Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
WILO AF22 - saugt nur noch Frischwasser anstatt Regenwaseer
Verfasser:
Juergen65
Zeit: 25.04.2019 14:08:43
0
2776112
Hallo zusammen,

ich nutze seit 1999 eine WILO AF22 zur Regenwassernutzung. Diverses an der Anlage wurde schon ersetzt (z. B. Pumpe, Fluidcontrol) und sie hat es bis jetzt so einigermassen gemacht.

Seit kurzem entnimmt Sie aber kein Wasser mehr aus der Zisterne. Die Pumpe arbeitet ausschließlich über die Trinkwassernachspeisung, weshalb die Pumpe offenbar nicht das Problem darstellt. Sobald ich die Wasserversorgung über den Trinkwasserbehälter stoppe, läuft die Pumpe auf Fehler.

Ich habe daher die Zisterne bis auf Gummistiefeltiefe entleert und dann zunächst das Feinsieb/Rückstauventiel am Schlauchende erneuert. Außerdem den Messfühler mit einem scharfen Wasserstrahl gereinigt. Bei der Gelegenheit habe ich auch den ca. 2 m langen sichtbaren Teil des 1 1/4-Zoll Saugschlauches kontrolliert und konnte keine Beschädigungen feststellen.

Ich habe dann wieder auf eine Höhe von ca. 15 cm über dem Saugschlauchende aufgefüllt. Ergebnis: Negativ, weiterhin wird nur Trinkwasser verwendet.

Es wird in Foren und Ratgebern berichtet, dass für so ein Problem auch eine Undichtigkeit am Saugschlauch verantwortlich sein könnte (zieht Luft). Den nicht sichtbaren Teil (ca. 20 m) kann ich nicht kontrollieren, da er in einem KG-Rohr bis in den Keller führt. Ich vermute aber, dass dort kaum eine Beschädigung auftreten kann.

So sieht sie übrigens aus (mit dem Unterschied, dass meine Pumpe ein Neueres Modell ist - ich hoffe, ich darf das Bild hier verlinken, das in diesem Forum schon mal gepostet wurde):

WILO AF22

Gibt es weitere Fehlerquellen, die ich selbst prüfen kann?

Leider gibt es ja auch keine Ersatzteile mehr (z. B. Magnetventil, Hilfsventil). Auch scheue ich vor den Kosten, die durch den WILO-Werkskundendienst anfallen würden (alleine die Anfahrt nach Bayern...). Die Kosten sind wahrscheinlich fast so hoch wie eine neue Anlage. Mein Haustechniker weiß in der Regel keinen Rat, bei diesen "Museumsstück".

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Mühe.

Jürgen

P.S. Wenn ein Ersatz notwendig wird, würde ich max. 1000 € investieren wollen. Habt Ihr Emfpehlungen für mich, insbesondere was die Haltbarkeit angeht?
- Pumpe im Haus
- automatische Trinkwassernachspeisung, wenn möglich
- manuelle Umschaltung auf Trinkwasser wäre aber auch kein Problem, also ohne Füllstandsmessung
- versorgt werden 2 WCs und 1 Außenanschluss für GartenbewässerungLinkbezeichnung

Verfasser:
alorie
Zeit: 25.04.2019 18:35:50
0
2776170
Hallo,

hast Du den gleichen Drahtverstärkten PVC-Saugschlauch? Falls ja: da gibt es spezielle Schlauchschellen, da diese mit den normalen wegen dem Draht wie auf diesem Bild gern undicht sind. Lösung dazu wäre ein Fußventil und unter guter Vorstreckung Isolierband um den Schlauchanfang incl Schlauchschelle.

Wenn kein Fußventil verbaut ist, ist die abfallende Wassersäule mittels Taschenlampe beim hier abgebildeten Schlauch gut zu erkennen.

Verfasser:
Juergen65
Zeit: 25.04.2019 19:23:09
0
2776185
Nein, ist nicht drahtverstärkt. Der Wechsel dieses Fussventils (Sieb mit Rückflussverhinderer?) Erfolgte auch nur auf Verdacht und die Schlauchschelle ist identisch mit der alten. Danke für Deine Hilfe!

Verfasser:
Brendler
Zeit: 25.04.2019 22:33:10
0
2776245
Zitat von Juergen65 Beitrag anzeigen
...Seit kurzem entnimmt Sie aber kein Wasser mehr aus der Zisterne...[...]
Das kann sie nur, wenn das Magnetventil den Weg zwischen TW-Behälter und Ansaugstutzen der Pumpe verschließt.

Den Impuls dazu bekommt es vom Fühler in der Zisterne sobald genügend Wasser vorhanden ist.

Hier hat die Saugleitung damit überhaupt nichts zu tun.

Wenn tatsächlich aus der Zisterne gesaugt wird und es gibt Ausfälle, dann kann man mit dem Eimertest herausfinden, ob es an der Saugleitung oder der Pumpe liegt.

Hier könnte die Ursache sein:

- ein defekter Fühler
- Fehler in der Elektronik, die das Signal vom Fühler zur Steuerung des Magnetventil umsetzen muss
- das Magnetventil oder das Hilfsventil

Wie man da den Fehler eingrenzen kann, da muss ich jetzt passen. Ich habe auch nie verstanden, warum da so ein Konstrukt mit Magnetventil plus Hilfsventil verbaut wurde.

WILO hat über die Jahre den AF22 in unterschiedlichsten Abänderungen ausgeliefert. Da war wohl nie etwas dabei, was sich langfristig bewährt hat.

Verzichtet man auf die automatische TW-Einspeisung kann man die Anlage relativ einfach umrüsten auf manuelle Einspeisung.

- die komplette Anlagensteuerung mit Magnet- und Hilfsventil raus. Die Pumpe selbst wird vom Fluidcontrol gesteuert. Auch den kann man bei Bedarf durch eine andere Pumpensteuerung ersetzen.

- Das Magnetventil durch einen Kugelhahn ersetzen.

- Ist in der Zisterne eine "Schwimmende Entnahme" verbaut, die mit einer Nylonschnur so fixieren, dass der Saugkopf nur bis auf ca 30cm über den Boden sinken kann.

Bei Wassermangel wird dann kein Schmodder sondern nur Luft angesaugt und der Trockenlaufschutz wird aktiv. Dann einfach umschalten.

Verfasser:
Juergen65
Zeit: 26.04.2019 07:58:36
0
2776285
Vielen Dank für die wertvollen Hinweise. Das bedeutet, dass das Magnetventil ständig offen ist und wenn ich die Zufuhr stoppe wird Luft gesaugt? Dann werde ich tatsächlich einen Kugelhahn in Erwägung ziehen.

Verfasser:
Brendler
Zeit: 27.04.2019 08:14:57
0
2777574
Zitat von Juergen65 Beitrag anzeigen
... Das bedeutet, dass das Magnetventil ständig offen ist und wenn ich die Zufuhr stoppe wird Luft gesaugt?...
So ist es.

Zitat:
Bei Wassermangel wird dann ... Luft angesaugt und der Trockenlaufschutz wird aktiv.
Es gibt einen Nachteil bei dieser Methode: da ist jetzt teilweise Luft in der Leitung. Ist sie fachgerecht mit Gefälle zur Zisterne hin verlegt wird sie automatisch mit Trinkwasser befüllt.

Ist sie aber so verlegt wie oben in dem Bild zu sehen, ist das Risiko sehr hoch, dass die Pumpe das Luftpolster, das sich im Bogen angesammelt hat, nicht weg schafft. Auch unter normalen Bedingungen ist so eine Leitungsführung fast eine Garantie dafür, dass es zu Ausfällen kommt.

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik