Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Welcher Druckminderer für Dräger Propan-Lötgerät?
Verfasser:
Hdr276
Zeit: 13.04.2019 15:06:34
0
2772981
Hallo Zusammen,

ich habe ein Gaslötgerät geschenkt bekommen (Dräger BP 73 und 77).
Bei dem Set fehlt allerdings der Druckminderer.
Was für einen brauche ich hier (wieviel mbar?) Schlauchanschluss 3/8", Versorgung aus einer 11Kg Flasche.



Gruß Alex

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 13.04.2019 16:28:51
0
2773001
Ich hatte bei einem ähnlichen mal einen einstellbaren um 50 mbar. Aber seit längerem betreibe ich ihn ohne Druckminderer.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 13.04.2019 17:09:38
0
2773020
.
Zitat: Was für einen brauche ich hier (wieviel mbar?) Schlauchanschluss 3/8", Versorgung aus einer 11Kg Flasche.


Zum Beispiel mit so ein Stufen- Propan Gasdruckregler...




Denn damit, können auch die anderen Löt sowie Gasbrenner wie auf Ihren Foto, Ordendlich, je nach der geforderten Leistung, in Betrieb gehalten werden....






Paule.5019


.

Verfasser:
Hdr276
Zeit: 14.04.2019 18:16:49
0
2773342
Danke für eure Antworten. Ich bin aber immer noch etwas unschlüssig. Ihr habt euch beide für DM um die 50 mbar oder weniger ausgesprochen.

Vergleichbare Geräte benötigen aber Betriebsdrücke zwischen 1,5 und 4 bar. Mit 50 mbar hätte das Teil dann doch nur noch einen Bruchteil der Leistung, oder?

Verfasser:
arnc
Zeit: 14.04.2019 18:23:27
0
2773346
war robust---

Diese Art war zu DDR Zeiten robust ohne Einstellungen und eigentlich für alle Handgeräte und Flaschen verwendbar-------------aus meiner Erfahrung.........

Verfasser:
Hdr276
Zeit: 17.04.2019 21:30:59
0
2774200
Ich habe mir jetzt einen einstellbaren (1-4 bar) Druckminderer (CFH DR115) gekauft. Funktioniert einwandfrei.
Auf den Brenneraufsätzen war der Betriebsdruck mit 1,5 bar eingraviert.

Übrigens: BP 73 bzw. BP 77 sind keine Modelbezeichnung von Dräger, sondern die Abkürzung für Bundespost + Baujahr ;-)

Gruß Alex

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik