Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wiederbefüllung nach 3-Wegeventil Wechsel
Verfasser:
Gregor66
Zeit: 11.01.2019 19:47:29
0
2733637
Hallo,

Das MAG ist vor 2 Jahren gewechselt. Ich gehe allerdings davon aus, dass bei Inbetriebnahme 2009/2010 Leitungswasser aufgefüllt wurde. Das kann mir aber beim Anlagenersteller niemand sagen. :-( Im Prinzip sollte also die gesamte Anlage bei passender Gelegenheit quergespült werden mit Heizungswasser nach VDI 2035 aber das wäre eher die Arbeit für den Sommer. Da ich soetwas aber noch nie gemacht habe, bedarf es da doch wirklich mehr fachmännischer Unterstützung.

Grüße

Verfasser:
Neumann
Zeit: 11.01.2019 15:41:32
1
2733506
Was ist denn überhaupt für Wasser drin?
VE
Enthärtet? oder Leitungswasser?
Beachte VDI 2035
Und wenn Du das Sicherheitsventil wechselst, sollte das MAG auch geprüft werden insbesondere, ob es groß genug ist.

Verfasser:
Gregor66
Zeit: 11.01.2019 13:59:46
0
2733455
Dann erstmal ganz herzlichen Dank! ;-)

Grüße
Gregor

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 11.01.2019 13:17:28
0
2733439
Joah, das sollte so klappen. Pumpe schiebt die Luft meist eh ins System, der auto Lüfter sollte den Rest erledigen.

Eventuell schraubst Du gleich nen neuen drauf wenn Du den Druck runter hast.

Na dann wünsch ich viel Erfolg.

Gruss
Dom

Verfasser:
Gregor66
Zeit: 11.01.2019 12:59:07
0
2733434
Hallo Dom,

Danke soweit für die Rückmeldung, ja will ich!

Ladeleitung soll sein Vorlauf Warmwasserwärmetauscher im Speicher?
(Mein Speicher hat zwei Wärmetauscher, einmal unten Solar, einmal oben für Beheizung durch Therme.)

Ja, aber beide Tauscher haben manuelle Entlüfter, die Therme natürlich auch. Die Umwälzpumpe hat ebenso eine manuelle Entlüftungsschraube sowie ein automatisches Entlüftungsventil dessen Kappe geöffnett werden soll. Ist nur keine drauf, hat also irgendeiner der Spezialisten (war vorher niemand anderes dran).

Also, Therme immer noch aus, Schlauch auf Rücklauf, manuelle Entlüfter auf und langsam befüllen bis Wasser aus den manuellen Entlüftern kommt und Betriebsdruck erreicht. Der Wämetauscher im Speicher sollte dabei ebenfalls über den Rücklauf gefüllt werden. Andersrum kann nicht, weeil 3-Wegeventil zu.

Was muss ich beachten damit die Pumpe richtig entlüftet wird? Das kann doch
eigentlich nur passieren wenn die Pumpe läuft. Ergo muss ich doch den großen Heizkreis öffnen, sobald Betriebsdruck errreicht und manuelle Entlüfter wieder zu sind, Heizung laufen lassen (nur Pumpe), Betriebsdruck beobachten und Pumpe sowie das ganze Systtemvollständig entlüften.
Dabei hätte ich gern Expertise ob ich das so richtig sehe.
Ich hänge an der Pumpe ;-)

Wäre dank bar hier nochmal Feedback zu bekommen.

Grüße
Gregor

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 11.01.2019 10:48:52
0
2733386
Das klingt danach als ob Du das selber machen willst?

Hoffentlich ist an deiner Ladeleitung ein Entlüfter dran, ansonsten musst Du das irgendwie anders lösen.

Oooooooder, wenn Du absolut keine Ahnung hast, wie Du Wasser und Luft in deiner Anlage in einklang kriegst... Hol Dir fachliche Unterstützung.

Gruss
Dom

Verfasser:
Gregor66
Zeit: 11.01.2019 10:10:21
0
2733370
Hallo Zusammen,

Das 3-Wege Umschaltventil, sowie das Sicherheitsventil an unserer Wolf CGB-20 muss gewechselt werden.
Die Anlage besteht aus CGB-20 mit BM1, Solarthermie mit SM1 und 4 Flachkollektoren sowie Solarspeicher X901 (500 L).

Der Heizungsvor- sowie Rücklauf kann entsprechend abgesperrt werden, leider jedoch nicht Vor- und Rücklauf des Wärmetauschers im Speicher, welcher höher liegt als die Therme.
Wenn ich also nun den Heizungskreislauf absperre, läuft das Wasser sowohl aus Therme (Wärmetauscher, Pumpe, eben komplett) sowie dem kleinen Wärmetauscher im Wasserspeicher leer.

Was muss ich beim Wiederbefüllen beachten um z.B. der Pumpe nichts anzutun? Wie gehe ich am Besten vor um den kleinen Kreislauf samt Wärmetauscher korrekt zu entlüften bevor ich den Heizkreis wieder öffne? Das 3-Wegeventil ist in Ruhestellung Heizkreislauf offen oder WW-Kreislauf offfen?
Kann ich hierfür die normale Befüll- und Abdrückpumpe verwenden?
Der eigentliche Befüllanschluss liegt nämlich zwar im Rücklauf vor dem Absperrventil
Ich muss also ohnehin an den Rücklaufanschluss direkt hinter der Pumpe.

Danke für jede Hilfe!

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Die ganze Heizung aus einer Hand
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik