Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Welche Erdwärmepumpe?
Verfasser:
renez83
Zeit: 18.12.2018 21:29:50
1
2722002
Guten Abend,

stehe vor der Qual der Wahl. Gesucht wird eine Erdwärme Pumpe für grabenkollektor (separater thread). Heizlast ca 5-6 kw inkl Warmwasser und passiver kühlung.

Habe Angebote für eine
nibe 1255-6 PC für 8480€
Alpha Innotec SWCV 62K3 für 8000€
Idm iPUMP t3-13p für ca. 8500€ (angebot detail kommt noch)

Die Pumpe wird nur geliefert und von mir mit meinem heizi Kumpel selber eingebaut

Möchte jetzt den bafa Antrag stellen und dann direkt die entgültige Pumpe eintragen.

Ich weiß das das hier nibe präferiert wird, bin diesbezüglich aber komplett offen.

Hat einer der pumpen Vorteile gegenüber den anderen die ausschlaggebend sind oder kann ich die günstigste Alpha innotec wählen?

Über Anregungen freue ich mich

Gruß
René

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.12.2018 21:55:41
0
2722019
Ich würde die IDM gegenüber der Nibe leicht präferieren.
Selber habe ich aber eine Nibe LWP aus Schweden. Ein Kumpel hat eine IDM LWP.

Die IDM hat eine etwas bessere JAZ als die Nibe. Optisch gefällt mir diese besser und hat aus meiner Sicht die besseren Möglichkeiten für externe Ansteuerung. Zum WW machen ist die höhere Heizleistung auch ganz geschickt. Die PV-Anbindung scheint auch besser/anders zu sein.


Guck mal auch hier

Wenn du die WP selber einbaust, warum nicht eine günstigere Nibe aus Schweden?

Grüße Nika

Verfasser:
Bramme
Zeit: 18.12.2018 22:02:41
1
2722024
Ist die IDM nicht etwas überdimensioniert? Laut Datenblatt 3-13kW.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 18.12.2018 22:08:31
0
2722029
würde ich auch sagen, bei wärmerer Sole ist die Mindestleistung auch noch um einiges höher

Verfasser:
renez83
Zeit: 18.12.2018 22:13:13
0
2722031
Hi Nika,
Aus Schweden krieg ich die PC Variante nicht. Hab diese in Litauen angefragt, liegt jedoch bei 7700. Das ist mir aber die ersparnis nicht wert. Wenn es 2000 € gewesen wären, hätte ich das direkt gemacht.

Die idm hat ja im Prinzip nur einen größeren Abdeckungsbereich. Wenn die nur im 3-4 kW Bereich arbeitet sollte es nach meiner laienhaften Meinung doch gut sein oder?

Gruß
René

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 18.12.2018 22:15:13
0
2722036
Mit wurde gesagt das die IDM ein wenig überdimensioniert ist bei der Heizleistung.
Die moduliert dann wohl nur bis 3kW runter..

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.12.2018 22:18:15
0
2722038
Überdimensioniert?
Naja, die Modulationsuntergrenze ist nur 1,5kW höher als bei Nibe. IMHO macht es nicht viel aus. Dann hat man sehr pessimistisch vielleicht im Schnitt 3-5 Takte pro Tag. Für mich wäre es akzeptabel...

Andererseits.... Zu der Nibe bekommst du hier im Forum viel mehr Unterstützung. Also doch eher Nibe...

Grüße Nika

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 18.12.2018 22:28:47
0
2722044
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Überdimensioniert?
Naja, die Modulationsuntergrenze ist nur 1,5kW höher als bei Nibe. IMHO macht es nicht viel aus. Dann hat man sehr pessimistisch vielleicht im Schnitt 3-5 Takte pro Tag. Für mich wäre es akzeptabel...

Andererseits.... Zu der Nibe bekommst du hier im Forum viel[...]


Ja Nika, ich selber davon weniger Ahnung. Das wurde halt in meinem Thread gesagt ;)

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.12.2018 22:35:46
0
2722046
@koxxen
Die Aussage bezüglich Überdimensionierung war absolut richtig und dein Einwand ebenso. Man denkt nicht immer an alles....

Solange man aber die Konsequenzen versteht und die Folgen abschätzen kann, kann man es IMHO durchaus machen. 1,5kW mehr bei der Modulationsuntergrenze ist ja nicht das gleiche wie eine auf die Spitzenlast ausgelegte fixed-speed WP um 50% überzudimensionieren.

Grüße Nika

Verfasser:
mdonau
Zeit: 18.12.2018 23:06:07
0
2722064
für WW und mit passender PV Anlage kann man
mit der großen iDM halt fix kWh schaufeln.
dafür sollte dann aber auch der Kollektor
hydraulisch passen, was extra kostet.
dazu wird die WP nur bei extremen Frost
mit mindestleistung durchlaufen.

wenn einfach nur "warm" gewünscht ist:
AiT und 300m DA40.

die 1255 läuft den berichten nach bei ähnlichen
Heizlasten selten mit mehr als 50Hz
und dessen steuerung scheint ausgereifter.
(Spielerei ala uplink usw.)

Verfasser:
cacer
Zeit: 18.12.2018 23:16:35
1
2722071
bei der idm mit 3kw unterer grenze wirst du dauernd takten.
3kw wird bei deiner hütte der durchschnitt sein.
selbst die 1,5 kw der nibe ist nur aktuell state of the art... alle warten auf noch kleinere geräte mit gutem cop.

wenn es da eine kleinere gäbe ... wäre die idm für dich eine alternative.

mit dem kollektor hast du doch schon gut gespart... nimm die nibe vom Örtlichen mit inebtriebnahme, dann hast du auch garantie.

ok, ich habe die 1155 aus schweden , ohne garantie und ohne pc für nen guten kurs bekommen. aber bei der pc und mit garantie macht das kein sinn.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.12.2018 23:35:09
1
2722081
Auch wenn ich die vermeintliche Überdimensionierung nicht tragisch finde, würde ich wegen dem Support hier im Forum zu Nibe raten. So einen Support bekommst du bei keinem anderen Hersteller.... ;-)

Verfasser:
renez83
Zeit: 19.12.2018 08:23:34
0
2722136
Hi,
Danke schonmal für das Feedback. Tendenz ging ja schon zur nibe, das allein wegen dem Support hier. Meine aber gelesen zu haben, das die ait baugleich mit der 1255 ist? Stimmt das? Dann wäre die nibe ja quatsch oder haben die komplett unterschiedliche Steuerungen.

Gruß
René

Verfasser:
AH3101
Zeit: 19.12.2018 09:09:07
0
2722163
Ich hatte von hier letztes Jahr ein Angebot für die Novelan SICV 6.2K3 für 5805,18 EUR netto.
Die Novelan ist mit der Alpha Innotec und der Roth ThermoTerra BF (PC) 6 KW genau gleich, sogar der gleiche Regler.
Die Nibe hat einen anderen Regler, mit dem man viel mehr einstellen kann.

Verfasser:
crink
Zeit: 19.12.2018 12:16:26
1
2722270
Hi,

wann soll die WP denn eingebaut werden? Im Frühjahr wird IDM hoffentlich eine kleinere modulierende Sole-WP herausbringen, die dann gut passen müsste. Ansonsten:

- Bist Du experimentierfreudig, dann nimm die große IDM und berichte hier und in der WP-Verbrauchsdatenbank ausführlich von den Erfahrungen. Wäre schön, denn noch ist nicht viel zu dieser WP zu lesen. Im Energiesparhaus.at gibts ein wenig Feedback.

- Setzt Du lieber auf Vertrautes und nimmst gerne die Hilfe anderer in Anspruch wäre die Nibe die richtige: Weite Verbreitung, viele Infos im Netz.

- Möglichst kostengünstig bleibt AIT/Novelan: Ähnlich der Nibe, aber simplere Regelung.

Alle drei Anlagen liefern Dir eine gute Grundlage für ein sparsames Heizsystem.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
gnika7
Zeit: 19.12.2018 15:04:22
1
2722368
Hi,

bei IDM und Nibe weiss ich, dass deren Regelungen bereits auf stundenvarable Tarife vorbereitet sind. Für IDM z.B. hier zu lesen.
Awattar versucht ja gerade dabei in den deutschen Markt zu kommen.

Bei AIT ist mir nichts bekannt. Wenn das ein Thema sein sollte, dann ist man bei IDM und Nibe wahrscheinlich besser aufgehoben....

Grüße
Nika

Verfasser:
dyarne
Zeit: 19.12.2018 19:30:44
0
2722471
sehr gute beratungen hier!

mit der aktuellen iDM ipump hätte man wirklich eine on/off zum preis einer modulierenden.

das problem ist dem hersteller bewußt. daher kommt im frühjahr die kleine ipump raus.
habe schon RGK damit seit heuer laufen.

die maschine ist gerade beim AIT in wien zur typenprüfung...

Verfasser:
winni 2
Zeit: 19.12.2018 19:43:42
0
2722475
Um noch einen Exoten ins Rennen zu werfen, über den ich im Forum
gestolpert bin:
http://www.pollmann-technik.de/index.php/produkte/erdwaermepumpen/geoflex-8-k.html

Die Werte lesen sich gut, Modulation von 1,66 - 7,59 kW, 250 Liter Edelstahlwarmwasserspeicher, aber sonst weiss ich nichts über die
Wärmepumpe.

Grüsse

winni

Verfasser:
gnika7
Zeit: 19.12.2018 19:59:43
0
2722481
Zitat von dyarne Beitrag anzeigen

das problem ist dem hersteller bewußt. daher kommt im frühjahr die kleine ipump raus.
habe schon RGK damit seit heuer laufen.
[...]

Wie gesagt, das mit der Überdimensionierung wird aus meiner Sicht zu dogmatisch hier gesehen. Das ist meine Meinung und ich darf diese auch äußern. Die Gegenteilige Meinung akzeptiere ich auch. Daher ist Sarkasmus unangebracht. Die 1,5kW mehr bei der Untergrenze würden bei richtigen Einstellungen nicht wesentlich viele Takte erzeugen...

Wie auch immer, die aktuellen Rahmenbedingungen sprechen aber eher für die Nibe. Man könnte natürlich bis Frühling warten, aber dadurch hängt man etwas in der Luft bis dahin.

Grüße Nika

Verfasser:
renez83
Zeit: 19.12.2018 20:20:26
0
2722490
Hi,

experimentierfreudig ja. Auf Kosten der evtl. effizienz nur bedingt ;-)
Tendenz ist Nibe

Die Pollmann sieht auf dem Papier ja gut aus, wobei in der Bafa Liste der Cop nur mit 4,37 angegeben wird. Das ist irgendwie komisch, denke das ist ein Fehler.
Habt Ihr ne Ahnung wo die preislich liegen?

Einbau der Pumpe wird wahrscheinlich Mai 2019 werden. Vorhaben startet im Februar.

@dyarne. Hast du ne ungefähre Richtung wo die kleine preislich hingeht? Müsste ja eigentlich etwas günstiger sein oder?
Wie sieht das aus wenn ich jetzt den Bafa Antrag mit der Nibe stelle und dann im Endeffekt eine andere Pumpe einbaue?

Gruß
René

Verfasser:
dyarne
Zeit: 19.12.2018 20:37:53
0
2722506
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Daher ist Sarkasmus unangebracht...
wie meinst du das?

wegen den 'guten beratungen' ???

das habe ich zu 100% sarkasmusfrei gemeint.

ich fand sie wirklich gut, auch im abwägen der für und wider...

aber ich sehe gerade daß dafür im anderen faden vom kollegen erdbauer das was wirklich sarkastisch gemeint war für bare münze genommen wird.

naja ... ;-)

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 19.12.2018 20:50:36
0
2722517
Zitat von dyarne Beitrag anzeigen
sehr gute beratungen hier!

mit der aktuellen iDM ipump hätte man wirklich eine on/off zum preis einer modulierenden.

das problem ist dem hersteller bewußt. daher kommt im frühjahr die kleine ipump raus.
habe schon RGK damit seit heuer laufen.

die[...]


Das wird wohl meine Pumpe. Wäre super wenn du evtl. mal was zu Preis sagen könntest. Vllt nur eine Tendenz ;)

Verfasser:
gnika7
Zeit: 19.12.2018 20:58:47
0
2722525
Hi,

Zu Sarkasmus...
habe ich wohl dann mißinterpretiert...

Zu der Pollman...
Beim JAZ-Rechner ist diese nicht gelistet. Bietet Pollman vielleicht einen eigenen an? Ich habe zumindest nix entdeckt. Wenn nicht, wäre mir das zu viel Risiko.

Zum Preis der kleinen IDM. Ich vermute die Differenz wird ähnlich sein wie bei der 6er Nibe und der 12er Nibe. Die 12er Nibe würde dabei der IDM 3-13 entsprechen.
Wenn du warten kannst und die Unsicherheit dir keine Probleme bereitet, wäre es unter Umständen Wert zu gucken, was IDM anbietet. Als einer der ersten Kunden könnte man vielleicht einen Vorzugspreis bekommen.

Grüße Nika

Verfasser:
cacer
Zeit: 19.12.2018 22:31:01
0
2722574
Zitat von renez83 Beitrag anzeigen
Wie sieht das aus wenn ich jetzt den Bafa Antrag mit der Nibe stelle und dann im Endeffekt eine andere Pumpe einbaue?


kann man ändern.
die sind da offen, nur förderfähig muss sie sein.

Verfasser:
Poeggsken
Zeit: 19.12.2018 23:07:53
0
2722595
Zitat von cacer Beitrag anzeigen
Zitat von renez83 Beitrag anzeigen
[...]


kann man ändern.
die sind da offen, nur förderfähig muss sie sein.


Da du ja vor der Beauftragung deines Heizis die Bestätigung der Bafa haben musst ist es auch kaum anders möglich.

Wo wohnst du? Gibt es vielleicht noch Fördreung vom Land?

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik

Welche Erdwärmepumpe?
Verfasser:
Poeggsken
Zeit: 19.12.2018 23:07:53
0
2722595
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]

kann man ändern.
die sind da offen, nur förderfähig muss sie sein.

Da du ja vor der Beauftragung deines Heizis die Bestätigung der Bafa haben musst ist es auch kaum anders möglich.

Wo wohnst du? Gibt es vielleicht noch Fördreung vom Land?
Weiter zur
Seite 2