Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Funktionsweise und Hygiene: Grundfos Comfort 15-14 BA PM DACH
Verfasser:
roedi
Zeit: 20.01.2019 11:20:51
0
2737748
Hallo zusammen,

die o.g. Pumpe wurde in meiner Zirkulationsleitung verbaut, ich bin mir aber nicht sicher, ob das für mich überhaupt das richtige Gerät ist.

Mein Plan war eigentlich, die Zirkulation per Zeitschaltuhr o.Ä. zu sinnvollen Zeiten regelmäßig anzusteuern, um eine Verkeimung zu verhindern.

Von einem kurz laufenden Legionellenprogramm mit besonders hoher Vorlauftemperatur wurde mir zum Schutz der verbauten Kunststoffleitungen/Fittings abgeraten. Ich hatte daher vor, die 8h Zirkulationszeiten nach DIN irgendwie sinnvoll den Tag zu verteilen (Zeitschaltuhr oder die Heizung VC 276/5-7).

Nun habe ich mich bei Grundfos und hier im Forum ein eingelesen und verstehe nicht, ob ich das mit der Pumpe überhaupt hinbekomme. Wenn ich das richtig sehe, würde die Pumpe im Extremfall am Tag nur 3x je 15min laufen. Ist das richtig und überhaupt zulässig? Bekommt man damit ernsthaft einen langfristig hygienischen Betrieb hin?

So rein aus dem Bauch heraus finde ich das Programm ziemlich widersinnig, denn gerade wenn längere Zeit kein Wasser verbraucht wird, würde man doch länger zirkulieren lassen und nicht kürzer.
Ich hätte jetzt erwartet, dass die "intelligente" Pumpe die fehlenden Zirkulationszeiten berechnen und nachfahren würde.

Gibt es irgendeine Möglichkeit dieser Pumpe ein anderes Wochenprogramm unterzuschieben oder zumindest zu überwachen, was sie macht? Einen Anschluss für die Gasheizung habe ich nicht gesehen, nur einen Eurostecker für die Steckdose.


Vielen Dank!

roedi

Aktuelle Forenbeiträge
Diel schrieb: Hallo zusammen Ich hatte am Anfang 1998 die Probleme das der Brenner zeitweise auf Störung ging. Ich habe damals das gesamte System gereinigt etc. . Nach dem Tausch der Düse sowie der Zündelektroden...
schorni1 schrieb: Mich interessiert nur, warum in der Montageanleitung gefordert wird, einen bestimmten CO2-Anteil im Abgas einzuhalten. Weil der CO2-Anteil möglichst HOCH sein soll (gerigerr O2-Gehalt, geringer Luftüberschuß)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik