Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizkreise im Bad nur im Heizbetrieb offen
Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 15.01.2019 09:00:05
0
2735420
Hallo Forenmitglieder,
Ich lese hier schon eine ganze Weile mit und bin natürlich immer darüber her, meine Heizungsanlage zu optimieren. Ich bewohne ein EFH Bj. 2015, mit FBH bzw. Wandheizung und einer Weishaupt 6kw Sole-Wärmepumpe.
Ich habe hier von einem "Trick" gelesen, die Heizkreise im Bad (ich habe 2: FBH und Wandheizung) nur während der Heiztakte zu öffnen, um die Wärme "einzusperren". Um dies zu testen, habe ich mal für ein paar Tage die Pumpenoptimierung aktiviert. Dabei läuft die UWP 30 min nach dem Heiztakt nach, schaltet dann für 30min ab und läuft dann 7min, um auf Wärmeanforderung zu prüfen. Dann wieder 30min Stillstand usw. Strom gespart habe ich dadurch nicht, eher im Gegenteil, aber das Bad ist tatsächlich wärmer geworden.
Das möchte ich nun natürlich optimieren und wie oben beschrieben die Heizkreise im Bad nur im Heizbetrieb offen schalten.
Hat damit schon jemand gute Erfahrungen gemacht und eine Lösung zur Umsetzung parat? Ein Signal würde die Wärmepumpe ausgeben ("Zusatzumwälzpumpe im Heizbetrieb aktiv" würde ich nutzen wollen), ein Kabel von der Pumpe zum HKV könnte ich ohne sehr großen Aufwand ziehen.
Von Elektrik habe ich allerdings nicht wirklich Ahnung und würde einen Bekannten zu Rate ziehen...
Was das Thema Hydr. Abgleich angeht: über diesen bin ich selbst noch drüber her, würde hier jetzt aber nicht unbedingt im Detail darauf eingehen wollen. Ich habe mich umfassend damit beschäftigt und bin mit der derzeitigen Einstellung recht zufrieden.

Ich danke bereits im Vorfeld für hilfreiche Informationen.

VG Lenni

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 15.01.2019 10:04:56
0
2735451
Witzig. Dasselbe habe ich vor.
Ich muss mir nur noch ein Relais besorgen :-)

Um deinen Wunsch umzusetzen, benötigt man eigentlich "nur" ein Relais oder Schütz.

Anhand der WP Doku herausfinden, auf welchem Kontakt der Verdichter liegt.

Bei meiner Stiebel gibt es einen 230V Kontakt. Sobald der Verdichter läuft kann ich dort 230V messen. Wenn der Verdichter ausgeht, 0V :-)
Wenn nur die Heizkreispumpe läuft und somit die Wärme in der FBH verteilt, kühlt auch bei uns das Bad ein wenig ab.

Nun benötigt man nur ein Relais oder Schütz das den Verdichterkontakt auf den oder die Stellantriebe der Bad FBH gibt.
D.h. wenn Verdichter 230V am Kontakt liefert, gibt das Relais oder der Schütz die 230V weiter auf den oder die Stellantriebe der Bad FBH.
Das ganze so verkabeln, dass es einerseits nachvollziehbar ist, als auch änderbar.

ABER-> lass das einen Elektriker machen. (Such vorher die Unterlagen deiner WP-Steuerung und deren Kontakte heraus und mache den passenden Kontakt ausfindig.)
Besorg das Relais oder den Schütz, oder lass das den Elektriker passende besorgen.

Wichtig du musst wissen, was du benötigst. Liegt an der WP Steuerung 230V / 12V 24V an , oder wird nur ein Kontakt geschlossen? Wie sind die Stellantriebe versorgt? (mit 24V oder 230V).
und je nach Konstellation das passende Relais - fertig :-)

Wenn man GLück hat, hat der Elektriker die vielen Stellantriebe über einen kleinen Unterverteiler im Heizraum verdrahtet. Der hat meißt eine Hutschiene. Dort kann man das Relais plug&Play reinklippsen und verdrahten.

Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 16.01.2019 06:45:50
0
2735845
Ich danke dir für die überaus hilfreiche Antwort. Auf die Idee mit dem Verdichterkontakt bin ich noch nicht gekommen. Ich werde mir mal ein Messgerät besorgen und diesen ausfindig machen.
Ich habe Cosmo Stellantriebe mit 230V, stromlos geschlossen. Das sollte also passen.
Einen extra Verteiler habe ich im Schaltschrank leider nicht, der Verteiler ist im HKV untergebracht. Aber es gibt ja eine Zuleitung zu diesem Verteiler vom Schaltschrank aus. Da ich diese ja eigentlich nicht mehr brauche, wenn ich die ERR deaktiviere, könnte ich die Zuleitung doch für das Signal für die zwei Bad-Stellantriebe nutzen, oder habe ich da einen Denkfehler? Somit würde das Ziehen einer neuen Leitung entfallen... Eine Leitung von der WP zum Schaltschrank müsste recht problemlos zu legen sein.
Bist du auch durch das Forum auf die Idee gekommen?

Verfasser:
Noktor
Zeit: 16.01.2019 10:21:19
0
2735913
Weil wir auch ein etwas zu kaltes Bad haben, um wieviel ist denn bei dir die Temperatur durch die Pumpenoptimierung gestiegen, so in etwa?

Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 16.01.2019 11:37:00
0
2735950
Knapp ein Grad. Ich denke aber, dass ich das noch etwas steigern könnte, da ja die UWP mit Pumpenoptimierung 30 min nach dem Heiztakt nachläuft und dadurch schon relativ viel Wärme verschleppt wird.

Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 21.01.2019 21:19:42
0
2738803
Also, einen Kontakt wie von mastermind geschrieben, habe ich bei der Weishaupt nicht gefunden. Der Verdichter läuft laut Schaltplan wohl mit 400V, das entsprechende Schütz habe ich gefunden. Nun muss ich mal den Elektriker fragen, ob man dort rangehen könnte.
@mastermind, könntest du evtl ein Bild hochladen, wo man den Kontakt erkennt? Vielleicht sind die Pumpen halbwegs ähnlich aufgebaut...
Gibt es denn von anderen Usern Erfahrungen zu dem Thema oder Fakten, die dagegen sprechen?
Ich würde mich sehr über Anregungen freuen.

Gruß, Lenni

Verfasser:
winnman
Zeit: 22.01.2019 17:16:02
0
2739298
viele Schütze haben zusätzlich zu den Leistungskontakten auch noch einen Hilfskontakt für Steuerungsaufgaben, meist mit 11/12 (für Öffner) oder 13/14 (für Schließer) beschriftet.

Kannst ja mal schauen ob die vorhanden sind und ob da nichts angeklemmt ist.
Bist auch sicher, das dieses Schütz nur beim Verdichterbetrieb angezogen ist?

Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 30.01.2019 16:46:10
0
2743610
Also, bei dem Schütz bin ich mir relativ sicher, da das deutlich "klackt" beim Ein- und Ausschalten des Verdichters. Hilfskontakte habe ich daran noch nicht ausmachen können, aber wie gesagt habe ich davon auch zu wenig Ahnung. Ich habe den HB kontaktiert, der ist auch Elektriker-Meister und gibt mir die Tage Bescheid, wie das Problem zu lösen ist. Ich werde berichten.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 06.02.2019 13:16:10
0
2746979
In dem WP-Manager der Weishaupt muss es einen 230V Kontakt geben, der Saft auf die Leitung gibt sobald der Verdicher läuft. Irgendwie muss ja die PufferPumpe für den Pufferspeicher mit 230V versorgt werden.

Bei mir in meiner Stiebel öffnet man den WP-Manager.
Kontakt "Puffer1" + N ergibt einen 230V Kontakt der nur geschaltet wird, wenn der Verdichter läuft und somit geheizt wird.

Ich habe vor etwa 2 Wochen meine Idee umgesetzt.
NYM Kabel von WP-Manager zu einem 230V Koppelrelais verlegt. Vom 230V Relais weiter zum Bad-Stellantrieb.
Nur wenn der Verdichter läuft, bekommt das Relais 230V. Das Relais gibt dies an den verbauten Stellantrieb weiter und öffnet damit
den Badheizkreis. Sobald der Verdichter aus ist, schaltet sich das Relais ab, und somit der Stellantrieb.
Der Badheizkreis wird damit geschlossen.

Damit wird nun verhindert, dass das Bad durch das "kältere" Wasser der sonstigen Heizkreise, nicht abkühlt.


Nach etwa 2 Wochen Betrieb kann ich sagen, dass es gefühlt deutlich etwas bringt.
Es wird deswegen nicht heiss, aber zumindest friert man nicht mehr, wenn man Barfuss auf den Fliesen steht. es ist somit lauwarm bis warm, anstatt "kalt" bis "eiskalt"

Fazit für uns: günstige Lösung mit super Ergebnis.

Das 230V Relais von Siemens habe ich geschenkt bekommen.
Ausgaben: 10€ für ein Hutschienengehäuse, 8€ für ein 3x1,5 NYM Kabel.

Verfasser:
Gateway
Zeit: 06.02.2019 14:15:01
0
2747013
Scheinbar habe ich da gerade einen Denkfehler ich bitte um Aufklärung.
Durch minimieren von Heizzeiten ein kaltes Bad wärmer zu bekommen ist wohl in die falsche Richtung gedacht.
Um mehr Wärme in einen Raum zubekommen müsstest Ihr länger (oder mit mehr Vorlauftemperatur) heizen.
Und da eine Wärmepumpe eh einen ziemlich gleichmässigen Vorlauf hat ist da auch nix mit Wärme einsperren.
Die Heizung soll ja die Wärme die der Raum verliert nachliefern.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 06.02.2019 15:05:43
0
2747033
Zitat von Gateway Beitrag anzeigen
Scheinbar habe ich da gerade einen Denkfehler ich bitte um Aufklärung.
Durch minimieren von Heizzeiten ein kaltes Bad wärmer zu bekommen ist wohl in die falsche Richtung gedacht.
Um mehr Wärme in einen Raum zubekommen müsstest Ihr länger (oder mit mehr Vorlauftemperatur)[...]

Ich gebe dir recht für ein perfekt geplantes Bad hinsichtlich Fussbodenheizung.
Enge Abstände, am besten mehrere Heizkreise, zusätzlich eine Wand/Deckenheizung
-> Dann hast du sicherlich recht

Aber in 70% der üblichen lieblosen/vermurksten Badverlegungen die ein Heizungsbauer heute noch abliefert und -der zu dem Zeitpunkt- unwissende Bauherr dann erst später merkt :-)
In allen Räumen (ausser dem Bad) wird es wunschgemäß warm.
Um aber das Bad "warm" zu bekommen, müsste man die gesamte Vorlauftemperatur hochdrehen -> Zielkonflikt Energiesparen vs. warmes Bad :-)

Bei uns wird die anfänglich angenehme Fussbodenwärme verschlepp, sobald der Verdichter ausgeht und dann in gewissen Zyklen nur die Fussbodenheizungspumpe nachläuft und das gesamte Heizwasser im Haus Zirkulieren lässt.
Lasse ich das Wasser dagegen im bad - nur während des Verdichterbetriebs durchströmen - behält man die Wärme im Boden. Letztlich dient der Estrich an der Stelle als guter Wärmespeicher.

Klingt komisch ist aber so :-) Das wurde hier im Forum auch von einigen bereits so umgesetzt und als positiv empfunden.

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 06.02.2019 18:01:20
0
2747112
Zitat von Gateway Beitrag anzeigen
Durch minimieren von Heizzeiten ein kaltes Bad wärmer zu bekommen ist wohl in die falsche Richtung gedacht.
...
Und da eine Wärmepumpe eh einen ziemlich gleichmässigen Vorlauf hat ist da auch nix mit Wärme einsperren.[...]

Es geht hier um WPn die noch ohne Inverter die Leistung nicht stufenlos regeln können und deswegen im on/off Betrieb das Heiz-/Pausen-Taktverhältnis anpassen.
Mit dem Relais soll in den Verdichterpausen, wenn VL=RL ist, verhindert werden, dass die Energie aus dem Bad in andere Räume abtransportiert wird.

Verfasser:
Lenni0312
Zeit: 13.02.2019 15:13:21
0
2751223
Das freut mich, dass es bei dir so gut geklappt hat, Mastermind.
Ich habe leider noch keine Antwort vom Heizi, ich werde den gleich nochmal anrufen.
Eine Pufferpumpe habe ich nicht, da ich keinen Puffer mehr nutze, sondern direkt in die Kreise fahre. Aber der Heizi hat mir trotzdem schon Hoffnung gemacht, das wird demnächst werden. Ich melde mich, sobald es voran geht.

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Ich bin ratlos. Hat vielleicht jemand noch einen Rat für mich was ich noch testen kann? Nun, lesen Sie erst...
Rainer D schrieb: Guten Morgen, wir haben von einem Bauträger eine neu errichtete Eigentumswohnung gekauft. Grade fertig geworden. Es handelt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
 
Website-Statistik