Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wolf CGB 2 20 Absenkung
Verfasser:
Bea123
Zeit: 06.04.2019 15:57:20
0
2771136
Hallo
Wir haben seit ein paar Tagen eine Wolf CGB 2 20 im Haus. Soweit läuft auch Alles gut, nur mit der Nachtabsenkung kommen wir nicht ganz klar.
Die Heizung läuft am Tag mit ca. 44 Grad Soll und 44 Grad Ist. Wenn die Absenkung über das Zeitprogramm eingestellt ist, mit Sparfaktor 2, soll die Heizung 36 Grad machen, aber die Ist Temperatur ist weiterhin 44 Grad, also senkt nichts ab.
Was machen wir falsch?
Schönen Samstag Bea

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 06.04.2019 20:08:08
0
2771181
Hallo Bea,
vielleicht läuft die Therme bei 44 Grad schon mit Minimalleistung und kann nicht tiefer?
Musst Du mal die aktuelle Geräteleistung abfragen.

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 06.04.2019 20:18:45
0
2771185
Flüssiggas oder Erdgas?

Verfasser:
la boca
Zeit: 06.04.2019 21:06:04
0
2771193
Hallo

vielleicht liegt es lediglich daran, dass ihr die Therme im "DAUERHAFTEN HEIZBETRIEB" betreibt. Innerhalb diesem wird nichts abgesenkt. Erst im "AUTOMATIKBETRIEB" bzw. im "SPARBETRIEB" senkt sie ab. Bei zweiterem dann dauerhaft. Des Weiteren muss man den "Absenkstopp" beachten. Sollte dieser Wert höher liegen als die aktuelle Außentemperatur wird auch nicht abgesenkt. Zusätzliche Einstellschwerpunkte sind die Raumaufschaltung etc. pp. Also es gibt viel einzustellen - dafür ist der Post etwas dürftig Die Bedienungsanleitung gibt hierzu allerdings viel her :-)

Grüße
la boca

Verfasser:
Bea123
Zeit: 07.04.2019 09:59:52
0
2771256
Jogi, wir haben Erdgas. Heizung läuft im Absenkzeitraum auf 23%, das ist wohl Minimalleistung, also kann man nicht absenken?
La boca, Heizung läuft in Automatik, Absenkstop auf - 16. Unser Bedienteil BM 2 ist in der Therme, da gibt es einige Einstellungen nicht.
Die Anleitung haben wir gelesen, aber Absenken bekommen wir nicht hin, Abschalten geht über absenken des ECO ABS, aber wir wollen ja absenken.

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 07.04.2019 12:10:58
0
2771295
Ja eben, bei der 20er Therme liegt die Minimalleistung in der Praxis bei ca. 5 kW, wenn dann noch einige Thermostatventile zu machen ist eben oberhalb 40 Grad Schluss. Mit 5 kW heizen manche ihre Hütte noch bei -15 Grad.
Bei Dir hilft dann nur Abschalten und über die Programmierung Zeitfenster zum Heizen freigeben. Jedenfalls in der Übergangszeit mit wenig Heizbedarf.

Verfasser:
Bea123
Zeit: 07.04.2019 14:11:44
0
2771330
Das ist aber mal ganz schwer für den Popo, konnte ja sogar unsere alte Junkers oder liegt das am Brennwert? Hätten wir wohl besser die 14KW kaufen müssen. Die Wolf wurde uns empfohlen, von dem Problem wurde aber nicht berichtet. Bin gerade etwas angesäuert.

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 07.04.2019 15:27:51
1
2771348
Ja, ja die sogenannten Fachleute verkaufen gern eine Nr. zu groß. Leider zu spät hier informiert 😩.

Verfasser:
la boca
Zeit: 07.04.2019 18:43:29
0
2771395
Hallo

Es gibt unzählige Beiträge hier im Forum,wo die Therme überdimensioniert wurde. Es sind nicht nur Wolf Kunden betroffen. Schaut doch mal zum Ende einer programmierten Heizzeit,ob die Therme nicht doch versucht abzusenken - übrigens gibt's auch hierzu viele Meinungen über Sinn und Unsinn der Absenkung/Abschaltung.

Schau mal bitte,wenn die Therme läuft, was die “aktuelle Geräteleistung“ sagt. Ich habe unsere Therme durchs Forum recht gut in den Griff bekommen. Ein Tipp wäre den Softstart auf max. 10min (HG 39) stellen. Diese 10min sollte sie bei +10° Außentemperatur auf alle Fälle schaffen. Ansonsten ist eine Optimierung der Heizungsanlage fällig (Stichwort Hydraul. Abgleich)

Grüße
la boca

Verfasser:
Bea123
Zeit: 07.04.2019 20:00:42
0
2771429
Die Leistung geht eigentlich nicht über 25%, ausser bei der WW Aufbereitung.
Welchen Effekt hat die Änderung bei HG 39 denn genau? Falls möglich für Laien erklären.

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 07.04.2019 22:01:22
0
2771463
Montageanleitung für den Fachhandwerker, Seite 43: Parameter Softstart HG 39: "Im Heizbetrieb wird nach dem Brennerstart für die eingestellte Zeit der Brenner auf einer niedrigen Leistung gefahren."
Hilft Dir bei Deinem Problem aber nicht wirklich.

Verfasser:
la boca
Zeit: 07.04.2019 22:37:04
0
2771467
Ja ich weiß, es ist nur EINE Symptombehandlung. Die Ursache für die fehlende ABSENKZEIT liegt woanders. Aber ohne mehr Input wird das nix.

Der Softstart ist übrigens die niedrigste kw Zahl, was die Therme kann, ohne dass die Flamme ausgeht. Was bei etwa Deinen 25% liegt. Erst nach dem Wert von HG 39 beginnt die Therme mit der Modulation. Unsere Therme läuft (warum auch immer) momentan Minimum bei 36!!!!% - außer während des Softstarts). Keiner weiß warum. Auch die Wolf - Hotline versucht mich da zu veralbern bzw. gab mir nur eine unzreichende Antwort. Vielleicht liegts auch am Gas (LPG) dass sie bei uns nicht tiefer modulieren kann.

Aber zu Deinem Problem Bea:

Da die Therme neu ist, würde ich den Installateur nochmal befragen, weswegen die Absenkung nicht funktioniert. Er sollte nochmal vorbeikommen und euch das erläutern. Bis zu diesem Termin könnt ihr die Therme in der Skala +4 bis -4 eigenhändig in der Temperatur absenken. Ist zwar etwas mühselig, aber sollte bis der Heizi kommt, machbar sein. Solltet ihr in der Einstellung etwas vornehmen dann denkt bitte daran, dass diese Skala nicht die Gradzahl widerspiegelt sondern die Heizkurve im Ganzen gesenkt/gehoben wird. Um wieviel Grad obliegt einer komplizierten Formel, die wahrscheinlich nur Wolf versteht :-)

la boca

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 08.04.2019 08:41:53
0
2771514
Hallo la boca,
o.g. Montageanleitung S.4: "Minimalleistung bei LPG und 50/30: 7,4 kW !

Verfasser:
Bea123
Zeit: 08.04.2019 11:01:51
0
2771572
Ich habe gerade mit dem Erbauer unsere Heizung gesprochen. Er erzählt was von wegen Übergangszeit und da ist das Alles nicht so einfach für die Regelung und wenn es dann mal kälter wird funktioniert auch die Absenkung, weil der Soll Wert dann höher liegt und die Differenz vom Sparfaktor dann wirkt und so weiter und so weiter bla bla. Wirklich weiter bringt der Fachmann uns jetzt aber auch nicht, müssen wir wohl jetzt mit leben.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 08.04.2019 11:43:12
0
2771587
Wie viel Wasser habt ihr im Umlauf ?? Erhöht Mal die Pumpleistung .. Übergangszeit und wenig Wasserumlauf gibt der Heizung noch mehr zu schaffen

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 08.04.2019 11:45:25
0
2771589
Ach ja und was habt ihr als at Glättung???

Wenn die zu hoch ist schlägt der warme Mittag erst abends auf die gedämpfte Außentemperatur. Von der wird die Heizkurve abgeleitet...

Schaut ihr da rauf bringt "absenken" natürlich nichts weil -2 Grad abends bei hoher Gedämpfter At das selbe macht wie 0 morgens wenn die gedämpfte AT durch die Nacht niedrig ist

Verfasser:
Bea123
Zeit: 08.04.2019 16:02:45
0
2771689
Sorry, aber jetzt wird es uns etwas zu fachlich. Wieviel Wasser in der Anlage ist, keine Ahnung. Wie kann man das messen oder sehen?
Pumpenleistung steht auf 70%.
At Glättung? Ist damit A15 Korrektur AT gemeint? Wenn ja steht auf 0.
Anlage ist im Moment aus, Zeitprogramm über ECO ABS ( 10 Grad) abgeschaltet.

Verfasser:
Heizungsfuzzi
Zeit: 08.04.2019 20:21:13
1
2771767
Hallo, wie du schon richtig erkannt hast wird die Absenktemperatur nicht über die "Softstartleistung" eingestellt.
Den Sparfaktor testweise auf 5 stellen, danach die Betriebsart "Absenkbetrieb" anwählen und im Anzeige-Menü die Solltemperatur Kessel und/oder Vorlauf ablesen.
Die Therme wird dann bei unterschreiten des Sollwertes einschalten und bei überschreiten der "Brennerhysterese- HG01" abschalten. Werkseitig ist die Hysterese
aus 12K eingestellt, diese kannst Du ev. auf 8-10K stellen, damit die Vorlauftemperatur-
Absenkung zu Deiner Zufriedenheit funktioniert.
Bei der reinen Aussentemperaturregelung ist der Sparfaktor ein relativer Wert.
Wie gesagt den Sparfaktor so lange ändern bis die gewünschte Absenkung erreicht wird.
Variante 2 ist für mich die eigentlich bessere Lösung:
Das BM2 als Raumgerät aktivieren, dann kann die Steuerung die gewünschten Raumtemperaturen zu Deiner vollsten Zufriedenheit ausführen...

Eigentlich sollte dein Heizungsbauer die Möglichkeiten der Regelung genau kennen...
Grüsse

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 08.04.2019 20:50:37
0
2771771
Bitte nicht bei der cgb2 an der Brennerhysterese drehen... Die ist mit der der cgb2 nicht vergleichbar....

Es ist nur eine Starthysterese...

.......

Thema Pumpleistung.. 70 % klingen gut

Thema at Glättung.... Ich schaue Mal nach... Du hast jedenfalls einen Dämpfung der Außentemperatur.... Ist die sehr hoch läuft die gemittelt e Außentemperatur der echten langsam gedämpft hinterher.....

Ich schaue Mal nach dem Parameter

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 09.04.2019 06:57:20
0
2771840
A04.... Standard 3 Stunden ... = Warmer Abend ist auch 3 Stunden später bemerkbar...

Verfasser:
la boca
Zeit: 09.04.2019 08:40:27
0
2771869
Guten Morgen

Außentemperatur gemittelt / nicht gemittelt... das könnte das beschriebene Phänomen auslösen. Super Antwort Peter_Kle

@ Heizungsfuzzi

Meine Antwort Softstart bezog sich auf die Überdimensionierung und hat natürlich nix mit der Absenkung zu tun.

@ Jogi14

Hast Du eine Idee,wie man von diesen 36% runter kommt (wenn das überhaupt ginge) S. 61 spricht von “...kann man mit einer eBus-fähigen Schnittstelle anpassen...“ Bei 25% wie zB bei Bea wäre ich schon glücklich :-).

Grüße
la boca

Verfasser:
Jogi14
Zeit: 09.04.2019 09:12:52
0
2771880
@la boca,

dazu habe ich leider keine Idee. 😞

Verfasser:
Bea123
Zeit: 09.04.2019 13:30:07
0
2771963
Also A04 steht auf 3, was sollen wir denn da jetzt einstellen?
Aussentemperatur gemittelt im Moment 10.8 Grad
Nicht gemittelt 11.9 Grad
Die Werte lagen die letzten Tage eher noch näher zusammen.
Wird sich das denn bei der geringen Differenz überhaupt bemerkbar machen, wenn man den A04 Wert ändert?

Verfasser:
la boca
Zeit: 09.04.2019 16:11:05
0
2772003
Der gemittelte Wert kann von 0 bis 24 eingestellt werden. Sprich man könnte eine 24 stündige Verzögerung bzw. Anpassung der Außentemperatur wählen. Macht an sich keinen Sinn in meinen Augen. Je nachdem wo der Außenfühler sitzt muss gemittelt werden. Ihr könnt euch ja rantasten und per Thermometer vergleichen. Bei mir ist der Wert 1 eingestellt. Sprich um eine Stunde. Aus beiden Temperaturen mittelt die Therme dann zusätzlich nochmal. Aber das weiß wohl nur der Wolf :-).

@ Jogi14
trotzdem Danke

la boca

Verfasser:
Bea123
Zeit: 10.04.2019 17:39:47
0
2772302
Wir lassen die Heizung im Moment wie folgt laufen, 4h bis 7h, 11h bis 13h und 18h bis 20.30h. Ob wir so was sparen können, werden wir mal testen. Hoffen nur, dass sich das ein und aus, nicht negativ auf die Haltbarkeit der Heizung auswirkt.
Durchlaufen lassen ist halt schlecht, da es sonst zu warm wird. Heizkörper abdrehen ist ja auch nicht die Lösung.

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Wolf CGB 2 20 Absenkung
Verfasser:
Bea123
Zeit: 10.04.2019 17:39:47
0
2772302
Wir lassen die Heizung im Moment wie folgt laufen, 4h bis 7h, 11h bis 13h und 18h bis 20.30h. Ob wir so was sparen können, werden wir mal testen. Hoffen nur, dass sich das ein und aus, nicht negativ auf die Haltbarkeit der Heizung auswirkt.
Durchlaufen lassen ist halt schlecht, da es sonst zu warm wird. Heizkörper abdrehen ist ja auch nicht die Lösung.
Weiter zur
Seite 2