Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
KFW-Effizienzhaus Sanierung - Referenzhaus
Verfasser:
Christian_8118
Zeit: 02.03.2019 07:31:50
0
2758917
Hallo!

Ich habe da mal eine Verständnisfrage: Aktuell überlege ich, ob ich im Rahmen des Neustreichens der Nordfassade auch gleich energetisch sanieren soll. Für eine Einzelmaßnahme (eine Fassadenseite) kann man ja bis zu 10% Zuschuss beantragen. Dann war für mich die Frage, ob man in dem Zuge nicht über eine größere Sanierung nachdenken sollte. Für eine KFW-Effizienzhaus-Sanierung kann man ja bis zu 30% (KFW55) Zuschuss erhalten.

Unter anderem muss man für eine solche Sanierung entsprechende Transmissionswärmeverluste einhalten. Bsp.: KFW55, 70% des Referenzhauses.

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Wie berechne man in meinem Fall "das" Referenzhaus? Müssen hierzu alle vorhanden Bauteile entsprechend zusammengerechnet werden? Bsp.: 25qm Fensterfläche, 500qm Fassade ... Das Referenzhaus wird also immer individuell berechnet, oder?
2. Können eventuell schlechtere Transmissionverluste von beispielsweise einer einzelnen Tür oder eines Dachfensters durch eine entsprechend besseren Transmissionswärmeverlust der Fassade ausgeglichen werden?

Demnächst werde ich das sicherlich nochmal mit einem Energieberater durchsprechen. Ich bin aber immer gerne schon vorher etwas besser informiert ...

Vielen Dank für Eure Antworten!
Christian

Verfasser:
Christian_8118
Zeit: 15.03.2019 06:04:20
0
2763991
Guten Morgen,

gibt es jemanden der mir weiterhelfen kann?

Vielen Dank und viele Grüße!
Christian

Verfasser:
RobertP
Zeit: 15.03.2019 06:28:08
1
2763993
Hallo,

es geht um die mittlere Qualität der Gebäudehülle. Also kannst Du größere Verluste eines Bauteile mit besserer Qualität an anderer Stelle ausgleichen.

Das Referenzhaus wird in gleicher Kubatur und mit gleichen Bauteilen gerechnet, jeweils mit Standardeigenschaften

Meist scheitert es im Bestand aber an der Dämmung der Bodenplatte, weil Du ja so schnell nicht heran kommst. (Oder es lohnt den Aufwand nicht.)

Auch darfst Du nicht vergessen, dass meist der Wärmeerzeuger erneuert werden muss. Mit einer WP passt das aber.

Robert

Verfasser:
Christian_8118
Zeit: 05.05.2019 10:09:30
0
2780237
Zitat von RobertP Beitrag anzeigen
Hallo,

es geht um die mittlere Qualität der Gebäudehülle. Also kannst Du größere Verluste eines Bauteile mit besserer Qualität an anderer Stelle ausgleichen.

Das Referenzhaus wird in gleicher Kubatur und mit gleichen Bauteilen gerechnet, jeweils mit[...]


Habe Deine Antwort gerade erst gesehen.
Vielen Dank dafür!

Gruß
Christian

Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut...
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik