Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Seit Reinigung - Heizkreispumpe ständig in Betrieb
Verfasser:
drcliff
Zeit: 18.03.2019 17:55:56
0
2765304
Hallo zusammmen,

ich habe am Samstag mal wieder eine größere Reinigung (aussaugen) der Heizung gemacht. Nun ist es so, dass seitdem die Heizkreispumpe nahezu kontinuierlich läuft und auch die Heizung selbst.

Genau genommen läuft die Heizkreispumpe nur dann nicht, wenn heißes Wasser erzeugt wird und kurz danach. Ansonsten läuft sie immer. Zudem ist mir aufgefallen,
dass ständig (ca. alle 40-50 Sekunden) ein zischendes Geräusch zu hören ist, so als wolle ein Ventil öffnen, die Leitung ist aber leer (keine Ahnung wie ich es anders beschreiben sollte).

Bei der Reinigung wurde wie gesagt, die Heizung eigentlich nur ausgesaugt und die Filter gewechselt. Das Bedienteil wurde zudem abgenommen.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte, oder besser gleich den Kundendienst rufen?

Hier auch noch ein Bild, dass die Laufeiten der Heizkreispumpe zeigt.



Im Vergleich dazu der 11.3.:


Vielen Dank im Voraus.

MfG
Christian

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 18.03.2019 18:28:42
1
2765321
.
Zitat: Hat jemand eine Idee, was das sein könnte, oder besser gleich den Kundendienst rufen?


Bitte Fotos.... über ein Internet Hoster Bilder Upload.... und dann hier weiter unter Bild mit Einfügen. Denn aus der Internet Ferne, kann keiner hier im Haustechnik Dialog Forum wissen, was dort im Heizung- Raum so vorhanden ist...

Fertigen Sie mehrere Fotos an, wir hier im Forum sortieren dann uns schon die richtigen Fotos mit aus. Am besten, eine kleine Rundreise... mit den Fotos, durch den Heizungsraum.


Dann schauen hier die anderen Fachkundigen hier im Forum, schon weiter...





Paule.5019


.

Verfasser:
JoergK
Zeit: 18.03.2019 18:50:26
2
2765331
Bei der Fülle an Daten stellt jede Glaskugel ihren Dienst ein.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.03.2019 19:21:12
2
2765338
Zitat von JoergK Beitrag anzeigen
Bei der Fülle an Daten stellt jede Glaskugel ihren Dienst ein.

In der Tat, wenn nicht mal Hersteller und Modell genannt werden.

Verfasser:
drcliff
Zeit: 24.03.2019 14:14:39
0
2767228
Hallo zusammen,

danke für die Antworten, nur irgendwie wurde ich vom Forumsystem nicht über diese informiert, sonst hätte ich schon vorher geantwortet.

Es ist eine Stiebel LWZ 403 SOL. (Hatte ich ganz vergessen anzugeben, da ich schon ein paar Beiträge im Forum hatte und das dann daher unter ging...).

Das Problem habe ich auch schon wieder gelöst bekommen.
Bei der LWZ gehen im rechten Teil der Heizung zwei Kunststoffschläuche durch einen Styroporblock, bzw. hinein und messen scheinbar den Druckunterschied, um so zu erkennen, um ein Abtauen nötig ist. Bei der Reinigung ist einer der beiden Schläuche im
oberen Bereich der Heizung vom Anschluss gerutscht. Nach Anschließen desselben und ein wenig "Einschwingzeit" lief die Heizung dann wieder wie gewohnt.

Danke trotzdem für eure Antworten.

Gruß
Christian

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Grundsätzlich ist letzendlich die real benötigte elektrische Gesamtantriebsenergiemenge ausschlaggebend! Da beim Luftwärmepumpen logischerweise der Kältemittelverdampfer, je nach klimatischen Bedingungen...
Pluto25 schrieb: Weshalb schaltet die Pumpe bei über 50K Differenz ab? Diese Funktion mal außer Kraft setzen. Mit etwas Glück spült sich die Anlage dann wieder frei, in jedem Fall würde wenigstens wieder Wärme runterkommen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik