Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung Einstellung Alpha-Innotec-Luft-Wärmepumpe
Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 11:44:35
1
2727045
Hallo an alle im Forum,
besonders an Herrn Lorenz und Herrn ? Rastelli,
habe am 12.12.2018 mein Problem -hoher Verbrauch Luft-Wärmepume und Ausfall der Expansionsventile, derzeit auf Seite 8 des Bereiches Wärmepume- erläutert.
Leider war nur eine Rückmeldung vorhanden.
Ich denke, es war vor Weihnachten ein schlechter Zeitpunkt. Daher bitte
ich Euch nochmals um Eure Hilfe.

Danke im voraus und viele Grüße.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 30.12.2018 11:48:04
0
2727049
Dann stell doch mal einige Informationen hier bereit, das die zwei dir helfen können.

Dta und Csv?

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 11:55:20
0
2727055
Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe versucht (mittels fremder Hilfe) der Wärmepumpe etwas zu entlocken und habe dies auch eingestellt. Kann jedoch gemäß der mir gegebenen Auskunft keinen Zeitablauf liefern. Es sei denn, Ihr h e l f t mir dabei weiter.
Müßte ich die Luxtronic 1 aufrüsten?
Danke und Gruß

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 12:56:51
0
2727106
Zitat von Vroni2018 Beitrag anzeigen
Hallo an alle im Forum,
besonders an Herrn Lorenz und Herrn ? Rastelli,
habe am 12.12.2018 mein Problem -hoher Verbrauch Luft-Wärmepume und Ausfall der Expansionsventile,



Wurde das repariert?
Das ist nämlich nichts fürs Forum.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 30.12.2018 13:04:34
1
2727112
Vielleicht mal bzgl. Förderung und Austausch des 15 kW Brummers informieren.
Die halbe Heizleistung würde vermutlich für 140 m², bzw. beheizte 120 m² auch dicke reichen.

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 13:17:55
0
2727130
Hallo an alle,
hallo Herr Lorenz,
danke für Ihr Interesse, mir zu helfen,
Das erste Expansionsventil war nach gut 6 Jahren im Dezember 2013 ausgefallen; das zweite dann wieder im März 2017.
Bereits beim ersten Mal wurde uns gesagt, daß dies früh ausgefallen sei. Darum sind wir seit dem zweiten Ausfall und Reparatur (nach drei Jahren und drei Monaten) der Überzeugung, daß irgendetwas nicht stimmen kann. Eigentlich warten wir auf den nächsten Ausfall. Seit ich vor einigen Wochen begonnen habe, hier im Forum zu lesen, habe ich erstmals die Hoffnung, daß uns jemand helfen kann.
Wir wissen aber nicht weiter. Der Werkskundendienst war im September 2017 da und hat erklärt, daß alles grundsätzlich in Ordnung sei.
Habe auch vor kurzem der für uns zuständigen Werksvertretung von Alpha-Innotec das Problem mit dem Ausfall der Expansionsventile erläutert, der dann zurückrufen wollte!!!
Einem Zusammenhang zwischen dem Ausfall und dem hohen Verbrauch wird widersprochen. Weist aber nicht gerade der häufige Ausfall, den ich so im Forum nicht wiedergefunden habe, auf ein Problem hin?

Vielen Dank für Eure Antworten und Grüße

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 13:28:02
0
2727140
Hallo Vroni2018

Ich muss jetzt vorsichtig sein, was ich schreibe.
Es ist aber so, dass WPs aus jenen Jahren öfters Probleme mit den Expansionsventilen gehabt haben sollen. Ich musste das bei meiner LW150 nach einem Jahr Betrieb 2010 selber erleben.
Ein sehr komptenter Mechaniker/Installateur hat das hinbekommen und wir hatten nie wieder Probleme. So ganz leise habe ich das Gefühl, dass es an der Betriebsweise bei Euch liegen könnte, dass Ihr nicht zufrieden seid.

Schreib doch mal was zum Haus. Baujahr, Dämmstandard, bheizte Flächen usw. Der Luxtronick könntest Du mal die Anzahl der Takte entlocken. Sind die Werte negativ, wurde schon eine Rückzählschwelle erreicht. Das würde darauf deuten, dass die WP sehr hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt ist.

Mach Bilder von den Anlagenstatistiken und der Heizkurve und den fundamentalen Einstellungen und stell sie hier via Bilderhoster ein. Das ist kurzfristig sicher das Beste für die Luxtronic 1. Dann sehen wir weiter.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 30.12.2018 13:33:00
0
2727142
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 13:33:49
0
2727144
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Vielleicht mal bzgl. Förderung und Austausch des 15 kW Brummers informieren.
Die halbe Heizleistung würde vermutlich für 140 m², bzw. beheizte 120 m² auch dicke reichen.



Verkaufst Du WPs?
Total voreilig und was Du schon wieder alles weisst!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 30.12.2018 13:47:32
0
2727150
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]



Verkaufst Du WPs?
Total voreilig und was Du schon wieder alles weisst!

Jo, alle Hersteller und Marken.

Aber eh das ne niemals endende Geschichte mit dem 15 kW Teil wird, würde ich diese Option zumindest in Erwägung ziehen.
Immerhin hat die Kiste schon 12 Jahre auf dem Buckel.

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 13:58:23
0
2727164
Hallo Herr Lorenz,
mein erster Beitrag "Hoher Verbrauch und Ausfall Expanisonventile" mit diversen Erläuterungen ist inzwischen auf Seite 9 des Forums abgerutscht. In diesem Zusammenhang möchte ich noch besonders erwähnen, daß der Wärmequelleneintrittsfühler seit Jahren abgeklemmt ist (?).
Würde es helfen, wenn man die Daten der Wärmepumpe z.B. alle fünf Minuten in der Weise auslesen würde - wie ich sie im Beitrag auf Seite 9 angegeben habe - und incl. der Bilder dann einstellen würde?
Das würde natürlich dann zwei bis drei Tage dauern und ich würde mich dann wieder melden. Diesbzgl. muß ich mich mit meiner Hilfe abstimmen.

Viele Grüße

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 14:28:46
0
2727183
Hallo Vroni

Hier für alle Mitlesenden und Dank an Tommeswp für die Verlinkung.

P a r a m e t e r

Rückl. Begrenz 65 Grad Celsius
Hysterese HR 2
TR Erh Max 4
Freig. 2 VD 5
Freig. ZWE +2
T-Luftabt. .......
TDI Solltemp 60
Hysterese BW 4 k
Vorl 2. VD BW 50
TAussen max 40
TAussen min -20
T-WQ min .......
T-HG max 102
T-LABT-Ende 0
Absenk. bis
Vorlauf max 59
EVU ohne ZWE
Raumst. Nein
Einbindung Trennsp
Mischkr1 Entlade
ZWE 1 Art Heizst.
ZWE 1 Fkt Hz + Bw
ZWE 2 Art nein
ZWE 2 Fkt nein
Störung
Brauchw. 1 Fühler
Brauchw. 2 ......
Brauchw. 3 ohne ZUP
Brauchw. 4 Sollwert
Brauchw. 5 ohne HUP
BW+WP max 1 h
Abtzyk max 60 min
Luftabt. nein
L-Abt max ......
Abtauen 1 Abt 1
Abtauen 2 mit 2VD
Pumpenopt. Nein
Zusatzp. ZUP
Zugang KD
ASD ......
Überw. VD Ein
Regelung At-Abh.
Ausheizen mit Mischkreis
El.Anode Nein
Para.-Betr. Nein
Periode 1 Nein
Laufzeit 1 1,0


H e i z k u r v e H K
Heizkurvenendpunkt + 37 Grad Celsius - 20 Grad
Parallelverschiebung + 21 + 21
Nachtabsenkung 0

H e i z k u r v e M i s c h k r e i s
+ 35 - 20
+ 21 + 21
0

Im Zeitschaltprogramm sind hinterlegt: Mo - So

1. 0:01 - 4:30
2. 17:00 - 23:59

------------------------------------------------------------------------------
Nachfolgend die Daten - ausgelesen am 10.12.2018 abends - daher mit 0 oder 1:

Temperatur Vorlauf: 33.7°C
Temperatur Ruecklauf (Soll): 30.3°C
Temperatur Ruecklauf : 31°C
Temperatur Heissgas: 22.5°C
Temperatur Aussen: 4.3°C
Temperatur Brauchwasser (Ist): 39.8°C
Temperatur Brauchwasser (Soll): 45°C
Temperatur Waermequelle Ein: -50°C
Temperatur Kaeltekreis: -50°C
Temperatur Mischkreis 1 Vorlauf: 29.2°C
Temperatur Mischkreis 1 Vorlauf (Soll): 29.8°C
Temperatur Raumstation: 0°C
Alle Temperaturen: 33.7 30.3 31 22.5 4.3 39.8 45 -50 -50 29.2 29.8 0

Eingang ASD: 0
Eingang EVU: 1
Eingang HD: 0
Eingang MOT: 1
Eingang ND: 1
Eingang PEX: 0
Alle Eingaenge: 0 1 0 1 1 0

Ausgang Abtauventil: 0
Ausgang Brauchwasserumwaelzpumpe: 0
Ausgang Fussbodenheizungsumwaelzpumpe: 1
Ausgang Heizungsumwaelzpumpe: 1
Ausgang Mischer 1 Auf: 0
Ausgang Mischer 1 Zu: 0
Ventilation: 0
Ventil BOSUP: 0
Verdichter 1: 0
Verdichter 2: 0
ZUP-ZIP: 0
ZWE1: 0
ZWE2 SST: 0
Alle Ausgaenge: 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0

Ablaufzeit WP seit: 0:0:0
Ablaufzeit ZWE 1 seit: 0:0:0
Ablaufzeit ZWE 2 seit: 0:0:0
Ablaufzeit Netzeinschaltverz.: 0
Ablaufzeit Schaltspielsperre (SSP) Standzeit: 0:0
Ablaufzeit Schaltspielsperre (SSP) Einschverz: 0:0
Ablaufzeit VD Stand: 0:12:49
Ablaufzeit HRM Zeit: 0:0:0
Ablaufzeit HRW Zeit: 0:2:50
Ablaufzeit TDI seit: 0:0:0
Ablaufzeit Sperre BW: 0:0:0
Alle Ablaufzeiten: 0:0:0 0:0:0 0:0:0 0 0:0 0:0 0:12:49 0:0:0 0:2:50 0:0:0 0:0:0

Betriebsstunden VD1: 17422:27:12
Betriebsstunden VD1 Impulse: 35661
Betriebsstunden VD1 deZ: 0:29:18
Betriebsstunden VD2: 17196:0:36
Betriebsstunden VD2 Impulse: 35662
Betriebsstunden VD2 deZ: 0:28:55
Betriebsstunden ZWE1: 59:59:49
Betriebsstunden ZWE2: 0:0:0
Betriebsstunden WP: 32453:41:38
Alle Betriebsstunden: 17422:27:12 35661 0:29:18 17196:0:36 35662 0:28:55 59:59:49 0:0:0 32453:41:38

Anlagenstatus WP-Typ: 6
Anlagenstatus SW-Stand: V2.40
Anlagenstatus Biv-Stufe: 1
Anlagenstatus Betriebszustand: Bereitschaft
Anlagenstatus Einschaltzeitpunkt: 6.9.18 18:12:56
Anlagenstatus Compact: 0
Anlagenstatus Comfort: 0
Alle Anlagenstatus: 6 V2.40 1 Bereitschaft 0 0 6.9.18 18:12:56

Fehlerspeicher 0: 718 9.8.18 10:36
Fehlerspeicher 1: 718 7.8.18 10:51
Fehlerspeicher 2: 718 7.8.18 10:15
Fehlerspeicher 3: 718 4.8.18 9:26
Fehlerspeicher 4: 718 3.8.18 10:13
Alle Fehlerspeicher: 718 9.8.18 10:36 718 7.8.18 10:51 718 7.8.18 10:15 718 4.8.18 9:26 718 3.8.18 10:13

Abschaltung 0: Weniger Waerme 10.12.18 19:17
Abschaltung 1: Weniger Waerme 10.12.18 18:29
Abschaltung 2: Weniger Waerme 10.12.18 17:15
Abschaltung 3: Weniger Waerme 10.12.18 16:28
Abschaltung 4: Weniger Waerme 10.12.18 15:26

1. Eure WP taktet im Stundenrythmus: Ihr habt ein Hydraulikproblem, wie ich weiter oben schon vermutet hatte.

2. Dann produziert Eure WP permanet einen Fehler 718
Dazu: Max. Aussentemp. 718 RESET automatisch in
hh:mm
TEGMAX
nur bei L/W-Geräten möglich: Aussen- temperatur hat zulässigen Maximalwert überschritten. Automatischer WP-Neu- anlauf nach hh:mm
Aussentemperatur und eingestellten Wert überprüfen. Fehler beheben

Dann stellt die WP ab und startet neu (=Reset): Das ringt jede WP um!
Lasst das umgehend reparieren!

H e i z k u r v e H K
Heizkurvenendpunkt + 37 Grad Celsius - 20 Grad
Parallelverschiebung + 21 + 21
Nachtabsenkung 0

H e i z k u r v e M i s c h k r e i s
+ 35 - 20
+ 21 + 21
0

Ebenfalls sehr ungünstig ist die Lage der Kurven zueinander. Das kenne ich.

Neu : Heizkurve so lassen

Mischkurve wenn Ihr keinen zweiten Wärmeerzeuger habt : +50/-20; 23/23; 0
Dann nutzt Ihr den FB und das Haus als Speicher.

Wieso habt Ihr eigentlich einen Trennspeicher?

Pumpe für die Wärmesenke stellt Ihr auf maximale Leistung, damit Ihr die Wärme wegbringt. Die Primärkreispumpe wird wohl noch keine Effizeinzpumpe sein, die so einstellen, dass bei 2°C AT beim Einsatz von nur einem Kompressor, also sequentiellem Betrieb, eine Spreizung von ca. 6K entsteht. Das hydraulische Problem, dass Du hast, ist der schlechte Abgleich der Volumenströme im Primär - und im Sekundärkreis.

Wenn Du das alles umsetzt und den Sensor reparieren lässt, dann müsste die Anlage massiv besser laufen.

Einstweilen Gruss,
Jörg

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 14:30:15
0
2727186
Vroni,

Später werde ich Dir noch weitere Sachen erklären, aber wir wollen das Fuder nicht überladen.

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 15:12:15
0
2727205
Hallo Jörg,
schade, daß Du nicht in den Südwesten der Republik kommen kannst. Oder wohnst Du vielleicht auch dort? Das wäre am einfachsten.
Ich werde mich aber bemühen, alles sofort umzusetzen, wenn es auch etwas dauern wird, da ich ja den Kundendienst brauche. Brauche auch noch Erläuterungen, da ich nicht alles verstanden habe (beruflich weit entfernt von Heizung etc.).

1. Meinst Du mit Sensor den Wärmequelleneintrittsfühler? Muß der zuerst repariert
werden und sind dann die Änderungen bei den Pumpeneinstellungen vorzunehmen?
2. Hocheffizienzpumpen haben wir nicht, aber welche Pumpen meinst Du mit
- Pumpe für Wärmesenke?
- Primärkreispumpe einstellen - wie geht das?
3. Sinn des Trennspeichers kann ich nicht nennen, vielleicht wegen des möglichen
Anschlusses einer Solaranlage oder eines Pelletsofens, was wir aber n i c h t
haben. Als Zeitwärmeerzeuger ist nur - wie üblich - ein Heizstab vorhanden.
4. Mischkreis auf 50 Grad Celsius - werden dann unsere Heizkörper warm?

Viele Grüße, Vroni

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 30.12.2018 15:36:56
0
2727218
Zu 4
Da deine Heizkurve wesentlich höher liegt als dein Mischkreis werden danach deine Heizkörper auch warm.
Der Speicher soll nur noch durchströmt werden und keine pufferung erfolgen, da ja keine zweite Heizquelle vorhanden ist.

Heizkurve = Rücklaufgesteuert
Mischkurve = Vorlaufgesteuert

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 15:39:43
0
2727219
Zitat von Vroni2018 Beitrag anzeigen
Ich werde mich aber bemühen, alles sofort umzusetzen, wenn es auch etwas dauern wird, da ich ja den Kundendienst brauche. Brauche auch noch Erläuterungen, da ich nicht alles verstanden habe (beruflich weit entfernt von Heizung etc.).



Ich bin Banker.
Das kriegst Du schon hin. Und: Ich habe selber so eine Doppelkompressor-Wuchtbrumme draussen stehen, allerdings schon mit einer Lux II.

Das wichtigste sind die Mischkreiskurve und die Pumpeneinstellungen.

Kopf hoch, wird schon, Jörg

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 30.12.2018 17:03:05
0
2727261
Hallo Jörg,
danke, daß Du mir so viel zutraust. Mache ich aktuell nicht. Um weiter zu kommen, müßtest Du mir aber noch die Erläuterungen bzgl des Sensors und der Pumpen geben (siehe vorstehende Ausführung), da ich nicht alles verstanden habe.
Habe Deine Zeit schon sehr in Anspruch genommen - nochmals vielen Dank.

Gruß, Vroni

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.12.2018 21:30:59
0
2727410
Zitat von Vroni2018 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,
danke, daß Du mir so viel zutraust. Mache ich aktuell nicht. Um weiter zu kommen, müßtest Du mir aber noch die Erläuterungen bzgl des Sensors und der Pumpen geben (siehe vorstehende Ausführung), da ich nicht alles verstanden habe.


Die Mischkurve konntest Duaber schon anpassen oder?

Über dem Mischer sitzt die Pumpe für die Wärmesenke. Die stellst Du auf Maximalleistung. Das nennt sich der Sekundärkreis, da der Speicher hydraulisch die Trennung von Wärmeerzeuger und Wämesenke (HKs und FBH) vornimmt.

Dann hast Du eine zweite Pumpe, die die Wärmeenergie von der WP in den Speicher befördert. Das ist der Primärkreis. Der darf nicht mehr fördern, als die Pumpe für den Sekundärkreis wegbringt: Das ist wo die meisten Anlagenprobleme mit Trennspeichern auftauchen. Diese Pumpe sollte so eingestellt sein, dass bei einer AT von 2°C eine Spreizung von 6K entsteht. In den meisten Fällen ist das die niedrigst mögliche Pumpeneinstellung, da im Primärkreis im Unterschied zum Sekundärkreis wegen kurzen Wegen und grossen Querschnitten fast kein Druckverlust vorhanden ist.

Der Fehler 718 des Aussen-Temperaturfühlers hat permanent eine Abschaltung der WP zur Folge und einen Neustart nach einer bestimmten Zeit. Das geht nicht lange gut. Die Einhaltung der Betriebsgrenzen, die übrigens korrekt gesetzt sind, und eine korrekte Temperaturführung kann mit einem solche defekten Fühler nicht gewährleistet werden. Deshalb musst das unbedingt so schnell wie möglich in Ordnung bringen lassen.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 01.01.2019 20:31:27
0
2728416
Hallo Jörg,
gutes neues Jahr und viel Gesundheit für Dich und Deine Familie.
Wegen Silvester und Neujahr hatte ich viel zu tun, war aber nicht ganz untätig.
Habe mir Hilfe organisiert, die Bilder von den Pumpen gemacht hat. In Kürze wirst Du über einen Link die Bilder hierzu sehen können. Die Pumpen beim Pufferspeicher (das sind übrigens zwei) stehen auf III, die beiden anderen beim Mischer stehen auf II. Die beim Pufferspeicher müßte ich auf I stellen, die beiden anderen auf III. Bin mir unsicher, da wir vier Pumpen haben (?).

Bei den Bildern wirst Du auch sehen, daß im unteren Teil der Wärmepumpe, die ich vorher allein nicht geöffnet habe, zwei Kabel nicht angeschlossen sind.Ob es sich hierbei um den Wärmequelleneintrittsfühler handelt, weiß ich aber nicht. Ebenfalls im unteren Teil der Pumpe, und zwar sehr weit rechts unten in der Ecke waren die vermutlich hierzu passenden, aber abgetrennten Kabel verstaut.
Gleich morgen früh werde ich mich um eine Firma bemühen, was wegen Silvester und Neujahr nicht möglich war, die das mit den Kabeln repariert. Sobald diese dann da war, werde ich mich hier wieder melden. Hoffe sehr, daß meine Hilfe dann die Bilder hochgeladen hat.
Die Einstellung der Mischkurve werde ich - so wie Du beschrieben hast - jetzt vornehmen oder soll ich wegen der vier Pumpen noch warten?

Viele Grüße, Vroni

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 02.01.2019 08:18:38
0
2728551
Guten Morgen Vroni

Führe alles durch, was ich Dir geschrieben habe und keinen Monteur benötigt.

Die Bilder habe ich noch nirgends gesehen. Dass Ihr insgesamt vier Pumpen habt kann sehr gut sein. UWP Primärkreis. Je einen für die Heizkörper und eine für die FBH und dann evtl. noch eine Zirkulationspump für das WW.

Versuche herauszufinden, welche Kreise die jeweilige Pumpe bedient. Das ist das Wichtigste, dass Du das in den Griff bekommst.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 03.01.2019 20:07:42
0
2729517
Hallo Jörg,
hier der versprochene Link zu den Bildern:

https://www.dropbox.com/sh/3qpasyhme262nl9/AADWJ-OSbQfTJIXIAa3GaHwPa?dl=0

Habe einen Monteur gefunden, der sehr wahrscheinlich am Samstag kommt -sofern der bestellte Fühler da ist. Hat wie Du die Fehlermeldung als kritisch eingestuft. Wenn er da war, werde ich nochmals Daten auslesen lassen - oder macht das keinen Sinn?

Habe ich richtig verstanden, daß ich demnach beide Primärkreispumpen auf I stelle und nur die Mischkreispumpe (=Pumpe über Mischer) auf III?
Konnte leider nicht früher antworten. Vielen Dank für Deine Hilfe.


Gruß, Vroni

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 03.01.2019 22:21:24
0
2729576
Genau so solltest Du es machen.
Die Druckverluste in der Wärmesenke sind wesentlich grösser als im Primärkreis.

Stell die Files 12 Stunden nach der Fühler-Montage wieder ein.
Ich möchte Dich allerdings bitten, die Files nicht in Dropbox einzustellen.
Dropbox ist unsicher und spioniert. Nimm einen deutschen oder einen anderen europäischen Dienst dafür.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Vroni2018
Zeit: 04.01.2019 16:44:29
0
2729864
Hallo Jörg,
obwohl ich etwas unsicher war, habe ich gestern abend - noch vor Deiner
Antwort - die Pumpen so eingestellt, wobei ich auch die Pumpe links neben der Mischerpumpe auf III gestellt habe. Hoffe das war richtig.
Der Mischkreis hat bei 50 Grad die Heizkörper geradezu glühen lassen- wie seit Jahren nicht mehr. Daher habe ich ihn auf 45 Grad reduziert und bis jetzt abgewartet.
Küche und Wohnzimmer haben jetzt gut 23 Grad und der Fußboden (gefliest) ist warm. Das Bad hat fast 22 Grad. Die beiden früheren Kinderzimmer (hier nur Heizkörper) erreichen knapp 20 Grad (vorher 16 Grad). Wie soll ich die Heizkörper und die FBH einstellen? Oder warten wir bis nach der Reparatur?
Seit der Änderung der Pumpeneinstellungen habe ich gemerkt, daß die Wärmepumpe viel ruhiger läuft. Von gestern abend (22.00 Uhr) bis jetzt (16:35) haben wir 68 kw gebraucht - nur als Info - bei 45 Grad Mischkurve.
Meinst Du mit Files alle Daten wie im Beitrag vom 12.12. oder nur die ausgelesenen ?
Leider konnte ich den Monteur heute nicht erreichen -also möglich, daß er erst nächste Woche kommt.

Danke und Gruß, Vroni

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 04.01.2019 17:50:30
0
2729905
Er möchte eine neues Dta und Csv, nicht von der ganzen Zeit

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 05.01.2019 10:43:27
0
2730166
Zitat von Vroni2018 Beitrag anzeigen
Der Mischkreis hat bei 50 Grad die Heizkörper geradezu glühen lassen- wie seit Jahren nicht mehr. Daher habe ich ihn auf 45 Grad reduziert und bis jetzt abgewartet.



Hallo Vroni

Das hat mit der Mischkurve nur indirekt zu tun. Es kann immer nur so viel Wärme ins Haus, wie die rücklaufgesteuerte WP zulässt.

Der Mischer sollte bei den derzeitigen Temperaturen auch am Ende des Heizzyklus komplett offen stehen. Wegen des defekten Temperaurfühlers ist das eh alles Sche...e!

Was jetzt passiert: Die beiden Kompressoren laufen im Parallelbetrieb, weil es einer alleine nicht schafft. Ich rate Dir, nicht mehr an der Anlage herumzustellen bis der Sensor, der die WP-Regelung gegen die AT bestimmt, ersetzt ist. Und das sollte sehr zeitnah passieren.

Gruss, Jörg

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Optimierung Einstellung Alpha-Innotec-Luft-Wärmepumpe
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 05.01.2019 10:43:27
0
2730166
Zitat:
...
Der Mischkreis hat bei 50 Grad die Heizkörper geradezu glühen lassen- wie seit Jahren nicht mehr. Daher habe ich ihn auf 45 Grad reduziert und bis jetzt abgewartet.


Hallo Vroni

Das hat mit der Mischkurve nur indirekt zu tun. Es kann immer nur so viel Wärme ins Haus, wie die rücklaufgesteuerte WP zulässt.

Der Mischer sollte bei den derzeitigen Temperaturen auch am Ende des Heizzyklus komplett offen stehen. Wegen des defekten Temperaurfühlers ist das eh alles Sche...e!

Was jetzt passiert: Die beiden Kompressoren laufen im Parallelbetrieb, weil es einer alleine nicht schafft. Ich rate Dir, nicht mehr an der Anlage herumzustellen bis der Sensor, der die WP-Regelung gegen die AT bestimmt, ersetzt ist. Und das sollte sehr zeitnah passieren.

Gruss, Jörg
Weiter zur
Seite 2