Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Pana Leistung
Verfasser:
Kemira310
Zeit: 15.06.2019 23:38:58
0
2795206
Hallo, kann mir jemand sagen wie weit die Panasonic 5KW Wp WH-MDC05F3E5 runter modulieren kann.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 16.06.2019 07:21:40
1
2795224
Je nach AT und Vorlauftemperatur zwischen 3kW bei 10°C AT und 2,4kW bei 0°C.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 16.06.2019 09:51:31
0
2795240
Unsere WH-MDC05F3E5 ist ab der Heizgrenztemperatur von +16 Grad Celsius ohne E-Heater ausschließlich für die Raumtemperierung an der Hausheizkreishydraulik in Betrieb und liefert lt. Wärmemengenzähler auch mal stundenlang nur um 1,7 thermische kW ins Hausheizkreiswasser.

Das passiert beispielsweise bei Außentemperaturen unter Null Grad Celsius, wenn das Rücklaufwasser aus dem Hausheizkreis fast auf Temperaturniveau vom Wärmepumpenvorlaufsoll ist.

Die äußerst geringe Spreizung am Verflüssiger der Wärmepumpe ist möglich, weil unterhalb von +6 Grad Celsius Außentemperatur ein bivalent paralleler thermischer Energieeintrag aus dem regionalen Wärmenetz freigegeben ist.
Der zusätzlich Wärmeeintrag erfolgt zwar ausschließlich bedarfsgerecht per außentemperaturgeführter Regelung, trotzdem kann dabei aber bis zu knapp über +35 Grad Vorlauftemperatur in der Hausheizkreishydraulik unterwegs sein.

Das der Geisha per Heizkennlinienparametern vorgegebene maximale Vorlauftemperatursoll ist +32 Grad Celsius.
Zwischen 21 und 11 Uhr ist seit Inbetriebnahme per IH bisher ziemlich konsequent im Dezember, Januar und Februar "eco" mit Sollwertverschiebung -5 Grad geschaltet worden.
Wenn während dieser Absenkzeit nun bei einem Volumenstrom von um 1000 Liter pro Stunde im Verflüssiger der Rücklauf mit +31 Grad Celsius ankommt wird die Verdichterfrequenz auf das mögliche Minimum reduziert und auch die Flatter vorm Verdampfer des Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblocks säuselt fast lautlos.


In den wärmeren Stunden zwischen 11 und 21 Uhr ist per IH übrigens in den Heizperioden fix der Modus "powerfull" getimert.
Da wird mindestens +3 Grad und maximal +5 Grad Sollwertverschiebung gefahren.
Somit ist der außentemperaturgeführte Energientrag aus dem Fernwärmenetz meist komplett unterdrückt, da der Wärmepumpenvorlauf über der Vorlaufsolltemperatur der FW-Regelung ist.




Verfasser:
rman
Zeit: 16.06.2019 20:40:14
0
2795485
Zitat von MSBE Beitrag anzeigen
Je nach AT und Vorlauftemperatur zwischen 3kW bei 10°C AT und 2,4kW bei 0°C.

Sicher, dass du die 5kW und nicht die 9kW meinst?

Man kann, abhängig von den Außenbedingungen, bei den Panasonic Invertern etwa Faktor 5 als Mindestleistung annehmen.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik