Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
was bringt C02 Besteuerung
Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 11.06.2019 12:27:43
1
2793938
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

inzwischen legen auch Teile der CDU einen Vorschlag für eine CO2-Abgabe vor:

[i]Sie schlägt die Einführung einer "allgemeinen CO₂-Abgabe" vor. Diese soll bei[...]


Na für so viel Wendehals braucht man die Schnarchnasen nicht wählen.
Das haben viele Wähler aus Frust bereits vorweggenommen.
Standpunkt = null,
Vertrauenswürdigkeit = null,
Grüne noch grüner überholen wollen = absolutes Armutszeugnis für ein eigenes Programm
Der Hühnerhaufen wird nur noch vom Rest der Regierung getopt.

Die Quittung muss noch viel deutlicher werden damit man auch dort wieder einen eigenen Standpunkt hat.
Das einzige das hilft : Macht- und Pöstchenverlust - steigert die Lernfähigkeit.
Denke mal so in 3 bis 4 Wahlperioden klappt das wieder .... vielleicht.

Verfasser:
crink
Zeit: 11.06.2019 12:28:35
1
2793939
Moin,

hier eine Zusammenfassung zum Thema CO2-Steuer.

Die Zeit hat konkrete Berechnungen durchgeführt, wie stark Privatpersonen aus unterschiedlichen Gruppen betroffen wären. Leider fehlen Wärmepumpen und E-Autos...

Herr Kuhlmann, Chef der Dena, hat sich vor einer Stunde mit einem Kommentar zum Thema zu Wort gemeldet. Klingt ähnlich dem oben genannten CDU-Vorschlag.

Bei Spiegel Online wird überlegt, wie die Einnahmen aus einer CO2-Abgabe sinnvoll und gerecht zu uns Bürgern zurückgelangen können.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 12:30:22
0
2793940
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
GELD UND MACHT ,

Hat das Internet bestimmt , nicht umsonst ist Google und Co so reich und wenn man die letzte Wahl anschaut war Rezo auch eventuell so mächtig die Wahlen zu beeinflussen. [...]

Google & Co sind nur solange mächtig wie es das Internet gibt. Schalte alle Server ab, dann versiegt Googles Geldquelle.

Rezo hat einen gewissen Einfluß auf das Wahlergebnis gehabt - unstrittig. Aber Macht? Solange er den Mächtigen nicht unbequem wird lassen sie ihn gewähren: "Der tut doch nichts, der will doch nur spielen".

Die eigentlichen Drahtzieher sitzen doch ganz oben, oberhalb der Politik!

Wie Macht sich anfühlt haben Wistleblower wie Bradley, Assange oder Snowden hautnah zu spüren bekommen. Also komm.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 11.06.2019 12:30:42
0
2793941
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Richtig, es gab vor hunderten von Millionen Jahren viel höhere Werte. Damals wuchs aber auch Dschungel in der Antarktis. Zu manchen Zeiten hätten wir Menschen in der Atmosphäre nicht überleben können. [...]


Nicht zu vergessen: In der Hamburger Oper wurde Unterwassermusik gespielt.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 11.06.2019 12:35:13
0
2793943
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Du darfst gerne weiterhin dem Mainstream folgen. Das ist nicht mein Problem.

Aber auch du, im Grunde genommen wir alle, werden in einigen Jahren feststellen, das wir unseren Fokus auf einen Nebenschauplatz gerichtetet hatten.



... und ich habe ein Problem damit, noch jahrzehntelang der fossilen Wirtschaft mein sauer verdientes Geld in den Rachen zu werfen, kannst Du als "Michel" ja gerne machen. Wenn die am Ende schulterzuckend sagen "wir haben uns eben geirrt", zahlst Du bitte für mich mit, - rückwirkend - abgemacht?
Genauso wie die externalisierten Kosten von Kohle- und Atomstrom, OK?
Das blüht dem Michel auch weiterhin, wenn er sich nicht wehrt.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 12:40:41
0
2793945
... und ich habe ein Problem damit, noch jahrzehntelang der fossilen Wirtschaft mein sauer verdientes Geld in den Rachen zu werfen, kannst Du als "Michel" ja gerne machen.

Das sehe ich genau so. Daher hatte ich sehr viel ins Haus reigesteckt um den shareholdern ihre unverschämt hohen Renditen zu schmälern. Übrigens auch unserem geldgierigen Staat der aufgrund anteiliger MWst daran partizipiert.

Btw: Daher bin ich nach wie vor überzeugter STler!

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 11.06.2019 12:42:35
0
2793947
Verfasser:
MaJen
Zeit: 11.06.2019 12:43:36
0
2793948
Btw: Daher bin ich nach wie vor überzeugter STler!

Du hast aber nur eine Michel-Versicherung namens ST von knapp 40% des Risikos abgeschlossen...

und was Du an anderen Steuern und Abgaben noch zahlst, davon geht einiges für die externalisierten Kosten von Nicht-EE-Energieerzeugern ab. Willst Du Dir das gefallen lassen, Michel, ääh Rudi?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 12:49:01
0
2793950
Willst Du Dir das gefallen lassen, Michel, ääh Rudi?

Alles zu seiner Zeit. Momentan habe ich weitaus wichtigeres zu erledigen als mir Gedanken um die geringe Steuer auf meinen Brennstoff (übrigens anteilig nur 33%, da MFH) zu machen.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.06.2019 12:49:36
0
2793951
Übrigens auch unserem geldgierigen Staat der aufgrund anteiliger MWst daran partizipiert.

Was macht denn "der Staat" mit diesem ganzen Geld? Lagert es auf Paletten gestapelt in Salzbergwerken ein? Oder in den Kellern der Politiker?

Dieses Geld wird doch 1 : 1 wieder verteilt. Allein 94 Milliarden € an Steuermitteln werden in 2019 zum Beispiel über den Zuschuss zur Rentenversicherung an unsere Rentner ausgeschüttet. Es werden die Gehälter von Lehrern und sonstigen öffentlichen Bediensteten bezahlt, die Straßen unterhalten uvm.
Wieso wird das gerne so dargestellt als ob die Steuermittel die der Staat einnimmt einfach nur in einem schwarzen Loch verschwinden?

Grüße
Frank

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 12:56:26
0
2793953
Wieso wird das gerne so dargestellt als ob die Steuermittel die der Staat einnimmt einfach nur in einem schwarzen Loch verschwinden?

Vielleicht liegt es an Dinge wie Cop-Con die die Politiker viel zu lange ignorierten? Oder bekämpfen von Steueroasen?

Letztlich macht es sich unser Fiskus doch sehr einfach indem er an der Quelle des kleinen Bürgers Steuern abgreift.

Ich habe z.B. nicht vergessen wie glimpflich ein Manager wie U. Höneß sehr glimpflich davon gekommen ist und > 90% der Akten nicht für den Prozeß herangezogen wurde etc. pp..

Gruß
Rudi

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 11.06.2019 13:15:54
0
2793959
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Wieso wird das gerne so dargestellt als ob die Steuermittel die der Staat einnimmt einfach nur in einem schwarzen Loch verschwinden?

Vielleicht liegt es an Dinge wie Cop-Con die die Politiker viel zu lange ignorierten? Oder bekämpfen von Steueroasen?



Was ist Cop-Con?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 13:26:57
0
2793960
Okay, erwischt. Ich meinte natürlich Cum-Ex. :-))

Verfasser:
crink
Zeit: 11.06.2019 14:35:22
1
2793980
Moin,

Schlag auf Schlag: Der Chef der Munich Re, also zwangsläufig ein Experte in Sachen Klimawandel, fordert einen hohen CO2-Preis:

Dem Chef der Münchener Rück schwebt dabei in Anlehnung an Schweden ein Preis von 115 Euro je Tonne Kohlendioxid vor. [...] Dass so eine Verteuerung des CO2-Ausstoßes [...] insbesondere in kohlenstoff- und energieintensiven Unternehmen Jobs kosten dürfte oder sie gar ihre Geschäfte womöglich aufgeben müssen, ist dem Versicherungsmanager dabei durchaus bewusst. "Eine verantwortungsbewusste Regierung muss diese Auswirkungen berücksichtigen."

Viele Grüße
crink

Verfasser:
AndyWaffeln
Zeit: 11.06.2019 14:37:49
1
2793981
Deutsches Klima retten, fremde Länder inkl. Klima zerstören.

Top 👍

Daher sehe ich uns Deutsche in der Pflicht, die Umwelt, das Klima und die Kinder in den Ländern zu unterstützen, wo wir die Rohstoffe stehlen.

Eine Art Soli-Steuer für die Dritte Welt. Das wird mein Beitrag zur Zukunft dieses Planeten bevor ich abtrete.

Petitionen, YouTube, Facebook und co werden mir da sicherlich bei helfen. Auch die Grünen werden es sicherlich begrüßen.

Gute Idee oder?

Verfasser: Nicole4711
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Netiquette (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
SolarMB
Zeit: 11.06.2019 14:56:50
0
2793987
je weniger Ahnung jemand hat, je höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass eine CO2-Steuer abgelehnt wird.

Wie kommst du denn auf diese Schußfolgerung?

Von mir aus darf die CO2-Steuer auch > 200 €/t "kosten". Drittel den Betrag und du ahnst das mich diese knapp 70 € ein müdes lächeln abmühen wird.

Verfasser: Pelli
Beitrag entfernt. Grund: Unsachlich (siehe Forumsregeln)
Verfasser: RuthGl
Beitrag entfernt. Grund: Nicht zum eigentlichen Thema gehörig (siehe Forumsregeln)
Verfasser: gutheiz
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)
Verfasser: Georg Fiebig
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: RuthGl
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: Reggae
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: Nicole4711
Beitrag entfernt. Grund: Bezug auf gelöschten Beitrag
Verfasser: RuthGl
Beitrag entfernt. Grund: Nicht zum eigentlichen Thema gehörig (siehe Forumsregeln)
Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will, dabei noch das Medium wechseln will...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es sich um eine "Rohrrigole mit Kiesschüttung". Darf ich diese wirklich über dem Graben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

was bringt C02 Besteuerung
Verfasser:
RuthGl
Zeit: 11.06.2019 17:32:47
0
2794038
Ich würde dann doch ganz gerne wissen, weshalb meine Antwort , die sich ganz klar mit Zitat auf diesen ( NICHT gelöschtene Beitrag ):

--------

Verfasser:
crink

Zeit: 11.06.2019 14:35:22
1
2793980
Moin,

Schlag auf Schlag: Der Chef der Munich Re, also zwangsläufig ein Experte in Sachen Klimawandel, fordert einen hohen CO2-Preis:

Dem Chef der Münchener Rück schwebt dabei in Anlehnung an Schweden ein Preis von 115 Euro je Tonne Kohlendioxid vor. [...] Dass so eine Verteuerung des CO2-Ausstoßes [...] insbesondere in kohlenstoff- und energieintensiven Unternehmen Jobs kosten dürfte oder sie gar ihre Geschäfte womöglich aufgeben müssen, ist dem Versicherungsmanager dabei durchaus bewusst. "Eine verantwortungsbewusste Regierung muss diese Auswirkungen berücksichtigen."

Viele Grüße
crink

--------

bezogen hat, gelöscht wurde?
Wie kann eine Antwort, die sich explizit auf einen , scheinbar "zum eigentlichen Thema gehörenden" Beitrag bezieht, als " nicht zum eigentlichen Thema gehörend" gelöscht werden ?

LG Ruth
Weiter zur
Seite 54