Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Das habe ich noch nie erlebt! Bodenfliesen bilden eine "Brücke"!
Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 11.01.2019 23:09:44
0
2733738
Moin!

Beim Betreten einer leer stehenden Mietwohnung hatte ich vorhin ein besonderes Erlebnis: der geflieste Boden des Flures knirschte unter meinen Schuhen und mit jedem Schritt weiter in die Wohnung nahm das Knirschen zu.

Nach gut 3 Metern, beim Übergang von einem schmalen Flur in einen breiten Dielenbereich, fühlte es sich an, als würden die Fliesen beim Betreten 2-3 cm nach Unten gedrückt und mit bloßem Auge war ein Bogen von Wand zu Wand zu erkennen.

Die Fliesen hielten an den Fugen zusammen und bildeten zur Mitte des gefliesten Bereiches hin eine große "Beule".

Aufbau ist Stahlbeton, Styropor, Estrich, Fliesenkleber, Fliesen.

In der Wohnung darunter ist an der verputzten und tapezierten Decke nichts zu erkennen.

Hat jemand schonmal derartiges erlebt?

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 11.01.2019 23:24:47
1
2733747
Hallo,

ja, zwei mal.

MfG
uwe

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 11.01.2019 23:28:00
0
2733751
Und was war da jeweils die Ursache?

Verfasser:
Kristine
Zeit: 11.01.2019 23:33:21
1
2733753
Spannung durch Dehnung.

Der Effekt ist erstaunlich, wenn man 2 Zollstöcke parallel nebeneinander legt mit einem Ende an einer Wand. Dann versucht man das ein Ende von einem Zollstock nur 1-2mm Richtung Wand zu schieben. Die Beule ist dann ähnlich dem, was Du beschreibst.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 11.01.2019 23:35:27
0
2733756
Hallo,

keine Ahnung, vielleicht Fliesen gewachsen oder Estrich geschrumpft.

MfG
uwe

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 11.01.2019 23:51:02
0
2733763
Der Fliesenboden hat an der Wand keinen Fliesensockel sondern Kernsockelleisten.

Bei der Renovierung einer anderen Wohnung haben wir die entfernt und festgestellt, daß der Fliesenleger die Fugmasse rundherum bis an den Putz geschlämmt hat. Es gibt nirgendwo Fugen oder Silikon zwischen Putz und Fliesen.

Könnte es sein, daß der Fliesenbelag sich bei Temperaturschwankungen stärker ausdehnt als die Stahlbetondecke darunter, der Belag zwischen den Wänden "eingeklemmt" wird, ausweicht und die Gestalt eines Bogens annimmt? Oder ist das zu theoretisch gedacht?

Und warum passiert das erst jetzt? Der Fliesenbelag ist schon mehr als 30 Jahre alt.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 11.01.2019 23:57:17
0
2733767
Hallo,

denkbar.

Es gibt nirgendwo Fugen oder Silikon zwischen Putz und Fliesen.
Pfusch, Trittschall !!!

Und warum passiert das erst jetzt? Der Fliesenbelag ist schon mehr als 30 Jahre alt.

Fliesenkleber hat etwas an Haftkraft verloren.

MfG
uwe

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 12.01.2019 00:49:36
0
2733788
Als ich ein paar Tage zuvor in der Wohnung war, bemerkte ich nichts - kein Klappern, keine Hohlstelle, nichts.

Der Fliesenbelag ist in allen Wohnungen. Wenn der demnächst in einer bewohnten Wohnung ohne Vorwarnung "hochploppt" wird's lustig...

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 12.01.2019 10:10:01
0
2733852
Kann es sein, dass die Wohnung durch den Leerstand ausgekühlt ist und dadurch der Fliesenkleber aufgegeben hat?

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 12.01.2019 12:41:03
0
2733936
Zitat von TackaTucka Beitrag anzeigen
Als ich ein paar Tage zuvor in der Wohnung war, bemerkte ich nichts - kein Klappern, keine Hohlstelle, nichts.

Der Fliesenbelag ist in allen Wohnungen. Wenn der demnächst in einer bewohnten Wohnung ohne Vorwarnung "hochploppt" wird's lustig...



Falsche Schuhwerk, musst Pömps tragen.

MfG
uwe

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 12.01.2019 17:41:27
0
2734091
Zitat von Rupert01 Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass die Wohnung durch den Leerstand ausgekühlt ist und dadurch der Fliesenkleber aufgegeben hat?
Wir beheizen grundsätzlich auch leere Wohnungen: alle Thermostate auf 1,5 und alle Zimmertüren offen. Das ergibt dann nahezu konstante 18,x °C.

Aber hier war tatsächlich etwas Besonders vorgefallen, was mir erst vorhin wieder eingefallen ist:.

Mein vor-vorletzter Besuch in der Wohnung war eine Besichtigung. Da etwas Kanalgeruch vom offenen WaMa-Anschluss vorhanden war, stellte ich zwei Fenster auf Kipp und lüftete quer.

Bei meinem vorletzten Besuch, um Material zu deponieren, war dann die Wohnung recht kalt, weil ich nach der Besichtigung vergessen hatte, die gekippten Fenster wieder zu schließen. Dabei waren dann auch Fliesen und Estrich abgekühlt.

Vor dem Verlassen der Wohnung schloss ich dann die Fenster. Beim Aufwärmen von Fliesen und Estrich muß es dann passiert sein.

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Habe gerade noch die Nachricht bekommen dass ich mich trotz Zweitarifzähler anmelden kann. Die PV-Einspeisung werde dann weiter vom Netzbetreiber verrechnet, der Strombezug von Awattar. Für die Umstellung...
Reini_oe schrieb: Die Anlage wurde von einem Fachbetrieb installiert. Inklusive dem Thermostat mit dem angesteuerten Ventil. Es stimmt: Bei dieser Beschreibung findet sich kein Hinweis auf eine Kühlung. Mir kommt aber...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik