Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Buderus Ecomatic HS3220 G105 und Solarthermie
Verfasser:
Markus81
Zeit: 13.03.2019 14:17:12
0
2763412
Moin Moin zusammen,

ich bin gerade dabei mich mit dem Thema Solarthermie zu beschäftigen, deswegen bitte nicht direkt erschlagen wenn meine Fragen sehr laienhaft sind, dennoch würde ich sie gerne an Euch stellen.

Ich habe ein Haus Bj 1973 und dies ist nach Süden ausgerichtet und die Dachfläche steht 3/4 des Tages im prallen Sonnenlicht. Spät Abends und in der Übergangszeit wird die Dachfläche teils durch benachbarte Bäume verdeckt, wobei ich dies noch nicht komplett beobachtet habe.

Nun ist meine Idee, ich möchte Solarthermie einbinden um meine Heizung zwischen Frühling und Herbst zu entlasten ggfs abzuschalten (je nach Leistung und Wetter).

Die Dachneigung ist auch ca. 40° - 45°. Also die Gegebenheiten sind recht optimal.

Nun habe ich eine Ölheizung von Buderus mit folgenden Daten:

Kessel G105
Steuerung EcoMatic HS3220
Brenner Buderus BE-A 1.1 mit 17 KW

Ich habe mir mal einfach ein Angebot online zusammenstellen, um mal den Umfang und die benötigten Teile kennenzulernen, dies ist wie folgt:

Buderus SKR 10 CPC Röhrenkollektoren Fläche soll zu Anfang erstmal 4m2 sein um in den förderbaren Bereich zu kommen

Die Steuerung wäre eine SM200 mit RC 300 Modul

Der Pufferspeicher ein Hygienespeicher mit 810 L Volumen und einem Wärmetauscher

Es soll Brauchwasser und Heizwasser erwärmt werden.

Nun stellen sich mir ein paar Fragen:

Ich war der Annahme ich brauche zwei Wärmetauscher denn einen für meine Ölheizung und einen für die Solarthermie des weiteren einen Abgang für Brauchwasser und einen für den Heizkreislauf, es tut mir leid dieses Thema erschliesst sich mir noch nicht so richtig.

Ich habe heute mal mit Buderus gesprochen und dem Herren meine Idee geschildert und dieser riet mir komplett ab, es würde kein grosses Ersparnis möglich sein mit dieser Kombination, wobei ich der Meinung bin Heizung aus, Heizöl sparen denn Solar erwärmt alles, Ergo Ersparnis. Wieviel und ab wann es sich rechnet ist erstmal zweitrangig.
Ist das so?

Das nächste Problem sei, ich könne nicht schwer eine Kommunikation mit meiner Ecomatic herstellen.

Ich stelle mir das so vor Wasser Temperatur niedrig, da Solar keinen Ertrag bringt > Heizung springt an und übernimmt
Wasser Temperatur hoch, Heizung bleibt aus

Natürlich ist es dann so das ich die Solarenergie dann nicht mehr speichern kann aber da wird es vermutlicher Weise eine Lösung geben. (wie soll es sonst funktionieren?)

Ich habe dann noch eine Frage: Ich habe einen komplett Warmen Speicher, egal ob Solar oder Heizung, Wielang bleibt dieser Speicher warm? Sagen wir mal er wurde auf 70°C aufgeheizt.

Es werden bestimmt noch einige Fragen dazu kommen und ich hoffe ich darf Euch nach diesen Fragen noch weitere stellen.

Falls jemand Video/Quellen/Lesestoff hat um das Thema Solar: Systemaufbau / etc hat, gerne posten.

Vielen Dank und Gruß Markus

Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik