Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Nibe F1255-6 PC Warmwasser-Einstellungen und Zirkulationspumpe
Verfasser:
denz
Zeit: 17.07.2019 11:48:43
0
2804250
Hallo,


vergangenes Wochenende bin ich endlich eingezogen und es ist gefühlt immer noch eine halbe Baustelle.
Die Nibe WP hatte ich nach dem Estrichaufheizen damals wieder ausgeschaltet und nun erst wieder eingeschaltet. Heizung ist nun ja nicht nötig, aber Warmwasser will man ja doch mal haben.
Erst wollte sie aber gar kein Warmwasser bereiten. Nun habe ich einen Menüpunkt Zeitsteuerung (oder so ähnlich) gefunden und hab da nun für Mo-Fr von 4:00 bis 20:00 Uhr und Sa + So 7:00 bis 20:00 Uhr "Normal" eingestellt Zuerst hatte ich Sparmodus eingestellt, aber da tat sich garnichts und ich hatte behelfsmäßig die einmalige Erhöhung angestoßen, damit ich nicht kalt duschen musste.

Ist es nun richtig über dieses Schema 1 und ggf. Schema 2 die Zeiten so einzustellen, oder macht man das normalerweise woanders?



Zweiter Punkt wäre die Zirkualtion.
Der Heizungsbauer hat mir jetzt ein Kabel von der Zirkulationspumpe in die Wärmepumpe gelegt.
(Nibe haben sie vorher nie gemacht, aber Alpha Innotec und da klemmt man das Kabel wohl einfach auf.)
Laut Handbuch ist es bei der Nibe aber wohl anders. Ich deute es so, dass aus meiner Elektroverteilung ein Kabel mit 230V zur Wärmepumpe geht und dann ein weiteres Kabel dann zur Zirkulationspumpe.
Die Wärmepumpe schaltet dann über ein Relais nur den Kontakt zwischen den beiden Kabeln um die Zirkulationspumpe halt laufen zu lassen oder eben nicht.

Korrekt?

PS: Ich hatte hier mal einen Thread in der Art Leitfaden zur Optimierung der Nibe gesehen. leider finde ich diesen nicht wieder. Erinnert sich jemand?

Verfasser:
denz
Zeit: 19.07.2019 11:25:40
0
2804922
Niemand?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 19.07.2019 21:02:14
4
2805017
Warum wurde überhaupt ne Zirkulationsleitung verbaut, obwohl man dir in deinen bereits bestehenden Themen davon abgeraten hat, bzw. Rohrlängen und Leitungsquerschnitte so zu planen, das man ohne diese auskommt?

Verfasser:
denz
Zeit: 22.07.2019 09:12:24
0
2805469
Weil sich der ausführende Handwerker davon leider nicht abbringen lassen wollte.

Im Übrigen jetzt wo die Zirkulationsleitung aus ist dauert das 15-20 Sekunden bis in der Dusche über dem HWR warmes Wasser ankommt.

Verfasser:
pinot
Zeit: 22.07.2019 09:38:04
1
2805476
Unfassbar. Und das 2019.

Vielleicht kannst Du dir vom Handwerker die Positionen der T Stücke zeigen lassen und notieren.
Dann braucht man bei dem anstehenden Rückbau nicht ganz so viel Wand aufklopfen.

Verfasser:
denz
Zeit: 22.07.2019 12:00:33
0
2805527
Wie gesagt es dauert 15-20 Sekunden ehe bei der Dusche direkt über dem HWR warmes Wasser ankommt.
Ich habe noch ein Gäste WC mit Dusche das ist ein kleines Stückchen weiter entfernt. Und die Küchenspüle nochmal weiter.
Also rein aus Komfortgründen möchte ich die Zirkulation nun schon betreiben und nehme die 50€ Mehrkosten im Jahr dann halt in Kauf.


Habe übrigens die Warmwasserbereitung nun auf morgens verkürzt. Also Mo-Fr 5:15 Uhr bis 7:00 Uhr und Wochenende 7:00 bis 9:30 Uhr.

Theoretisch könnte ich auch das Anheizen jeweils um 5:15 und 7:00 immer nur einmalig anstoßen das würde vermutlich auch reichen. Oder?

Aber ist das Ganze so gewollt oder stellt man das eigentlich anders ein?

Verfasser:
denz
Zeit: 28.07.2019 21:10:14
0
2807222
?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 28.07.2019 21:44:56
0
2807235
Zitat von denz Beitrag anzeigen
?

Nix für ungut, aber deine persönlichen Nutzergewohnheiten wirst wohl nur du selbst kennen.

Ergo musst du selbst herausfinden, ob du mit einmal am Tag stattfindender Warmwasserbereitung auskommst, oder ob das ggf. zweimal täglich nötig ist.

Gleiches gilt für die Zirkulation und Vorhandensein von Photovoltaik und dessen Zusammenspiel.

Verfasser:
denz
Zeit: 29.07.2019 09:20:25
0
2807305
Naja das reicht jetzt schon. Aber eventuell ist es auch völlig ausreichend wenn er morgens nur einmal hoch heizt. Also bspw. von 5:15 bis 5:30. statt bis 7:00.
wollte ja nur mal wissen wie das so normalerweise eingestellt wird. Also tatsächlich über längere Zeiträume also 3 Stunden morgens oder nur kurz das Hochzeiten anstoßen.

Bzgl. Zirkulation:
Es geht ja erstmal nur um den elektrischen Anschluss. Ob ich das richtig verstanden hab.

Photovoltaik habe ich nicht.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 29.07.2019 10:44:56
0
2807331
Zitat von denz Beitrag anzeigen
Aber eventuell ist es auch völlig ausreichend wenn er morgens nur einmal hoch heizt. Also bspw. von 5:15 bis 5:30. statt bis 7:00.

Ein 15 Minuten Zeitfenster für die Warmwasserbereitung ist schon sehr sportlich.

Verfasser:
denz
Zeit: 30.07.2019 07:40:29
0
2807574
Ok. Das meine ich ja mit Erfahrungswerten.
Hätte ja sein können das sie nur 10 Minuten braucht.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 30.07.2019 08:58:58
0
2807596
Zitat von denz Beitrag anzeigen
Ok. Das meine ich ja mit Erfahrungswerten.
Hätte ja sein können das sie nur 10 Minuten braucht.

wenn der Speicher weit geleert ist, sollten schon 45-60 Miniuten eingeplant werden.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik