Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 04.06.2019 20:02:15
0
2791969
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Meiner Erfahrung nach ist es ein Euphimismus für
"Ich sage lieber nix mehr, bevor ich noch mehr Mist erzähle"


ok,
ok,

Fachleute kenne das eigentliche Problem

Das ist aber ein Spezialthema un d hier OT

Dietmar Lange

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 04.06.2019 20:07:57
0
2791973
Fachleute kenne das eigentliche Problem


Hört sich nach lindern an , die Jugendlichen sollten es den Profis überlassen .

Profis wind andere genau wie in diesen fall

Verfasser:
jogi54
Zeit: 05.06.2019 00:18:54
0
2792029
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]


Könnte es sein das blockiert wird zu Gunsten der Kohle?
Scheint ja bei pv genauso zu sein , denn da soll es ja auch hin zu grossanlagen gehen , damit der Staat wieder viel Geld verdienen kann .

Kommt mir jedenfalls so vor.

Ich warte immer noch.


Ne, ne - das sind alles Betreiber von (älteren) Kohlekraftwerken, die entweder schon oder absehbar unrentabel sind/werden, und die durch was passenderes ersetzt werden sollen.
Nur - ein Auto kauft man quasi von der Stange - bei einem Kraftwerk geht das nicht so einfach.
Ihr könnt euch überhaupt nicht vorstellen, welche Nachweise und Gutachten allein für einen Genehmigungsantrag zusammengetragen werden müssen. Das sind regelmäßig mindestens 15 vollgepackte Leitzordner (ohne die zugehörigen Pläne, noch mal ca 30 - 40 Ordner).

Hänge gleich noch nen Beitrag an, der das - vermeintlich satirisch - leider ist das jedoch Realität - ziemlich real beschreibt ;-)

LG jogi

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 05.06.2019 01:24:07
2
2792033
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Fachleute kenne das eigentliche Problem


Hört sich nach lindern an , die Jugendlichen sollten es den Profis überlassen .

Profis wind andere genau wie in diesen fall


Ich wollte dazu eigentlich nichts mehr schreiben.

Es ging hier um den Einsatz von Al im Kollektorbau, in PV Modulen und bei Befestigungssystemen.

Profis wissen tatsächlich, dass einfaches Al dazu ungeeignet ist.

Das Material muss extrem korrosionsfest, seewasserbeständig, schweißbar, mit Tiefziehen oder Strangpressen verarbeitbar sein. Dazu braucht man spezielle Legierungen und Hersteller geeigneter Präzisionswerkzeuge für die Massenproduktion von Wannen und speziellen Profilen.

Schulschwänzende Jugendliche wissen garantiert nicht, was hier wirklich benötigt wird

Dietmar Lange

Verfasser:
jogi54
Zeit: 05.06.2019 16:12:50
3
2792232
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]


Schulschwänzende Jugendliche wissen garantiert nicht, was hier wirklich benötigt wird
[...]


Auch nicht schulschwänzende Jugendliche wissen garantiert nicht, was hier wirklich benötigt wird.

Ich will sogar behaupten, dass nicht einer von 1000 zufällig befragten Bundesbürger dazu etwas zu sagen hätten - geschweige denn, in solche Details gehen könnte.

Solches Spezialwissen ist für fast niemanden wirklich von Belang und als zu lehrendes Schulwissen gänzlich ungeeignet.

Nur mal so

LG jogi

Verfasser:
gnika7
Zeit: 05.06.2019 16:36:43
2
2792246
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen

Schulschwänzende Jugendliche wissen garantiert nicht, was hier wirklich benötigt wird [...]

Da stellen sich mehrere Fragen
1. Warum du das Streiken als Schwänzen bezeichnest? Da scheinst du eine persönliche Abneigung zu haben.
2. Warum müssen die Jugendliche das denn überhaupt wissen?
3. Und wenn sie es wissen müssen, welche Relevanz hat es für getroffene Aussagen? Werde diese dann noch richtiger, weil sogar die Jugendlichen das entsprechende Fachwissen dazu besitzen?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.06.2019 17:12:10
3
2792257
Manche Jugendliche haben mehr Grips als so mancher Ingenieur.

Nicht umsonst setzen sie sich mehr für eine gesicherte Zukunft ein .
Nicht umsonst fordern sie auf die Experten zu hören .

Zeit: 05.06.2019 18:26:42
0
2792285
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von Ich_habe_Feuer_gemacht Beitrag anzeigen
[...]


Du sollst es ja auch nicht essen und nicht in Nanogröße auf die Haut schmieren, von wo es physiologisch wirksam wird. Aluminium ist überall! Jedes Brot wird auf Aluminiumverbindungen ("Schamotte") gebacken.

Genau das sage ich doch. Als Werkstoff ist es in der Form weniger problematisch. Es geht also eher um die Gewinnung.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 05.06.2019 19:50:31
0
2792311
Nun, soweit ich mich erinnere fällt bei der bauxitaufbereitung im wesentlichen Rotschlamm an, was ein leidlich gutes Eisenerz ist. Es ist aktuell aber billiger den Rotschlamm zu deponieren und dafür hochreines Eisenerz zu kaufen. Wer das Eisenoxid aus dem Rotschlamm gut extrahieren und nutzen könnte würde das Abfallvolumen um70-80%reduzieren und hätte vermutlich ein wieder für andere Zwecke interessantes erzgemisch als Rest.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.06.2019 20:03:31
0
2792317
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Manche Jugendliche haben mehr Grips als so mancher Ingenieur.

Nicht umsonst setzen sie sich mehr für eine gesicherte Zukunft ein .
Nicht umsonst fordern sie auf die Experten zu hören .

Nö, ganz bestimmt nicht!

Ich hatte vor einigen Monaten einen neuen Mieter für meine Dachwohnung gesucht. Entscheidend war nicht der niedrige Energieverbrauch - nein, die Miete soll möglichst niedrig sein. Sch.... auf die Energieverschwendung und wie hoch der Aufwand dafür war.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 05.06.2019 21:50:24
1
2792351
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Nö, ganz bestimmt nicht!

Ich hatte vor einigen Monaten einen neuen Mieter für meine Dachwohnung gesucht. Entscheidend war nicht der niedrige Energieverbrauch - nein, die Miete soll möglichst niedrig sein. Sch.... auf die Energieverschwendung und wie hoch der Aufwand dafür[...]

Waren das alles Jugendliche? Hast Du jetzt einen Ingenieur gefunden, der zuerst nach dem Energieverbrauch gefragt hat?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.06.2019 22:14:45
0
2792354
Natürlich nicht. Aber es zeigt doch wie junge Erwachsene ihre Prioritäten setzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Es macht doch einen Unterschied ob ich im Rudel demonstriere, oder als Individuum Entscheidungen zu treffen habe.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 05.06.2019 22:38:18
1
2792360
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Natürlich nicht. Aber es zeigt doch wie junge Erwachsene ihre Prioritäten setzen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Es macht doch einen Unterschied ob ich im Rudel demonstriere, oder als Individuum Entscheidungen zu treffen habe.

Das zeigt überhaupt nichts, weil Du nicht geschrieben hast, was die Zielgruppe war und wer sich für die Wohnung interessiert hat.

Ich gehe allerdings fest davon aus, dass kaum Minderjährige unter den Interessenten waren.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.06.2019 22:44:39
0
2792363
Zielgruppe waren/sind Ü35, macht weniger Streß, weil einfacher reifer.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 05.06.2019 23:05:32
2
2792370
Wenn die Zielgruppe Ü35 nicht nach dem Energieverbrauch fragt, dann sagt das was über den Grips von Jugendlichen aus?
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Manche Jugendliche haben mehr Grips als so mancher Ingenieur.

Nicht umsonst setzen sie sich mehr für eine gesicherte Zukunft ein .
Nicht umsonst fordern sie auf die Experten zu hören .

Nö, ganz bestimmt nicht!

Ich hatte vor einigen Monaten einen neuen Mieter für meine Dachwohnung gesucht. Entscheidend war nicht der niedrige Energieverbrauch - nein, die Miete soll möglichst niedrig sein. Sch.... auf die Energieverschwendung und wie hoch der Aufwand dafür war.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur#Bologna-Prozess
Bologna-Prozess
Auf Grund des Bologna-Prozesses haben inzwischen (2010) fast alle Fachhochschulen und Universitäten auch ihre Ingenieurstudiengänge auf den Abschluss Bachelor oder Master umgestellt. Studenten, die sich zuvor auf einen Diplom-Studiengang eingeschrieben haben, können auch noch ihr Studium mit Diplom abschließen. In den Bachelor- und Master-Studiengängen lauten die entsprechenden akademischen Grade Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.) bzw. Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.) ohne Unterschied darauf, an welcher Hochschule das Studium absolviert wurde.


Deine Zielgruppe - der im Gegensatz zu den Jugendlichen noch Ingenieure angehören können - dient Dir also als Beweis dafür, dass Jugendlichen sich ganz bestimmt nicht mehr für die Umwelt einsetzen und mehr Grips haben können, als Ingenieure.

"Früher" hatten die meisten Aprilscherze mehr Substanz als Deine Beweisführung...

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.06.2019 23:26:15
0
2792373
Sorry, bei weit über 60 Bewerbern (im Einzelgespräch) bekommt man ein ziemlich guten Eindruck was den Leuten wirklich wichtig ist.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 05.06.2019 23:49:04
0
2792378
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Sorry, bei weit über 60 Bewerbern (im Einzelgespräch) bekommt man ein ziemlich guten Eindruck was den Leuten wirklich wichtig ist.

Durch konkrete Nachfragen auf konkret benannte Beiträge bekommt man ebenfalls einen ziemlich guten Eindruck davon, was einer Person wichtig bzw. nicht wichtig ist...

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.06.2019 00:11:45
0
2792382
... mit dem entscheidenden Unterschied das in einem Forum keine negative Folgen einer Fehlentscheidung (Aussage) zu befürchten sind. Im Realleben kann man sich keine Fehler erlauben, besonders bei Mietern. Mir ist Ökonomie wichtig, entsprechend suche ich meine Klientel.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 06.06.2019 01:02:45
0
2792387
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Da stellen sich mehrere Fragen
1. Warum du das Streiken als Schwänzen bezeichnest? Da scheinst du eine persönliche Abneigung zu haben.
2. Warum müssen die Jugendliche das denn überhaupt wissen?
3. Und wenn sie es wissen müssen, welche Relevanz hat es für getroffene Aussagen?
Werde diese dann noch richtiger, weil sogar die Jugendlichen das entsprechende Fachwissen dazu besitzen?


Zu den Fragen !

Noch einmal !

Es ging eigentlich um den Einsatz von Al bei Kollektoren, PV - Modulen und Dachmontagesystemen, als nicht von mir auf die aktuellen Jugendproteste verwiesen wurde.

Zu 1.

Es gibt in D eine gesetzliche Schulpflicht, Die Bezeichnung für Verstöße als "schwänzen" ist uralt und nicht von mir erfunden. 2018 war in Medien lesbar, dass Eltern und Schüler von der Polizei an ihren Urlaubsorten belangt wurden, weil die Kinder nicht in der Schule erschienen waren.

Zu 2.

Spezialwissen über Al als Konstruktionswerkstoff ist kein Abithema. Der Hinweis auf nicht erforderliches professionelles Wissen zu Al als Konstruktionswerkstoff in der Solartechnik kam nicht von mir. Name des Schreibers kann nachvollzogen werden

Zu 3:

Forderungen für einen gigantischen Ausbau bei PV sind auch nicht von mir. In ziemlich genauer Kenntnis von Werkstoffproblemen im Solarbereich habe ich hier auf Randbedingungen hingewiesen, die bei Forderungen nach sofortiger Erhöhung des Zubaus von den Herstellern zu beachten sind, die in Gewährleistung für zugesagte Eigenschaften ihrer Produkte stehen.

Vor öffentliche Gebäuden während der Schulzeit hüpfende minderjährige Schüler müssen das wirklich nicht wissen.

Die namentlich bekannten volljährigen Organisator(innen), die zum Verstoß gegen eine gesetzlicher Pflicht aufrufen, eigentlich schon.

Demonstrationen pro Klimaschutz in der Freizeit halte ich für alle Altersgruppen für sinnvoll und dringend notwendig

Dietmar Lange

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 06.06.2019 07:57:23
4
2792402
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Sorry, bei weit über 60 Bewerbern (im Einzelgespräch) bekommt man ein ziemlich guten Eindruck was den Leuten wirklich wichtig ist.

60 geht ja noch, das kenne ich in meiner Ecke mit noch viel größerer Zahl...

Wer da nach einem Energieausweis fragt, oder gar noch nach mehr Details, bekommt die Wohnung sowieso nicht. Jeder deren, nehmen wir mal Deine 60, würde hier in der Ecke auch die letzte Schrottwohnung nehmen - Hauptsache, er bekommt eine.

Und da glaubst Du, traut sich jemand, sich den Dämmstandard belegen zu lassen?
Dann bist Du als potenzieller Mieter gleich von der Liste.

Das Problem sind also nicht die Leute, denen das am Popo vorbei geht - das Problem ist, dass es ihnen leider am Popo vorbei gehen MUSS.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.06.2019 08:02:39
0
2792404
Ich stelle meinen potentiellen Mietern bereits im Vorfeld alle relevanten Informationen zur Verfügung, wie Grundriss etc, auch den Energieausweis. Daher sind es nur ca. 60 Bewerber. Anderefalls wären es sonst Hunderte. Das wäre dann doch zuviel Aufwand.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 06.06.2019 08:09:01
1
2792406
Das ist doch prima (ernst gemeint), also haben die Leute alle Infos. Was sollen sie dann noch fragen müssen?

Was das mit schwänzenden Jugendlichen zu tun hat, ist nochmal eine andere Sache...

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.06.2019 08:27:45
1
2792410
Was das mit schwänzenden Jugendlichen zu tun hat, ist nochmal eine andere Sache...

Es ist einfach zu einer Demo (Happening) zu gehen. Cooles Event - man war dabei.

Aber wer demonstriert gegen Soja-Anbau, Abholzen der Regenwälder? Die Problemlösung liegt doch nicht in Deutschland, sondern in der Geldgier "Der Märkte", die Seitens der Politik nicht mehr einzudämmen ist.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 06.06.2019 09:16:38
0
2792430
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Die Problemlösung liegt doch nicht in Deutschland, sondern in der Geldgier "Der Märkte", die Seitens der Politik nicht mehr einzudämmen ist.


Ach sieh mal einer an. Das ist ja ganz genau so wie bei Ihrer Mietwohnung.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 06.06.2019 09:24:49
0
2792433
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
[...]

60 geht ja noch, das kenne ich in meiner Ecke mit noch viel größerer Zahl...

Wer da nach einem Energieausweis fragt, oder gar noch nach mehr Details, bekommt die Wohnung sowieso nicht. Jeder deren, nehmen wir mal Deine 60, würde hier in der Ecke auch die letzte Schrottwohnung[...]

Jupp - und - OT- der Vermieter kann auch nichts dafür dass er 60+ Bewerber hat, denn der würde gerne auch mehr Flächen vermieten wenn Bedarf da ist - nur darf er in der Regel nicht bauen (Bebauungspläne sind in attraktiven Gebieten inzwischen vollständig ausgereizt) weil ihm der Staat das verbietet - der gleiche Staat der andererseits dann versucht mit Mietpreisbremsen und bürokratischem Tamtam Wohnungen aus dem Nichts zu schaffen - wie auch immer das funktioneiren soll. (Hat bei vernünftig denkenden Menschen, die auf ihrem Grundstück noch bauen könnten zur Folge, dass sie es sich eher zweimal überlegen bevor sie sich das antun) gut gemeint und gut gemacht sind halt zwei paar Stiefel. Aber zurück zum Thema Energiewende, da gibts auch genügend unnötige hindernisse, z.B. Seehofer bei Windkraft und Netzusbau, wo der Mann all seine Schaffenskraft dafür einsetzt dem Land möglichst grossen Schaden zuzufügen.

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Zukunft der Energiewende
Verfasser:
HFrik
Zeit: 06.06.2019 09:24:49
0
2792433
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]
60 geht ja noch, das kenne ich in meiner Ecke mit noch viel größerer Zahl...

Wer da nach einem Energieausweis fragt, oder gar noch nach mehr Details, bekommt die Wohnung sowieso nicht. Jeder deren, nehmen wir mal Deine 60, würde hier in der Ecke auch die letzte Schrottwohnung[...]
Jupp - und - OT- der Vermieter kann auch nichts dafür dass er 60+ Bewerber hat, denn der würde gerne auch mehr Flächen vermieten wenn Bedarf da ist - nur darf er in der Regel nicht bauen (Bebauungspläne sind in attraktiven Gebieten inzwischen vollständig ausgereizt) weil ihm der Staat das verbietet - der gleiche Staat der andererseits dann versucht mit Mietpreisbremsen und bürokratischem Tamtam Wohnungen aus dem Nichts zu schaffen - wie auch immer das funktioneiren soll. (Hat bei vernünftig denkenden Menschen, die auf ihrem Grundstück noch bauen könnten zur Folge, dass sie es sich eher zweimal überlegen bevor sie sich das antun) gut gemeint und gut gemacht sind halt zwei paar Stiefel. Aber zurück zum Thema Energiewende, da gibts auch genügend unnötige hindernisse, z.B. Seehofer bei Windkraft und Netzusbau, wo der Mann all seine Schaffenskraft dafür einsetzt dem Land möglichst grossen Schaden zuzufügen.
Weiter zur
Seite 69