Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Feinstaub durch Kaminöfen
Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 06.03.2019 10:02:00
0
2760461
Diese Woche im TV: Kaminöfen geben weitaus mehr Feinstaub ab, als sie den Prüfungen und Zertifikaten zufolge dürften. Kaminöfen sind heute die maßgebliche Quelle für Feinstaub, und dabei besonders verantwortlich für die schädlicheren kleinen Partikel und für polyzyklische Verbindungen.

Ich würde gerne erfahren, was man technisch dagegen unternehmen kann. Kann man vorhandene Kaminöfen nachrüsten?

Verfasser:
JoRy
Zeit: 06.03.2019 10:11:56
6
2760468
Ja !
Es gibt Partikelfilter die man zwischen Ofen und Wand in das Ofenrohr einsetzen
kann.
ABER !

Vorsicht mit TV-aufgeblasenen Themen wie Abgas--> NOx-->Feinstaub u.s.w.
Die meisten Publikationen von "Ökovereinigungen" haben sich als unqualifiziert
erwiesen und haben sich bei Kontrollen als falsche Messungen entpuppt.

Es machen demnach die hyperaktiven Ökoverbände heute genau das Gleiche wie
die automotive-Lobbys mit ihren falschen Verbrauchs- und Abgaswerten die letzten
20 Jahre, ihrer "Schummelsoftware" die juristischen einfach Betrug war u.s.w.......

Gruß JoRy

Verfasser:
tubist88
Zeit: 06.03.2019 10:18:52
8
2760472
Ich sehe das als ein gefundenes Fressen für die Mainstreammedien um von der Notwendigkeit einer Lösung für den Dieselskandal abzulenken, der damit heruntergespielt wird.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 06.03.2019 10:34:55
2
2760480
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
JVorsicht mit TV-aufgeblasenen Themen wie Abgas--> NOx-->Feinstaub u.s.w.
Die meisten Publikationen von "Ökovereinigungen" haben sich als unqualifiziert
erwiesen und haben sich bei Kontrollen als falsche Messungen entpuppt.

Es machen demnach die hyperaktiven Ökoverbände heute genau das Gleiche wie
die automotive-Lobbys mit ihren falschen Verbrauchs- und Abgaswerten die letzten
20 Jahre, ihrer "Schummelsoftware" die juristischen einfach Betrug war u.s.w.......


Zitat von tubist88 Beitrag anzeigen
Ich sehe das als ein gefundenes Fressen für die Mainstreammedien um von der Notwendigkeit einer Lösung für den Dieselskandal abzulenken, der damit heruntergespielt wird.


Nix außer den üblichen Ablenkungsmanövern und unbegründetem Anzweifeln von Messergebnissen? Solches Verhalten kenn' ich doch von irgendwoher ..

Vielleicht sag' ich es extra dazu: bitte nur an der Diskussion beteiligen, wenn man sachlich was dazu beitragen kann ....

Verfasser:
JoRy
Zeit: 06.03.2019 10:36:06
4
2760481
Wobei man immer beachten muss, dass die Kunden alles noch verschlimmern,
weil sie sowohl ihre SUV falsch benutzen wie auch sehr oft Kaminöfen falsch
betrieben werden.

Was ich ob sehe, wie falsch Ofen angefeuert werden und wie sie zu früh gedrosselt
werden und so nie in den Bereich von echter Holzvergasung kommen weis ich
natürlich ,dass scheinbar gerade in diesem Zeitalter von "smarthome---i-Phone---
Apps an allen Ecken " massenhaft Kunden erstmal eine Lehrgang bräuchten um
als Betreiber qualifiziert zu Bedienen.

Die Merkel sagt zwar, wir würden" im Zeitalter des Wissens" leben, aber das ist
völlig falsch !
Microsoft und auch Warren Beaty sind die Reichsten dieser Welt, weil sie es
geschafft haben, Milliarden dieser Welt diesen Glauben wie der Merkel einzuimpfen,
man brauchte nichts gelernt zu haben. Ein Tablett würde für alles genügen.

Gruß JoRy

Verfasser:
Nebelmeister
Zeit: 06.03.2019 10:51:28
4
2760491
Moin!

Hier wird wohl unter Mithilfe eines eingetragenen Abmahnvereins die nächste Sau durchs Dorf getrieben.

Wenns stinkt, sind 90 Prozent der Ursachen VOR dem Ofen zu finden.

Und dann noch die Stinkbomben ausm Baumarkt, nennt sich Braunkohlebrikett.

Ausreichend, um einen ganzen Straßenzug zu verpesten

Also ,wenn Staub aus der Holzverbrennung soooooo schädlich ist, warum ist dann die Menschheit überhaupt da?

GrussGruss

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 06.03.2019 10:51:39
2
2760492
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
Wobei man immer beachten muss, dass die Kunden alles noch verschlimmern,
weil sie sowohl ihre SUV falsch benutzen wie auch sehr oft Kaminöfen falsch
betrieben werden.

Was ich ob sehe, wie falsch Ofen angefeuert werden und wie sie zu früh gedrosselt
werden und so nie[...]


Für Dich ist es der Kunde, für mich der Nachbar. Beim Kunden hast Du mehr Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen. Bist Du also dafür, dass alle Käufer von Kaminöfen einen Nachweis über eine Lehrgang für den richtigen Betrieb erbringen sollten? Und sollten die Heizungsbauer solche Lehrgänge durchführen, und die Schornsteinfeger dann prüfen?

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 06.03.2019 11:23:23
2
2760501
Hallo Tom,

klär uns doch bitte mal auf, wie dein Verhältnis zum Nachbarn ist. Auch wäre es gut zu wissen, wie die baulichen Gegebenheiten sind. Dann können wir hier auch sachlich weiter diskutieren.

Verfasser:
Nebelmeister
Zeit: 06.03.2019 11:42:18
0
2760507
Moin!

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/video-podcast/45-Min-Spezial-Was-atmest-du,minuten2982.html

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/video-podcast/Dreckige-Luft-vom-Traumschiff,minuten3012.html

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/video-podcast/Allergien-auf-dem-Vormarsch,minuten2746.html

GrussGruss

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 06.03.2019 11:49:22
0
2760511
Hallo,
Zitat von tubist88 Beitrag anzeigen
Ich sehe das als ein gefundenes Fressen für die Mainstreammedien um von der Notwendigkeit einer Lösung für den Dieselskandal abzulenken, der damit heruntergespielt wird.


1. Frage, warum sollten diese Medien ablenken/herunterspielen wollen?

2. Frage, was/welches sind Meanstreammedien?

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 06.03.2019 11:54:27
4
2760512
Hallo

Zitat von Nebelmeister Beitrag anzeigen
Also ,wenn Staub aus der Holzverbrennung soooooo schädlich ist, warum ist dann die Menschheit überhaupt da?


Vor einigen Jahrzehnten war Einzelraumfeuerung mit Holz oder Kohle üblich.
Allerdings war die Lebenserwartung deutlich geringer.


Zu Zeiten, in denen der Mensch noch das Feuer mit in seine Höhle nahm, hatte einer eine gute Lunge, wenn er älter als 30 wurde.

MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 06.03.2019 11:56:50
1
2760514
Hallo,

Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
Die Merkel sagt zwar, wir würden" im Zeitalter des Wissens" leben, aber das ist völlig falsch !
Microsoft und auch Warren Beaty sind die Reichsten dieser Welt, weil sie es
geschafft haben, Milliarden dieser Welt diesen Glauben wie der Merkel einzuimpfen,
man brauchte nichts gelernt zu haben. Ein Tablett würde für alles genügen.


Glaubst du das tatsächlich?

MfG
uwe

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 06.03.2019 12:57:38
2
2760541
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen

Vor einigen Jahrzehnten war Einzelraumfeuerung mit Holz oder Kohle üblich.
Allerdings war die Lebenserwartung deutlich geringer.


In Afrika ist die Holzfeuerung bis heute Todesursache #1. Allerdings kocht man dort oft auch über einem kläglichen offenen Feuerchen ohne Rauchabzug ...

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 06.03.2019 12:59:38
1
2760543
Zitat von Karl-Heinz Groß Beitrag anzeigen
Hallo Tom,

klär uns doch bitte mal auf, wie dein Verhältnis zum Nachbarn ist. Auch wäre es gut zu wissen, wie die baulichen Gegebenheiten sind. Dann können wir hier auch sachlich weiter diskutieren.
Hattest du nicht Sachlichkeit eingefordert?

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 06.03.2019 13:01:09
1
2760545
Einen Feinstaubfilter einbauen z.B. ggf. auch einen Abgaswäscher in Kombination mit einem Abgaswärmetauscher (eher für Holzzentralheizungskessel gedacht).

Das ein Kaminofen im realen Betrieb einen höheren Feinstabausstoß aufweist als unter Laborbedingungen überrascht mich jetzt eher wenig, denn die Laborbedingungen sind so definiert, dass Messungen verschiedener Öfen vergleichbar sind. Insofern wird es in der Praxis nicht ganz einfach sein, stets für solche Laborbedingungen zu sorgen.

Was auch richtig ist und was hier auch schon thematisiert wurde, ist die Tatsache, das bei vielen Holzofenbetriebern reichlich Unkenntnis hinsichtlich des richtigen Betriebs inkl. dem richtigen Anfeuern des Ofens herrscht.

Häufiges Nachlegen für ein gut und damit schadstoff- und feinstaubarm brennendes Feuer ist halt mühsam, da nimmt man bequemerweise dann gern mal die Ein-Scheit-hält-ewig-vor-Methode (mit stark gedrosselter Luftzufuhr) oder steigt gleich auf den "Duft der großen weiten Welt" (Braunkohlebriketts) um...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.03.2019 15:52:51
1
2760614
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
In Afrika ist die Holzfeuerung bis heute Todesursache #1.


Quelle?

Verfasser:
lukashen
Zeit: 06.03.2019 15:59:22
3
2760617
Hi, das lief gestern:
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/feinstaub-aus-brennholzoefen-100.html

Kritisiert werden der deutsche Grenzwert, die Typprüfungen unter Idealbedingung und fehlende behördliche Überprüfung.

Mir fehlt irgendwie die Differenzierung zwischen Stückholz- und Pelletöfen.

Gruß

Verfasser:
Socko
Zeit: 06.03.2019 16:28:25
2
2760628
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
[...]


Für Dich ist es der Kunde, für mich der Nachbar. Beim Kunden hast Du mehr Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen. Bist Du also dafür, dass alle Käufer von Kaminöfen einen Nachweis über eine Lehrgang für den richtigen Betrieb erbringen sollten? Und sollten die Heizungsbauer solche Lehrgänge[...]


Sachlich, es gibt entsprechende Messkataster die man suchen muss. Überbewertet ist da nichts. Ja, wie fast jede Verbrennung kommt es gerade bei Pellet- und Kaminöfen zu erheblichen Emissionen.

Aber sachlich? Der Endverbraucher der so etwas nutzt will es nicht wissen oder hat schlicht keine Ahnung. Die Politik befördert die Wirtschaft und nachher sagt jeder - das war ja überraschend.

Haw-Haw

"Sachlich" bedeutet eigentlich das man nicht zu viel Fern sehen sollte und die Hintergründe WIRKLICH SELBER recherchieren muss.

Viel Spaß dabei - Messkataster lügen nicht.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 06.03.2019 16:52:22
0
2760644
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
[...]


Quelle?


Vielleicht das?
https://de.globalvoices.org/2015/01/28/die-haufigste-todesursache-in-entwicklungslandern-konnte-sie-uberraschen/


MfG
uwe

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.03.2019 17:56:32
0
2760684
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
[...]

Vielleicht das?
https://de.globalvoices.org/2015/01/28/die-haufigste-todesursache-in-entwicklungslandern-konnte-sie-uberraschen/


Da halte ich dann mal das dagegen: Spektrum
Beruft sich ebenfalls auf WHO-Daten und erscheint mir seriöser.
Zumal ich die Zahlen aus Deinem Link nicht auf der WHO-Webseite finden kann.

Aber warten wir mal wo Tom seine Daten herhat ...

Grüße
Martin

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 06.03.2019 18:35:59
0
2760701
Kennt schon jemand das „Rote-Linien-Modell“ aus dem BUA?

Verfasser:
Kautabak
Zeit: 06.03.2019 19:13:48
0
2760716
Nein, kenne ich nicht.
Leider steht in dem Link auch nichts dazu. Kannst Du uns aufklären?

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 06.03.2019 19:20:02
0
2760718
Leider nein. Deshalb ja die Frage.

Oder meintest du das mit den Bienchen und den Blümchen? :-))

Verfasser:
kathrin
Zeit: 06.03.2019 19:47:15
2
2760726
@Tom Berger

Das Thema kocht in den Medien seit über 10 Jahren immer wieder hoch, meistens reisserisch aufgemacht. Aber: wo Rauch ist, ist auch Feuer ;-) Will heissen: In manchen Fällen könnte und sollte tatsächlich etwas gegen Feinstaub durch Kaminöfen unternommen werden.

Massnahmen für möglichst feinstaubarmes Holzheizen:
1. "guten" Kaminofen verwenden
2. "geeignetes" Brennmaterial verwenden (-> Holzfeuchte, Grösse, kein Abfall usw.)
3. "richtig" anfeuern
4. "richtig" betreiben
5. ggf. Feinstaubabscheider nachrüsten

Zu 3 siehe
Richtig Anfeuern - Oberer Abbrand

Richtig Anfeuern - Unterer Abbrand

Zu 5 siehe Links hier.
Aber: Ein Feinstaubabscheider ersetzt NICHT die Punkte vorher, ist nur eine zusätzliche Möglichkeit der Feinstaubreduktion! Deshalb ist Information der Betreiber ganz wichtig.

Jede Menge Links sowie eine ausführliche Beschreibung zum "idealen Kaminofen" in
https://www.kaminofen-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=29029

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Verfasser:
Josef Artinger
Zeit: 06.03.2019 20:00:41
0
2760734
es wird darauf hinaus laufen, dass Holz nur noch in professionellen Anlagen verheizt werden darf.
Heizung müsste zur Infrastruktur erklärt werden wie Wasserleitung oder Kläranlage.
Ein Investor wird sich schwer tun mit Heizwerk er wird sich kaum belügen, privat kann sich jeder belügen, wenn er sich in jede Etage einen Kachelofen stellt, billiger als Öl wird das nicht, folglich funzt nicht.
Müsste Kommune machen und Abschlag verlangen
mfg. josef

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik

Feinstaub durch Kaminöfen
Verfasser:
Josef Artinger
Zeit: 06.03.2019 20:00:41
0
2760734
es wird darauf hinaus laufen, dass Holz nur noch in professionellen Anlagen verheizt werden darf.
Heizung müsste zur Infrastruktur erklärt werden wie Wasserleitung oder Kläranlage.
Ein Investor wird sich schwer tun mit Heizwerk er wird sich kaum belügen, privat kann sich jeder belügen, wenn er sich in jede Etage einen Kachelofen stellt, billiger als Öl wird das nicht, folglich funzt nicht.
Müsste Kommune machen und Abschlag verlangen
mfg. josef
Weiter zur
Seite 2