Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Unterschied von Fußbodenheizung und Betonkernaktivierung
Verfasser:
VanessaF
Zeit: 15.07.2019 15:28:14
0
2803777
Hallo zusammen,

ich habe ein ganz grundlegende Frage: Was ist denn der Unterschied zwischen einer thermischen Betonkernaktivierung und einer Fußbodenheizung. Bei beiden werden wasserfürende Rohre in den Beton gebeben. Außerdem habe ich öfters gelesen, dass die Gebäudemasse verwendet werden kann um Wärme/Kälte zu speichern. Das ist doch der Fall bei diesen 2 Systemen, oder? Also im Grunde würde ich wissen, ob die drei folgenden Systeme auf das selbe hinabziehen:
- Fußbodenheizung
- Thermische Betonkernaktivierung
- Gebäudemasse als Speicher

Würde mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank im Voraus.

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 15.07.2019 18:11:58
0
2803850
Auf dieser Website gibt es rechts oben ein Feld mit der Beschriftung

"HaustechnikDialog durchsuchen ..."

Da könntest Du die Begriffe eingeben und wirst definitiv erschöpfende Antworten, Meinungen und Erfahrungsberichte finden.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 15.07.2019 18:45:04
2
2803867
Unterschied ist nur die dicke des Betons.

Bei der Decke / Boden ist die Aktivierung im tragen den Teil der dicker ist als die 5-10 cm Estrichboden.

Durch die Dicke ist eben auch viel Material bzw Masse erschlossen und es dient wunderbar zum einbringen der Grundlast auf niedrigem Temperaturniveau.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 15.07.2019 18:57:59
2
2803876
Betonkernaktivierung heizt die Betonplatte und heizt (Ausser bei verbundestrich , dann von oben und von unten) von oben, die Fussbodenheizung heizt den Estrich und von unten. Wirklich gut wird's mit beidem.

Verfasser:
VanessaF
Zeit: 17.07.2019 18:28:05
0
2804375
Vielen Dank für eure Antworten,

ich habe im Forum gesucht, jedoch wollte ich nochmals nachfragen, ob man die Betonkernaktivierung alternativ oder ergänzend zur Fußbodenheizung benutzen kann. In einigen Threads im Forum wurde geschrieben, dass die Betonkernaktivierung benutzt wird, um die Vorlauftemperatur der Fußbodenheizung zu reduzieren. Könnte man auch nur die Betonkernaktivierung zum Heißen nutzen?

Wie groß ist denn ungefähr die aktivierte Masse? Peter_Kle schrieb, dass der Estrichboden ca. 5-10 cm groß groß ist. Der wird ja von der Fußbodenheizung beheizt.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 17.07.2019 18:46:07
2
2804381
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen
jedoch wollte ich nochmals nachfragen, ob man die Betonkernaktivierung alternativ oder ergänzend zur Fußbodenheizung benutzen kann. [...]

Es gibt beides. Jedoch erfordert der ausschließliche Einsatz einer BKA sehr niedrige Heizlasten. Dazu kommen die Einschränkungen in Bezug auf die Trägheit und eine unterschiedliche Temperierung der Räume.

Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen

Wie groß ist denn ungefähr die aktivierte Masse?

Estrich ist ca. 6cm. BKA wird üblicherweise in Betondecken gemacht. Diese sind i.A. >22cm.
Dazu kommt bei der BKA
- Komfort durch Strahlungswärme
- bessere Kühlung
- Vorwärmung der Zuluft bei KWL-Rohren in der Decke

Verfasser:
VanessaF
Zeit: 18.07.2019 10:17:59
0
2804553
Danke gnika7 für deine Antwort,

eine allerletzte Frage hätte ich dazu: Warum kann eine Betonkernaktivierung (alleine) nur mit geringen Heizlasten verwendet werden? Müssen die Wärmelasten also geringen sein, als bei einer Fußbodenheizung?

Wenn eine Betonkernaktivierung benutzt wird, ist die Speichermasse ja deutlich größer als bei einer Fußbodenheizung (6 cm Höhe vs. 22 cm Höhe). Liegt das eventuell an größeren Wärmeverlusten nach Außen oder an der sehr großen Trägheit einer Betonkernaktivierung?

Nochmals vielen Dank an alle für eure Hilfe.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.07.2019 10:23:52
1
2804554
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen

eine allerletzte Frage hätte ich dazu: Warum kann eine Betonkernaktivierung (alleine) nur mit geringen Heizlasten verwendet werden? Müssen die Wärmelasten also geringen sein, als bei einer Fußbodenheizung?

Das hat einen recht einfachen Grund. Von BKA spricht man, wenn die VLT niedrig ist und der Verlegeabstand recht groß. Das heißt, die dadurch eingebrachte Wärmemenge ist niedriger als bei einer FBH. Wird eine FBH direkt in BoPla/Decke gemacht, dann ist es keine BKA mehr, sondern eine Mischung aus BKA und "normaler" Heizung. Deckenheizung wäre auch ein Beispiel dafür. Üblicherweise werden in solchen Fällen die Rohre auch näher zu der Oberfläche verlegt im Gegensatz zu einer reinen BKA. Damit wird die Trägheit, aber auch die Speicherfähigkeit, im Vergleich zu einen reinen BKA reduziert.

Grüße Nika

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 18.07.2019 11:00:17
1
2804567
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen

Warum kann eine Betonkernaktivierung (alleine) nur mit geringen Heizlasten verwendet werden? Müssen die Wärmelasten also geringen sein, als bei einer Fußbodenheizung?


Ein grosses Problem einer Betonkernaktivierung ist das dynamische Verhalten.
Wenn ich so viel Wärme darüber einbringe dass die gesamte Heizlast bei -10 °C / wolkenverhangen gedeckt ist, und tags drauf die Sonne scheint und 8 Gäste kommen, dann sind da ein paar Tonnen Beton im Haus die zu warm sind. Da kann ich dann nix runterregeln, sonder muss die Wärme weglüften.

Betonkernaktivierung wird gerne im Objektbereich gemacht, wo ich Lüftungswärme als schnelle Stellgrösse nebenher habe. Ausserdem kann ich ein wenig Grundkälte in den Betonkern tragen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.07.2019 11:12:17
1
2804571
Zitat von Thorfinn Hansen Beitrag anzeigen
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen
[...]


Ein grosses Problem einer Betonkernaktivierung ist das dynamische Verhalten.
[...]

So ist es! Deshalb ist die Kombi aus BKA+FBH IMHO optimal. BKA deckt die Grundlast und die FBH bringt die ausreichende Dynamik mit.

Grüße Nika

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.07.2019 12:03:54
1
2804591
Jein

BKA deckt die Grundlast und dient als Sofortregler ( gerade die Decke ) was Schwankungen betrifft

Fbh dann für die mittlere dynamische Regelung.


Es ist also ein Zusammenspiel aus beiden. Durch das aktiviere. Sonst unbenutzter Bauteile sinkt die Last für die FBH und bei beiden erhöht sich der Selbstregeleffekt

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.07.2019 12:14:28
1
2804598
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Jein
[...]

Besserwisser!!!! Pfff!!! Und es heißt übrigens Jaein! :-P ;-)

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.07.2019 13:03:17
0
2804614
Pfff

Bei mir heißt es immer "Es ist ein Fehler aufgetreten" p-)

Verfasser:
HFrik
Zeit: 18.07.2019 14:13:45
1
2804633
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von VanessaF Beitrag anzeigen
[...]

Das hat einen recht einfachen Grund. Von BKA spricht man, wenn die VLT niedrig ist und der Verlegeabstand recht groß. Das heißt, die dadurch eingebrachte Wärmemenge ist niedriger als bei einer FBH. Wird eine FBH direkt in BoPla/Decke gemacht, dann ist es keine BKA mehr, sondern eine Mischung[...]

Nun, soo viel geringer als bei der Fussbodenheizung ist die Leitstung der BKA nicht, besonders da and der Decke meist kein Teppich klebt.
Aber nur mit BKA hätte das durchschnitts EFH im OG gar keine Heizung, weil die Trittschaldämmung unter dem Éstrich halt auch eine gute Wärmedämmung ist. Ist das DAch eine Betonplatte ginge es auch mit nur BKA, aber die FBH dazu einbauen bringt viel (Selbstregeleffekt, bessere Nutzung innerer Gewinne, höhere Effizienz bei WP) und kostet nicht die Welt - der Estrich muss ja so oder so rein im Neubau.

Aktuelle Forenbeiträge
Loxodan schrieb: Hallo zusammen, ich habe hier eine Frage zu der ich auch bei...
Volturnus schrieb: Hallo zusammen, Ich wohne in Mietwohnung und habe Probleme...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik