Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Ringgrabenkollektor Einfamilienhaus
Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 28.03.2019 14:54:35
0
2768673
Hab mal den Verteiler von SBK mitbestellt, dann kann ich immer noch entscheiden.
Grüße Benjamin

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 01.04.2019 16:21:46
0
2769727
Guten Abend
Ich hätte mal eine Frage zum Trenchplanner, ich wollte einen Slinky- Durchmesser von 1,80 m machen weil die Baggerschaufel genau 1,80 m breit ist. Nur muss ich da im Trenchplanner eine Grabenbreite von 2,10m eingeben damit er die Slinky's auf 1,80m macht, könnte ich das so lassen und den Graben 1,80m machen? Und würden dann die Berechnungen noch genau so stimmen?
LG Benjamin

Verfasser:
winni 2
Zeit: 01.04.2019 18:54:48
0
2769785
Ich komme da logisch nicht mit. :-)

Wenn Du den Graben 1,8 Meter breit machst, legst Du halt 1,6 Meter
Slinkys aus, damit es sich am Rand nicht so knubbelt:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=nC4tswRQ5IhwJpHrUS7J

Grüsse

winni

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 01.04.2019 21:24:04
0
2769830
Ich hätte halt die Slinky's einfach 1.80 gemacht, aber wie du schreibst könnte ich dann am Rand Probleme bekommen, dass es sich da knubbelt.
Habe auch gesehen das sie bei 1.60m und dem ersten Rohr links am Rand liegen, und beim 2 Rohr rechts am Rand liegen.

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 10.04.2019 23:41:49
0
2772383
Guten Abend
Nochmal eine Frage, die Rohre sind jetzt da und haben einen Schlaufen-Durchmesser von 1.40m.
Wie würdet ihr das machen die Slinky's auf 1.80m also Grabenbreite oder 1.60m legen, habe beides im Trenchplanner ausprobiert und würde beides gehen.
Grüße Benjamin

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.04.2019 10:46:44
0
2772425
Ich weiss nicht, ob ich die Frage verstehe?

Ist der Graben 1,8 Meter, legst Du 1,6 Meter Durchmesser-Slinkys.
Den empfohlenen Durchmesser findest Du unter "Rohrverteilung.

Die Grabenbreite wählst Du mehr nach der vorhanden Baggerschaufel.
Du könntest z.B. auch einen 1,6 Meter Graben machen und 1,5 Meter
Slinkys verlegen.

Grüsse

winni

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 11.04.2019 11:47:39
0
2772449
Hallo
Ja genau der Graben ist 1.80m breit, da die Baggerschaufel auch 1.80 breit ist.
Weil im Trenchplanner kann ich ja die Ringbundgröße umstellen dann sind die Slinkey's 1.80m Durchmesser bei 1.80m Graben geht mir nur darum was einfacher ist. Bei 1.80m müsste ich sie halt weiter aufdrehen, dafür weniger Slinkey's.
Grüße Benjamin

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.04.2019 12:12:23
0
2772456
Mach die 1,6 Meter Slinkys, würde ich sagen.
Ist besser, wenn die Rohre nicht so gehäuft aufeinander liegen.

Grüsse

winni

Verfasser:
crink
Zeit: 11.04.2019 12:16:55
1
2772460
Hi Benjamin,

der Ringbunddurchmesser ist umschaltbar im TrenchPlanner? Cool, ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, das eingebaut zu haben, muss auf dyarnes Wunsch hin passiert sein ;-) Mit dem kleinen Rohr nimmst Du irgendwas zwischen 1,4 und 1,6 m Slinkydurchmesser, Hauptsache der Rohrverbrauch stimmt pro Teilstück und die Rohre liegen gleichmäßig verteilt im Graben.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.04.2019 12:50:28
0
2772471
:-))
Ich kannte die Funktion noch nie...:-)

Grüsse

winni

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 11.04.2019 14:24:47
0
2772505
Hallo
Ja habe die Funktion such erst gesehen deshalb ja meine Frage.
Dann mache ich die Slinkey's 1.60m und schaue das die einzelnen Slinkey's pro abschnied laut Trenchplanner verlegt werden.
Heute Abend wird noch der Graben markiert und morgen um 12 geht es los.
Bin schon gespannt ob alles klappt.
Werde dann gerne berichten.
Vielen Dank im voraus.
Grüße Benjamin

Verfasser:
crink
Zeit: 11.04.2019 18:28:12
0
2772566
Moin Ben,

gutes Gelingen und heile Rohre wünsche ich Dir. Bitte schön viele Fotos machen und einen ausführlichen Verlegebericht schreiben.

Danke und viele Grüße
crink

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 12.04.2019 22:04:06
0
2772880
Guten Abend,
Graben ist fertig ausgehoben, leider mit vielen Problemen sehr viel Ton drin und zwischendurch Basaltgestein - mehr Aushub wie gedacht, stellenweise auch bis 2.10m tief gegangen durch den Basalt.
Aber ich denke das macht dem Kollektor ja nichts aus ob er hier und da ein bisschen hoch oder runter geht? Oder? Muss man halt gut spülen, damit die Luft rausgeht.
Grüße Benjamin

https://www.dropbox.com/sc/3y2htudavyarxrf/AAAHIfdAXCwzGTmin1mnckbBa

Verfasser:
crink
Zeit: 12.04.2019 23:03:51
0
2772892
Moin Ben,

ein wenig hoch und runter im Graben ist kein Problem, auch das Entlüften klappt. Weiterhin gutes Gelingen beim Rohrverlegen. Auf den Fotos sieht der Graben gut aus und der Boden ist besser als lehmiger Sand.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 13.04.2019 07:49:21
0
2772911
Vielen Dank
Müssen nur höllisch aufpassen, beim verlegen und befüllen durch den Basalt. Haben nochmal ein LKW Mutterboden bestellt für den Untergrund.
Dann sollte der Graben genug Leistung liefern wenn der Boden besser ist.
Grüße Benjamin

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 13.04.2019 21:16:58
0
2773100
Guten Abend,
leider lief es nicht so gut heute.

Der Kollektor ist zwar drin, aber leider ist uns der schmale Graben über Nacht abgerutscht und man ist mit dem Bagger nicht mehr hin gekommen.

Jetzt liegen die Rohre nicht flach unten auf dem Boden auf, sondern eher wellig auf der abgerutschten und losen Erde auf.
Wir haben die Hohlräume so gut es ging aufgeschüttet und die Rohre unterfüttert.

Jetzt haben wir aber Bedenken, dass weitere Hohlräume unten drunter geblieben sind und dass mit der Zeit was nach rutscht bzw sich die Erde weiter setzt und die Rohre dann dadurch abknicken könnten.

Leider haben wir davon keine Bilder gemacht.

Jetzt sind wir sehr unsicher und überlegen ob wir nicht doch noch umschwenken sollten, auf eine Luft/Wasser-Wärmepumpe.
Was meint ihr dazu?

Vielen Dank für Eure ehrliche Meinung!


https://www.dropbox.com/s/lh096fn3yvnpwlo/20190413_131751.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/y487chsbl6y7z42/20190413_131754.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/jekgorfeovqn0o8/IMG-20190413-WA0002.jpg?dl=0

Verfasser:
crink
Zeit: 13.04.2019 23:18:57
2
2773126
Hi,

das sieht doch alles gut aus - wenn die Steine nur zum Fixieren auf den Rohren lagen und so nicht eingebuddelt wurden. Wenn möglich die unebenen Stellen gut einschlämmen, damit sich das Erdreich rund um die Rohre legt. Ansonsten dauert es halt 2 - 3 Jahren bis sich das Erdreich gut und gleichmäßig verteilt hat. Die Rohre halten das aus, dafür sind sie gemacht. Falls Du ein kurzes Stück Rohr übrig hast versuch es zu biegen, versuch es mit einem Hammer kaputt zu bekommen - das geht wirklich sehr schwer und sollte Dein Vertrauen ins Rohr stärken.

Wenn Du sicher gehen möchtest, dann führst Du einen Drucktest durch, der zeigt Dir den Zustand der Rohre nach dem Verfüllen. Aber ohne scharfkantige Steine > 2cm Durchmesser direkt neben dem Rohr besteht normalerweise keine Gefahr.

Viele Grüße
crink

Ps: Links von Bildern bitte nicht nur hier reinkopieren, sondern auch verlinken (siehe der Button "Link" unter dem Text-Eingabefeld) oder gleich das Bild zeigen ( "Bild"), sonst ist das Aufrufen auf dem Tablet total umständlich.

Verfasser:
eTheo
Zeit: 14.04.2019 08:27:00
0
2773148
Der Graben sieht gut aus. Plane auch einen Ringgrabenkollektor. Die Rohre sind schon echt stabil. Bitte keine LWWP :)
Zum Anschluss muss eh der drucktest gemacht werden.

-Was für ein Bagger hast du gemietet und wieviel Tonner?

VG

Theo

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 14.04.2019 08:47:52
1
2773152
Guten Morgen Crink

Der Graben ist ja schon wieder verfüllt, drucktest habe ich gemacht Rohre sind dicht.

Das zum fixieren waren nur Lehmklumben .
Wir haben jetzt nix eingeschlämmt, hatten zwar alles dafür da, aber weil es bei uns gestern so nass war und die Grube eh so matschig war haben wir drauf verzichtet.

Also sollte den Rohren auf dem geraden Grabenabschnitt nix passieren, wenn es sich doch hier und da noch setzt?
Durch das abrutschen liegen die Rohre auf dem geraden Abschnitt wo die Terrasse ist leider nur Max 1m - 1,20 tief wird aber später eh noch ein bisschen aufgefüllt.

Grüße Benjamin

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 14.04.2019 09:19:30
0
2773163
Guten Morgen Theo


Wir haben einen 20 t Caterpillar M 318 d Bagger gehabt, mit Schaufelbreite 1.80m und eine mit 0.60m und haben nur den Diesel bezahlt ca 120 Liter für 2 Tage.
Gruß Benjamin

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.04.2019 11:15:21
0
2773205
Ich finde da alles völlig unproblematisch, was ich da sehe und
das da ein Stück auf 1 Meter Tiefe gerade liegt, ist auch wurscht,
weil der Leistungsverlust ist marginal und der Boden sieht
besser aus, als "lehmiger Sand".

Unter dem Strich dürfte der Kollektor besser performen, als
in der Planung ausgewiesen, denke ich. :-)

Grüsse

winni

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 14.04.2019 11:28:35
0
2773208
Hallo Winni

Bei dem ersten Kreis haben wir uns auch mit den Rohrmetern vertan, und trotz das die Slinkey's drinn sind haben wir 17 m über, was macht das an Leistung aus oder ist es zu vernachlässigen?

Grüße Benjamin

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.04.2019 12:03:04
0
2773219
Das sind 2,8 % Meter weniger verlegtes Rohr.
Völlig wurscht. :-)

Das Rohr kanst Du vielleicht noch für die Gartenbewässerung
verarbeiten?

Grüsse

winni

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 14.04.2019 14:04:27
0
2773258
Denke auch das der feuchte Lehmboden die fehlende Leistung ausgleicht, oder sogar übersteigt außerdem haben wir den Kollektor eh nicht so knapp ausgelegt.
Dicht ist alles, hoffe das die Rohre in dem einen Teilstück nicht doch in ein paar Jahren etwas passiert wegen dem Erdrutsch :)

Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 15.04.2019 20:49:00
0
2773711
Hier hab ich noch ein Bild vom Graben.




Welche Möglichkeit würde den bleiben wenn der Kolllektor, doch kapput gehen würde wegen dem doch recht hohen Basalt anteil?
Grüße Benjamin

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Ringgrabenkollektor Einfamilienhaus
Verfasser:
Benjamin1980
Zeit: 15.04.2019 20:49:00
0
2773711
Hier hab ich noch ein Bild vom Graben.




Welche Möglichkeit würde den bleiben wenn der Kolllektor, doch kapput gehen würde wegen dem doch recht hohen Basalt anteil?
Grüße Benjamin
Weiter zur
Seite 3