Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schäfer DomoPlus 220: Heizvorgang bricht kurz nach Start ab
Verfasser:
elmar71
Zeit: 19.01.2019 15:41:08
0
2737400
Hallo zusammen,

wir haben eine 20 Jahre alte Domoplus DPSM 220.
Pünktlich zu Temperaturen unter 0° fiel die Heizung gestern aus, lies sich mit 3 Resets wieder neu starten. Leider heute nicht mehr.

Im Detail geschieht folgendes:
1. Reset drücken
2. Heizung startet (LED Code 1), geht
3. kurze Prüfung (LED Code 5), geht
4. Vorbereitung (LED Code 2), geht
5. Flamme zündet und brennt: ok

Dann fängt Sie an zu heizen. Nach 3 Sek höre ich ein Relais klacken und das Gerät springt zurück in Betriebsmodus 1 und nach wenigen Sekunden schaltet Sie ab mit Fehler.

Der Fehlercode ist meist 1 05 (beide abwechselnd blinkend), in einigen Versuchen auch mal 4 06 (abwechselnd blinkend).
Leider sind diese Meldungen im Handbuch nicht weiter beschrieben. (Interner Fehler)

Gerade war noch ein Fachmann da, der hat die Ionisation, Fühler und Leitungen geprüft, da war erst einmal kein Fehler zu finden.

Ich würde jetzt wohl mal ein neues Steuergerät bestellen (MCBA), würde mich natürlich sehr über Tipps freuen, wie die Heizung doch wieder zur Mitarbeit zu bewegen wäre. Ggf. kennt auch jemand diese Fehlermeldung besser?

Danke und schönes Wochenende

Elmar

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 19.01.2019 20:43:03
0
2737542
Moin moin,
Wasserdruckschalter prüfen ggf. mal überbrücken.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 19.01.2019 21:20:18
0
2737563
Hallo Uwe,

vielen Dank für den Tipp!!!!

Werde ich sofort probieren und berichten (nachdem ich herausgefunden habe, wie das geht ... habe leider wenig Ahnung, aber das Handbuch :-) ).
In der Tat mussten wir immer wieder mal etwas Wasser zufüllen. Das war in der Vergangenheit sehr oft ein Grund, warum die Heizung nicht gestartet ist.
Die Anzeige ist bei 1,5bar - das hat bislang gepasst.

Gruß und schönes Wochenende,

Elmar

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 19.01.2019 21:30:27
0
2737568
Hallo,

Lass mal das MAG prüfen


MfG

Verfasser:
elmar71
Zeit: 19.01.2019 23:56:51
0
2737619
Vielen Dank für eure Vorschläge.

Sieht so aus, als könnte ich das nicht ohne fachliche Hilfe. Da wird das Wochenende wohl kalt werden :-(
Falls ihr dieses Modell kennt: ist eine Ersetzen durch eine neue Heizung sinnvoll, oder kann die repariert und gewartet noch ein paar Jahre ableisten?

Gruß

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 00:15:48
0
2737624
Was bekommst du nicht hin?
Du mußt doch nur den Wasserdruckschalter identivizieren und diesen überbrücken.
Das MAG ist zweitrangig und hat mit dem Fehler nix zu tun.

Eine Reperatur durch FA lohnt eher nicht da es den Hersteller nicht mehr gibt. ;-(
Wenn du es nicht selbst hinbekommst dann wars das mit dem DPSM.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 01:01:51
0
2737634
Hi Uwe,

gefunden habe ich den, aber einfach brücken? Ich habe immer die Vorstellung, dass moderne Steuerelemente da empfindlich sind. Aber ich bin eher mit Computern unterwegs als mit Haustechnik :-) Naja .. ich riskiere es einfach .. kaputt ist sie ja eh und ich habe die Nase voll :)

Die Anlage wurde in 20 Jahren durchaus bestimmt schon 5 Mal erfolgreich repariert. Wenn sie läuft, sind wir damit ja auch zufrieden.

Gruß

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 01:18:42
0
2737635
ok, habe es probiert.
Leider gar kein anderes Verhalten, nach dem Zünden kurz Betrieb, dann zurück auf Modus Vorbelüftung, dann Abschaltung.

