Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Obertöne bei Junkers Brennwerttherme Flüssiggas
Verfasser:
2018Therme
Zeit: 11.02.2019 16:06:06
0
2750162
Ende November 2018 wurde meine Brennwerttherme durch eine Kombitherme Junkers Cerapur ZWB28-5C23 ersetzt. Hier ist kein Gasnetz. Also wurde die Therme per chip auf Flüssiggasbetrieb umgestellt. Anfängliche laut pfeifende Strömungsgeräusche wurden durch eine genaue Einstellung des Gasgemisches durch einen freundlichen Junkerstechniker gemildert. Geblieben sind trotzdem strömungsbedigte Obertongeräusche (so stelle ich mir Tinitus vor) die nervig sind, und keine normalen Verbrennungs- oder Pumpengeräusche sind. Bei bestimmtem Heizbedarf dauerhaft, bei modulieren kurzfristig auch lautes Pfeifen. Ich meine jetzt lokalisiert zu haben, dass die Ursache der Geräusche im Luftstrom, also im oberen Bereich in der Nähe der Gebläsepumpe liegt.
Der freundliche Junkerstechniker wusste auch nicht weiter.
Hat jemand ein ähnliches Problem schon mal beheben können?
Gruß Jodel

Verfasser:
Socko
Zeit: 11.02.2019 16:27:03
1
2750179
Schade, schönes Gerät, da würde ich auf die grundsätzliche Abgasanlage tippen.

Was genau ist da verbaut worden. Der Mindestquerschnitt und dann noch als Flexrohr? Und sind die Anschlusstücke "Kantenfrei"?

Verfasser:
2018Therme
Zeit: 11.02.2019 17:14:43
0
2750209
Das Aussenrohr ist aus Metall 120 mm Innenrohr Plastik 75 mm. Um in den Ursprungskanal der alten Therme zu kommen wurden 2 45grad Winkelstücke desselben Luftrohrsystems verbaut

Verfasser:
Socko
Zeit: 11.02.2019 17:52:32
1
2750228
Aussen angebracht oder durch den alten Kamin verlegt. Und wie lang ist denn das Ganze?

Und der Anschluß am Gerät?

11.1 Zulässige Abgaszubehöre
Das Abgaszubehör ist Bestandteil der CE-Zulassung des
Geräts. Aus diesem Grund dürfen nur die vom Hersteller
als Zubehör angebotenen Originalabgaszubehöre montiert werden.

Verfasser:
2018Therme
Zeit: 12.02.2019 10:03:40
0
2750511
Es ist kein außen verlegtes Rohrsystem, auch nicht im alten Kamin. Es geht durch die Zimmerdecke, dann durch ein Zimmer in einem extra gebauten Schacht und dann durch das Schrägdach.
Fängt mit einem 7 cm geraden Element an, in dem 2 Messsonden eingeführt werden können. Dann kommt ein weiteres gerades Teilstück mit großer Öffnungsklappe nach vorn. Dann kommen die zwei 45grad Winkel und dann ca. 250 cm gerades Rohr durch Zimmerdecke und später Dach, zum Schluss der Dachreiter. Alles Originalteile.
Anschluss am Gerät mit drei Sechskantschrauben

Verfasser:
2018Therme
Zeit: 14.02.2019 14:59:03
0
2751669
Hat sonst keiner eine Idee für mein Problem?

Verfasser:
la boca
Zeit: 18.02.2019 10:14:40
0
2753107
Also für mich scheint es vom Gebläse zu kommen. Warum?

Das Geräusch kommt von knapp oberhalb diesem.
Es tritt stärker auf,wenn die Therme moduliert.

Aber

Ferndiagnosen sind immer schwierig.

Grüße
la boca

Aktuelle Forenbeiträge
Maximilian123 schrieb: OK dann sind sich die meisten wohl einige, dass wir das Haus nicht sanieren werden sondern wenn dann überlegen sollten abzureißen und neu zu bauen. Welche Kosten werden auf uns zukommen? Das Haus steht...
bin verzweifelt schrieb: Hallo zusammen, ich würde mich sehr über einen Rat freuen, da wir seit Oktober nur Probleme mit unserer Öl-Brennwert-Anlage (Viessmann Vitoladens 300C) haben und etliche Teile vom Fachbetrieb getauscht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik