Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Panasonic Geisha 5KW Leistungssteuerung mit CZ-NS4P
Verfasser:
mbort
Zeit: 21.01.2019 14:47:50
0
2738539
Hallo,

die aktuelle Panasoinic Aquarea H-Serie bietet, mit der Zusatzplatine CZ-NS4P, die Möglichkeit an die Leistung über ein 0-10V Signal zu steuern.

Die Anlage haben wir seit ein paar Tagen in Betrieb, jedoch reagiert die Geisha nicht auf das 0-10V Signal. Sobald über die Bedieneinheit die WP aktiviert wird, geht sie in den Heizbetrieb. In dem Planungs- und Installationshandbuch ist lediglich angegeben, dass im Menü die Zusatzplatine und Leistungsbetrieb auf "Ja" gestellt werden muss. Weitere Informationen sucht man vergeblich. Selbst die Händler haben nur das Handbuch für den Einbau der Platine, jedoch nicht wie diese zu bedienen ist.

Hat jemand bereits Erfahrung mit der CZ-NS4P und der Leistungssteuerung?
Was muss man noch einstellen um die WP über ein externes 0-10V Signal zu steuern?

Verfasser:
mbort
Zeit: 21.01.2019 14:49:01
0
2738542
Lässt sich die Pumpendrehzahl ebenfalls über ein Steuersignal beeinflussen?

Verfasser:
EMS_INSANE
Zeit: 21.01.2019 16:30:25
0
2738612
Hallo.

Ich habe auch die Heisha und die CZ-NS4P.

Ich nutze aber lediglich die SG-Funktion um auch nur das WW zu 'überhitzen'.

Habe einen SHM 2.0, Edimax-Stecker der ein Relais schaltet, da auf die entsprechenden Kontakte der CZ-NS4P geht.

Wenn Kontakt geschlossen dann wird das WW um 20% höher erhitzt also normal ( also ca. 52 statt 43°C.

Der SHM steuer die Edimax so das bei Abregelung der PV-Anlage geschaltet wird, damit die PV nicht abgeregelt wird.


Was willst du mit der 0-10V - Steuerung erreichen ?
Auch irgend eine PV-Steuerung ?

Wenn ja müsste man erst mal wissen wie sich die Heisha an einem trüben, kalten Tag verhält wenn immer 0V anliegen. Ist ja nicht so das blos weil keine Sonne scheint es auch keinen Heizbedarf gibt ...

So long

Insane

Verfasser:
mbort
Zeit: 22.01.2019 07:59:32
0
2738937
Hallo Insane und Danke für deinen Beitrag.

Laut den Unterlagen lässt sich die Geisha in 10% Leistungsschritten mit der Steuerspannung regeln. Bei 0-0,6V wäre diese sogar aus.
Ich setze bei mir eine UVR16x2 für die komplette Heizungsregelung ein. Die lässt sich frei programmieren und mit der will ich das Maximum aus der WP holen.
Mit der Steuerspannung soll die Leistung der WP anhand der Temperaturdifferenz eingestellt werden. Je geringer die Differenz, desto geringer Leistung.
Dadurch soll ein unnötiges überhitzen der Wassertemperatur bis zur Hystereseabschaltung verhindert werden.

Die Frage ist natürlich auch, wie sich dann der COP verhält.

In welchem Modus befindet sich deine WP, während sie auf dein SG Signal wartet?

Verfasser:
mbort
Zeit: 22.01.2019 11:01:35
0
2739035
Ein Panasonic Techniker hat mich heute angerufen und folgendes zu der Leistungsregelung gesagt.

Die Leistungsregelung funktioniert nur im Bereich von 10-100%.
Sobald man auf 0% geht (0-0,6Volt) ist diese deaktiviert und die normale Regelung übernimmt.
D.h. 0% geht nur über den externen Schalter und die Regelung muss im Bereich von 0,7 bis 10 Volt arbeiten, sonst ist die Leistungsregelung deaktiviert.

Verfasser:
rman
Zeit: 22.01.2019 11:59:59
0
2739071
Im Handbuch ist doch alles beschrieben:
0.0 - 0,8V not activate (Nicht aktiv. Nicht die WP ist nicht aktiv sondern diese Regelung)


Beachte die Hysterese und die Richtung aus der du kommst.

Es wird nur die Stromaufnahme begrenzt.

Verfasser:
Kaimoheizung
Zeit: 23.04.2019 08:32:37
0
2775381
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.

Insgesamt werde ich in ein paar Wochen meine PV Anlage mit 9,9kwp Ost/West um 18-20kwp Südausrichtung erweitern. Gesamt also 27-30kwp.

Was genau ist denn eine Geisha?
Habe gesehen das Panasonic sowas anbietet,
Ist so ein Gerät teurer als eine BWWP.
Könnte ich damit meinen alten 900l Pufferspeicher weiterverwenden?

Welche Firmen installieren Geishas :-) ?

Vielen Dank

Verfasser:
rman
Zeit: 23.04.2019 10:12:16
1
2775397
Zitat von Kaimoheizung Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.

Insgesamt werde ich in ein paar Wochen meine PV Anlage mit 9,9kwp Ost/West um 18-20kwp Südausrichtung erweitern. Gesamt also 27-30kwp.

Was genau ist denn eine Geisha?
Habe gesehen das Panasonic sowas anbietet,
Ist[...]



Geisha ist eine Panasonic WH-MDC05H3E5 (eigentlich Heisha weil es das Modell H ist. Geisha war das Modell F)
Das Gerät kostet 2500€ und ist damit teurer als die meisten BWWP, ca.1500€.
Wenn du die Geisha auch für die Heizung verwendest, dann kannst du auch eine BAFA Förderung beantragen.
Du kannst vielleicht deinen alten Speicher weiterverwenden. Wenn du aber die BAFA beantragst bekommst du noch 500€ wenn du einen neuen Speicher kaufst.

Die Geisha kann man selbst oder ein fähiger Installateur installieren. Support bekommst man vom fähigen Händler. Du kannst auch zusätzlich eine Inbetriebnahme buchen um die Installation überprüfen zu lassen. Ein fähiger Dealer macht dir auch den Papierkram für die BAFA.

Verfasser:
Donnerknall
Zeit: 02.09.2019 11:20:52
0
2818898
Ich hätte auch noch eine Frage dazu. So ganz versteh ich die Leistungsreduzierung nicht.
Man kann die Leistung (Stromaufnahme laut @rman) in drei Schritten reduzieren. 10%, 50% und 90%. Aber Prozent von was? Die Stromaufnahme variiert doch je nach Betriebspunkt?

Verfasser:
cleodor
Zeit: 02.09.2019 12:13:19
0
2818918
Wie hoch ist denn die derzeitige Förderung über die Bafa?

Verfasser:
ro bert
Zeit: 03.09.2019 00:09:12
0
2819191
Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 04.10.2019 12:45:46
0
2833987
Zitat von EMS_INSANE Beitrag anzeigen
Hallo.

Ich habe auch die Heisha und die CZ-NS4P.

Ich nutze aber lediglich die SG-Funktion um auch nur das WW zu 'überhitzen'.

Habe einen SHM 2.0, Edimax-Stecker der ein Relais schaltet, da auf die entsprechenden Kontakte der CZ-NS4P geht.

Wenn[...]

Welche Kontakte sind denn das?

Ich hab einen potenzialfreien Kontakt von der Sonnenbatterie. Wie muss ich den auf die SG-Kontakte legen?

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 06.10.2019 14:08:09
0
2835625
Ich hab jetzt meinen Potenzialfreien Kontakt der Überstromsteuerung meiner Sonnenbatterie auf Bit1 und Vcc gelegt. Stimmt das so ?

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 10.10.2019 09:19:00
0
2837353
habe das Problem gelöst:
http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Anlage_gutenmorgenuhu#SmartGrid_Einbindung

Verfasser:
leluno
Zeit: 01.02.2020 10:01:16
0
2903665
Zitat von mbort Beitrag anzeigen
Leistung über ein 0-10V Signal zu steuern[...]


Hast du eine Lösung gefunden?

Habe ein 10k Poti +2k zwischen DemandSignalGnd und SGSinalVCC(12V) geklemmt und kann damit zwischen 0-10V auf DemandSignal10V steuern.

Im Servicemenu auf Leistungssteuerung gestellt.

Meine Vorstellung: bei 1,0V müsste die WP langsam anlaufen - passiert aber nicht.

Was ist falsch?

Verfasser:
P.T.Pludge
Zeit: 01.02.2020 13:06:45
0
2903772
Nach meiner Erfahrung (mit der T-CAP) ist die Leistungsbegrenzung nur in (unglücklich) engen Grenzen möglich. Die Sockelleistung, die nicht unterschritten werden kann, liegt verhältnismäßig hoch - bei der T-CAP (9kW) bei ca. 50%. Damit kommt ein nennenswerter Regelbereich nur bei niedrigen Außentemperaturen zustande, bei denen überhaupt erst mehr als die Sockelleistung benötigt wird.

Verfasser:
micha_el
Zeit: 01.02.2020 16:13:00
0
2903875
in dem Panasonic Planungshandbuch finde ich überhaupt nichts zum Thema wie weit die Modelle bei welcher Temperatur runter modulieren können.

Habe ich das nur übersehen, oder ist das nicht dokumentiert?

Verfasser:
tubist88
Zeit: 04.02.2020 08:14:26
1
2905570
Zitat von mbort Beitrag anzeigen
Ein Panasonic Techniker hat mich heute angerufen und folgendes zu der Leistungsregelung gesagt.

Die Leistungsregelung funktioniert nur im Bereich von 10-100%.
Sobald man auf 0% geht (0-0,6Volt) ist diese deaktiviert und die normale Regelung übernimmt.
D.h. 0% geht nur über[...]


Das meiste von dem was hier steht ist leider falsch. Der 0-10 V Eingang funktioniert exakt wie beschrieben. Die Erklärung ist kurz und präzise, zu kurz, so daß man nicht über die einzelnen Wörter nachdenkt:

BEGRENZUNG der ELEKTRISCHEN Leistungsaufnahme.

Also:
-Begrenzung und keine Regelung.
- nicht die THERMISCHE sondern die ELEKTRISCHE Leistungsaufnahme wird begrenzt

Eine Regelung ist damit trotzdem mit einen Kniff möglich: Über den SG Eingang die Solltemperaturen hochsetzen und dann mit 0-10V "regeln"

Siehe auch hier
und hier

Der COP ist umso besser, je geringer die Leistung ist, siehe hier

Verfasser:
tubist88
Zeit: 04.02.2020 08:34:26
0
2905589
Zitat von P.T.Pludge Beitrag anzeigen
Nach meiner Erfahrung (mit der T-CAP) ist die Leistungsbegrenzung nur in (unglücklich) engen Grenzen möglich. Die Sockelleistung, die nicht unterschritten werden kann, liegt verhältnismäßig hoch - bei der T-CAP (9kW) bei ca. 50%. Damit kommt ein nennenswerter Regelbereich nur bei niedrigen[...]


Zum 5kW Model kann ich folgendes sagen:
Einstellungen unter 3V bringen keine weitere Reduzierung. Die Leistungsaufnahme kann damit auch 750W gedrosselt werden, weiter kann man nicht drosseln.
Das kann bei hohen AT und niedrigen VL Temp immer noch die volle thermische Leistung sein. Wenn sie moduliert geht sie weiter runter.
Nach einem Jahr Herumspielen mache ich es so:

Ich verwende folgende Modi:
1. über SG eingang ausgeschaltet
2. keine SG Regelung
3. über SG 140%

dazu
a) 100% keine Begrenzung (10V)
b) 60% (6V)
c) 40% (4V)
d) Minimum (1V)

Nachts läuft Sie auf d) mit hervorragendem Wirkungsgrad als "Nachtabsenkung", bei Temperaturen unter 5 Grad auch mal auf c).
Die restliche Zeit auf b) was sich sehr positiv auf den COP auswirkt. Nur wenn mal schnell Wärme oder Brauchwassser benötigt wird, schalte ich manuell auf a)

Heizt die Sonne oder läuft der Pelletskessel (bei unter 3 Grad schafft es die Heisha nicht mehr bei uns), Variante 1
Zur PV Eigenverbrauchoptimierung an sonnigen Tagen zusätzlich Modus 3 a oder 3 d.
Ansteuerung beider Eingänge von einem Loxone Miniserver. Dieser kennt u.a. alle Temperaturen im Haus, PV Leistung und Netzbezug sowie Status und Temperaturen des Pelletskessels.

Verfasser:
leluno
Zeit: 04.02.2020 11:34:13
0
2905707
Zitat von tubist88 Beitrag anzeigen
Die Leistungsaufnahme kann damit auch 750W gedrosselt werden, weiter kann man nicht drosseln. [...]


Danke für die Erklärung. Das hilft schon mal deutlich weiter. Ich werde also zusätzlich sg probieren.

Was ist mit der normalen Heizeinstellung (Heizen-SollwertWW-Festwert)?

kann die so bleiben oder muss die für sg deaktiviert werden?

"d) Minimum (1V)" sind aber doch deutlich weniger als 750Watt??

Verfasser:
P.T.Pludge
Zeit: 04.02.2020 11:40:30
0
2905712
Zitat von tubist88 Beitrag anzeigen
Zitat von P.T.Pludge Beitrag anzeigen
[...]


Zum 5kW Model kann ich folgendes sagen:
Einstellungen unter 3V bringen keine weitere Reduzierung. Die Leistungsaufnahme kann damit auch 750W gedrosselt werden, weiter kann man nicht drosseln.
Das kann bei hohen AT und niedrigen VL Temp immer noch die volle thermische[...]


Das deckt sich mit meinen Erfahrungen, skaliert auf die 9KW-TCAP liegt die minimale elektrische Aufnahmeleistung bei ca. 1700W.

Allerdings, und das verwundert mich, komme ich mit Flüstermodus 3 auf 1200W runter (wiederum T-CAP 9kW!)!
Leider wurde die neue Intesisbox für Aquarea H im Vergleich zur alten funktional massiv abgespeckt, und kann den Flüstermodus nicht (mehr :( ) von außen ändern. Jedenfalls hab ich mir daran die Zähne ausgebissen - ich habe alle mir verfügbaren Dokus hoch und runter abgegrast...

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik