Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Siphon > Wandanschluss/Gummidichtung
Verfasser:
MichiBO
Zeit: 24.06.2019 11:40:33
0
2797178
Hallo,

ich hätte eine kleine, doofe Frage. Ich habe das Problem, dass die Dichtung/der Gumminippel am Wandanschluss für den Siphon eines Waschbeckens nicht ganz dicht ist. Sofern wenig Wasser läuft, ist es kein Problem. Sobald aber mehr Wasser kommt, fängt es an zu tropfen. Wenn ich den Ablauf des Waschbeckens schließe und es etwas volllaufen lasse und den Ablauf öffne, läuft das Wasser sogar in größeren Mengen an den Seiten der Gummidichtung raus.

Es ist eine 30/40 Gummidichtung wie diese hier:

https://www.hornbach.de/shop/Muffendichtung-30-40-1/1398034/artikel.html

Meine Frage: Habe ich diese überhaupt richtig eingesetzt? Ich habe nun die breitere Seite (auf dem Foto die obere Seite) in die Muffe eingesetzt. Ich habe es bereits umgekehrt versucht, da hält es zwar weitgehend dicht. Allerdings läuft das Wasser dann sehr langsam ab. Ganz schlau werde ich daraus nicht. :D

Wäre daher dankbar für etwas Hilfe.

Schönen Gruß

Verfasser:
arnc
Zeit: 24.06.2019 12:38:11
0
2797185

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 24.06.2019 12:41:29
0
2797186
Moin
Mach doch bitte mal ein Foto wie es bei Dir eingebaut aussieht. Die breite Seite gehört nach vorne, das ist schonmal sicher. Ist das bei Dir überhaupt ein Siphonbogen? Oder ist das ein anderer Durchmesser?
Danke und Gruss
Dom

Verfasser:
arnc
Zeit: 24.06.2019 12:46:32
1
2797187
richtige Größe ? gibt einige auch mit wenig Unterschied

Der Rand muß rausgucken. Das längere geriffelte muß etwas stramm in Rohr oder Muffe in der Wand. Andersrum dürfte etwas schwer gehen und komisch aussehen.

Prüf mal auch auf eine Verstopfung oder Teilverstopfung.

Maße der alten versuchen abulesen.......


sehe aber eine Verstopfung ...............

Verfasser:
MichiBO
Zeit: 24.06.2019 13:55:53
0
2797205
Hallo und vielen Dank für die Antworten,

es handelt es sich um einen handelsüblichen Siphon dieser Art:



Es gibt zwei Waschbecken in dem Badezimmer und ich hatte mir den Anschluss des anderen Waschbeckens angeschaut. Hier ist die breite Seite bzw. der Rand im Rohr und nicht der geriffelte Teil. Meine Logik sagte mir eigentlich auch, dass es umgekehrt sein müsste. Erstaunlicherweise ist das aber auch dicht, obwohl es offenbar nicht korrekt ist? Generell handelt es sich hier bei der Dichtung auch um die gleiche 30/40 Größe.

Ich hatte das an dem nun betroffenen Waschbecken bereits alles vor 5-6 Jahren mal getauscht. Da war der Siphon-Anschluss der Ablaufgarnitur vom Waschbecken abgebrochen. Im Zuge dessen habe ich da gleich alles getauscht, sprich die Ablaufgarnitur, Siphon und die Dichtung. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich damals schon einige Anläufe brauchte, bis alles dicht war. Das Rohr in der Wand sitzt auch ganz leicht versetzt/schief, sodass der Siphon auch leicht schief sitzt. Kann es sein, dass hierdurch Druck auf die Gummidichtung kommt und diese daher nicht mehr dicht ist?

Am Samstag wurde das Bad übrigens geputzt und ich vermute, dass der Siphon dabei einen Stoß abbekommen und sich dadurch ein wenig verschoben hat.

Ich schätze, ich werde hier heute Abend noch mal ein wenig werkeln müssen. Vorsichtshalber bestelle ich auch gleich noch eine neue Gummidichtung. Außerdem habe ich noch diese Spirale:



Ist vermutlich tatsächlich ratsam, damit mal kurz durch die Rohre zu gehen, wenn sie schon mal offen sind.

Gibt es vielleicht generell noch etwas, worauf ich auf jeden Fall achten sollte?

Verfasser:
arnc
Zeit: 24.06.2019 17:12:58
0
2797239
alle Merkmale zeigen die richtige Einbaulage. richtung...............

Handwerker drehte die vllt weil zu klein --- daher richtig rumdrehen


Benachbarte Wb haben auch mal verschiedene Größen---gibt mehr Auswahl.

Verfasser:
arnc
Zeit: 24.06.2019 21:06:30
1
2797275
Ein Röhrensifon muß nicht leicht schief sitzen.

Solche Art sind wie ein Gelenk am U-Rohr..

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 25.06.2019 08:43:20
2
2797328
Manchmal hilfts schon deutlichst wenn man mal *genau* den Durchmesser des Anschlussrohrs/Siphonwinkels misst und sich dann den *passenden* Gumminippel beschafft. Leider gibts da einige unterschiedliche Ausführungen und die unterscheiden sich im Durchmesser um einige Millimeter.

Den Gumminippel verkehrt rum in den Anschluss zu würgen hilft nicht wirklich für ne dauerhaft dichte Verbindung.

Deswegen hat der Fachmann oftmals 10 verschiedene Varianten dabei weil von Fabrikat zu Fabrikat Unterschiede bestehen.
Leider gibts da keine Einheitslösung und jeder Hersteller kocht sein eigenes Süppchen und liefert auch den *passenden* Gumminippel.
Deswegen kanns sein, dass man im Ersatzfall ganz einfach den falschen erwischt ...

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik