Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie kann ich die Durchflussmenge der Solarpumpe ermitteln.
Verfasser:
ReneH
Zeit: 08.03.2019 11:30:28
0
2761343
Hallo,
Zur Berechnung der erzeugten Wärmeleistung, benötige ich den Durchflusswert der Solarpumpe. Wie kann ich diesen ermitteln?

Verbaut ist eine Wilo 25/4-3 Pumpe. Ich verstehe nicht, warum die Pumpe mit einer Förderhöhe von 4 m dimensioniert ist, wobei es vom Keller bis zum Dach bestimmt 10m sind. Sie ist 3 Stufig und das Diagramm der Förderleistung bezieht sich auf die Förderhöhe. Da ist bei 4m natürlich Schluss.
Eventuell kann mir jemand helfen. Wenn noch weitere Parameter notwendig sind reiche ich die gerne nach.
Vielen Dank
Rene

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 08.03.2019 11:49:16
1
2761356
Hi

Die Förderhöhe einer Pumpe hat nichts mit der tatsächlichen Anlagenhöhe zu tun. ;)

Ein oft vorkommendes Missverständnis.

Der benötigte Durchfluss richtet sich nach der Anzahl deiner Kollektoren, Typ und Bauart und de Auslegung. (highflow oder lowflow).

Dann muss natürlich geguckt werden, ob die eingesetzte Pumpe den hydraulischen Widerstand der Anlage überwinden kann, also Kollektoren, Rohre und Wärmetauscher im Speicher.

Im Endeffekt guckst Du, welche Restförderhöhe bei welchem hydraulischen Widerstand noch verfügbar ist und ob das reicht, denn Nenndurchfluß der Anlage zu erreichen.

Alles klar soweit? ;)

Gruss
Dom

Verfasser:
Reiner.E
Zeit: 08.03.2019 13:03:16
1
2761384
Hallo Rene,

bezüglich der Förderhöhe hat die mein Vorschreiber alles sehr gut Erklärt und wenn du den Durchfluss ermitteln willst dann Bau einen Volumenstromgeber ein wenn die Regelung die Möglichkeit diesen auszuwerten an sonnst kannst du auch einen Wärmemengenzähler einbauen.

Sonnige Grüße Reiner

Verfasser:
ReneH
Zeit: 08.03.2019 15:48:00
0
2761463
Hallo Dom,
Danke für deine Ausführungen. Soweit klar, aber für mich nicht ermittelbar. Zumindest bin ich beruhigt, dass die 4m nicht Förderhöhe sind. Um ungefähr den Durchfluss zu ermitteln ist es mir zu komplex.
Gibt es einen groben Richtwert den ich nehmen kann?
Ansonsten muss eben noch der Durchflußzähler mit rein, damit ich die erbrachte Leistung errechnen kann. Nicht das letztlich mehr Strom verbraucht wird als kw an Wärme produziert wird.
Gruß Rene

Verfasser:
micha_el
Zeit: 08.03.2019 16:05:15
0
2761466
was willst du eigentlich genau machen/wissen??

>>Nicht das letztlich mehr Strom verbraucht wird als kw an Wärme

wenn die Pumpe 60 W braucht und da 4m² Kollekoren verbaut sind, die sagen wir mit 700 W/m2 bestrahlt werden und wir pessimistisch mit 60 Wirkungsgrad ausgehen sind das 1,68 Kw.

mach dir also kein Sorgen!

die Info oben kannst du aus der aktuellen Globalstrahlung, dem Winkel, der Fläche, und dem Wirkungsgrad der Kollektoren sogar sehr genau ausrechnen.
Dann kann man mit der Temperaturdifferenz, der Wärmekapazität der Solarflüssigkeit den Volumenstrom/ Durchflussmenge ausrechnen.

das ist kein Hexenwerk, 8 Klasse Physikunterricht.

Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik