Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Tipps um Fußboden zu durchbohren nahe an bzw "in" Wand
Verfasser:
Setano
Zeit: 13.12.2018 11:03:08
0
2719017
Hallo,
zur Verlegung von 5x 16mm²-Stromkabeln aus dem Keller zum DG muss ich dazu 2x im Treppenhaus den Boden durchbohren.
Da die Kabel ja in der Wand eingegipst werden muss sich das Loch also quasi "in" der Wand befinden.
Das Haus ist ca BJ 1955. Der Boden ist 32 dick und davon sind 6cm eine dicke Fliese.
Wie geht man da am besten vor?

Man kann doch eigentlich nur vor der Wand ein großes Lang-Loch machen um dann in dieses auch schräg ansetzen zu können.

Grüße

Verfasser:
walpip
Zeit: 13.12.2018 13:32:29
1
2719121
Da du ja sowieso die Wand schlitzen musst, würde ich einfach die Wand etwas einstemmen, so dass die Bohrmaschine da reinpasst, um gerade nach unten zu Bohren. Hinterher kannst Du das ja wieder verputzen. Funktioniert natürlich nur bei ausreichender Wandstärke

Verfasser:
Martin24
Zeit: 13.12.2018 13:38:46
1
2719124
Erste Frage, bist Du sicher, dass die Wände auf allen Etagen gleich dick sind?

Ich habe sowas mal gemacht, indem ich erst den Schlitz in der Wand gemacht habe, dann mit einem sehr langen Bohrer so gerade wie möglich in dem Schlitz gebohrt habe. Der Bohrer ist dann im Keller in der Wand angekommen. Den habe ich stecken lassen, ihn mit Metallsuchgerät gesucht und dann an der Stelle im Keller die Wand aufgestemmt.

Im heutigen Haus würde ich das eher andersherum machen (also vom Keller nach oben bohren, da die Kellerwände hier dicker sind als die im EG, also etwas weiter in den Raum hineinragen. Dann eben bewusst leicht schräg bohren, um oben innerhalb der Wand anzukommen.

Grüße
Martin

Verfasser:
arnc
Zeit: 13.12.2018 14:47:24
1
2719160
vom Treppengang vllt messen, dann wäre Versatz erkennbar !

Danach von unten etwas schräg zur Wand bohren.
Oberer Fliesenbereich bleibt eventuell ganz.
Unten eben Mulde stemmen. Kabel wäre eigentlich wenig gelenkig.

Verfasser:
mannitwo
Zeit: 19.12.2018 12:26:41
1
2722277
Zitat von Setano Beitrag anzeigen
Hallo,
zur Verlegung von 5x 16mm²-Stromkabeln aus dem Keller zum DG muss ich dazu 2x im Treppenhaus den Boden durchbohren.



Und, welche Variante hast du gewählt?

Andere würden es auch gern wissen ;-))

Verfasser:
Setano
Zeit: 19.12.2018 13:28:45
0
2722324
Muss erst noch auf den Elektriker warten wohin er genau die Schlitze will...

Verfasser:
Setano
Zeit: 08.01.2019 09:29:08
2
2731736
Ich habe die Wand jetzt am Boden halbkreisförmig ca 30x20 aufgehauen und mittig darüber den Schlitz.
Die Mulde befindet sich nur _in_ der Wand. Die Fliesen hören vor der Wand auf sind also daran völlig unbeteiligt.
Dann einfach den 5er-Bohrer reingestellt und runtergebohrt. Null Problem.
Im Stock darunter ebenfalls die Mulde reingehauen.

Der Hinweis mit der "Möglicgkeit einer versetzten Wand" war sehr gut und ist ist tatsächlich eingetreten. Eine Wand war 10cm versetzt.

Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik