Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wärmepumpe Geotherm plus vas
Verfasser:
David M
Zeit: 01.03.2019 20:05:30
0
2758846
Hallo zusammen,

wir sind im Februar 2013 in unser Einfamilienhaus eingezogen.
Leider hat unser Heizungsinstallateur kurz vor Schluß Insolvenz angemeldet und war für eine vernünftige Einrichtung / Übergabe der Wärmepumpe nicht mehr greifbar.

Die Wärmepumpe (geotherm plus VWS 62/3) lief die letzten sechs Jahr störungsfrei.
Allerdings denke ich das man die Einstellungen sicherlich noch optimieren kann.

Wir hatten in den ersten sechs Jahren folgende Betriebsdaten:

Betriebsstunden Kompressor: 9.016
Kompressor Starts: 20637


Wir haben eine 100m Tiefenbohrung, eine Pufferspeicher VPS 300 und Einzelraumthermostate.

Über die Suchfunktion habe ich einige Einstellungen schon wie folgt geändert.

Raumsolltemperatur: 20 Grad
Absenktemperatur: 14 Grad

Min. Warmwassertemperatur: 43 Grad

Heizkurve: 0,15
AT-Abschaltgrenze 18 Grad
Komp. Start ab -120 Grad min

Vorlautem. Soll 24 Grad
Vorlauftemp. Soll VF2 24 Grad
Energie-Integral 29 Grad min.

Im Januar hatten wir im Schnitt 9 Kompressor Starts am Tag und 10 Stunden Betrieb am Tag.
Im Februar im Schnitt 8 Starts pro Tag und 6 Stunden Betrieb im Schnitt pro Tag.

Wir haben ca. 150 m2 Wohnfläche plus Dachboden (wird auch als Wohnraum genutzt).
Im Bad ist ein Handtuchheizkörper und auf dem Dachboden ist auch ein großer Heizkörper da dort keine Fußbodenheizung verlegt wurde.

Sonst ist überall Fußbodenheizung.

Ich würde mich sehr über Tipps und Anregungen freuen um die Einstellungen zu verbessern.

Vielen Dank!
David

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 01.03.2019 21:17:11
2
2758866
AT Abschaltgrenze kann sicherlich in einem 5 Jahre jungen Haus noch gesenkt werden.
Und Heizfreigabe rund um die Uhr, oder wird tatsächlich auf 14 Grad abgesenkt?

Last but not least, wollen deine wenigen Starts am Tag (ca. 8-9) irgendwie nicht zu den vielen Starts aufs Jahr (über 3.300) gesehen passen.

Läuft die WP trotz Heizungspuffer über deren Integralregelung?

Ansonsten gilt wie überall, Einzelraumregelung ist Gift.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 02.03.2019 08:26:24
0
2758926
Die Einstellungen wurden schon angepasst, deshalb die Abweichung zu den vorherigen Daten.

Ansosten Zustimmung. Wenn keine PVA vorhanden ist, dann weg mit der Nachtabsenkung.

Wie sieht die JAZ momentan aus?

Verfasser:
driver55
Zeit: 04.03.2019 13:01:54
0
2759704
Wie waren denn diese Eintellungen davor, also 6 Jahre lang?

Raumsolltemperatur: 20 Grad / ?
Absenktemperatur: 14 Grad / ?

Min. Warmwassertemperatur: 43 Grad / ?

Heizkurve: 0,15 / ?
AT-Abschaltgrenze 18 Grad / ?
Komp. Start ab -120 Grad min / ?

Welche Max. WW-Temp. und wird / wurde wirklich eine Absenkung gefahren?

Verfasser:
David M
Zeit: 06.03.2019 18:15:30
0
2760690
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
AT Abschaltgrenze kann sicherlich in einem 5 Jahre jungen Haus noch gesenkt werden.
Und Heizfreigabe rund um die Uhr, oder wird tatsächlich auf 14 Grad abgesenkt?

Last but not least, wollen deine wenigen Starts am Tag (ca. 8-9) irgendwie nicht zu den vielen Starts aufs Jahr (über 3.300) gesehen passen.

Läuft die WP trotz Heizungspuffer über deren Integralregelung?[...]



Auf wieviel kann ich die AT Abschaltgrenze reduzieren?
Was genau bedeutet das eigentlich.

Heizfreigabe habe ich nicht eingeschränkt.

Habe die Einstellungen im Januar bereits etwas angepasst.

Wo kann ich sehen ob die WP trotz Heizungspuffer über die Integralregelung läuft?

Verfasser:
David M
Zeit: 06.03.2019 18:24:40
0
2760697
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Die Einstellungen wurden schon angepasst, deshalb die Abweichung zu den vorherigen Daten.

Ansosten Zustimmung. Wenn keine PVA vorhanden ist, dann weg mit der Nachtabsenkung.

Wie sieht die JAZ momentan aus?


Was ist eine PVA?

Nachtabsenkung habe ich nicht aktiviert.

Verfasser:
David M
Zeit: 06.03.2019 18:45:46
0
2760708
Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
Wie waren denn diese Eintellungen davor, also 6 Jahre lang?

Raumsolltemperatur: 20 Grad / ?
Absenktemperatur: 14 Grad / ?

Min. Warmwassertemperatur: 43 Grad / ?

Heizkurve: 0,15 / ?
AT-Abschaltgrenze 18 Grad / ?
Komp. Start ab -120 Grad min /

Welche Max. WW-Temp. und wird / wurde wirklich eine Absenkung gefahren?
[...]



Raumsolltemperatur: vorher 20 Grad / aktuell 20 Grad
Absenktemperatur: vorher 20 Grad / aktuell 14 Grad

Min. Warmwassertemperatur: vorher 44 Grad / 43 Grad

Heizkurve vorher 0,35 / aktuell 0,15
AT-Abschaltgrenze vorher 20 Grad / aktuell 18 Grad
Komp. Start ab -120 Grad min / unverändert
Max. Warmwassertemperatur vorher 44 Grad
Zeitprogramm WW: 05:00 - 20:00 Uhr

Absenktemperatur vorher 20 Grad / aktuell 14 Grad.

Verfasser:
driver55
Zeit: 07.03.2019 11:26:54
1
2760931
Raumsoll 20°C und Heizkurve 0,15: Ihr wollt es nicht wirklich warm in der Hütte?
Aber auf alle Fälle besser als 0,35 und ein häufiges Takten der WP (was die > 20.000 Starts in 6 Jahren belegen...).

Wenn du keine Absenkung fährst, also HEIZEN auf 00:00 - 24.00 Uhr eingestellt ist, ist der Wert egal. Bei einem NEUBAU und dazu SOLE-WP macht Absenkung ohnehin keinen Sinn.

AT-Abschaltgrenze ist die Aussentemp, bei der die Heizung abgeschaltet wird und somit die Heizkreispumpe auf AUS geht. Kein Durchfluss mehr der FBH.

Zum WW: Idealerweise bereitet man WW immer bevor man es benötigt, also in der Früh, ggfs. mittags, abends und vergibt hierfür entspr. Zeitfenster (max. 1 h).
Aber Min- u. Max-WW-Temp auf den gleichen Wert zu stellen macht keinen Sinn und geht doch auch gar nicht. (zumindest nicht bei meiner VWS aus 2009).
Verwechselst du IST mit MIN? Was steht da wirklich?
Ich fahre seit Jahren MIN 39°C, MAX 47°C, Zeitfenster 4:40 Uhr- 5:30 Uhr und 18:00 Uhr-18:50 Uhr. Habe allerdings auch NT/HT, so dass ich die WW-Aufbereitung nach Möglichkeit in den NT lege.

ERR (Einzelraumregelung) deaktivieren. Alle auf MAX stellen, besser noch abmontieren und auf ordentlichen Durchfluss achten.

Wieviele Heizkreise hat die Anlage überhaupt und welche Durchflüsse werden angezeigt (l/min)?
Der Badheizkörper und der Heizkörper im DG hängen im selben Heizungskreis oder sind die getrennt? Bei den oben genannten Einstellungen kann das DG eigentlich niemals warm werden. (Deshalb war vermutlich die Heizkurve auch auf 0,35!)

Pufferspeicher gehört - genaugenommen - ausgebaut / lahmgelegt. Kostet Effizienz.

Ansonsten musst dich halt mal mit der Anlage vertraut machen und hier stunden-/tagelang lesen. In die "Fachebene" der WP kommst ja rein, sonst hättest die Heizkurve nicht verändern können.

Für eine Heizungsoptimierung ist der Zeitpukt äusserst ungünstig. Aber evtl. wird's im April nochmals richtig kalt. :-/

Verfasser:
David M
Zeit: 07.03.2019 20:55:05
0
2761167
Hallo,

danke für Ausführliche Antwort.

Du hast Recht, mit den aktuellen Einstellungen ist es nicht zu Warm im Haus.
Das Thermometer im Wohnzimmer zeigt 20,5 Grad an.

Ich habe die einzelnen Menüs der Wärmepumpe mal fotografiert.
Hier der Link zu den Fotos.
https://www.amazon.de/clouddrive/share/t7jEgC5tXo9vDRmcINOZHjFT63ujqA9HVTvN4Oi7sLG

Die Einzelraumregler sind alle voll aufgedreht.
Heizkreise haben wir folgende:
EG: Küche, Wohnzimmer 2x, Flur, Bad, HWR
OG: 4x Schlafzimmer, Bad + Handtuchheizkörper, Flur
Dachboden: Heizkörper

Du hast Recht, die beiden Heizkörper werden nur lau warm obwohl voll aufgedreht.

Kann man sich irgendwo die Installationsanleitung als PDF herunterladen?
Wir haben eine Vaillant Geotherm plus VWS 62/3.
Im Betreff steht leider die falsche Bezeichnung, kann ich das nicht mehr ändern?

Welche Einstellungen kann ich noch optimieren?
Ist die Heizkurve so in Ordnung?
Da es etwas kühl ist würde ich die Raumsolltemp. auf 21 Grad erhöhen.

Besten Dank!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 07.03.2019 23:55:13
2
2761226
Wenn du schon Zeiten für die Warmwasserbereitung festlegst, gehört die Betriebsart bei Warmwasser auf "Auto" gestellt, nicht auf "Ein".
Zudem sollte der Heizstab für die Warmwasserbereitung freigegeben werden, damit man eine Maximaltemperatur einstellen kann. Ansonsten begrenzt lediglich die Hochdruckabschaltung die maximale Temperatur.

Heizgrenze, bzw. AT - Abschaltgrenze, würde ich erstmal auf ca. 15 Grad senken.

Quellen - und Solepumpe stehen jeweils auf 100% Leistung.
Leider sagen die Bilder ab Menü D1 bei Verdichterstillstand nix aus, so das Daten zu Kältekreis und Spreizungen in Heiz - und Solekreis fehlen.

Verfasser:
driver55
Zeit: 08.03.2019 23:39:41
0
2761582
WW schon umgestellt, wie von Tommeswp empfohlen? Wähle für dich sinnvolle Zeitfenster und stelle MIN/MAX auf 39°C/47°C ein.

Wie sind den die Durchflüsse der Heizkreise? Wieviele l/min je Heizkreis?
Damit die WP effizient läuft, benötigt sie einen Mindestvolumentrom.

Und zeig mal Bilder von D1...D4, wenn die Heizung läuft (so nach 5 min.)

Verfasser:
David M
Zeit: 11.03.2019 19:50:23
0
2762710
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Wenn du schon Zeiten für die Warmwasserbereitung festlegst, gehört die Betriebsart bei Warmwasser auf "Auto" gestellt, nicht auf "Ein".
Zudem sollte der Heizstab für die Warmwasserbereitung freigegeben werden, damit man eine Maximaltemperatur einstellen kann. Ansonsten begrenzt lediglich die[...]


Warmwasser habe ich auf Auto gestellt sowie den Heizstab aktiviert und MIN/MAX auf 39/47 Grad.
Folgende Zeiten habe ich angelegt.

05:00 - 07:00
12:00 - 13:00
17:30 - 19:30

D. h. dann das in der Zwischenzeit kein WW produziert wird auch wenn die Temperatur unter 39 Grad fällt?

AT-Abschaltgrenze habe ich auf 15 Grad gesenkt.

Verfasser:
David M
Zeit: 11.03.2019 19:54:25
0
2762715
Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
WW schon umgestellt, wie von Tommeswp empfohlen? Wähle für dich sinnvolle Zeitfenster und stelle MIN/MAX auf 39°C/47°C ein.

Wie sind den die Durchflüsse der Heizkreise? Wieviele l/min je Heizkreis?
Damit die WP effizient läuft, benötigt sie einen Mindestvolumentrom.[...]



Habe heute zweimal Fotos gemacht von D1-D5 als die Heizung lief.
Kann aber nicht genau sagen ob sie schon 5 Minuten lief.

Hier der Link zu den Fotos.
https://www.amazon.de/clouddrive/share/wGV0qwesghMrXUEUQjrweDqBUiBYZBuhuBuuX4zehbv

Durchflüsse der Heizkreise muss ich mir noch anschauen.

Ist es richtig das die Umwälzpumpe deaktiviert ist?

Müssen die beiden Heizkörper eigentlich auch immer voll aufgedreht werden so wie die ERR?

Danke für Eure Hilfe!!!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 12.03.2019 05:27:45
0
2762848
Zitat von David M Beitrag anzeigen


D. h. dann das in der Zwischenzeit kein WW produziert wird auch wenn die Temperatur unter 39 Grad fällt?

So sieht's aus.

Zitat von David M Beitrag anzeigen
Ist es richtig das die Umwälzpumpe deaktiviert ist?

Müssen die beiden Heizkörper eigentlich auch immer voll aufgedreht werden so wie die ERR?


Wo soll das ersichtlich sein, das die Umwälzpumpe angeblich deaktiviert ist?

Und ja, auch die Heizkörper gehören permanent offen.

Verfasser:
David M
Zeit: 12.03.2019 19:51:50
0
2763155
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von David M Beitrag anzeigen
[...]

So sieht's aus.

Zitat von David M Beitrag anzeigen
[...]

Wo soll das ersichtlich sein, das die Umwälzpumpe angeblich deaktiviert ist?

Und ja, auch die Heizkörper gehören permanent offen.


Ich meinte die Zirkulationspumpe.
Da sind bisher keine Zeitfenster eingestellt.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 12.03.2019 20:01:38
0
2763163
Vielleicht hast du auch keine Zirkulation.

Verfasser:
GrabenKollektorFan
Zeit: 15.03.2019 01:19:29
3
2763988
Hallo,

Du hast Pufferspeicher VPS 300, aber deine Fotos zeigen, dass die WP im direkten Heizbetrieb läuft und die Regelung nichts von Puffer weiß.

In Installationsanleitungen steht es:

Menü (C3) wird nur bei Verwendung eines Pufferspeichers (z. B. Hydraulikschema 8) angezeigt.

Bei dir nicht gezeigt!

Bei direktem Heizbetrieb (z. B. Hydraulikschema 6) wird im Menü (C4) angezeigt:

-Vorlauf SOLL
-Vorlauftemp VF2
-Pumpenstatus
-Energie-Integral

Und bei Verwendung eines Pufferspeichers wird im Menu (C4) angezeigt:

-Vorlauf SOLL
-Vorlauftemp VF2
-Pumpenstatus
-Mischerstatus

Bei dir ist Energie-Integral gezeigt, also wie beim direkten Heizbetrieb.

Siehe Seite 68:
https://www.vaillant.at/downloads/installationsanleitungen/waermepumpen-1/i-geotherm-excl-vws-0020087974-03-360310.pdf
Die Installationsanleitungen sind nicht für geoTHERM plus, sondern für geoTHERM exclusiv, die noch kühlen kann, aber Menü C3/C4 ist bei beiden Modellen (plus und exclusiv) gleich.

WP Typ und Hydraulikschema sind in Menü A2 ersichtlich.

Bei dir:
WP Typ: 3
Hydraulikschema:3

WP Typ ist bereits werkseitig eingestellt und nicht verstellbar.

Du kannst in verlinkten Installationsanleitungen sehen, das 3 für VWS 63/3 steht. Es kann sein, das für 62/3 3 auch richtig ist oder hast du vielleicht VWS 63/3? Hat jemand hier im Forum VWS 62/3 (mit integrierten WW Speicher) und separatem Puffer?

Hydraulikschema 3 bedeutet ohne Pufferspeicher und 4 – mit Pufferspeicher. Vermutlich ist hier das Problem, das deine WP zeigt in Menü C3/C4 Betrieb ohne Puffer.

Du mußt deinen WP Typ auf dem Typenschild finden und dann Installationsanleitungen genau für deinen Typ von Vaillant Kundendienst bekommen. Dort wirst du richtige Nummer für Menü A2 finden.

Wasserdruck im Heizkreis ist zu niedrig und soll 1.5bar sein.

Verfasser:
David M
Zeit: 17.03.2019 11:01:23
0
2764726
Guten Morgen zusammen,

ich habe nochmal ein paar Fotos von der gesamten Anlage gemacht.
Vielleicht könnt ihr nochmal schauen ob die vorhandenen Komponenten zu den Einstellungen in der Wärmepumpe passen.

Hier der Link zu den Fotos.

https://www.amazon.de/clouddrive/share/fCo1qaN0jkXE6Ny1Y3Z90GXiDT2oWHsyPp1NkoJ0SXb

Eine Zirkulationspumpe (Wilo Star-Z NOVA A) ist vorhanden.
Lt. Typenschild ist es eine geoTHERM plus VWS 62/3.

Danke für eure Hilfe!

Schönen Sonntag.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 17.03.2019 20:29:13
0
2764966
Wie ist der 300 Liter Heizungspufferspeicher denn konkret eingebunden?

Welches Manometer zeigt da auf dem vorletzten Bild fast 0 bar Druck?

Warum haben sämtliche Sicherheitsventile keine Abblaseleitungen?

Warum sind die teilweise nicht isolierten Leitungen, welche vermutlich für den Heizkreis sind, unter der Zirkulationsleitung nicht vollständig isoliert?
Wie ist das Überströmventil für den Bypass eingestellt?


Sind die isolierten Leitungen an der Decke für die Sole?

Hängen da auf dem ersten Bild unten rechts an der Wärmepumpe unterm Typenschild Wassertropfen, oder wonach schaut das aus?

Ob die Zikulationspumpe extern bspw. über Zeitschaltuhr geregelt wird, oder intern über die Regelung der WP, verrät der elektrische Leitungsverlauf der Pumpe. Der vorhandene Menüpunkt in der Regelung der WP gibt dazu jedenfalls keine Auskunft. Der existiert auch, wenn gar keine Zirkulationspumpe angeschlossen ist.

Verfasser:
GrabenKollektorFan
Zeit: 17.03.2019 23:37:45
1
2765012
In Installationsanleitung ist auf Seite 11 Rückansicht auf die WP.

Ist Ausdehnungsgefäß auf dem Anschluss Nummer 3 angeschlossen? Wieviel liter?

Wohin geht Rohr von dem Anschluss Nummer 7 - Heizungsvorlauf?

Geht nach Puffer?
Und aus dem Puffer nur ein Rohr in Richtung Fußbodenverteiler?

Puffer ist vermutlich in Reihe installiert um Wassermenge zu vergrößern. Wenn so ist, dann ist Menu A2 OK:
3 für VWS 62/3 und
3 für Hydraulicschema ohne Puffer mit Warmwasserspeicher.

Wo ist Vorlauffühler installiert?

Hat Puffer wirklich 300l? Was steht auf Typenschild?

Verfasser:
David M
Zeit: 18.03.2019 21:22:37
0
2765393
Auf folgenden Fotos habe ich nochmal versucht die Anschlüsse zu beschriften.

https://www.amazon.de/clouddrive/share/5buBDyylccmtpPrI8Cqmbft8tG3jytpk3QbTjz2aa7I

An Anschluss 3 hängt das Manometer mit fast 0 Bar.

Das Rohr an Anschluss 7 macht einen Knick und geht Richtung Fußboden.
Das Rohr an Anschluss 6 geht zum Pufferspeicher mit einem zusätzlichen Abknicken zur Reflex N Membran 25L.
Vom Pufferspeicher geht ein Rohr wieder Richtung Fußboden.

Der Pufferspeicher hat die Außenmaße 100x55 cm.
Da passen keine 300l rein oder?
Leider finde ich auch nirgends ein Typenschild auf dem Speicher.

Die schwarzen isolierten Leitungen an der Decke sind die Leitungen zur Bohrung.

Am Typenschild der Wärmepumpe ist kein Wassertropfen, das ist Lack vom Blech.

Das Kabel von der Zirkulationspumpe geht in die Wärmepumpe.

Was ist das Überströmventil für den Bypass?

Habe ich den Vorlauffühler richtig gekennzeichnet?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.03.2019 21:37:05
0
2765404
Wie geil, der VF2 hängt ja mehr in der Luft, als das er Kontakt zum Rohr hat. Davon abgesehen, gehört er viel weiter weg von der Wärmepumpe am Vorlauf befestigt.

Und da wo das Manometer mit den 0 bar sitzt, gehört normalerweise das MAG für den Heizkreis angeschlossen.

Verfasser:
GrabenKollektorFan
Zeit: 20.03.2019 01:12:10
1
2765803
Rechts neben der WP ist im Vorlauf ein Überstromventil installiert mit Brücke in den Rücklauf.

Im Rücklauf aus dem Fußboden ist ein Magnetfilter und Manometer installiert. Ungedämmtes Rohr geht in den Puffer und ein zweites Rohr kommt aus dem Puffer und geht in die WP, Anschluss Rücklauf.

Also Puffer in Serie im Rücklauf. Stimmt?

Was kann man allein oder mit Hilfe eines Heizungsbauers machen:

1. Vorlauf dämmen und Vorlauffühler komplett unter die Dämmung stecken, so weit von der WP wie möglich.
Jetzt misst die Raumtemperatur und Energieintegralregelung funktioniert nicht richtig.

2. Rohre nach Puffer und aus dem Puffer dämmen. Jetzt erwärmen sie den Heizungsraum.

3. Druck im Heizkreis erhöhen und Ausdehnungsgefäß richtig anschließen (dort wo jetzt Manometer sitzt).

4. Alle Thermostate im Heizkreisverteilerschrank voll aufdrehen.
Wenn mehrere Thermostate geschlossen sind, kann das Wasser nicht in die Fußbodenheizung fließen und kommt sofort über die Überstromventilbrücke zurück durch den Puffer in die WP.

5. Überstromventil einstellen.
https://heizung.de/heizung/wissen/ueberstroemventil-funktionsweise-und-nutzen/

6. Hydraulischen Abgleich machen.
Anleitung: https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/1796050

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Habe gerade noch die Nachricht bekommen dass ich mich trotz Zweitarifzähler anmelden kann. Die PV-Einspeisung werde dann weiter vom Netzbetreiber verrechnet, der Strombezug von Awattar. Für die Umstellung...
Reini_oe schrieb: Die Anlage wurde von einem Fachbetrieb installiert. Inklusive dem Thermostat mit dem angesteuerten Ventil. Es stimmt: Bei dieser Beschreibung findet sich kein Hinweis auf eine Kühlung. Mir kommt aber...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik