Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Bad Wandheizung 17,5 Ytong Wand
Verfasser:
Drexta
Zeit: 16.05.2019 08:52:37
0
2785144
Hallo,

ich beabsichtige eine Wandheizung an unserem gemauerten T Stück im Bad zu installieren.
Die Wand wurde aus einem 17,5 Ytong Stein gemauert. Hier würde ich gerne Schlitze in Abstand von 10 cm einfräsen und das Rohr wie im angehängten Bild verlegen.

Dannach würde ich das ganze mit Mörtel oder besser Gips (Rotband) zu Spachteln. Hier rauf würde dann später Feuchtraum geeigneter Gipsputz kommen.

Der Heizungsbauer würde die Wandheizung als extra Heizkreis laufen lassen und nicht über die FBH im Bad laufen lassen.

Wäre das so in Ordnung oder müsste ich mit späteren Rissen im Putz / Fliesen rechnen?

Ich möchte die Wandheizung ungerne vor der Wand laufen lassen, da diese dann noch dicker wird.

[url=
]Bild Wandheizung[/url]

Verfasser:
winni 2
Zeit: 16.05.2019 11:40:34
0
2785211
Ist okay, ich würde nur zur Sicherheit in den Putz Armierungsgewebe
einlegen und die Rohre mit billigem Flexkleber einspachteln.

Evtl. beide Seiten belegen oder noch eine andere Wand?
Fläche ist nur durch mehr Fläche zu ersetzen. :-)
Und der einzelne Heizkreis würde vielleicht sehr kurz im Verhältnis
zu anderen = hydraulischer Kurzschluß oder schwer einzustellen.

Grüsse

winni

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.05.2019 08:05:36
0
2785496
Das mit dem Einfräsen in die Wand ist m. M. n. sogar insgesamt vorteilhaft.

Aber so wie @winni 2 schon geschrieben hat wird dieser Wandflächenkreis vermutlich als separater im Verhältnis zu den anderen Einzelheizkreisen (Druckverlustunterschied) zu kurz.

Verfasser:
Drexta
Zeit: 17.05.2019 09:25:40
0
2785519
Moin,

danke für eure Meinung! Was wäre eurer Meinung nach die beste Lösung? Weitere Wände zu erschließen ist schwierig, da diese aus KS errichtet wurden und sich da das einfräsen schwierig gestaltet. Ich könnte die Ytong Wand evtl. von beiden Seiten belegen auch wenn an der anderen Seite die Duscharmatur sitzt.

Dann würde ich auf grob 50 m Rohr kommen, sonst auf ca. 28 m.

Oder wäre es besser die Wandheizung direkt mit an die FBH im Bad anzuschließen?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 17.05.2019 11:17:52
0
2786560
Ja, ich hatte vorgeschlagen beide Seiten zu belegen.

Ob es Sinn macht an einen FBH-Kreis anzuschließen, hängt von der
Länge der FBH-Kreise ab.

Grüsse

winni

Verfasser:
spasspendler
Zeit: 04.06.2019 12:49:39
1
2791834
Hallo,

Wie vorher schon geschrieben , mehr Fläche belegen , wenn möglich bei den Längen Verhältnis zu den anderen Kreisen anpassen. Ich habe bei mir 80- 85m Kreise 16x2 mm ,dann an der Wand (~60 m ) ist es dann 14x2 geworden = quasi gleicher Druckverlust ( siehe druckverlust.de )
Es besteht auch die Möglichkeit "Restmeter" weiterzuschleppen ,Wand, Fußboden oder das ganze doppelt an der Wand führen.

PS: habe waagerecht verlegt an der Wand.
Eine Wand (nachträglich ) mit der Mauernuthfräse Kanal 20x 20 mm geschnitten (50 m ,Sauerei), dann mit Baukleber rundum und Hilsnägel fixiert, dann Gewebe und 1,5 cm Putz- fertig, 2 Winter - Klasse ,Wandtemperatur 22- 24,5 ° C

Verfasser:
Ofenprofi
Zeit: 04.06.2019 14:18:08
2
2791860
Wenn die Verlegung waagrecht steigend ausführen - unten sollte der Vorlauf beginnen - hat Vorteile - bessere Entlüftung möglich. Rotband lass mal sein; nur Putze aus Zement - Kalk - Sand - Wasser

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 04.06.2019 16:08:39
1
2791888
Dextra,
würde ebenfalls 14x2 Rohr verwenden und dem FBH Verteiler mit anschließen.
Läuft bei uns seit ein paar Jahren perfekt, haben bis zu 80m FBH Kreise mit 16x2 und die WH auch horizontal an die Wand verlegt. Dies läuft bei uns auch noch mit einer 50m WH Kreislänge ohne Absrimmung zu den FBH Kreisen.
Beim Material würde ich Aluverbundrohr verwenden, dies lässt sich leichter in Form bringen und bleibt stabil.

Wolfgang

Verfasser:
Drexta
Zeit: 12.06.2019 07:58:34
0
2794135
Zitat von Ofenprofi Beitrag anzeigen
Wenn die Verlegung waagrecht steigend ausführen - unten sollte der Vorlauf beginnen - hat Vorteile - bessere Entlüftung möglich. Rotband lass mal sein; nur Putze aus Zement - Kalk - Sand - Wasser


Hallo,

das mit der Entlüftung ist ein guter Hinweis! Benötige ich dann ein Entlüftungsventil oberhalb der Wand??
Was natürlich nicht so schön aussehen würde, da dies die Duschwand ist welche nicht bis zur Decke geht.

Trift das auch bei Vertikaler Verlegung zu?

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 12.06.2019 09:25:00
1
2794159
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Zitat von Ofenprofi Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,

das mit der Entlüftung ist ein guter Hinweis! Benötige ich dann ein Entlüftungsventil oberhalb der Wand??
Was natürlich nicht so schön aussehen würde, da dies die Duschwand ist welche nicht bis zur Decke geht.

Trift das auch bei Vertikaler[...]


es wird kein Entlüfter hier benötigt, es schadet aber nicht einen Mikroblasenabscheider im Berecih der WP zu installieren.
Die Entlüftung der WH sowie FBH kann man mit einer "Solar"-Spülpumpe vornehmen.
Mein HB hat eine fahrbare Einheit aus Spülpumpe + Wasserbehälter und mit dieser wurde jeder Strang einzel gespült. Da diese einen erheblichen Leistungsüberschuss aufwies war das senkrecht fallende Rohr von der WH auch kein Problem.

Wolfgang

Verfasser:
jzwi
Zeit: 16.06.2019 18:28:48
0
2795435
Kurze Frage am Rande: Einfräsen nur, weil die Wand schon 17,5cm hat und weil sie bei Aufputz-Montage der Wandheizung zu dick werden würde, oder?
Einfräsen mit Mauernutfräse (wie zum Fräsen der Schlitze für Elektro)?

Ich würde im UG gerne etwas ähnliches machen, bei uns wird die Dusche/WC entweder mit 11er oder 17,5er Ytong gemacht.
Momentan tendiere ich eher zu deiner Lösung: 17,5er Wand und Schlitze fräsen.
Bei 11er Wand und diesen Aufputz-Schienen, muss der Putz ja ganz schön dick aufgetragen werden, damit die Leitung der Wandheizung darin verschwindet. Oder?

MfG,
Jörg

Verfasser:
Drexta
Zeit: 17.06.2019 08:27:30
0
2795565
Moin,

einfräsen damit die Wand schön schlank bleibt. Dadurch kann ich auch beide Seiten der Wand belegen und mehr Fläche erschließen.

Sobald ich das schlitzen fertig habe mach ich Foto´s

Verfasser:
jzwi
Zeit: 18.06.2019 06:28:23
0
2795820
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Moin,

einfräsen damit die Wand schön schlank bleibt. Dadurch kann ich auch beide Seiten der Wand belegen und mehr Fläche erschließen.

Sobald ich das schlitzen fertig habe mach ich Foto´s


Guten Morgen.
Danke für´s Feedback. Ja, klingt prima. Würde mich freuen, wenn du ein paar Fotos einstellst und ein paar Worte schreibst, wie´s gelaufen ist.


Zitat von spasspendler Beitrag anzeigen
habe waagerecht verlegt an der Wand.
Eine Wand (nachträglich ) mit der Mauernuthfräse Kanal 20x 20 mm geschnitten (50 m ,Sauerei), dann mit Baukleber rundum und Hilsnägel fixiert, dann Gewebe und 1,5 cm Putz- fertig, 2 Winter - Klasse ,Wandtemperatur 22- 24,5 ° C

Hast du vielleicht ein paar Bilder gemacht?

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 13.07.2019 22:11:50
0
2803479
Benötigt man wirklich kein Entlüftungsventil? Ich kann mir gut vorstellen das jede noch so kleine Blase sich im obersten Teil der WH veirrt und nach ein paar Monaten schicht ist.

Wie kann man denn in eine KS Wand mit einem Mauernutfräser der für gerade Nuten gedacht ist, halbkreise für die Rohre fräsen? Oder werden dann einfach mehrere kurze geraden gemacht? Stelle ich mir nicht leicht vor :D

Verfasser:
loli
Zeit: 13.07.2019 23:19:43
0
2803489
Wieso KS-Wand? Es wurde ja von Ytong gesprochen...

Wir hatten früher in der Firma eine Maschine dafür.
Die hatte eine Art "Zahnrad" drin, und hat sich mühelos durchs Porenbeton gefressen. Bögen waren gar kein Problem und gestaubt hat es nicht so viel wie beim klassischen Schlitzen.

Gruß

Verfasser:
Drexta
Zeit: 16.07.2019 15:15:54
0
2804114
Moin,

habe die Wandheizung jetzt verlegt. Es hat super geklappt und ich konnte jetzt 28 Meter in der Wand unterbringen.

Dadurch das es Ytong war war das Flexen und auch das erstellen der Rundungen ziemlich easy.

Aktuell sind 28 Meter drin, die Frage ist nur ob ich noch eine Wand erschließe um mehr Länge zu bekommen?

Die wäre allerdings aus 11,5 KS und ich weiß nicht was der Statiker sagen würde wenn ich diese einschlitze...

Verfasser:
jzwi
Zeit: 18.07.2019 06:39:07
0
2804483
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Moin,

habe die Wandheizung jetzt verlegt. Es hat super geklappt und ich konnte jetzt 28 Meter in der Wand unterbringen.
[...]


Bilder? :-)

Verfasser:
ET76
Zeit: 18.07.2019 06:48:25
0
2804486
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Die wäre allerdings aus 11,5 KS und ich weiß nicht was der Statiker sagen würde wenn ich diese einschlitze......]

Der sagt garnix, da 11er Wänd keine tragenden sind.

Verfasser:
Drexta
Zeit: 18.07.2019 08:52:51
0
2804517
Zitat von ET76 Beitrag anzeigen
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
[...]

Der sagt garnix, da 11er Wänd keine tragenden sind.



Dann frage ich mich aber, warum auf der Wand ein Ringbalken gemacht wurde??

Gruß

Verfasser:
Drexta
Zeit: 18.07.2019 08:55:31
0
2804520
Hier zwei Bilder der Wandheizung:

[img]
[/img]

[img]
[/img]

Die Frage ist nur, ob diese jetzt mit an der Kreis der FBH im Bad anschlossen werden soll oder separat?

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 18.07.2019 09:06:07
0
2804526
Du wirst die Wandheizung so lange spülen müssen bis keine Luftblasen mehr vorhanden sind, sonst bleibt dir der Heizkreis stehen.

Nachdem da schon mal 2 m Luftsäule eingeschlossen ist, brauchst auch ne Umwälzpumpe die das rausdrückt. Mit nem normalen 4 m Umwälzpümpchen kannst da schon auf dem Schlauch stehen. Wenn davor noch ne FBH mit ordentlich Rohr liegen hast wird der Schlauch dicker auf dem du stehst und die Wandheizung bringt deutlich weniger Leistung. Ich könnte es mir kneifen das mit der normalen FBH zu koppeln.

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 03.08.2019 23:20:21
0
2809972
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Hier zwei Bilder der Wandheizung:


[Bild]
[/url][/img]


[Bild]
[/url][/img]

Die Frage ist nur, ob diese jetzt mit an der Kreis der FBH im Bad anschlossen werden soll oder separat?



Für was hast du dich jetzt entschieden denn 28m sind ja ein bisschen Mau?

Verfasser:
Drexta
Zeit: 12.08.2019 12:33:23
0
2812276
Noch garnicht. Das muss nachher die FBH Berechnung entscheiden. Denke aber das wir die WH separat anschließen, hydraulisch abgleichen und einfach immer mitlaufen lassen.

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 13.08.2019 21:32:29
0
2812832
Zitat von Drexta Beitrag anzeigen
Noch garnicht. Das muss nachher die FBH Berechnung entscheiden. Denke aber das wir die WH separat anschließen, hydraulisch abgleichen und einfach immer mitlaufen lassen.


Habe heute auch mit der Wandheizung angefangen. Habe 16mm PE RT Rohr genommen. Diese kommen auf Schienen auf der Wand. Gar nicht so einfach wie bei den Temperaturen ( 18 Grad) in die Schienen zu legen. Zusätzlich stehen die 180 Grad Schlaufen sehr weit (10 cm) von der Wand ab. Ich muss jetzt noch extra Schellen in die Kurven montieren.

Und ich werde Sie auch als extra Kreis laufen lassen.

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 15.08.2019 21:50:49
0
2813512
Hab heute mein Wandheizung fertiggestellt. Mit den Schellen in den Radien lief es wie am Schnürchen. Die zweite Wandheizung bekomme ich nun in der Hälfte der Zeit hin.

Es ist ein 16mm PE Rohr und es sind ca 32m an der Wand.


Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik