Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Auslegung FBH bei kleinem Bad
Verfasser:
sonicer
Zeit: 14.03.2019 16:29:28
0
2763848
Hallo zusammen,

wie mitunter empfohlen wollen wir den VA auf ~10cm festlegen, um auf möglichst niedrige Vorlauf-Temperaturen zu kommen.

(Durch die Geometrie von unserem Hauses (Bungalow mit Sichtdachstuhl) liegt die Heizlast pro m² eher über den für Neubauten üblichen Werten, hinzu kommt als Bodenbelag Parkett (Wärmedurchlasswiderstand 0,5), daher möchten wir die FBH möglichst eng verlegen)

Unser Bad wird mit 4,5m² recht klein. Wir benötigen im Bad keine 24 Grad, wie in den anderen Räumen reichen uns 20 Grad.

Das Problem ist nun natürlich, dass der Heizkreis für das Bad natürlich viel kürzer ausfallen würde als in den anderen Räumen. Mit +/- 80m Heizkreislänge wären wir für die anderen Räume gut dabei (je zwei HK im Wohnzimmer und Küche, je ein HK für Arbeit, Schlafen und Technik).

Was tun? Heizkreis im Bad wesentlich kürzer auslegen und die Hydraulik anpassen? Oder lieber den Heizkreis vom Bad auf die angrenzenden Räume ausweiten, um weitgehend gleich lange Heizkreise zu erhalten?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.03.2019 16:56:24
1
2763859
Es sollten zusätzliche Quadratmeter wasserführende Wärmeaustauschflächen z.b. an Wand und Decke installiert werden!
Bitte zur Thematik auf folgend verlinkter Seite lesen: Jeder Quadratmeter ist wertvoll ...

Verfasser:
sonicer
Zeit: 14.03.2019 17:24:09
0
2763866
Dass das Bad zu kalt wird ist ja nicht das Problem, zusätzliche Flächen sind in dem Fall daher nicht zwingend nötig.

Verfasser:
RobertP
Zeit: 14.03.2019 17:37:15
1
2763871
Hallo,

Zitat von sonicer Beitrag anzeigen
Was tun? Heizkreis im Bad wesentlich kürzer auslegen und die Hydraulik anpassen? Oder lieber den Heizkreis vom Bad auf die angrenzenden Räume ausweiten, um weitgehend gleich lange Heizkreise zu erhalten?


Wenn Du das Bad nur genauso warm haben willst wie die restlichen Räume und es auch kein Eckraum ist (ungünstiges Verhältnis Außenwand zu Grundfläche), wäre mein Vorschlag, soviel wie möglich in den Fußboden zu legen und den Rücklauf im angrenzenden Raum (Flur, HWR oder oder...) als FBH fortzuführen.

Vorteile dieser Lösung:
1. Höhere mittlere FBH-Temperaturen, da höherer Anteil VL
2. Bessere Wärmeabgabe als andere Räume durch günstigeren Bodenbelag
3. ausgewogene hydraulische Verhältnisse mit ähnlichen Rohrlängen

Besser wäre aber, auch mal ein bisschen zu rechnen...

Robert

Verfasser:
driver55
Zeit: 14.03.2019 20:27:48
0
2763931
Ich sehe da absolut keine Probleme für's Bad, wenn ihr da ohnehin auch nur "Kühlschranktemperaturen" fahren wollt. Jedes Gäste-Bad ist doch heutzutage wärmer. (Bei "normalen" Raumgrößen)

Ich frage mich allerdings, weshalb ihr in die Höhe baut staut m²!

Wer baut heutzutage ein 4,5 m² großes Bad?
Wie darf man sich den Rest dazu vorstellen?

Verfasser:
sonicer
Zeit: 14.03.2019 21:03:18
2
2763953
Zitat von RobertP Beitrag anzeigen


Wenn Du das Bad nur genauso warm haben willst wie die restlichen Räume und es auch kein Eckraum ist (ungünstiges Verhältnis Außenwand zu Grundfläche), wäre mein Vorschlag, soviel wie möglich in den Fußboden zu legen und den Rücklauf im angrenzenden Raum (Flur, HWR oder oder...) als FBH fortzuführen.


Danke, ich denke so werden wirs auch machen.
Und gerechnet wird die Auslegung schon noch, ich will hierfür ja aber auch entsprechende Vorgaben machen ;)

Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
Ich sehe da absolut keine Probleme für's Bad, wenn ihr da ohnehin auch nur "Kühlschranktemperaturen" fahren wollt. Jedes Gäste-Bad ist doch heutzutage wärmer. (Bei "normalen" Raumgrößen)


Ich wollte es nur vermeiden, dass alle Heizkreise ~80m lang werden und der im Bad ggfs. unter 40m wird, weil alle ständig betonen wie wichtig in etwa gleich lange Heizkreise sind

Zitat von driver55 Beitrag anzeigen

Wer baut heutzutage ein 4,5 m² großes Bad?


Zwei Personen, die dies für absolut ausreichend halten, bewusst auf eine Badewanne verzichten und keine aufgeblähten und überteuerten Wellness-Oasen möchten.

Zitat von driver55 Beitrag anzeigen

Wie darf man sich den Rest dazu vorstellen?


Der Rest sind auch nur ~80m², aber absolut ausreichend für zwei Personen, auch wenn sich das der gemeine Neubausiedlungs-Ich brauch 200m² Wohnfläche-Bauherr nicht vorstellen kann ;-)

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Habe gerade noch die Nachricht bekommen dass ich mich trotz Zweitarifzähler anmelden kann. Die PV-Einspeisung werde dann weiter vom Netzbetreiber verrechnet, der Strombezug von Awattar. Für die Umstellung...
Reini_oe schrieb: Die Anlage wurde von einem Fachbetrieb installiert. Inklusive dem Thermostat mit dem angesteuerten Ventil. Es stimmt: Bei dieser Beschreibung findet sich kein Hinweis auf eine Kühlung. Mir kommt aber...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik