Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Siemens SIC 7H ( Alpha Inno Tec SWC 70 H ) Spreizung , Taktzeit optimieren
Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 10:53:29
0
2713797
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Meine Topmeters sind alle mechanisch, hab nur Badezimmerhandtuchheizkörper gestern Abend noch ein bischchen zurückdreht ( RL von BadezimmerHK lieferte sonst zu hohe RL )..sonst wäre es Termisches Kurzschluss...

Haus ist jetzt angenehm warm...
Wenn zu warm ist nur HK Endpunkt oder nicht MK Endpunkt...

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 11:38:04
0
2713812
Kann es wirklich so viel ausmachen...jetzt bekommt RL ein bischen weniger TL Temperatur, Badheizkörper war ja vorher nicht ganz offen.
Mir ist lieber dass es noch wärmer ist , aber wenn ich mehr öffnen würde, ginge was ich weiss mit 32C und 31, 3C zurück ..das ist ein Kurzschluss oder...darum habe ein bisschen zurückdreht .

Ich habe ungefähr 3,1- 3,5 K Spreizung zwischen Heizkreisen , nur Badheizkörper und Wc EG haben noch weniger...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 11:50:48
1
2713821
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen

nach 1H
Vorlauf 34,1
Rücklauf 27
RL-Soll 26,6 [...]

Da musst du wieder hin.
Das waren gestern 7K Spreizung.
Warum hast du heute nur noch 3K?
wir drehen uns im Kreis, und ich flieg bald aus der Kurve.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 12:17:27
0
2713835
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]

Da musst du wieder hin.
Das waren gestern 7K Spreizung.
Warum hast du heute nur noch 3K?
wir drehen uns im Kreis, und ich flieg bald aus der Kurve.


Wir haben ja Heizkurve erhöht, jetzt fange mit ca. 2K höhere RL , vorher 25,6K, jetzt über 27,5K, darum eventuell?

Verfasser:
sgulond
Zeit: 01.12.2018 12:31:16
0
2713843
Vielen Dank @Rastelli für die geduldige Erklärung der Grundlagen!

Deine Beiträge hier sind das Beste, was ich zum Thema Sole WP bis jetzt gefunden habe und sollten eigentlich zu einem Sole-WP mit Luxtronic zusammengefasst werden.

Ich habe ein ähnliches Problem mit einer AIT SWCV122H3.
Ich werde jetzt versuchen die Einstellungen anhand der hier gefundenen Grundlagen zu optimieren und allfällige Fragen dann in einem eigenen Thread stellen, um diesen wertvollen Thread hier nicht zu verwässern.

Allen ein schönes (und wärmebehagliches) Wochenende

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 12:39:22
0
2713844
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
[...]

Wir haben ja Heizkurve erhöht, jetzt fange mit ca. 2K höhere RL , vorher 25,6K, jetzt über 27,5K, darum eventuell?
nein, Spreizung dat mit der Heizkurve nichts zu tun.
Vielleicht wäre es ratsam, wenn du wie viele andere hier versuchst, die serielle Schnittstelle der Lux anzuzapfen um ein 48h Logfile anzuzapfen. Ich dachte bis gestern, wir wären auf dem richtigen Weg. Deiner Beschreibung von heute morgen zur Folge sind wir wieder bei Stunde Null angekommen. Warum auch immer.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 12:46:40
0
2713846
Zitat von sgulond Beitrag anzeigen
Ich habe ein ähnliches Problem mit einer AIT SWCV122H3.
Ich werde jetzt versuchen die Einstellungen anhand der hier gefundenen Grundlagen zu optimieren und allfällige Fragen dann in einem eigenen Thread stellen, um diesen wertvollen Thread hier nicht zu verwässern.[...]

Dieser Thread ist keinesfalls eine Referenz! Ganz im Gegenteil. Das Thema Sole-WP ist hier auch völlig sekundär. Die Probleme liegen hier auch nicht bei der Quelle, sondern bei der Senke.

Du hast eine moderne frequenzgeregelte WP, hoffentlich ohne Puffer und ST, das sind völlig andere Vorzeichen. Ein eigenes Thema empfieht sich daher immer.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 13:00:05
0
2713852
Ja, bleibt nichts anders übrig.....
Danke

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 13:43:27
0
2713869
Noch mach...wieso Auslegetemperatur hat sich aud 0Grad zurück?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 13:54:40
1
2713875
Vergiss den Begriff Auslegungstemperatur

Hier wird dir lediglich der Sollwert bei einer gewissen Außentemperatur angezeigt. Du kannst durch das Temperaturspektrum scollen und dir damit z.B. deine Heiz- und Mischkurve zeichnen...
An dieser Stelle wird also nichts eingestellt, das ist rein informativ.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 14:38:19
0
2713897
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Vergiss den Begriff Auslegungstemperatur

Hier wird dir lediglich der Sollwert bei einer gewissen Außentemperatur angezeigt. Du kannst durch das Temperaturspektrum scollen und dir damit z.B. deine Heiz- und Mischkurve zeichnen...
An dieser Stelle wird also nichts eingestellt,[...]


Nur dass ich es richtig verstehe.....
Also Auslegetemperatur sollte eigendlich Einstellhilfe für Endpunkte sein.
zB.wenn draussen 5Grad ist, scrolle auf 5 Grad, was raus kommt, sollte sollwert HK Endpunkt oder wenn ich im MK menü bin, MK Endpunkt sein...

Ich bin halt so, muss richtig verstehen...:)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 14:43:34
0
2713899
Nein, nix Endpunkt.

Sollwerte von Heiz- bzw. Mischkurve.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 15:36:43
0
2713915
hier mal deine HK (und MK) grafisch dargestellt:



vielleicht wird es so etwas klarer...

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 16:08:36
0
2713921
Wow...so einfach war das....
Danke

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 01.12.2018 16:43:52
1
2713930
Ah, einfach...
Dann kannst du nun gewiss beantworten , was es mit der schwarzen Kurve auf sich hat...!?

A: nix

B: MK1-Vorlauf Soll. Im Heizbetrieb versucht der Mischer den Vorlauf im Laufe des Heiztaktes auf diesen Wert zu einzustellen. Der Heiztakt endet mit den Erreichen des Sollwerts

C: MK1-Vorlauf max. Liefert der MFS eine höhere Temperatur als der Max.-Wert, bspw. dank solarthermischer Unterstützung, dann begrenzt der Mischer durch Beimischen von kühlem RL der FBH die maximal mögliche Vorlauftemperatur für die FBH auf genau diesen Wert.

D: Erreicht TRL den Temperaturwert der schwarzen Kurve, ist das Einschaltkriterium für den Heizstab erreicht. Es wird elektrisch zugeheizt, bis das obere Mischkreishystereseband von +1,5K erreicht ist. Danach beginnt on the flow ein Warmwassertakt, um die Restwärme effizient zu nutzen.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 17:35:51
0
2713946
Überrall ein bisschen.....

B ist teilweise richtig.

Schwarze linie ist Mk1-Soll und Vorlauftemperatur für FBH, aber WP nimmt Abschaltpunkt aus RL von MFS, nicht von FBH...

Aber FBH darf auch nicht viel wärme erhalten ( Solar usw...)...dann ist es MK1 Vorlauf Max.....und mischer schaltet sich übertretung schwarze linie, kaltes rücklauf...

Ich denke mal so....

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 17:50:22
0
2713950
C ist richtig

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 01.12.2018 18:13:18
0
2713955
Ich war kurz zuhause und WP war 9 min in Betrieb.
Spreizung wieder über 6,3K...aber MK VL ca 25,3 war gegenüber VL 31,4 sehr niedrig...

Dann habe mir frage gestellt warum und mischer überprüft....war nur 1/3 offen...
Hab händisch auf voll , nach rechts gedreht, dann hat MK VL nah an VL gekommen....

Mischer arbeitet schon , man hört wenn Regelung anfängt zu oder aufschliessen und Regleranzeige geht auch mit...manchmal hört man hört 2-3 Sekunden etwas aber regler ist im stillstand, übersetzung vielleicht..

Alles spinnt auf einmal... :)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 02.12.2018 12:39:38
0
2714144
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Alles spinnt auf einmal... :) [...]
war es ein vielleicht Warmwassertakt?

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 02.12.2018 19:25:49
0
2714356
Nein leider nicht aber ich denke habe einen fehler gefunden.
Mein FBH-Mischer hatte ,einen mechanisches fehler, als ich mischer genau beobachtet habe , habe gesehen dass Reglerknopf bewegt sich nicht immer mit...
Als ehem. Elektriker habe Mischer geöffnet und beobachtet...hier ist einen Ring die für den Endpunkte zuständig ist.
Wenn Mischer voll offen oder zu ist, sollte orange Ring, elektrisch kontakte berühren und Mischerdrehung unterbrechen....das hat mein Ring NUR teilweise gemacht...manchmal mitgedreht oder nicht.
Dann habe ich Heizung abgeschaltet und Mischer komplett zerlegt und nebenbei Zahnräder überprüft.
Heizung brauchte ich nicht, mein generfte Hirn gab 6000W Heizleistung... :)

Alles bis auf der Ring ok, Ring hatte keinen fixierpunkt oder nicht abgebrochen, ich habe nichts gefunden!

Schlussendlich konnte mit meinem Pfuschingeniering den Ring fixieren, jetzt arbeitet Mischer bis weiteres Richtig bzw.schaltet sich ab.
Ich werde einige Tage noch beobachten.....Fotos habe ich gemacht, wenn du willst kann ich dir senden...

Gerade läuft alles gut, habe Heizungkurve auf +30 -20, +20,5. + 20,5 zurückgedreht, weil, so brauche 1K weniger vorlauf, davor ( 27,3 bei 3,8C Aussentemp.), dann wurde 26,2 glaube ich...

Dass habe ich machen müssen ,weil ich nach 1h WP betrieb nicht erreicht und musste entweder HR auf 0,5K setzen oder wie du geschrieben hast, HK reduzieren...

Heute Abschaltungen und Betreibszeiten:
01.12.2018 22:03 ( danach Mischer repariert)
02.12.2018. 04:32
02.12.2018. 13:45 ( 1h10min BW Erwärmung )
02.12.2018. 18:01 ( 48 min. Taktzeit)

Schaut nicht schlecht aus....ich werde jetzt so lassen und beobachten, ich hoffe Taktzeit bleibt unter 50min ( Sole Kühlung ) und Haus bleibt warm genug.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 02.12.2018 20:04:59
1
2714388
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
mein generfte Hirn gab 6000W Heizleistung... :)[...]
Angeber!

Du kannst nicht jedes Mal die Heizkurve runterdrehen, um den Heiztakt wegen angeblicher Überlänge abzubrechen.
Die Heizhysterese ist das Mittel der Wahl, um die Taktung nach deinen Wünschen zu gestalten.
Mit der Heizkurve regelst du die Temperatur im Haus.
Es spricht rein gar nichts gegen eine 0,5er Heizhysterese. Ganz im Gegenteil, es ist ein Zeugnis guter hydraulischer Abstimmung, wenn sich trotz relativ langer (~1h) Heizdauer am Stück der Rücklauf nur um ein kleines Kelvin nach oben bewegt. Das ist rein physikalisch betrachtet auch richtig so. Die Speicherfähigkeit der Estrichmasse übertrifft die des MFS um Längen. Es bedarf einer gehörigen Portion Energie, um den gesamten Boden wirklich um ein Grad aufzuwärmen. Die Leistung der WP ist limitiert, die Energie muss daher über entsprechend lange Laufzeit bereitgestellt werden. Dafür hält sich die Temperatur in einem vollflächig durchgewärmten Fußboden, je nach Dämmung und Außentemperatur mindestens genauso lange. TRL sinkt daher in der VD-Pause teils über viele Stunden hinweg nur wieder um 1K.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 02.12.2018 22:52:47
0
2714469
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]
Angeber!

Du kannst nicht jedes Mal die Heizkurve runterdrehen, um den Heiztakt wegen angeblicher Überlänge abzubrechen.
Die Heizhysterese ist das Mittel der Wahl, um die Taktung nach deinen Wünschen zu gestalten.
Mit der Heizkurve regelst du die Temperatur im Haus.[...]



Ich muss deine Beiträge min 5x hintereinander lesen..dann ist alles Hell und kann tief einatmen.,Danke.
Wenn ich in meiner Schulzeit so viel gelesen und einigermaßen auch verstanden hätte.....

"Die Speicherfähigkeit der Estrichmasse übertrifft die des MFS um Längen", das hat alles erklärt, darum habe ich FB- Rückleitungen, z.B Kreislauf Wohnzimmer, nach 2-3 Stunden gleich oder mehr RL als VL ...so entnehme ich leider Wärme aus der Estrichmasse zurück und kühle die Kreisläufe( Nachtabsenkung daher unnötig :) ),

Heizkreis habe reduziert, weil du unser "Ziel" geschrieben hast aber auch nicht alles reduziert.

Ich werde 2 Tage nichts berühren und Taktzeiten und Temperatur im Haus und Sole beobachten und mitteilen.Dann kann ich erst 0,5 HR gehen und Energieentnahme aus den Estrich vermeiden...ist es Richtig ?

Wird das alles 2-3 Woche lang ununterbrochen bei -10/-13 C funktionieren, in Östereich ist das im Februar Standart, darum will ich jetzt nicht auf Limit gehen, hab mein WP noch Leistungreserven?

Was mich auch noch stutzig macht, ist HRW/HRM Zeit im Menü;
Was ich hier verstanden habe, 20 Minute Taktzeit als Standartzeit angenommen und alles über und unter 20 Minute läuft wird als Über oder Unterzeit gespreichert...
Wieso hat man so ein Schwachsinn eingebaut, ist das für Wp -Leben das beste ....das kann ja auch nicht sein wenn ich am Tag > 50 Takt habe.....

Heute war ein Kollege bei mir und wollten WP/ Luxtronik PC Verbindung herzustellen.
Leider ist nicht so einfach, wir konnten nur über Terminal Momentaufnahmen ( Minutentakt) und die Einstellungen usw. lesen.Hier ist VD Ein/ Ausschalt usw. nicht drinnen.

Ich kann die keine 48h Log file wie die anderen senden.

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 03.12.2018 10:01:23
0
2714570
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Dann kann ich erst 0,5 HR gehen und Energieentnahme aus den Estrich vermeiden...ist es Richtig ?[...]
Nein, die Hystereseeinstellung vermeidet die Wärmeverschleppung nicht. Die HUP müsste dazu in Pausen mit stark reduzierter Leistung laufen oder nur in Zeit-Abständen takten, um nach TRL zu "schnüffeln"

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Wird das alles 2-3 Woche lang ununterbrochen bei -10/-13 C funktionieren, in Östereich ist das im Februar Standart, darum will ich jetzt nicht auf Limit gehen, hab mein WP noch Leistungreserven?[...]
das Konstrukt läuft doch schon 10 Jahre so, oder?

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Was mich auch noch stutzig macht, ist HRW/HRM Zeit im Menü;
Was ich hier verstanden habe, 20 Minute Taktzeit als Standartzeit angenommen und alles über und unter 20 Minute läuft wird als Über oder Unterzeit gespreichert...[...]
das hast du völlig falsch verstanden. Eine Erklärung hierfür kannst du u.a. im Forum mit der Suchfunktion finden. Ich bin aber der Meinung, du musst es nicht wissen und kannst die Werte ignorieren, bevor du Falsches interpretierst.

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Heute war ein Kollege bei mir und wollten WP/ Luxtronik PC Verbindung herzustellen.
Leider ist nicht so einfach, wir konnten nur über Terminal Momentaufnahmen ( Minutentakt) und die Einstellungen usw. lesen.Hier ist VD Ein/ Ausschalt usw. nicht drinnen. Ich kann die keine 48h Log file wie die anderen senden.
[...]
Auch hierzu ist das Forum und auch das Internet voll mit Anleitungen, wie man die serielle Schnittstelle richtig auslesen kann und man tatsächlich ein Datenfile bekommt, welches mit einer separaten Software auch gelesen und die letzten 48h grafisch ausgewertet werden kann.

Verfasser:
Pfusch GmBH
Zeit: 03.12.2018 10:41:56
0
2714582
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]
Nein, die Hystereseeinstellung vermeidet die Wärmeverschleppung nicht. Die HUP müsste dazu in Pausen mit stark reduzierter Leistung laufen oder nur in Zeit-Abständen takten, um nach TRL zu "schnüffeln"

Also gegen Wärmeverschleppung kann ich nichts machen, mein Steuerelektronik LUX1 kann HUP, nur unter der Einstellung "Pumpenoption" nur in Zeit-Abständen nach WP Heizberieb takten und weil meine Anlage Rücklauforientiert ist, nimmt TRL aus gut isolierten MFS und benötigt keinen Wärmebedarf, so kühlt mein Estrich noch mehr ab...hier sollte noch einen FBH TRL_Fühler installiert sein und so kann der Steuerung, FBH-RL genau betrachten und je nach Heizbedarf HUB wieder voll einschalten ....

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]
das Konstrukt läuft doch schon 10 Jahre so, oder?

ja, aber mit EX-Einstellungen, die nicht Richtig bzw. heufig getakt hat..

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]
das hast du völlig falsch verstanden. Eine Erklärung hierfür kannst du u.a. im Forum mit der Suchfunktion finden. Ich bin aber der Meinung, du musst es nicht wissen und kannst die Werte ignorieren, bevor du Falsches interpretierst.

Das habe aus Suchfunktion gefunden, meine vorletzte Betriebszeit und HRW_HRM Zeit vergleichen, das hat eigentlich auch gepasst ( letztes mal aber nicht mehr )... , vermutlich war nicht ganz richtig, ich werde die Werte ignoriren...

Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen
[...]
Auch hierzu ist das Forum und auch das Internet voll mit Anleitungen, wie man die serielle Schnittstelle richtig auslesen kann und man tatsächlich ein Datenfile bekommt, welches mit einer separaten Software auch gelesen und die letzten 48h grafisch ausgewertet werden kann.


Da ist wirklich nicht einfach, hier brauche ich einen Elektroniker....ich selber bin am Limit

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 03.12.2018 11:39:18
1
2714608
Zitat von Pfusch GmBH Beitrag anzeigen

Da ist wirklich nicht einfach, hier brauche ich einen Elektroniker....ich selber bin am Limit
lass gut sein. Vorlauf WP, Vorlauf FBH, Rücklauf und Rücklauf soll
, das sind die zu beachtenden Kenngrößen, wenn du wissen willst wie die WP tickt.

Deine HUP kannst du allein schon wegen der angeschlossenen ST nicht so einfach optimieren. Im Prinzip muss deine HUP deswegen permanent laufen. Würde durch solare Ernte der Pufferinhalt ansteigen, würde es u. U. kalt werden im Haus. Dein TRL-Fühler meldet dann nämlich Werte über RL-Soll, was für den Regler keine Anforderung bedeutet. Steht die HUP, wirds im MFS heißer, aber im Fußboden kommt nichts davon an. Kaltes Haus, heißer Speicher,... Das ist nicht das Ziel.
Am besten die solare Wärme gleich in die FBH schieben. Und da dein Regler von einer Solarthermie nichts weiß, Zusatzwärme also jederzeit und völlig überraschend in den MFS fließen kann, muss die HUP in deiner Trennspeicherkonfiguration leider dauerhaft laufen, ST hat nicht nur Vorteile, man erkauft sich auch effizienztechnische Nachteile. Statt Puffer + ST wäre kein Puffer + PV die zu bevorzugende Art der Sonnenanzapfung.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Finde ich gut so, nur das warme Ende würde ich nicht in den kalten Slinky-Bereich verlegen und damit bei geradem Verlauf...
RobJ schrieb: Hallo zusammen, ich möchte Euch ein kurzes Update geben: Inzwischen haben wir in Eigenleistung das Dachgeschoss komplett...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Siemens SIC 7H ( Alpha Inno Tec SWC 70 H ) Spreizung , Taktzeit optimieren
Verfasser:
Rastelli
Zeit: 03.12.2018 11:39:18
1
2714608
Zitat:
...

Da ist wirklich nicht einfach, hier brauche ich einen Elektroniker....ich selber bin am Limit lass gut sein. Vorlauf WP, Vorlauf FBH, Rücklauf und Rücklauf soll
, das sind die zu beachtenden Kenngrößen, wenn du wissen willst wie die WP tickt.

Deine HUP kannst du allein schon wegen der angeschlossenen ST nicht so einfach optimieren. Im Prinzip muss deine HUP deswegen permanent laufen. Würde durch solare Ernte der Pufferinhalt ansteigen, würde es u. U. kalt werden im Haus. Dein TRL-Fühler meldet dann nämlich Werte über RL-Soll, was für den Regler keine Anforderung bedeutet. Steht die HUP, wirds im MFS heißer, aber im Fußboden kommt nichts davon an. Kaltes Haus, heißer Speicher,... Das ist nicht das Ziel.
Am besten die solare Wärme gleich in die FBH schieben. Und da dein Regler von einer Solarthermie nichts weiß, Zusatzwärme also jederzeit und völlig überraschend in den MFS fließen kann, muss die HUP in deiner Trennspeicherkonfiguration leider dauerhaft laufen, ST hat nicht nur Vorteile, man erkauft sich auch effizienztechnische Nachteile. Statt Puffer + ST wäre kein Puffer + PV die zu bevorzugende Art der Sonnenanzapfung.
Weiter zur
Seite 4