Hätte ich etwas hören müssen, wie bei einem Relais, wenn ich den Schalter brücke?

Danke
Elmar

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 10:59:50
0
2737723
Guten Morgen,

ich probiere es natürlich weiter - wir sitzen immerhin im Kalten.

Ich habe den Vorgang nochmals genau beobachtet: die Anlage zündet, die Flamme ist im Spiegel fast nur blau, ich sehe kaum Rotanteil. Dann gibt es ein hörbares Klick und die Flamme erlischt. 2-3 Sek danach erfolgt dann erst der Fehlerzustand.

Ich habe den Servicecode eingelesen und die Werte gemessen, außer Gebläsedrehzahl, die bis auf über 4000 ansteigt, sind die Temperaturen natürlich alle niedrig, aber größer 0. Außer die Außentemp. - die könnte aber wirklich gerade 0 sein.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 14:02:37
0
2737858
Moin Elmar,
ich bin mir ziehmlich sicher das ist hinzubekommen. Nicht aufgeben... ;-)
Aus meiner "Schäfer-Zeit" ist mir dieser nicht beschriebene Fehler bekannt.
In 90% war die Ursache der zu große Widerstandswert des Druckwächters.
Ziehe die beiden kabel vom Druckwächter ab und schließe diese kurz.
Keine Panik da kann nichts kaputt gehen, es ist lediglich ein Potentialfreier Kontakt eines Microtasters. Seinerzeit hat man dieses Signal in die Sicherheitskette mit eingebracht weil es keinen Anschluß mehr gab, hierdurch ist leider auch kein Fehler "Wasserdruck" möglich.
Selbst wenn die MCBA def. ist so kannst du diesen Fehler definitiv ausschließen da der Wasserdruckwachter nicht mehr im System(Regelkette) vorhanden ist.
Hier noch mal ein Bild des Wächters-> so oder ähnlich ;-)


(©heimwerkergrosshandel.eu)

Ansonsten mal Errormodus auslesen.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 14:34:01
0
2737879
moin,

ja, das Bauteil habe ich gefunden, aber gestern im angeschlossenen Zustand gebrückt. Ich probier mal nur die Anschlüsse.
Mal eine doofe Frage: wie aktiviere ich denn den Notbetrieb? Ich finde den Hinweis in der Anleitung, aber keine Idee wie ich den aktivieren sollte.

Danke
Elmar

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 14:55:16
0
2737894
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
wie aktiviere ich denn den Notbetrieb? Ich finde den Hinweis in der Anleitung, aber keine Idee wie ich den aktivieren[...]

Das geht nur wenn die Anlage die Startphase überstanden hat mit +/Enter für High und -/Enter für Low, bzw. kommt sie ja nicht über den Startphase hinaus,
bringt dir also nix. ;-(

Wenn sie Zündet sind die Temperaturen plausiebel, insb. VL/RL Therme?
Ist der Wärmetauscher frei? (Wartung)
Wurde was in "Service-Ebene" geändert?

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 15:00:20
0
2737900
ok, abgezogen und gebrückt. Gleiches Fehlverhalten, nach wie vor :-(

Stecker abziehen ohne brücken - dann kommt sofort beim Einschalten Fehler 0 12 (Sicherung F2 lt. Doku)

Ich denke, ich bestelle vorsichtshalber doch mal ein MCBA, die schwirren für ca. 200 EUR im Netz rum. Dann habe ich ggf. 200 EUR in den Teich gesetzt ...

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 15:03:04
0
2737902
@Notfallmodus: Danke.
Ja, das mit +/- Max/Min habe ich hinbekommen, das steht da als Testmodus für 15 Minuten in der Doku.

Wie auch immer: im Modus "Low" geht sie einige Sekunden länger, aber schaltet auch dann aus.

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 15:12:42
0
2737909
achso, Error Modus, das ist sehr komisch

Da leuchten nur zwei Segmente, eines in LED a, eines in d. Keine Zahlen. Ab und an blinkt dann ein zweites Segment in LED d.
Ich kann auch nicht durchblättern.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 15:25:51
0
2737917
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
Ich denke, ich bestelle vorsichtshalber doch mal ein MCBA, die schwirren für ca. 200 EUR im Netz rum.[...]

Da wäre ich vorsichtig, genau auf Codierung achten Mgl. auch auf Version.
Wir haben damals auch welche umprogramiert weil die originalen nicht vorrätig waren. Allerdings mit Aufkleber ob die jetzt bei "gebraucht" noch drauf sind kann dir sicher keiner garantieren.
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
Wie auch immer: im Modus "Low" geht sie einige Sekunden länger, aber schaltet auch dann aus.

Das klingt wiederum eher nach zugesetzten Wärmetauscher, allerdings müßte da ein anderer Fehlercode sein.
Wurde der Kondensatsammler schon mal geöffnet?

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 15:28:20
0
2737920
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
achso, Error Modus, das ist sehr komisch

Da leuchten nur zwei Segmente, eines in LED a, eines in d. Keine Zahlen. Ab und an blinkt dann ein zweites Segment in LED d.
Ich kann auch nicht durchblättern.

Das ist tatsächlich seltsam, nichts desto trotz würde ich vorher alle anderen Fehlermöglichkeiten per Kontrolle ausschliesen.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 20.01.2019 16:51:07
0
2737969
Zitat von uwh_de Beitrag anzeigen
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
[...]

Da wäre ich vorsichtig, genau auf Codierung achten Mgl. auch auf Version.
Wir haben damals auch welche umprogramiert weil die originalen nicht vorrätig waren. Allerdings mit Aufkleber ob die jetzt bei "gebraucht" noch drauf sind kann dir sicher keiner garantieren.
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
[...]

Das klingt wiederum eher nach zugesetzten Wärmetauscher, allerdings müßte da ein anderer Fehlercode sein.
Wurde der Kondensatsammler schon mal geöffnet?

☼ Grüße
Uwe ☺

Hallo!
Wärmetauscher dicht!Wann ist dieser das letztmal "Fachlich richtig gereinigt worden"?
MFG

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 19:19:51
0
2738086
Hallo caipothomas,

vielen Dank. Ich habe natürlich schon viel gelesen hier und ich denke, der Fachmann ist halt ein Heizungsfachmann, aber ich denke nicht mit Spezialisierung für DeDetrich/Remeha/Interdomo. Aber ich vertraue ihm und hier auf dem Land gibt es natürlich nur eine kleinere Menge an Fachleuten.
Das heisst Reinigung nach bestem Wissen und Gewissen, ggf. nicht nach den exakten Vorgaben des Herstellers.
Nach seiner Wartung letztes Jahr lief die Heizung immerhin ein Jahr - bis vorgestern.

Gruß
Elmar

Verfasser:
elmar71
Zeit: 20.01.2019 19:29:56
0
2738091
Zitat von uwh_de Beitrag anzeigen

Da wäre ich vorsichtig, genau auf Codierung achten Mgl. auch auf Version.
Wir haben damals auch welche umprogramiert weil die originalen nicht vorrätig waren. Allerdings mit Aufkleber ob die jetzt bei "gebraucht" noch drauf sind kann dir sicher keiner garantieren.


Habe bei ebay exakt eines gefunden, gleiches Modul, sogar gleiche Revision.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 20.01.2019 22:10:55
0
2738189
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
Zitat von uwh_de Beitrag anzeigen
[...]


Habe bei ebay exakt eines gefunden, gleiches Modul, sogar gleiche Revision.

Zur Sicherheit, alle Parameter im Servicemenü notieren(von Deiner vorhandenen MCBA) und in die neue eintragen/vergleichen!!!
Ich drück die Daumen! :-)

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 21.01.2019 09:41:40
0
2738302
moin zusammen,

ein Anruf bei Rehema brachte noch Nüchternheit "interner Fehler ist interner Fehler, da kann man nicht mehr aufschlüsseln". Also Elektronik im Eimer.

Schornsteinfeger Modus High/Low steigt leider auch aus.

Noch ein Phänomen: lt. Doku gibt es den Einstellparameter G: 00 = Heizung aus, Warmwasserbetrieb möglich, 01 = Heizbetrieb ein.
Der Parameter steht bei uns auf 10 und kann auf Werte von 10 aufwärts eingestellt werden. Die Doku ist auch DPSM 220 und das ist auch unser Modell.

Naja: Ersatzteil ist bestellt, neue Heizung lasse ich mir mal anbieten, kann ja nichts jedes Jahr immer die gleiche Show sein.

Danke für eure Hilfe.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 21.01.2019 21:08:27
0
2738789
Zitat von elmar71 Beitrag anzeigen
ein Anruf bei Rehema brachte noch Nüchternheit "interner Fehler ist interner Fehler, da kann man nicht mehr aufschlüsseln". Also Elektronik im Eimer.
Schornsteinfeger Modus High/Low steigt leider auch aus.
Noch ein Phänomen: lt. Doku gibt es den[...]

Moin Elmar,
sowas hab ich leider zu oft gehört, Call-Center kaufe neu weil irreperabel ist das beste Argument. ;-( Gut beim Feuerungsautomaten würd ich auch nich lange zögern aber allzuoft waren es am Ende auch mal falsche Einstellungen weil der Kunde den Code hatte und mal testen wollte. Aber sie dürfen auch mal recht haben. :-)

High/Low funktioniert ja eben nur wenn der Kessel(MCBA) den Start(Sicherheitskette) überstanden hat. Da bleibt er ja bei dir schon hängen.

Mit den Einstellungen Heizbetrieb kann das schon sein, es gibt variable Werte die werden über den Appl. Bus -> DomoCommand überschrieben. Bei 10+ ist das dann die Zwangsteillast nach Start.
Das kann man erstmal getrost ignorieren wichtig sind Werkseitige Einstellungen und Gebläsedrehzahlen.

Über Kesseltausch solltest du nachdenken da er schon 5Jahre über der Zeit ist. ;-(


☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
elmar71
Zeit: 22.01.2019 01:04:41
0
2738900
Hi Uwe,

ach ja, aber der gute Mann wollte mir ja auch gar nichts verkaufen. Ich hatte da auch letztes Jahr angerufen (ggf. auch bei DeDetriech, weiß nicht mehr) und der kannte sich hervorragend mit den Details der alten Anlage aus und hat den Fachmann vor Ort bei einigen Details anleiten können. Das ist doch mal guter Support :-)

Ein Elektroniker alter Schule würde sicher jetzt mit dem Oszi alle Werte durchgehen - das wäre wohl etwas für ein Repair Cafe und wenn man viel Zeit hat.

Die Einstellungen habe ich dokumentiert, in Kürze würde das Ersatz-MCBA eintreffen, dann schreibe ich gerne, wie die Geschichte weiter geht ...

Für den Moment haben wir den Wasserkreislauf durch einen dicken Durchlauferhitzer umgeleitet und damit eine prima Notheizung.

stay tuned ;-)

Verfasser:
elmar71
Zeit: 25.01.2019 21:12:55
0
2741009
... hier noch das Ende der Geschichte:

obwohl die Anlage zünden konnte und 3-4 Sekunden Betrieb hatte, ist offenbar tatsächlich die Elektronik defekt - es kann ja ein doofer Kondensator sein, man sieht das nicht mal von Außen.
Bei ebay habe ich von privat das einzige kompatible Steuermodul gefunden, eingebaut und tatsächlich geht die Heizung nun wieder.

Da aber nach 20 Jahren auch andere Verschleißerscheinungen vorhanden sind, wird die Heizung dann doch erneuert werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Anlage kein Jahr mehr durchhält ist recht hoch und auch der Elektronik traue ich irgendwie keinen "Dauerlauf" mehr zu nach den Erfahrungen der letzten Jahre ;-)

Danke allen für die Tipps und Hilfe.

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Ich bin ratlos. Hat vielleicht jemand noch einen Rat für mich was ich noch testen kann? Nun, lesen Sie erst...
Rainer D schrieb: Guten Morgen, wir haben von einem Bauträger eine neu errichtete Eigentumswohnung gekauft. Grade fertig geworden. Es handelt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik