Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Buderus Heizung optimal einstellen.
Verfasser:
Fazi
Zeit: 19.03.2019 08:19:24
0
2765469
Hallo,

mich würde interessieren wie man diese Anlage in den Einstellungen optimieren kann. Mein Kollege meinte man kann mit den Heizkurven rumspielen um die Einschaltzeiten zu reduzieren? Wie funktioniert das?

Hier ein paar Eckdaten.

Gebäudehülle:
gemauert mit 36,5 Ytong

Gebäude Größe:
ca.200cm² + Doppelgarage ohne Keller

Wärmepumpe:
BUDERUS Luft-Wasser-Wärmepumpe Typ
Logaplus WLW 196-8 iAR E

Speicher 300l Warmwasser und 300l Heizungswasser.


MFG Fazi

Verfasser:
lukashen
Zeit: 19.03.2019 17:11:23
1
2765657
Hi,
ohne die Wärmepumpe zu kennen vermute ich dass es sich um eine modulierende Wärmepumpe handelt, d.h. man reduziert nicht pauschal die Laufzeit, sondern optimiert den Wirkungsgrad durch Reduzierung des Temperaturhubs (z.B.: absenken der Heizkurve).

Gib den Wärmepumpenspezis ein paar mehr Informationen:
-Heizlast des Gebäudes (+ Standort)
-Heizflächenart (Fussbodenheizung ?)
-hydraulischer und thermischer Abgleich oder Einzelraumregelung
-gibts Wärmemengenzähler und E-Zähler für die WP, welche Werte wurden ermittelt
-Was ist aktuell eingestellt (z.B. Nachtabsenkung)

Du meist sicher 200 m², nicht Quadratzentimeter. ;-)

Gruß
lukashen

PS.: es hilft auch Wärmepumpen-Themen in die Wärmepumpen-Rubrik zu stecken

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 19.03.2019 20:11:53
0
2765731
Schön das Ihr so einen netten Kollegen habt, aber diese Tipps helfen nicht wirklich. Kosten nur Zeit und Nerven. Wer hat die WP in Betrieb genommen? Gibt es ein Protokoll über die jetzigen Einstellungen? Wenn ja, was steht denn da so drin. Ohne zu wissen was Sache ist kann man keine Tipps geben.

Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik