Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Offene Frage zur Alpha Innotec LWD70A inkl. Hydrauliktower Dual HTD
Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 29.12.2018 12:26:50
0
2726526
Sehr geehrtes HaustechnikDialog-Forum,

mein Name ist Robert und ich würde mich freuen, wenn ihr mir bei der Optimierung und den offenen Fragen bzgl. meiner Wärmepumpe helfen könnte.
Nachdem ich schon einige Threads über die LWD70A in diesem wunderbaren Forum gelesen habe und auch schon kurz Kontakt mit einem der hier Hoch geschätzten Mitglieder hatte möchte ich euch nun alle bitte mir zu helfen.
Leider bin ich ein absoluter Neuling im Bereich der Wärmepumpen und möchte euch deshalb um Nachsicht bitten, dass ich einen neuen Thread eröffne.

Zuerst möchte ich euch mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut machen.
Die Heizung befindet sich in einem Neubau (1,5 Geschosse) welchen ich mit meiner Lebensgefährtin vor ca. einem Monat bezogen haben.
Das Haus hat keine Lüftungsanlage und ist Massiv aus Liapor-Stein (ca. 50cm Aussenwände ohne zusätzliche Dämmung) erbaut.

Nun zu den Daten der Heizung.

Heizung inkl. Warmwasser:
- Alpha Innotec LWD70A inkl. Hydrauliktower Dual HTD (180 l)
- Fussbodenheizung von PEDOTHERM mit Analogen Pedotherm-Thermostat in jedem Raum

Räumlichkeiten EG:
- HWR ca. 9,7qm (ohne Heizkreis, ohne Thermostat)
- Diele ca. 11,3qm + Garderobe ca. 2,4qm (mit einem Heizkreis 0,6 l/m, ein Thermostat)
- Gästebad ca. 3,3qm (mit einem Heizkreis 1,2 l/m, ein Thermostat)
- Gästezimmer ca. 7,7qm (mit einem Heizkreis 0,9 l/m, ein Thermostat)
- Wohnen/Essen ca. 30,3qm (mit drei Heizkreisen 1,2 & 1,2 & 1,5 l/m, ein Thermostat)
- Küche ca. 11,3qm (mit zwei Heizkreisen 1,1 & 1,0 l/m, ein Thermostat)

Räumlichkeiten DG:
- Haupt-Bad ca. 10,1qm (mit einem Heizkreis 1,8 l/m, ein Thermostat)
- Galerie ca. 11,0qm (mit einem Heizkreis 0,9 l/m, ein Thermostat)
- Kind 2 ca. 14,0qm (mit zwei Heizkreisen 1,4 & 1,2 l/m, ein Thermostat)
- Kind 1 ca. 14,0qm (mit zwei Heizkreisen 1,1 & 1,3 l/m, ein Thermostat)
- Arbeitszimmer ca. 7,2qm (mit einem Heizkreis 0,7 l/m, ein Thermostat)
- Schlafen ca. 15,9qm (mit zwei Heizkreisen 0,7 & 0,7 l/m, ein Thermostat)

Ein Hydraulischer Abgleich wurde durchgeführt.

Nun zu den "Problemen" die ich aktuell mit der Heizung und deren Funktion habe:

1. - trotz das die Thermostate in den Bädern auf über 22°C (ca. Stufe 5 = Max) eingestellt sind, komme ich im Gästebad nicht über 19,5°C und im Haupt-Bad nicht über 21°C, woran liegt das und was kann ich tun?

2. - laut der in der App ablesbaren Daten, sieht es für mich aus, als würden deutlich zufiele Heiztakte stattfinden, sehe ich das richtig und was mache ich am besten um dies zu optimieren?

3. - wir haben eine Badewanne mit 279 l Nutzinhalt, jedoch bekomme ich nicht einmal die Hälfte davon voll bevor das Wasser kalt wird, woran liegt das und was sollte ich tuen? Laut App fällt die Warmwassertemperatur direkt nach öffnen des Hahn´s!
In meiner Vorstellung sollte der Speicher (180 l) welcher mit Heißwasser (50,5°C) gefüllt ist, erst die Temperatur verlieren, wenn sich der Inhalt zum Ende neigt. Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

Unter folgendem Link findet ihr die Dateien aus dem Datenlog:
Datenlog vom 29.12.2018

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Robert

P.s. solltet ihr noch weitere Informationen benötigen, gebt mir einfach bescheid.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 29.12.2018 12:47:18
0
2726538
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Ein Hydraulischer Abgleich wurde durchgeführt.



Es spricht fast alles dagegen.

Da ich Dropbox aus Prinzip nicht anlaufe/benutze kann ich Dir nur helfen, wenn die Daten woanders gepostet werden. Das CSV kannst Du selber öffnen und die ersten drei Kolonnen mit Copy/Paste hier veröffentlichen.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 29.12.2018 13:08:10
0
2726546
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
3. - wir haben eine Badewanne mit 279 l Nutzinhalt, jedoch bekomme ich nicht einmal die Hälfte davon voll bevor das Wasser kalt wird, woran liegt das und was sollte ich tuen? Laut App fällt die Warmwassertemperatur direkt nach öffnen des Hahn´s!
In meiner Vorstellung sollte der Speicher (180 l) welcher mit Heißwasser (50,5°C) gefüllt ist, erst die Temperatur verlieren, wenn sich der Inhalt zum Ende neigt. Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege.



Hallo Robert

Da liegst Du leider falsch.

1. Wenn Du die WW-Soll-Temp auf 50.5°C einstellst, heisst das nicht, dass die ganzen 180 Liter diese Temperatur haben.
2. 180 Liter ist das Nennvolumen. Davon musst Du den Wärmetauscher noch abziehen. Da bleiben Dir effektiv ca. 175 Liter.
3. WW in einem Speicher schichtet. Abgekühltes Wasser sinkt ab.
4. Entnimmst Du Wasser, hat das scheinbar immer noch fast 50°C. Am Anfang ist das auch so. Doch auch sofort muss von unten kälteres Wasser nachkommen. Am Sensor sinkt die WW-Temperatur demzufolge sofort.
5. Bessere Ergebnisse erhältst mit einem IR-Thermometer. Dieses App-Zeugs zeigt Dir zwar die Sensorwerte an, wie Du sie interpretieren solltest, sagt sie Dir nicht. Vergiss sie.
6. Mit 175 Litern von im Schnitt 48°C unter Beimischung von 10°C kaltem Frischwasser sind maximal 220 Liter mit 40°C zapfbar. Und 40°C muss das Wasser am Hahn haben sonst ist es beim Einsteigen in die Wanne kalt.

Derjenige der das geplant hat, gehört geohrfeigt. Sorry. Man sollte bei einer WP-Anlage den WW-Speicher immer so gross planen, wie der grösste Nutzbehälter für WW.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 29.12.2018 17:42:36
0
2726670
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]



Es spricht fast alles dagegen.

Da ich Dropbox aus Prinzip nicht anlaufe/benutze kann ich Dir nur helfen, wenn die Daten woanders gepostet werden. Das CSV kannst Du selber öffnen und die ersten drei Kolonnen mit Copy/Paste hier veröffentlichen.

Gruss,[...]


Hi Lorenz, der Abgleich wurde in meinem Beisein durchgeführt und so weit ich das einschätzen kann auch korrekt.
Alle Thermostate wurden geöffnet und die Durchflussanzeiger auf den berechneten/angeschriebenen Wert eingestellt.

Ist das nicht korrekt? Falls ja, wie muss das ganze durchgeführt werden?

Wo kann ich die Daten sonst Hochladen? Kannst du ein Tool empfehlen?


Die CSV habe ich wie gewünscht geöffnet und angehängt:


Inbetriebnahme WP

29.12.2018 11:28
Seriennummer 280523-510
KD-Index b
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 40-ec-f8-0b-5a-4b

IP 192.168.178.33
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.178.255
Gateway 192.168.178.1

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LD7
Softwarestand V2.81
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand ----

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Mischkreis 2 Nein
Mischkreis 3 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
ZWE3 Art Nein
ZWE3 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Regelung MK2 AT-Abh.
Regelung Mk3 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.
Solarregelung Tempdiff.
Meldung TDI Ja
Multispeicher Nein
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
Regelung MK2 schnell
Regelung Mk3 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 45.0°C
Hysterese HR 2.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -2.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 2.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
T-Diff. Ein 4.0 K
T-Diff. Aus 2.0 K
T-Diff. Speicher max 70.0°C
TEE Heizung 2.0 K
TEE Warmw. 5.0 K
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 62.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 9.00 V
Effizienzp. Min. 10.00 V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1
Schwimmbad 0

Heizkurven Heizung 39.0C 20.0C 0.0K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 590h
Impulse Verdichter 1 2761
Laufzeit Ø VD1 00:12
Betriebstunden ZWE1 8h
Betriebstunden WP 590h
Betriebstunden Heiz. 548h
Betriebstunden WW 43h


Informationen Temperaturen:
Vorlauf 33.0°C
Rücklauf 33.0°C
Rückl.-Soll 32.6°C
Heissgas 28.8°C
Aussentemperatur 0.0°C
Mitteltemperatur -1.5°C
Warmwasser-Ist 49.4°C
Warmwasser-Soll 50.5°C
Wärmequelle-Ein 4.0°C
Solarkollektor 5.0°C
Solarspeicher 150.0°C
Externe Energ.Quelle 5.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
Ansaug VD 47.4°C
Ansaug-Verdamp 28.0°C
VD-Heizung 63.3°C
Überhitzung 46.9 K
Überhitzung Soll 7.0 K


Ja = Ja

Abschaltungen:
29.12.18 11:17 keine Anf.
29.12.18 08:34 keine Anf.
29.12.18 08:10 keine Anf.
29.12.18 07:42 keine Anf.
29.12.18 07:17 keine Anf.


Kalibrierung :
NTC1 0.0
NTC2 0.0
NTC3 0.0
NTC4 0.0
NTC5 0.0
NTC6 0.0
NTC7 0.0
NTC8 0.0

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 29.12.2018 17:44:27
0
2726673
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]



Hallo Robert

Da liegst Du leider falsch.

1. Wenn Du die WW-Soll-Temp auf 50.5°C einstellst, heisst das nicht, dass die ganzen 180 Liter diese Temperatur haben.
2. 180 Liter ist das Nennvolumen. Davon musst Du den Wärmetauscher noch abziehen. Da[...]


Ich werde die gewünschten Ohrfeigen direkt an die planende/ausführende Baufirma weitergeben und versuchen eine Nachbesserung zu erreichen.

Vielen Dank für die Erklärung, leuchtet auf jeden Fall ein.

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 29.12.2018 17:56:48
0
2726684
Welche Größe wäre für den Speicher zu empfehlen?

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 08:32:01
0
2726939
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Alle Thermostate wurden geöffnet und die Durchflussanzeiger auf den berechneten/angeschriebenen Wert eingestellt.

Ist das nicht korrekt? Falls ja, wie muss das ganze durchgeführt werden?



Aus Sicht des HB ist das korrekt. Aus Deiner mit 99%iger Sicherheit nicht und aus Sicht eines Wärmepumpers auch nicht.

Der Durchfluss in der Wärmesenke wird grundsätzlich maximiert und gedrosselt wird nur, um raumspezifische Ziele zu erreichen resp. thermische Kurzschlüsse zu vermeiden. Zudem kommt noch hinzu, dass die LWDs gemessen an der Leistung einen hohen Durchfluss brauchen.

Du hast ein fundamentales Problem in der Hydraulik, das Du allerdings sehr rasch lösen kannst:

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 590h
Impulse Verdichter 1 2761
Laufzeit Ø VD1 00:12

Deine komplett vermurkste Heizkurve erzwingt permanent ein Abwürgen der Volumenströme durch die Raumregler. Als Wärmepumper solltest du aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nur die Wärme produzieren, die Du auch benötigst. Das bedeutet 3 Dinge:

1. Heizkurven Heizung 39.0C 20.0C 0.0K ist Deine jetzige Heizkurve
Die stellst Du neu so ein: 28.0°C/21.0°C/0.0K

2. Die Raumregler - und zwar alle und ausnahmslos - nimmst Du ausser Betrieb in dem Du sie auf Maximum stellst.

3. Dann drehst Du das Überströmventil rechtsdrehend bis auf den Anschlag zu.

Wenn Du das gemacht hast, berichtest Du bitte wieder, ob das alles auch problemlos geklappt hat. Damit sollten 95% der Probleme und Ineffizienzen beseitigt sein.

Dann hast Du noch die idiotische Werkseinstellung bei der WW-Bereitung: die WW-Hysterese stellst Du von 2K auf mindestens 6K.

Das Passwort am Regler im Service-Menü für die Verstellung der Hysterese ist "9445". Dann stellst Du bitte das DTA zum Download nicht bei Dropbox bereit und dann wieder CSV hier wie gehabt.

Anschliessend zünden wir die zweite Stufe für die letzten 2-3%.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 08:35:53
0
2726940
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Welche Größe wäre für den Speicher zu empfehlen?


Mit der Badewanne mindestens 300 Liter. Evtl. 350 Liter, aber auf keinen Fall mehr. Wenn Ihr nämlich die Badewanne nur selten nutzt, ist aus hygienischer Sicht irgendwann der Umschlag zu klein. Solltest Du den WW-Speicher ersetzen, schaue unbedingt auf einen WP-tauglichen Wärmetauscher mit 3 m2 Tauscherfläche und lass Dir keinen mit weniger aufschwatzen.

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 30.12.2018 12:50:28
0
2727097
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]

...Aus Sicht des HB ist das korrekt. Aus Deiner mit 99%iger Sicherheit nicht und aus Sicht eines Wärmepumpers auch nicht....
[...]


Klingt Logisch und nachvollziehbar ;)

Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]

1. Heizkurven Heizung 39.0C 20.0C 0.0K ist Deine jetzige Heizkurve
Die stellst Du neu so ein: 28.0°C/21.0°C/0.0K

2. Die Raumregler - und zwar alle und ausnahmslos - nimmst Du ausser Betrieb in dem Du sie auf Maximum stellst.

3. Dann drehst Du das Überströmventil rechtsdrehend bis auf den Anschlag zu.
[...]


Zu 1. verstanden

Zu 2. Verstanden bis auf eine Frage (steinigt mich bitte nicht). Wird es dadurch nicht in allen Räumen unkontrolliert Warm? Haben aktuell, bis zum 1. Januar Gäste (daher die Frage...sollen sich ja Wohlfühlen ;) )

Zu 3. Welches Bauteil ist das Überstromventil und wo finde ich dieses. (wie gesagt, bin leider absoluter Neuling auf diesem Gebiet)

Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]

Wenn Du das gemacht hast, berichtest Du bitte wieder, ob das alles auch problemlos geklappt hat. Damit sollten 95% der Probleme und Ineffizienzen beseitigt sein.
[...]


Das klingt super :)

Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]

Dann hast Du noch die idiotische Werkseinstellung bei der WW-Bereitung: die WW-Hysterese stellst Du von 2K auf mindestens 6K.[...]


Könntest du mir Erklären was ich unter diesen Werten zu verstehen habe und was der Effekt ist?

Zwecks Pufferspeicher, werde ich im neuen Jahr mit der Hausbaufirma ins Gespräch gehen und schauen was sie mir anbieten.
Alternativ und vermutlich sehr Ineffizient wäre aktuell vermutlich nur die WW-Temp zu erhöhen oder?

P.s. kannst du für den Datenupload ein Programm/Portal empfehlen?

Vielen dank für die Hilfe :)

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 13:09:24
0
2727117
Hallo Robert

1. Mit der neuen Heizkurve ist es absolut unmöglich, dass es so warm wird. Schon gar nicht in so kurzer Zeit. Die Anpassung der Heizkurve ist zentral. Du verstehst, was ich Dir empfehle? Nämlich dass der ganze Regelmüll, der die Hydraulik stört, aus der Anlagenregelung rausgenommen wird und die Selbstregelung von FBHs greifen kann.

2. Das ÜV ist ein Dreh-Ventil, das zwischen Vor- und Rücklauf sitzt. Das erlaubt Volumenstrom, auch wenn alle Heizkreise geschlossen sind. Bei dem was ich Dir empfohlen habe, kann das aber gar nicht mehr passieren.

3. Die Schaltspanne für das WW ist die Hysterese. Schon 2 Grad unter der Solltemperatur wird wieder WW bereitet. Das stellst Du auf 6K
Der Code im Service-Menü um auf die Installateursebene zu kommen ist "9445".

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 31.12.2018 10:03:21
0
2727604
Guten Morgen :)
Die Einstellungen habe ich nun wie empfohlen vorgenommen.

Als Überstromventil habe ich einen Grauen Drehknopf direkt unter der Verkleidung/Dämmung des Towers/Steuerung ausgemacht. Das sollte korrekt sein oder?

Ab wann macht es Sinn, neue Daten bereit zu stellen und welche Upload-Plattform ist dafür zu empfehlen?

Grüße

P.s. macht es Sinn die Installateurebene wieder zu verlassen, oder macht dies für den Programmablauf keinen Unterschied?

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 31.12.2018 10:21:21
0
2727611
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 01.01.2019 10:41:51
0
2728023
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Ab wann macht es Sinn, neue Daten bereit zu stellen und welche Upload-Plattform ist dafür zu empfehlen?

Grüße

P.s. macht es Sinn die Installateurebene wieder zu verlassen, oder macht dies für den Programmablauf keinen Unterschied?



Gutes neues Jahr!

Ab sofort. Aber nicht Dropbox verwenden, bitte.

Aus Sicherheitsgründen macht es immer Sinn, wieder in die User-Ebene zurückzukehren. Ich habe zwar gemeint, dass passiere automatisch nach einer bestimmten Zeit.

Ich warte.

Jörg

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 01.01.2019 11:18:04
0
2728044
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]



Gutes neues Jahr!

Ab sofort. Aber nicht Dropbox verwenden, bitte.

Aus Sicherheitsgründen macht es immer Sinn, wieder in die User-Ebene zurückzukehren. Ich habe zwar gemeint, dass passiere automatisch nach einer bestimmten Zeit.

Ich[...]


Guten Tag und ein gesundes Neues Jahr wünsche ich euch allen.

Wie von "De Schmied" empfohlen habe ich die Daten bei filehorst hochgeladen.
Unter den Links findet ihr ein ZIP des jeweiligen Tages.

Daten vom 29.12.2018

Daten von Heute

Die Temperatur ist inzwischen in fast allen Räumen identisch. Wenn ich euch richtig verstanden habe, regle ich dies in Zukunft über die Durchflussmengen, korrekt?


P.s. Joerg, die Heizung verlässt den Monteur-Modus automatisch, deine Vermutung war also korrekt ;)

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 02.01.2019 08:34:57
0
2728554
Guten Morgen Robert und ein gutes neues Jahr!

So sieht das aus:




Man ist geneigt zu sagen, dass Du alles Empfohlene umgesetzt hast!
Wo ich an Deiner Stelle noch nicht so zufrieden wäre, ist beim WW. Da hast Du Eindeutig noch Spielraum für Verbesserungen (=Kosteneinsaparungen).

In der Nacht auf den 1.1., also gestern, hattest Du einen WW-Lauf. Wenn Ihr dann alle schlaft, macht das einfach keinen Sinn.

Setz doch Folgendes um:

1. WW-Sperre eine Stunde vor dem ins Bettgehen bis eine halbe Stunde vor dem Aufstehen.

2. Die WW-Zirkulation solltest Du mindestens nochmals halbieren und wirklich auf die Badzeiten beschränken.

Das Ziel könnte sein, die WW-Takte auf 4 in 48 Stunden runterzubringen.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 02.01.2019 08:47:08
0
2728557
Also Robert

Hier noch das CSV, dass wir noch nach zu hebenden Schätzen durchkämmen können:

Inbetriebnahme WP

01.01.19 11:05
Seriennummer 280523-510
KD-Index b
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 40-ec-f8-0b-5a-4b

IP 192.168.178.33
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.178.255
Gateway 192.168.178.1

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LD7
Softwarestand V2.81
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Mischkreis 2 Nein
Mischkreis 3 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
ZWE3 Art Nein
ZWE3 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÃœberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Regelung MK2 AT-Abh.
Regelung Mk3 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min Die nimmst Du auf 10 Minuten runter
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.
Solarregelung Tempdiff.
Meldung TDI Ja
Multispeicher Nein
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
Regelung MK2 schnell
Regelung Mk3 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 45.0°C
Hysterese HR 2.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -2.0°C Stell doch die mal auf -12°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K Nimm die auf 7K; hilft beim WW mit
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
T-Diff. Ein 4.0 K
T-Diff. Aus 2.0 K
T-Diff. Speicher max 70.0°C
TEE Heizung 2.0 K
TEE Warmw. 5.0 K
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 62.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 9.00 V
Effizienzp. Min. 10.00 V Hier gehst Du 3V; das spart ziemlich Strom in der Übergangszeit
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1
Schwimmbad 0

Heizkurven Heizung 28.0C 21.0C 0.0K Probier statt 28.0°C, ob auch 26° oder 27°C reichen

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 619h
Impulse Verdichter 1 2861
Laufzeit Ø VD1 00:12
Betriebstunden ZWE1 8h
Betriebstunden WP 619h
Betriebstunden Heiz. 571h
Betriebstunden WW 48h


Informationen Temperaturen:
Vorlauf 33.0°C
Rücklauf 26.5°C
Rückl.-Soll 25.6°C
Heissgas 54.6°C
Aussentemperatur 4.8°C
Mitteltemperatur 4.4°C
Warmwasser-Ist 51.5°C
Warmwasser-Soll 50.5°C
Wärmequelle-Ein 5.9°C
Solarkollektor 5.0°C
Solarspeicher 150.0°C
Externe Energ.Quelle 5.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
Ansaug VD 3.1°C
Ansaug-Verdamp 1.7°C
VD-Heizung 55.4°C
Ãœberhitzung 6.6 K
Ãœberhitzung Soll 7.0 K


Ja = Ja

Abschaltungen:
01.01.19 08:04 keine Anf.
01.01.19 04:12 keine Anf.
31.12.18 23:41 keine Anf.
31.12.18 19:52 keine Anf.
31.12.18 15:41 keine Anf.

Berichte doch bitte wieder!

Gruss, Jörg

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 02.01.2019 12:18:16
0
2728636
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen

Setz doch Folgendes um:

1. WW-Sperre eine Stunde vor dem ins Bettgehen bis eine halbe Stunde vor dem Aufstehen.

2. Die WW-Zirkulation solltest Du mindestens nochmals halbieren und wirklich auf die Badzeiten beschränken.
[...]


Zu 1.:
WW-Sperre, stelle ich über das Zeitschaltprogramm der Heizung ein, korrekt?
Habe dort folgende Einstellungen unter 5+2 (Mo-Fr, Sa-So) vorgenommen:
Montag - Freitag:
04:00-09:00 (stehen gegen 5:30 auf)
14:00-23:00

Samstag + Sonntag:
07:00-23:00

Macht die Einstellung in deinen Augen Sinn?

zu 2.:
Wo verändere ich die WW-Zirkulation? Bzw. was habe ich darunter zu verstehen?


Die Änderungen aus deinem letzten Beitrag habe ich eingestellt. kannst du mir noch erklären was ich unter folgenden Punkten zu verstehen habe und was der Effekt ist, der durch die Änderungen entsteht?

1. Pumpenoptim. Zeit 180 min Die nimmst Du auf 10 Minuten runter
2. Freig. ZWE -2.0°C Stell doch die mal auf -12°C
3. Effizienzp. Min. 10.00 V Hier gehst Du 3V; das spart ziemlich Strom in der Übergangszeit (Stromsparen hab ich verstanden, aber was ist die Funktion die dahinter steckt?

Wir haben nun in allen Räumen zw. 20-23°C. In den Bädern liegen wir bei ca. 20-20,5°C...das ist mir und auch meiner besseren Hälfte zu wenig. Hier würden wir gerne auf 22-23°C kommen.
Des weiteren ist uns die Temperatur im Schlafzimmer mit gut 21°C zu hoch, hier würden wir gerne auf 18-19°C kommen.
Wie kann ich dies ändern?

Die Heizkurve sieht für mein "unwissendes Auge" schon deutlich angenehmer aus, da nicht mehr so viele Pecks vorhanden sind. Sehe ich das richtig?

Eine Frage habe noch zum WW. Sehe ich es richtig, dass ich aktuell nur über eine höhere WW-Temp die Möglichkeit hätte, die Badewanne mit heißem Wasser zu füllen?

Grüße und ein Gesundes neues Jahr von mir und meiner besseren Hälfte ;)

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 02.01.2019 16:12:04
0
2728761
Dann Versuch mal ob in den Hkv's die Bäder auf 2,5 oder mehr stellen kann.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 02.01.2019 18:11:11
1
2728835
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Die Änderungen aus deinem letzten Beitrag habe ich eingestellt. kannst du mir noch erklären was ich unter folgenden Punkten zu verstehen habe und was der Effekt ist, der durch die Änderungen entsteht?

1. Pumpenoptim. Zeit 180 min Die nimmst Du auf 10 Minuten runter
2. Freig. ZWE -2.0°C Stell doch die mal auf -12°C
3. Effizienzp. Min. 10.00 V Hier gehst Du 3V; das spart ziemlich Strom in der Übergangszeit (Stromsparen hab ich verstanden, aber was ist die Funktion die dahinter steckt?



Hallo Robert

Die drei Fragen kannst Du selber beantworten, wenn Du Dir die Mühe machst, und mal die Handwerker-Anleitung zur Luxtronik II liest. WEnn Du dann etwas nicht vestehst, komm nochmals darauf zurück.

Dein Temperaturpoblem im Bad ist ein Evergreen im modernen EFH-Bau. Die Heizfläche ist in der Regel im Verhältnis zu den Wänden zu klein. Folgende Optionen hast Du: Hoch mit der Heizkurve oder einen zusätzlichen zeitlich begrenzt benutzten zusätzlichen Wärmer (Hühnerleiter mit elektrischer Patrone, Strahler, oder sonst was aber keinen Heizkörper an der bestehenden Hydraulik).

Ich bin klar aus wirtschaftlichen Gründen für die zweite Option. Mit den von de Schmied vorgeschlagenen Maximierung des Durchflusses wäre ich vorsichtig. ES kommt rasch zum thermischen Kurzschluss.

Zum Schlafzimmer: Ein Temperaturunterschied von 3-4K zu den danebenliegenden Räumen ist in einem modernen EFH nicht möglich. Drossle am Tacosetter auf 1.0 l/Min. Man sollte Heizkreise aus verschiedenen Gründen nie ganz abklemmen.
Hast Du vorher in einem zugigen Altbau gewohnt?

Gruss, Jörg

Verfasser:
jzwi
Zeit: 02.01.2019 18:43:09
0
2728860
Hallo,

ich bin noch in der Findungsphase was unsere Haus-/Heizungsplanung angeht. Und da ich mich für die Geräte von Alpha Innotec bzw. Novelan interessiere, habe ich mir dein Thema angeschaut.
Die Hilfestellung von Jörg L. scheinen erste Erfolge zu zeigen. Echt klasse, dass man dir hier weiterhilft.

Ich hoffe, ich darf eine kurze Zwischenfrage stellen.
Als Laie versuche ich ja vieles über Do´s und Dont´s bei der Wärmepumpen-Planung herauszufinden. Und ein Thema taucht dabei immer wieder auf: möglichst gleich lange Heizkreise. Wenn ich mir die Auflistung aber anschaue, dann kann das hier ja nicht unbedingt zutreffen, oder?
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Räumlichkeiten EG:
- HWR ca. 9,7qm (ohne Heizkreis, ohne Thermostat)
- Diele ca. 11,3qm + Garderobe ca. 2,4qm (mit einem Heizkreis 0,6 l/m, ein Thermostat)
- Gästebad ca. 3,3qm (mit einem Heizkreis 1,2 l/m, ein Thermostat)
- Gästezimmer ca. 7,7qm (mit einem Heizkreis 0,9 l/m, ein Thermostat)
- Wohnen/Essen ca. 30,3qm (mit drei Heizkreisen 1,2 & 1,2 & 1,5 l/m, ein Thermostat)
- Küche ca. 11,3qm (mit zwei Heizkreisen 1,1 & 1,0 l/m, ein Thermostat)

Räumlichkeiten DG:
- Haupt-Bad ca. 10,1qm (mit einem Heizkreis 1,8 l/m, ein Thermostat)
- Galerie ca. 11,0qm (mit einem Heizkreis 0,9 l/m, ein Thermostat)
- Kind 2 ca. 14,0qm (mit zwei Heizkreisen 1,4 & 1,2 l/m, ein Thermostat)
- Kind 1 ca. 14,0qm (mit zwei Heizkreisen 1,1 & 1,3 l/m, ein Thermostat)
- Arbeitszimmer ca. 7,2qm (mit einem Heizkreis 0,7 l/m, ein Thermostat)
- Schlafen ca. 15,9qm (mit zwei Heizkreisen 0,7 & 0,7 l/m, ein Thermostat)

Wenn im Gästebad auf einen Heizkreis ca. 3,3qm kommen und im Wohn-/Essbereich auf einen Heizkreis ca. 10qm, dann sind die Rohrlängen pro Heizkreis doch alles andere als "ungefähr gleichlang", oder?
Ich vermute, dass der Heizkreis im Gästebad recht kurz ist, und dass man ihn ziemlich stark gedrosselt hat um auf 1,2 Liter/Minute zu kommen ("m" steht doch sicherlich für "Minute").
Wird es jetzt nach den Maßnahmen von Jörg auch im Gästebad wärmer als 19,5 °C?

MfG,
Jörg Z.

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 04.01.2019 10:50:36
0
2729699
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]
Die drei Fragen kannst Du selber beantworten, wenn Du Dir die Mühe machst, und mal die Handwerker-Anleitung zur Luxtronik II liest.[...]


Hi Joerg,
1. und 2. habe ich nach durchforsten der Anleitung verstanden.
3. soweit eigentlich auch. Hier wird die Stromaufnahme der Effizienzpumpe im Minimalbetrieb runter gefahren und somit weniger Energie verbraucht. Habe ich das richtig verstanden?

Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]
Dein Temperaturpoblem im Bad ist ein Evergreen im modernen EFH-Bau. Die Heizfläche ist in der Regel im Verhältnis zu den Wänden zu klein. Folgende Optionen hast Du: Hoch mit der Heizkurve oder einen zusätzlichen zeitlich begrenzt benutzten zusätzlichen Wärmer (Hühnerleiter mit elektrischer Patrone, Strahler, oder sonst was aber keinen Heizkörper an der bestehenden Hydraulik).

Ich bin klar aus wirtschaftlichen Gründen für die zweite Option. Mit den von de Schmied vorgeschlagenen Maximierung des Durchflusses wäre ich vorsichtig. ES kommt rasch zum thermischen Kurzschluss.[...]


Die zweite Option ist leider nicht mehr Umsetzbar, da es hierfür an Anschlussmöglichkeiten und Platz fehlt.
Wenn ich die Heizkurve hoch setze müsste ich aber die anderen Räume deutlich über den Durchfluss einschnüren, richtig? Aktuell sind die Bäder mit rund 20°C definitiv zu kalt. Ich hoffe wir können hier eine vernünftige Lösung finden :(
Heizkurve Hoch und das ganze in den zu Warmen Räumen über die Thermostate zu regeln macht so wie ich das verstanden habe auf keinen Fall Sinn, oder?

Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]
Zum Schlafzimmer: Ein Temperaturunterschied von 3-4K zu den danebenliegenden Räumen ist in einem modernen EFH nicht möglich. Drossle am Tacosetter auf 1.0 l/Min. Man sollte Heizkreise aus verschiedenen Gründen nie ganz abklemmen.
Hast Du vorher in einem zugigen Altbau gewohnt?[...]


Die beiden Kreise vom Schlafzimmer habe ich nun auf 0,5 und 0,5 umgestellt, hoffe das hatte ich richtig verstanden. Dadurch ist die Temp. um ca. 1°C gefallen. Macht es Sinn diese noch weiter zu drosseln um auf die gewünschten 18-19°C zu kommen?

Im Anhang findet ihr wieder eine ZIP mit den LOG Daten und einem Foto von der Luxtronik.
Könnt ihr mir sagen, was auf dem Foto schief gelaufen ist und wie ich das korrigieren kann?



Grüße Robert

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 04.01.2019 10:51:12
0
2729700
Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 04.01.2019 11:31:49
0
2729714
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
[...]

Zu 1.:
WW-Sperre, stelle ich über das Zeitschaltprogramm der Heizung ein, korrekt?
Habe dort folgende Einstellungen unter 5+2 (Mo-Fr, Sa-So) vorgenommen:
Montag - Freitag:
04:00-09:00 (stehen gegen 5:30 auf)
14:00-23:00

Samstag + Sonntag:
07:00-23:00

Macht die Einstellung in deinen Augen Sinn?[...]


Habe im Selbstversuch und nach erneutem lesen in der Anleitung festgestellt, dass die von mir eingetragenen Zeiten "Sche..." waren, da man die Sperrzeiten und nicht die Heizzeiten festlegt :D
Hab es jetzt mal korrigiert.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 04.01.2019 16:04:56
1
2729844
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen



Hallo Robert

Hier die Graphik dazu:



Mein Kommentar:

1. 11 Starts und eine mittlere Laufzeit 2:25 h mit bis zu über 4 Stunden. Da kannst Du die Heizwasser-Hysterese von 2.0K auf 1.5K zurücknehmen. Evtl. geht noch mehr, aber überstürze nichts. Absolut Top!

2. Bei einer Durchschnittstemperatur von -0.9°C im Beobachtungszeitraum ergab sich eine Auslastung von 49%. Die Auslegung der WP ist auf der grosszügigeren Seite, aber nicht übertrieben.

3. Allgemein Temperaturen sehr gut. Auch beim WW vernünftiges Niveau.

4. WW ist kein Thema mehr. Wenn Ihr in 2 Tagen mit 2 WW-Läufen durchkommt, ist das gut, treib aber im Hinblick auf die Zufriedenheit der Mitbewohner die Sache nicht auf die Spitze.

Stell doch in 24 Stunden nochmals ein DTA mit der verringerten Hysterese ein. Vergleich das mal mit der ersten Graphik!

Gruss, Jörg

Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 04.01.2019 17:06:26
0
2729873
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Robert Heubach Beitrag anzeigen
[...]



Hallo Robert

Hier die Graphik dazu:

[Bild]



Mein Kommentar:

1. 11 Starts und eine mittlere Laufzeit 2:25 h mit bis zu über 4 Stunden. Da kannst Du die Heizwasser-Hysterese von 2.0K auf 1.5K zurücknehmen. Evtl.[...]


Hi Joerg,
danke für die lobenden Worte ;) Freue mich, das wir auf einem guten Weg sind.
Die Heizwasser-Hysterese habe ich auf 1,5k zurückgenommen. Bin auf die Veränderung gespannt.

Du würdest mir eine große Freude bereiten, wenn du mir noch die offenen Punkte aus meinem Kommentar vom 02.01.2019 12:18:16 (zu 2.) und vom 04.01.2019 10:50:36 beantworten würdest.

Begeisterte Grüße :)

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
 
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Offene Frage zur Alpha Innotec LWD70A inkl. Hydrauliktower Dual HTD
Verfasser:
Robert Heubach
Zeit: 04.01.2019 17:06:26
0
2729873
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]


Hallo Robert

Hier die Graphik dazu:

[Bild]



Mein Kommentar:

1. 11 Starts und eine mittlere Laufzeit 2:25 h mit bis zu über 4 Stunden. Da kannst Du die Heizwasser-Hysterese von 2.0K auf 1.5K zurücknehmen. Evtl.[...]

Hi Joerg,
danke für die lobenden Worte ;) Freue mich, das wir auf einem guten Weg sind.
Die Heizwasser-Hysterese habe ich auf 1,5k zurückgenommen. Bin auf die Veränderung gespannt.

Du würdest mir eine große Freude bereiten, wenn du mir noch die offenen Punkte aus meinem Kommentar vom 02.01.2019 12:18:16 (zu 2.) und vom 04.01.2019 10:50:36 beantworten würdest.

Begeisterte Grüße :)
Weiter zur
Seite 2