Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Fröling P2 Saugsystem
Verfasser:
darfich
Zeit: 09.12.2018 14:17:57
0
2717313
Hallo,
jetzt habe ich ein Problem mit meinem P2-Saugsystem.

An allen drei Saugpunkten im Pelletlager werden keine Pellets mehr angesaugt.
Aktuell fülle ich mit Eimern. Leider ist der Tank noch recht voll.

Jetzt habe ich von einem Bekannten einen Saugschlauch (50mm) mit ca. 13m Länge bekommen, um die Pellets direkt durch die Pelletslager-Zugangstür abzusaugen.
Die Rückluft geht weiterhin direkt über den "normalen" Anschluss in das Lager.

Leider saugt die Turbine keine Pellets über den externen Schlauch an.
Nehme ich am Wandeintritt zum Pelletslager den Saugschlauch vom Anschlussstutzen ab und sauge aus einem Eimer, funktioniert alles tadellos, nur aus dem Lager über den Behelfsschlauch nicht.

Können die Schlauchtypen eine Auswirkung haben? Der Behelfsschlauch sieht wie der Pelletsschlauch aus, ist nur grün und hat keinen Draht zur stat. Entladung.
Länge ca. 12-13m
Eigentlicher Pelletsschlauch ist bis zum Wandeintritt ins Pelletlager ca. 8m lang und von dort bis zum äußersten Abnahmepunkt in Summe auch ca. 12m.


Wenn ich über den Behelfsschlauch saugen will, wird auch die Saugturbine sehr warm.


Ich habe keine Ideen mehr, hat jemand einen Idee woran das "Nicht-saugen" liegen kann. Funktioniert es mit einem richtigen Pelletschlauch?

Ich will nur eine Saugstelle frei bekommen, um das Problem im Lager beseitigen zu können.


Ideen wilkommen..


Danke schon mal.

Jürgen

Verfasser:
RODA
Zeit: 13.12.2018 15:43:14
1
2719186
Hallo Jürgen,
ich kenne zwar das P2 System nicht, aber ich denke mal, dass es wie üblich einen Anschluss für die Saugseite und eine Luftrückführung hast.
Bezüglich deines Schlauchproblems habe ich eine Idee: ist dein externer grüner Behelfsschlauch vakuumsicher? Ansonsten könnte es sein, dass er sich bei 13 m Sauglänge einfach an einer Stelle (vorzugsweise an einer Rundung, oder einem Knick zusammenzieht. Dann bekommst du den von dir geschilderten Effekt.
Das ist wie wenn du durch einen Strohhalm Pudding saugen möchtest.
Die Turbine wird warm und es werden keine Pellets gefördert.
Vielleicht hilft es dir ja.
Schöne Grüße Roland

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 13.12.2018 17:01:35
0
2719217
.
Zitat: Leider saugt die Turbine keine Pellets über den externen Schlauch an. Nehme ich am Wandeintritt zum Pelletslager den Saugschlauch vom Anschlussstutzen ab und sauge aus einem Eimer, funktioniert alles Tadellos.



Könnte es vielleicht sein, das die Saug Turbine... nicht mehr die volle Saugleistung bringt. Mit ein Vakuum Mess Adapter, und ein Strom Aufnahme Messgerät, wie eine Amperemeter oder noch besser ein Wattmeter, geben schon ein ersten Überblick, zur Beseitigung, des Problem.

Auch die Saug Turbine selber, kann durch zu feuchten Holzstaub, im Lüftergebläse regelrecht sich damit zu- gesetzt haben. All diese Mechanischen Verstopfungen im Luft Saugweg, können hier eine der ersten Ursachen, schon sein...

Haben Sie schon mal Holzfeuchtigkeit der Pellet im Lager gemessen... Gerade hier, sind immer wieder Überraschungen zu finden... Das kommt öfter vor, als einer sich das Denken kann. Bei unseren Täglichen Kundendienst Einsätzen, sind diese Messungen, immer der erste Anlaufpunkt...

Später, dann der Holz Pelletkessel, das Fabrikat ist völlig die zweite Sache. Der Haupt Übeltäter, ist fast immer, der Brennstoff und der Lageraum... Bei einer zu hohen Feuchte, im Holz, Zerbröseln diese, oder verkleben die Technischen Austrag- Systeme, Sei es die Schnecke, oder die Saugaustragung....



Paule 5019


.

Verfasser:
darfich
Zeit: 17.12.2018 12:22:00
0
2721052
Zitat von RODA Beitrag anzeigen
Hallo Jürgen,
ich kenne zwar das P2 System nicht, aber ich denke mal, dass es wie üblich einen Anschluss für die Saugseite und eine Luftrückführung hast.
Bezüglich deines Schlauchproblems habe ich eine Idee: ist dein externer grüner Behelfsschlauch vakuumsicher? Ansonsten könnte es[...]


Hallo RODA,
danke für die Rückmeldung.
Ich denke, dass der Saugschlauch irgendwo, an einer uneinsehbaren Stelle eine Verstopfung aufweist.
Knicke etc. sind keine vorhanden, da der Schlauch zu steif und auch auf voller Strecke einsehbar ist.

Meine Reinigungsspirale ist zu kurz und mit Wasser kam ich auch nicht weiter.

Ich werde mir einen anderen Schlauch zu testen organisieren.

Danke.

Grüße

Verfasser:
darfich
Zeit: 17.12.2018 12:25:11
0
2721055
Zitat von Paule 5019 Beitrag anzeigen
.
Zitat: Leider saugt die Turbine keine Pellets über den externen Schlauch an. Nehme ich am Wandeintritt zum Pelletslager den Saugschlauch vom Anschlussstutzen ab und sauge aus einem Eimer, funktioniert alles Tadellos.



Könnte es vielleicht sein, das[...]



Hallo Paule,
danke für deine RM.

Die Turbine saugt einwandfrei und die Stromwerte stimmen auch.

Wie "Paule" geantwortet, denke ich dass mein Schlauch eine Verstopfung hat.

Werde mit einem anderen Schlauch testen, den bekomme ich voraussichtlich am Donnerstag.
Bis dahin ist halt dann noch Eimerarbeit angesagt.

Ich werde wieder berichten.

Grüße

Jürgen

Verfasser:
RODA
Zeit: 17.12.2018 14:49:47
0
2721138
Zitat von darfich Beitrag anzeigen
Zitat von RODA Beitrag anzeigen
[...]


Ich denke, dass der Saugschlauch irgendwo, an einer uneinsehbaren Stelle eine Verstopfung aufweist.
Knicke etc. sind keine vorhanden, da der Schlauch zu steif und auch auf voller Strecke einsehbar ist.
Meine Reinigungsspirale ist zu kurz und mit Wasser kam ich auch nicht weiter

[...]



Hallo Jürgen,
Wasser und Pellets sind aber an sich eine sehr ungesunde Mischung.
Hast du denn auch während dem Saugen schon einmal die gesamte Schlauchlänge beobachtet? Selbst ohne Knicke/Bögen kann sich ein scheinbar stabiler Schlauch zusammenziehen und direkt nach dem Saugvorgang wieder seine ursprüngliche Form annehmen..... ich spreche hier aus Erfahrung ;-(
Außerdem kann man selbst bei einem nicht transparenten Schlauch sehr gut eine Verstopfung /Ablagerung von Pellets findet, indem man etwas dran rüttelt, oden mit einen kleinen Hammer sachte dagegen klopft. Da hörst du in der Regel gleich ein unterschiedliches Geräusch, je nachdem, ob der Schlauch leer oder (teilweise) gefüllt ist.
Wenn du noch Tipps bei deinem eigentlichen Problem (den 3 nicht funktionierenden Saugpunkten am Lager) benötigst wäre es sicherlich hilfreich, wenn du hier ein paar Bilder einstellst. Dann können sich das alle hier etwas besser vorstellen.

Ich drücke dir auf jeden Fall mit dem neuen Schlauch die Daumen. Nicht dass du Weihnachten anstatt mit Geschenken unterm Baum mit dem Eimer unter dem Silo verbringen musst.

Schöne Grüße Roland

Verfasser:
darfich
Zeit: 17.12.2018 16:04:08
0
2721188
Danke für die hoffnungsvollen Wünsche.

Der Schlauch ist "blickdicht" und es waren keine offensichtlichen Verstopfungen erkennbar.
Der Schlauch wird lt. meinen Kumpel zum Aussaugen von "allem möglichem" bei der Raiffeisen genutzt.

Ich hoffe auch auf den neuen Schlauch, damit ich wenigstens "automatisiert" bis zum ersten Absaugpunkt heizen kann.
Denn bald wird es mit Schaufel und Eimer schwierig ;-(

Ich melde mich dann.

Grüße

Jürgen

Verfasser:
darfich
Zeit: 27.12.2018 13:33:47
0
2725615
Hallo,
wie versprochen meine Rückmeldung.
Mit dem neuen Schlauch hat es geklappt, die Anlage saugt die Pellets jetzt an und ich muss nicht mehr Eimer füllen.
Jetzt muss ich nur noch eine Absaugstelle freilegen und kann dann hoffentlich wieder auf Automatikbetrieb gehen.

Allen noch ein gutes 2018 und ein hoffentlich fehlerfreies (-armes) 2019.

Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik