Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warmwassertemperatur bei Buderus GB 162-15 mit RC35 und RC10
Verfasser:
Helferray
Zeit: 26.05.2019 09:30:23
0
2789148
Hallo,

ich habe in meinem Einfamilienhaus eine Gastherme Buderus GB162-15 mit den beiden Steuergeräten RC35 und RC10 (Temperaturfühler für Bad) installiert. Einbau war 2011.

Nun verstellt sich automatisch immer seit einigen Wochen die Warmwassertemperatur. So habe ich eingestellt, dass die Warmwassertemperatur 44 Grad sein soll. Einmal die Woche (Dienstags um 4h) wird auf 70 Grad für den Legionellenschutz hochgeheizt. Laut System ist die Warmwassertemperatur auf 60 Grad begrenzt. Seit 2011 hat das alles so ohne Probleme funktioniert.

Nun stelle ich seit einigen Wochen fest, dass sich die Warmwassertemperatur auf 60 Grad verstellt, und das ohne mein Zutun. Ich kann es dann zwar am RC35 wieder auf 44 Grad runterregeln (Menü, Warmwassertemperatur), dann geht es für einige Tage. Danach steht es aber wieder auf 60 Grad.

Manchmal kommt auch am RC35 die Meldung unter Menü,Warmwassertemperatur „Einstellung nicht möglich. Warmwasser an Kesselbedienung aktivieren“. Dann kann ich die Warmwassertemperatur nicht auf 44 Grad runterregeln. An der Heizung/Kessel GB162-15 steht aber das weiße Schieberad links neben der roten Digitalanzeige auf AUT, also ganz links.


Hat jemand eine Ahnung, was hier das Problem sein könnte bzw. was zu tun ist?

Danke und beste Grüße,
Ray

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 26.05.2019 10:59:47
0
2789176
Du hast also noch den BC10?
Vielleicht gibt es ein Kontaktproblem am Einstellrad und der BC weiß nicht mehr zwischen 60°C und AUT zu unterscheiden.

Stell am Rädchen mal 45 oder 50°C ein und schau, was der RC35 dann anzeigt.


Wenn es am BC liegen sollte, dann könnte man das Kontaktproblem vielleicht mit Tunerspray und zigfachem Bewegen beheben. Allerdings habe ich auch noch keinen BC10 offen auf dem Tisch gehabt. Daher weiß ich nicht, ob es sich um einen Poti oder einen Inkremental-/Drehgeber handelt.

Verfasser:
Helferray
Zeit: 26.05.2019 20:16:58
0
2789370
Danke für die Antwort.

Ja, direkt an der Therme Buderus GB162-15 ist noch ein BC10 Regelmodul verbaut.

Ich habe es getestet, sieht tatsächlich so aus, wie wenn das BC10 eventuell einen Wackelkontakt mit der AUT-Einstellung hat und dann ab und zu die Daten vom RC35 überschreibt.

Wie kann ich denn a.) das BC10 an der Therme ausbauen/ausklipsen und b.) kann ich das Modul so einfach ausgebaut öffnen und dann mit Kontaktspray etwas versuchen am Drehregler zu sprühen? Ich will ja nichts kaputt machen....

Vielen Dank für die Hilfe.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 26.05.2019 23:29:09
0
2789424
Wenn dann Tunerspray.
Sprich Kontakt 61, Kontakt 600 oder T6 Oszillin.

Keinesfalls Kontakt 60 !!!

Kein WD40, kein Baumarktplunder.

Wie man die BC10 am GB162 ausbaut, weiß ich nicht. Service Manual im Netz suchen, bei Buderus ist fast alles online.

Aktuelle Forenbeiträge
Benutzernamen sind out schrieb: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich würde gerne eine Speicherpuffer an eine Kombitherme mit Durchlauferhitzer anschließen. Es geht um diese Therme: Weishaupt Thermo Condens WTC 25-A Ausf. C Anleitung...
JanOrz schrieb: Ich habe nun endlich die Zeit gefunden dem Heizungsbauer und dem Zuständigen bei Nibe eine email zu schreiben. Aufgrund einer optimalen Auslegung durch skyme mit gleich langen Kreisen (ca. 80m) und einer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik