser:
mdonau
Zeit: 24.11.2018 20:08:08
2
2710698
13kW bedeutet um 2000l/h oder 33l/min
60m² FBH bedeutet 4-6 Kreise, die schaffen jeder so 2l/min. nehmen wir die Mitte macht das 10l/min. selbst mit noch mal 60m² wird das also nix.

alles gehört an die WP geklemmt.
bei den Ölpreisen kann man die WP auch mal
mit 45-50° laufen lassen...

schade, dass die Datenblätter der WP immer missachtet werden...

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 24.11.2018 20:22:47
1
2710707
Zitat von jailbreaker07 Beitrag anzeigen
... habe jetzt auch alle Thermostate auf maximum gestellt ..... wahrscheinlich keine gute Idee sein den Puffer weg zu lassen....da die WP momentan sowieso Überdimensioniert ist ... das Obergeschoss welches aufgrund der Nicht vorhandenen FBH zur Zeit noch über die Ölheizung beheizt wird, erst in ein bis zwei Jahren auf FBH umgebaut wird ...
Wer sich diesen Ablauf ausgedacht hat den müsste man ...!

Wie @mdonau schon geschrieben hat, warum ist der Öler denn überhaupt noch in Betrieb!?

Die völlig irrsinnig dimensionierte Wärmepumpe (13,x kW bei B0W35) braucht unbedingt ordentlich Heizwasservolumenstrom im Verflüssiger um einigermaßen effizient und materialschonend laufen zu können.

Wenn ihr diese Maschine nicht zeitnah Schrotten wollt ... schmeiß die ERR und den Puffer schleunigst raus und klemmt alle im Haus vorhandenen wasserführenden Wärmeaustauschflächen direkt an die Wärmepumpe!

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 24.11.2018 20:53:18
0
2710721
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von jailbreaker07 Beitrag anzeigen
[...]
Wer sich diesen Ablauf ausgedacht hat den müsste man ...!

Wie @mdonau schon geschrieben hat, warum ist der Öler denn überhaupt noch in Betrieb!?

Die völlig irrsinnig dimensionierte Wärmepumpe (13,x kW bei B0W35) braucht unbedingt ordentlich Heizwasservolumenstrom im[...]



Wir haben ein altes Bauernhaus welches früher komplett über die Ölheizung lief. Die Wärmepumpe wahr nur für die eine Haushälfte geplant. Da in der anderen Haushälfte nur Heizkörper verbaut sind und dort auch keine FBH geplant ist. Nur im 2. Og kommen halt noch ca 60 qm dazu....

- die nächsten 1- 2 Jahre wird die Wärmepumpe nur für die 60qm genutzt .....

- danach kommen noch weitere 60qm dazu...

Nur wie mache ich als Laie den HB klar das er Mist gebaut, kann man ggf ein Austausch der WP verlangen?

Gruß

Thorsten

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 24.11.2018 21:28:45
0
2710733
Was haltet ihr den von den 100l Pufferspeicher ? Das funktioniert ja jetzt schon nicht ordentlich weil der so schnell abkühlt das nach 20 min Speerzeit schon wieder aufgeheizt werden muss.... Wie schnell kühlt der den bei der doppelten Fläche ab???

Nachdem ich mir die Funktionsweise des Puffer durchgelesen habe, frage ich mich wie ein Fachmann sowas einbauen kann...#

Auch die ERR mach für mich mittlerweile überhaupt keinen Sinn!

Der Teil im EG wo jetzt die WP steht wurde komplett saniert, dort die FBH und Warmwasser wurde halt schon an die WP angeschlossen.


Gruß

Thorsten

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 25.11.2018 07:36:36
0
2710816
Du denkst mit dem Püfferchen völlig in die falsche Richtung!

Allein die Speicherkapazität der Estrichmasse Deiner 60qm Flächenwärmeverteilung ist um einiges größer als der des 100 Liter Eimerchens.

Es braucht aber nunmal wie schon erwähnt einen entsprechend großen Volumenstrom in der FbH ... wieviele Kreise sind das denn?

Mit welchen Rohrmaterialien und -dimensionen ist denn die Anlage gebaut?

Wieviel Quadratmeter Wärmeaustauschfläche hat denn überhaupt der 300 Liter Trinkwassererwärmer?

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 25.11.2018 09:11:18
0
2710838
Guten Morgen,
5 Heizkreise sind das aktuell laut Anzeige ca 13 l/min. Also zu wenig..... wieso denke ich mit den Puffer in die falsche Richtung?
Was meinst du mit Rohmaterialien? Daten zum Warmwasserspeicher kann ich heute Mittag mitteilen.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 25.11.2018 09:29:43
1
2710846
Zitat von jailbreaker07 Beitrag anzeigen
..... wieso denke ich mit den Puffer in die falsche Richtung?
Siehe beispielsweise:
Zitat von chappi73 Beitrag anzeigen
Wenn man eine WP effizient betreiben will, dann baut man KEINE ERR ein. Das Haus wird konstant 24 Stunden 7 Tage die Woche durchgehizt. Ohne Hoch und Runter der Temperaturen. werrr was anderes behauptet - ist sicher kein Experte.

Zum Puffer: Bissel Physik sollte in der 10. Klasse ja drin.
Such Dir mal die Wärmekapazität für Wasser und für Estrich raus.
Wieviel Masse Wasser hat der Speicher? Wieviel Masse hat ein Estrich in einem Haus?
Dann weißt Du wieviel Energie in beiden gespeichert werden kann.
Du wirst sehen, dass Du im Estrich ein Vielfaches an Wärme speichern kannst. Da wird es nciht viel bringen, wenn man da jetzt noch 200 Liter Wasser zusätzlich hat.
...
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen
... habe mal (nur so zum Spaß) genauso wie es mir
chappi73 empfohlen hatte, wie viel Energie man in Estrich und in einem Warmwasserspeicher speichern kann. Ich glaube ich habe einen Fehler in der Berechnung oder in den Annahmen gemacht, da die Speicherfähgikeit vom Estrich bei mir zwar schon größer ist, aber eben nicht soooo viel größer ist, wie ich bereits häufig gelesen habe. Deswegen will ich Folgenden mal meine Rechnung darlegen und meine Annahmen, damit ihr mich vlt. korrigieren könntet:

Warmwasserspeicher
Wärmekapazität Wasser: 1,162 kWh/m^3*K =1,162kWh/1000Liter*K
Speichergröße 300Liter --> 1,162*0,3 = 0.3486 kWh/K
Temperaturdifferenz im Speicher (hier bin ich mir sehr unsicher): 10 K
--> Speicherfähigkeit = 10K * 0.3486 kWh/K = 3.486 kWh

Betonestrich
Wärmekapazität Beton: 1000J/kg*K = 0.000277778 kWh/kg*K
Volumen Estrich: Bei 50mm dicke (auch hier bin ich mir sehr unsicher) und 120m^2 Heizfläche (Einfamilienhaus): 120m^2*0,05m = 6m^3
Dichte Beton: 2400 kg/m^3
Masse Estrich: 2400 kg * 6 m^3 = 14400 kg
Wärmekapazität bezogen auf den verbauten Estrich: 14400 kg* 0.000277778 kWh/kg*K = 4 kWh/K
Temperaturdifferenz im Estrich (auch hier bin ich mir sehr unsicher): +-1K --> 2K; also 1 K Abweichung jeweils nach oben und nach unten
--> Speicherfähigkeit: 2K * 4 kWh/K = 8 kWh

Somit wäre die Speicherfähgikeit etwas mehr als doppelt so hoch ...
... zudem hast bestimmt auch Innenwände, Mobiliar und andere Dinge im Haus, die ebenso wie der Estrich die eingebrachte thermische Energie "puffern"! 🤔

Verfasser:
pinot
Zeit: 25.11.2018 09:38:35
0
2710849
Es läuft ein Parallelfaden.
Das kannst Du auf dich übertragen.

Also ERR raus.
Heizkreispumpe Vollgas.
...
Ich glaube gelesen zu haben, dass Du Wärmemengenmesser hast.
Dann weißt Du, was die (1/2) Bude braucht..

Dann Wärmebedarf der gesamten Bude ermitteln.

Und dann den Heizungsbauer mit ins Boot holen, nicht konfrontativ.
Wenn der erkennt, dass noch Wissen notwendig ist, und ihr zwei Euch zusammenrauft, dann kann es klappen.

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 09:42:04
0
2710852
Hallo Thorsten.

Klar, die WP ist viel zu dick für Wärmebedarf und Hydraulik. Aber das ist ja nun mal so, und da muss man sehen, was man an Schaden begrenzen kann.

Zunächst mal muss die Takterei reduziert werden, sonst machts die WP nicht lange.
Brechstange ist hierzu der Parameter, der die Schaltdynamik regelt, also eine Hysterese oder ein Integralwert.

Bei der Stiebel regelt - glaube ich - der WPM3 (den ich leider nicht wirklich gut kenne).
Wenn ja: Da müsste unter "Heizen" - Ebene 3 bzw. 4 so was wie "Reglerdynamik", Hysterese o.ä. auftauchen.
Guck da mal nach und dreh ggfs. mal die Regeldynamik bzw. die Hysterese um einen Faktor 2 hoch.

Vorher und nachher die Taktlänge beobachten, am besten auch (vorher und nachher) die Ein- und Ausschalttemperaturen an Puffer und Heizkreis notieren.

----

Fragen:

1. Sind alle Einzelkreisregelungen voll aufgedreht?

2. Heizkreise:
- Rohrinnendurchmesser?
- Anzahl?
- Längen und Volumenstrom (am Verteiler) der einzelnen Kreise?
- Sind am Verteiler die Volumenstromregler der einzelnen Kreise alle weitestmöglich aufgedreht?

So weit erst mal.

Gruß
Bernd

Verfasser:
hofbauer51
Zeit: 25.11.2018 09:58:37
0
2710863
Bin vollkommen der Meinung von Bernd_K
Ich bin in einer ähnlichen Lage. Zu beheizende Fläche wegen Änderung der Lebensumstände deutlich geringer als ursprünglich. WP hat allerdings auch nur eine Leistungsaufnahme von 2,7 kW.
Eine Abhilfe, wenn auch nicht technisch perfekt, ist eine Vergrösserung der Hysterese.
Ich mach das seit längerer Zeit und es wirkt sich positiv aus.
Die Hysterese ist bei mir jetzt auf 6 Grad eingestellt anstatt der ursprünglichen 3 Grad.
Das Takten hat sich mindestens halbiert.
Bei strengem Frost wird die Hysterese dann wieder auf die 3 Grad reduziert sonst sind die VL Temperaturen zu hoch.
Gruß
Günther

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 10:15:03
0
2710866
Hallo Thorsten.

Noch eine weitere Frage:

3.
Du hast im 3. Bild die Soll- und Ist-Temperaturen von 2 Heizkreisen: HK1 und HK2.

Wieso sind da 2 Heizkreise? Und wodurch unterscheiden sich die?

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 25.11.2018 11:36:54
0
2710905
Hallo Bernd_K,
Zu 1: ERR komplett auf
Zu 2: 5 Heizkreise, Volumenstrom ca 13l/min, aller Regler komplett auf....
Zu 3: HK 1 ist der durch den Puffer geht, und Hk 2 ist der für die FBH....

Den Rest beantworte ich später wenn ich wieder zu Hause bin...
Vielen Dank schonmal...

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 12:49:33
0
2710965
Hallo Thorsten.

Zu 1: ERR komplett auf

Gut!


Zu 2: 5 Heizkreise, Volumenstrom ca 13l/min, aller Regler komplett auf....


Ok.

Guck mal nach, wie die Heizkreispumpe (die hinter dem Puffer, die das Wasser aus dem Puffer in die Heizkreise schiebt) eingestellt ist.


Zu 3: HK 1 ist der durch den Puffer geht, und Hk 2 ist der für die FBH....

Aha. Dann müsstest Du die Hysterese von HK1 vergrößern.
Und evtl. auch die Solltemperatur von HK1 ein wenig höher stellen, falls es dann kühler im Haus wird.

----

Früher oder später brauchen wir dann ein Protokoll von einem Heiztakt. Von kurz vor Start bis kurz nach Stop jede Minute einen Wert von
- HK1 Vor- und Rücklauftemperatur
- HK2 Vor- und Rücklauftemperatur
- Puffer-Isttemperatur

Am besten ein Protokoll vor Änderung der Hysterese, und eins nach Änderung der Hysterese.

Gruß
Bernd

Verfasser:
RobertP
Zeit: 25.11.2018 13:35:33
0
2710994
Bitte berücksichtigen, dass die Heizkurve von HK1 bei Stiebel den Rückkehr betrifft, HK2 (meist) den Vorlauf...

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 25.11.2018 14:56:35
0
2711036
Hallo Bernd,
Das verlegte Rohr hat den Durchmesser von 16x2mm und es wurden ca 3 Rollen von a 200m verbaut... eine genaue Länge der einzelnen Heizkreise kann ich leider nicht sagen.

Die Heizkreispumpe ist am Stellrad auf volle Suffe eingestellt .
Die Reglerdynamik kann ich unter Inbetriebnahme nur allgemein Einstellen... steht jetzt auf 10.

Nur wo im Menü (s.h. Bilder im 1. Beitrag) finde ich die unten stehenden Werte? Vor und Rücklauf von HK2 könnte ich ja von Zeigerthermometer ablesen...

- HK1 Vor- und Rücklauftemperatur
- HK2 Vor- und Rücklauftemperatur

- Puffer-Isttemperatur
(Das ist eindeutig)

@Robert Betrifft das auch eine WP mit Puffer? Dann ist doch meine ich der HK 1 der Puffer Kreis.....

Im Moment ist um das häufige Takten kurzfristig zu reduzieren die Speerzeit auf 50min eingestellt, unter jetzigen Bedinungen ist zur Zeit eine Raumtemperatur in den beiden größten Räumen von ca 20,8 Grad.

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 16:26:59
1
2711069
Hallo Thorsten.

eine genaue Länge der einzelnen Heizkreise kann ich leider nicht sagen.

Ok. Wenn die Durchflussmesser am Regler in etwa gleiche Volumenströme für die einzelnen Kreise anzeigen (tun sie das?), werden diese auch in etwa gleich lang sein. Dann müsste man sich zunächst mal um hydraulischen Abgleich keine Gedanken machen.

Die Heizkreispumpe ist am Stellrad auf volle Suffe eingestellt .

Ja, das war zu befürchten. Muss man wohl erst mal so lassen.

Die Reglerdynamik kann ich unter Inbetriebnahme nur allgemein Einstellen... steht jetzt auf 10.

Aha...das ist ziemlich klein. Stell mal zunächst auf 20, sieh Dir die Veränderung der Taktlänge (und die weiter unten genannten Werte) an, und stell dann evtl. noch mal auf 30.



Nur wo im Menü (s.h. Bilder im 1. Beitrag) finde ich die unten stehenden Werte? Vor und Rücklauf von HK2 könnte ich ja von Zeigerthermometer ablesen...

- HK1 Vor- und Rücklauftemperatur
- HK2 Vor- und Rücklauftemperatur


Hmm...Du hast den WPM3? https://tda.panasonic-europe-service.com/docs/2z5bfa71d3z1z3b9d9z656ez706466z26z5cfd54198281d5507127c0da1840da6f1107d665/tsn3/data/ALL/WHMXC09G3E8/SVC/930391/PAPAMY1502019CE.pdf

Dann müsstest Du
HK1 Vor- und Rücklauftemperatur unter 5.1.1 als Vorlaufisttemp WP und Rücklaufisttemp. WP sehen.

Isttemp. HK2 ist wahrscheinlich Vorlauftemp HK2.
Rücklauftemp. HK2 sehe ich jetzt auch nicht.



Vor und Rücklauf von HK2 könnte ich ja von Zeigerthermometer ablesen...

Ja, das wäre eine Möglichkeit, auch wenn die sicher träge sind.
Die müsstest Du dann aber "eichen", d.h. das
Vorlauf-Schätzeisen mit Isttemp. HK2
und das
Rücklauf-Vorlauf-Schätzeisen mit dem Vorlauf-Schätzeisen.
Wobei letzteres wohl kaum gehen wird, weil dazu die ganze Anlage ziemlich lange ruhen müsste.

Also: Rücklauf HK2 am Schätzeisen ablesen, werden wir mit Vorsicht interpretieren.


Im Moment ist um das häufige Takten kurzfristig zu reduzieren die Speerzeit auf 50min eingestellt, unter jetzigen Bedinungen ist zur Zeit eine Raumtemperatur in den beiden größten Räumen von ca 20,8 Grad.

Von dieser Lösung sollten wir aber am besten runterkommen, weil das ja immer noch ca. 24 Takte pro Tag sind und es bei niedrigeren AT auch nicht mehr funktioniert.

Gruß
Bernd

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 25.11.2018 19:27:07
0
2711169
Hallo, ich habe jetzt mal zum testen die Reglerdynamik auf 30 gestellt... nach 20 Minuten Sperrzeit läuft die WP jedoch wieder an.....

Hmm...Du hast den WPM3

Ne, wir haben die Stiebel Eltron WPF 13


Jetzt nochmal zu dem Thema Puffer, ich weiß einige können es nicht mehr hören.....


Sagen wir mal wir hätten jetzt einen 700L Puffer (Mit genügend Essstrichmasse können wir nicht dienen) Die Wärmepumpe benötigt dann um einiges länger um diese 700L statt der 100L auf den Soll zu Heißen. Und wenn die Wärmepumpe abschaltet würde das doch eine längere Stillstandszeit bedeuten da die 700l ja länger zum abkühlen brauchen..... Oder sehe ich das komplett falsch?

Fakt ist wir müssen wahrscheinlich mit der vorhanden 13KW WP klar kommen, aber ich bezweifle das man dies durch diverse Einstellungen hin bekommt..... oder doch? Ich bin hier für jede Hilfe und für jeden Tipp dankbar. Aber erstmal muss ich wissen wo der Weg hin geht.

Ich hatte bis vor drei Tagen keinerlei Ahnung von diesen Thema, da mit dem Umbau auch genug anderen Sachen bewältigt werden mussten.... dafür beauftragt man ja auch Fachfirmen.... hmmm.....

Nur jetzt muss ich den Heizungsbauer mitteilen das er evtl misst gebaut hat.... Nur wie mache ich das als ohne das ich eine schweineteuren Gutachter beauftragen muss?


Gruß und nochmals vielen dank für die Hilfe


Thorsten

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 20:31:43
0
2711205
Aber die WPF 13 wird doch durch den WPM 3 geregelt?

Und wie sieht denn der Estrich aus? Material, Höhe....

Mach doch mal ein Messprotokoll, der Takt dauert ja nicht lange ;-)

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 25.11.2018 21:01:09
0
2711216
Noch was anderes:

Laut Bild 3 ist
Ist-Temp. HK1 34.9°C
Ist-Temp. HK2 aber nur 29,3°C

Wieso ist Ist-Temp. HK2 über 5°C niedriger als HK1, wo doch auch die Puffertemp. (Bild 1) 35.4°C ist ???

Hast Du da noch einen Mischer zwischen Puffer und Heizkreis?

Gruß
Bernd

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 25.11.2018 22:56:18
0
2711256
Hallo, ein Mischer ist nicht verbaut. Die Temperatur von Hk2 hat mich auch schon irritiert...
Morgen werde ich dann mal während des Taktes jede Minute Fotos von den Werten machen.
Der Esstrich ist ca 4-5 cm dick... war ziemlich uneben der Boden vorher... also schwer zu sagen.

Gruß

Thorsten

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 26.11.2018 10:27:11
1
2711395
Hallo Thorsten.

Ich gehe weiter davon aus, dass die WPF13 vom WPM3 geregelt wird.

Link zur Bedienungsanleitung (der link gestern war Blödsinn):
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwie1YuD0_HeAhUlsqQKHeREBFYQFjAAegQIIRAC&url=https%3A%2F%2Fwww.stiebel-eltron.de%2Ftoolbox%2Fdatengrab%2Fmontageanweisung%2Fde%2FDM0000031125.pdf&usg=AOvVaw2wOaFKgxlClFc08KhGpFZH


Da steht auf Seite 16:
"Wenn ein Heizungspufferspeicher im System integriert ist, wird
die Temperatur im Pufferspeicher ausschließlich über den Rücklauffühler
(unten im Pufferspeicher verbaut) geregelt. Wenn nur
der direkte Heizkreis 1 in Betrieb ist, werden die Sollwerte um 5 K
reduziert, um Temperaturunterschiede im Pufferspeicher auszugleichen.
Wenn 2 Heizkreise in Betrieb sind (zweiter Heizkreis ist
die Fußbodenheizung), regelt der Mischer im Heizkreis 2 auf die
eingestellten Sollwerte herunter. Die Pumpe von Heizkreis 1 wird
nicht angesteuert."

Also: Schalt-Regelparameter ist Rücklauf HK1 (unten im Puffer). Müssen wir anhand der Messreihe prüfen, ob das wirklich so stattfindet.

Und: HK 2 muss einen Mischer haben. Klar, denn die Heizkurve für HK2 stellt die Temperaturen fürs Haus ein. Das hat nichts mit der Heizkurve für den Puffer (HK1) zu tun, denn die sollte zumindest leicht über der Heizkurve von HK2 liegen, sonst taktet es schnell mal ;-)

----

Auf Seite 17 findest Du dann die Einstellwerte für die Heizkurven.


Nimm mal für HK1 die Komforttemperatur (und ggfs. die Ecotemperatur) 2°C höher als für HK2, gleiche Steigung für beide Heizkreise.
Aber: die Regelung wird nur vernünftig funktionieren, wenn da ein Mischer vor HK2 ist. Sonst bestimmt ausschließlich HK1 die Haustemperaturen, und Du hast wenig Spielraum, um die Takterei zu reduzieren.

-----

Die Regeldynamik (S.45) kann zwischen 1 und 600 liegen, was - wenn ich das richtig verstehe - einer Hysterese zwischen 1 und 10 K entspricht. Da hätte dann die Änderung von 10 auf 30 natürlich praktisch keine Auswirkung.

--> Prüf mal, wie weit Du den Wert der Reglerdynamik erhöhen kannst, also ob der wirklich bis 600 geht. Wenn ja: stell mal 400 oder so ein.


Gruß
Bernd

Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 26.11.2018 11:35:26
0
2711424
Hallo Bernd,
Da wo die die beiden Zeiger Thermometer sind befindet sich nur eine Wilo Heizkreispumpe..... Ich meine die Reglerdynamik ging nur bist 30... muss ich aber gleich nochmal schauen.....
Dann werde ich gleich mal dieTemperaturen von Hk 1 etwas erhöhen, im Moment ist bei beiden 23 Grad und eine Steigung von 0,6 eingestellt....

Dann mache ich nachher während die Pumpe läuft jede Minute Fotos von den Werten, den link zu den Photos gebe ich dir dann...

Die Anleitung ist schon aussagekräftiger als die Inhalte der Bedienungsanleitung, jedoch kommen nicht alle Menüpunkte vor.

Danke

Grruß

Thorsten

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Stiebel Sole-WP taktet zu oft ca 60 mal pro Tag
Verfasser:
jailbreaker07
Zeit: 26.11.2018 11:35:26
0
2711424
Hallo Bernd,
Da wo die die beiden Zeiger Thermometer sind befindet sich nur eine Wilo Heizkreispumpe..... Ich meine die Reglerdynamik ging nur bist 30... muss ich aber gleich nochmal schauen.....
Dann werde ich gleich mal dieTemperaturen von Hk 1 etwas erhöhen, im Moment ist bei beiden 23 Grad und eine Steigung von 0,6 eingestellt....

Dann mache ich nachher während die Pumpe läuft jede Minute Fotos von den Werten, den link zu den Photos gebe ich dir dann...

Die Anleitung ist schon aussagekräftiger als die Inhalte der Bedienungsanleitung, jedoch kommen nicht alle Menüpunkte vor.

Danke

Grruß

Thorsten
Weiter zur
Seite 2