Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wanddurchführung Außenwasserleitung
Verfasser:
Latkabesitzer
Zeit: 19.06.2019 22:08:24
0
2796308
Hallo,

bei uns soll ca. 60cm unter Bodenniveau die Durchführung der Außenwasserleitung für den Außenwasserhahn überarbeitet werden. Es ist geplant die verzinkte Stahlleitung (inzwischen total verrostet) durch eine Edelstahlleitung zu ersetzen, da wir sowieso gerade Arbeiten an der Hausdämmung durchführen.

Geplant ist die Durchführung durch die Kellerwand aus (WU-)Beton mittels einer Doyma. Der Klempner hat die Ausführung ggv (galvanisch verzinkt, gelb chromatiert, versiegelt) geplant. Allerdings frage ich mich gerade, ob man da bezüglich Korrosion Angst haben muss und bspw. ansetzender Rost an der Doyma langfristig der Wasserleitung aus Edelstahl zu schaffen machen kann.

Aufbau:
* Wanddurchführung ca. 60cm unter Geländeroberkante, denn da gibt es schon ein Loch ohne vernünftige Abdichtung von vor 30 Jahren wo die alte Leitung durchläuft. Dieses Loch soll aufgebohrt werden mittels Kernbohrung.
* Rohr verläuft ca. 10-20cm frei an der Hauswand.
* danach beginnt die Dämmung und es läuft bis in 70/80cm Höhe hinter der Dämmung

Wie seht ihr das? Sollte die Doyma auch aus V2A sein oder kann ich bedenkenlos die ggv-Variante einbauen?

Vielen Dank

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 19.06.2019 22:16:32
0
2796311
Im Erdreich solltet ihr auf Stahl mit minderwertigen Beschichtungen komplett verzichten. Die galvanisch verzinkt Anbauteile sind nach einem Jahr angerostet. Da gehört min. V2A rein.

Verfasser:
Latkabesitzer
Zeit: 19.06.2019 22:22:17
0
2796312
Ja, das ist mir leider erst jetzt aufgefallen - ich habe da vorher nicht wirklich intensiv darüber nachgedacht. Der Einbau soll schon Ende der Woche erfolgen. Die Doyma in ggv liegt bestimmt schon da. Bekommt man irgendwo so schnell eine V2A Doyma besorgt?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 19.06.2019 22:33:48
0
2796317
Für Außenwasserleitung auf DN25 PE Rohr gehen. Alles andere ist IMHO Murks. V2A ist auch oder gerade im Erd- und Salzberührten Bereich nicht zweifelsfrei korrosionsbeständig. V4A ist da schon sicherer.

Es gibt auch Ringraumdichtungen mit Kunststoffdruckstücken.

Hauff wäre auch noch ein ebenbürtiger Anbieter.

Vorteil von Ringraumdichtungen: Man kann sie auch von nur einer Seite einbauen und tauschen. Das Kind fällt also nicht kommenden Freitag in den Brunnen.

Verfasser:
Latkabesitzer
Zeit: 19.06.2019 23:04:49
0
2796327
Das heißt es soll ein 25er PE-Rohr an der Hauswand entlang bis zum Außenwasserhahn gelegt werden, weil das besser wäre als Edelstahl?

Die Doyma in ggv scheint ja scheinbar ein größeres Risiko bzgl. der Haltbarkeit zu sein - schade...

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 19.06.2019 23:23:50
1
2796331
und preiswerter ist das pe auch noch ..
also ein allerweltsrohr,was du überall bekommst auch auf dem BM wenn Mal am Samstag was ist.
Gruß kd-gast

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 20.06.2019 12:31:19
0
2796407
Ich weiß ja nicht, was du so vor hast, aber ich würde kein teures Edelstahlrohr, dass mit vielen Fittings verbaut werden muss, im Erdreich haben wollen.

Zumal ein Gartenwasseranschluss für einen ordentlichen Rasensprenger auch nicht mit einem 15mm Röhrchen funktioniert. Edelstahl in DN20-25 kostet richtig Geld.

Einmal zur Erklärung:
DN20 - 3/4" Zoll - etwa 20mm RohrINNENdurchmesser, PE Rohr mit 25mm Außendurchmesser
DN25 - 1" Zoll - etwa 25mm RohrINNENdurchmesser, RE Rohr mit 32mm Außendurchmesser.

Edelstahlrohr, z.B. Geberit Mapress, 22mm, Kosten etwa 8€/m
PE Rohr auf der Rolle, schwarz mit blauem Strich, 25mm, 80ct/m

Je nachdem, wie lang die Rohrleitung wird und was mal gezapft werden soll, muss man sich rechtzeitig überlegen, wie groß das Rohr werden muss.

Verfasser:
arnc
Zeit: 20.06.2019 13:13:33
0
2796419
so würde es auch gehen-----


oder innen hoch und ein frostfreies Außenventil.

Zumindest in der Dämmung und an der Wandscheibe sollte es recht fest sein

Aktuelle Forenbeiträge
LutzJ schrieb: @Christian Erst einmal: Von wann ist dein Wasserzähler? Steht auf dem Eichsiegel (gelb sechseckig) oder separat auf...
michi83 schrieb: Hey, Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. habe 3x30 kg hier - Bilisol N (Monoethylenglykol). Gut, das reicht dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik