Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Spalt bei Türrahmen zu Boden
Verfasser:
caveboy
Zeit: 17.01.2019 08:47:37
0
2736388
Guten Morgen,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Proplem:

Bei meinen weißen Innentüren (Türrahmen) ist zwischen Boden und Rahmen ein ca. 5mm größer Spalt da sich der Estrich gesetzt hat.

Gibt es eine Lösung diesen Spalt auszufüllen?
Silikon, Schaumband?

Danke

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 17.01.2019 09:03:22
0
2736395
Türabsenkdichtung heißt das Zauberwort

Hier ein Erklärvideo

Verfasser:
berkamti
Zeit: 17.01.2019 10:21:37
0
2736430
@Brombaer: er hat vom Türrahmen gesprochen, nicht vom Türblatt.

@caveboy:Silikon rein. Muss eventuell mal erneuert werden, insbesondere wenn der Boden noch weiter arbeitet. Wenn der Spalt tief ist, vorher noch eine 6mm PE Rundschnur rein.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 17.01.2019 10:25:54
0
2736432
Hallo caveboy,

ich würde Silikon nehmen. Ggf. einen Stück Ringdichtschnur o.ä. vorher in den Hohlraum stopfen.

MfG
uwe

Verfasser:
caveboy
Zeit: 17.01.2019 10:26:44
0
2736433
Vielen Dank.
Acrylsilikon?

Verfasser:
Mann1008
Zeit: 17.01.2019 10:43:52
0
2736440
Zitat von caveboy Beitrag anzeigen
Vielen Dank.
Acrylsilikon?

Kein Silikon, nur Acryl, wenn du den verschlossenen Spalt lackieren möchtest, auf Silikon hält keine Farbe.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 17.01.2019 11:04:30
0
2736451
Zitat von Mann1008 Beitrag anzeigen
Zitat von caveboy Beitrag anzeigen
[...]

Kein Silikon, nur Acryl, wenn du den verschlossenen Spalt lackieren möchtest, auf Silikon hält keine Farbe.


Weißes Silikon würde Ich nehmen, streichen wird er es wohl nicht wollen in dem Bereich.
Alternativ die Farbe der Fugen wenn gefliest

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 18.01.2019 08:37:34
0
2736889
Hallo

Acryl ist kein Silikon und Silikon ist kein Acryl.
Silikon ist elastischer wie Acryl dafür aber nicht überstreichbar..

ciao Peter

Verfasser:
Meista
Zeit: 18.01.2019 09:18:09
0
2736907
Ich klink mir hier grad mal ein weils vom Thema passt.

Die Überstreichbarkeit von Acryl halte ich irgendwie für ein Gerücht.
Alle Stellen an denen ich mit Acryl gearbeitet habe, habe nach dem Überstreichen Risse in der Farbe (normal Wandfarbe) bekommen. Auch wenn ich das Acryl habe mehrere Tage trocknen lassen. Egal ob billiges oder teures Fabrikat. Gibts da einen Trick?

Für die Stelle unten an der Türzarge würde ich auf jeden Fall Silikon nehmen, da es dann auch wasserfest ist.

Verfasser:
LWWP_Peter
Zeit: 18.01.2019 09:26:23
0
2736911
ist bei uns komischerweise auch an vielen stellen passiert, trotz Fachfirma udn hochwertigen Produkten - Silikatfarbe.

Verfasser:
worlde
Zeit: 18.01.2019 09:45:05
0
2736916
Zitat von LWWP_Peter Beitrag anzeigen
ist bei uns komischerweise auch an vielen stellen passiert, trotz Fachfirma udn hochwertigen Produkten - Silikatfarbe.


so ist es bei uns auch. Acryl + Silikatfarbe = kleine Risse in der Farbe. Aber vielleicht liegt es auch direkt an der Silikarfarbe, obwohl es kein Reinsilikat ist, sondern auch Dispersionsanteile hat. Vielleicht geht reine Dispersionsfarbe auf Acrylfugen besser. Aber deswegen will man ja nicht auf Silikatfarbe verzichten.

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 18.01.2019 11:08:00
0
2736941
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
@Brombaer: er hat vom Türrahmen gesprochen, nicht vom Türblatt.


Oops, sorry. Zum Glück passen die anderen Antworten besser :)

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 18.01.2019 19:41:05
0
2737102
Viele halten die Trockenzeit von Acryl nicht ein. Je nach Hersteller beträgt die Trockenzeit 1mm Schichtstärke pro Tag. Otto-Chemie schreibt eine Woche vor um Risse zu vermeiden.

Otto-Chemie

Verfasser:
McGunner
Zeit: 19.01.2019 07:29:42
0
2737197
Was spricht dagegen, den Rahmen/Zarge herauszunehmen (Einschäumung mit langer Klinge durchschneiden) und auf gewünschter Höhe neu einzuschäumen?

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 19.01.2019 09:32:22
0
2737227
Wahrscheinlich muß dann die Tür auch nachgearbeitet werden.

Verfasser:
berkamti
Zeit: 19.01.2019 14:59:46
0
2737376
Zitat von McGunner Beitrag anzeigen
Was spricht dagegen, ...

- der Dreck
- der Aufwand
- das Risiko, dass die Zarge beschädigt wird
- die Kosten für 2K-Schaum
- nicht vorhandenes Werkzeug (Zargenspreizer ...)
sonst eigentlich nix ...

Aktuelle Forenbeiträge
E_TE_T schrieb: Vielleicht mal ein Vergleich, da ich auch mit dem Gedanken spiele von Gas auf WP umzusteigen. Haus Bj. 1997, 156 m² Wohnfläche, ein Zweifamilienhaus, welches derzeit von vier Personen als Einfamilienhaus...
Socko schrieb: 14kW Jahresverbrauch ist, wenn das alles zusammen ist, recht wenig in Bezug auf eine Heizung mit Gas oder Öl. Die max. Leistung ist so klein, da gibt es nur recht wenig bis nichts am Markt. Auf...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik