Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Sole EWT - Vorgabe Wanddicke, Tiefe und wie befüllen?
Verfasser:
JanOrz
Zeit: 10.04.2019 23:04:56
0
2772374
Hallo Leute,
ich wollte nochmal kurz sicher gehen, dass sich kein Fehler einschleicht.
Wir planen eine Paul Novus 450 KWL mit Zehnder ComfoFond Sole EWT.
Im Handbuch steht dazu, dass in meinem Fall für Lehm (lieber nehme ich trocken) ein entsprechendes DN 32 / 40 x 2,3mm Rohr gewählt werden soll.
Ich habe 3 Fragen dazu:
1. Was soll ein PE Rohr 40 x 2,3mm bedeuten? Bezüglich PE100 RC findet sich nur 40 x 3,7mm? Spielt das eine Rolle wegen geringerem Innendurchmesser?
2. Meine Verlegung wäre in der Baugrube hinter dem Keller bei Hanggrundstück in Form von Slinkies, der tiefste Punkt der Grube wäre dann ca. 3,60m tief. Spielt das irgend eine Rolle?
3. Im RGK Thema wird für das Befüllen und Anschluss etc. immer auf den Heizi verwiesen. Könnte mir bitte jemand laienhaft erklären wie ich es anstelle das PE-Rohr luftfrei mit dem Ethylenglykol (mit normalem oder destilliertem Wasser!?) Gemisch befülle und welche Hilfsmittel man dafür benötigt?
Hoffe auf eure Antworten & Gruß
Jan

Verfasser:
JanOrz
Zeit: 10.04.2019 23:43:18
0
2772385
Ok Frage 3 habe ich mir auf Seite 15 des Comfofond Handbuchs schon selbst beantwortet: Die Befüllung geht über einen offenen Kreislauf mittels externer Spülpumpe solange bis keine Luftblasen mehr feststellbar sind.

Verfasser:
alorie
Zeit: 11.04.2019 08:57:28
0
2772405
Hallo,

Zitat von JanOrz Beitrag anzeigen
1. Was soll ein PE Rohr 40 x 2,3mm bedeuten? Bezüglich PE100 RC findet sich nur 40 x 3,7mm? Spielt das eine Rolle wegen geringerem Innendurchmesser?]


PE= Polyethylen der Werkstoff des Rohres

40x2,3mm = Außendurchmesser x Wandstärke

Der geringfügig geringere Innendurchmesser des RC (Rock resistant, Unenpfindlicher gegen Steine da dickere Wandung) spielt keine nennenswerte Rolle. Außendurchmesser muß gleich bleiben da sonst spezielle Fittinge und Verschraubungen notwendig wären.

Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut und erfordern eine Kabelzuführung für Stromversorgung und Öffnungsimpuls....
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht auf die Nennleistung ausgelegt werden, wenn die Heizlast niedriger ist. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik