Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Regenwasser unterirdisch drucklos verteilen
Verfasser:
Bib007
Zeit: 17.04.2019 13:08:07
0
2774091
Hallo,
ich hab vor längerem mal einen Blog im Web gefunden, wo jemand erklärt hat, wie er seine diversen Regentonnen, Tanks und Fallrohre im gesamten Garten unterirdisch miteinander verbunden hat, so dass er praktisch einen riesigen Tank gehabt hat, also dass sich die Wasserspiegel der einzelnen Gefäse selbst angeglichen haben. Alle Tonnen usw auf dem Grundstück waren ausnivelliert auf der selben Höhe und miteinander verbunden.

Den Blog kennt nicht zufällig jemand?

Jedenfalls würde ich auch gerne sowas aufbauen.

Was meint ihr, welche Dimensionen sollten die PE-Rohre haben, die ich dazu eingraben müsste?

Die Möglichkeiten am Regenfallrohr wären:
1.) kleine Tonne und Tauchpumpe rein, die bei Regen das Wasser in entfernte Tanks umpumpt
2.) Regentonne am Fallrohr mit anderen Tanks im Garten direkt verbinden


Mir ist klar, dass ich sehr große Rohre benötigen würde, wenn ich die gesamte Regenmenge zeitgleich wegbekommen will. Daher die Idee, das mit kleineren Dimensionen zu verbinden und halt am Fallrohr eine entsprechend große Tonne mit genügen Puffer vorzusehen.


Würde das funktionieren, wenn ich meinentwegen 20m zwischen den Tanks/Tonnen hätte und PE-Rohr DN40 hernehme? Benötige ich noch zusätzliche Filter? Nicht dass die Rohre in kürzester Zeit verschlammen?

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: DN 25 ist der Durchmesser des Anschlussrohrs. 60 bzw. 70 ist die "Förderhöhe" bzw der max Differenzdruck den die Pumpe...
Chris0510 schrieb: Danke für die Rückmeldungen bisher. Habe das Haus erst seit dem Frühjahr. Und scheinbar Themen verpasst anzusprechen bei...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik