Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Tauschflasche 10 L für Schweissgas
Verfasser:
derjoerg
Zeit: 19.07.2019 22:21:47
0
2805035
Hallo,
nicht ganz passend hier, aber vielleicht hat jemand Erfahrung. Ich habe ein Schutzgasschweissgerät gebraucht gekauft und da war eine leere Gasflasche als Verkaufsargument mit dabei. Ich dachte toll, geh ich zu Hornbach oder Bauhaus und tauschst die gegen eine volle für um die 45€....ja ich dachte.

Die Flasche ist "neutral" 200bar mit TÜV bis 2022 und es steht Kohlensäure 200bar noch drauf. Ist eine schlanke zylindrische Form, die man früher für Bieranlagen benutzt hat (heute gibt es da wohl kleinere gedrungenere mit Tragegriffen)...aber die Kohlensäure ist technisch die gleiche Flasche wie die Argon oder Mischgas.

Diese Gasflaschenleute scheinen ja auch so ne Art Mafia zu sein, jeder erzählt was anderes, zurücknehmen oder tauschen wollen sie eigentlich nie.
Der eine sagt da fehlt der Aufkleber von Global Gas (Hornbach Nr. 1) Kohlensäure wär ok. Der andere (Hornbach Nr.2) sagt, Kohlensäure ist nicht ok, die Sorte Flaschen haben wir nicht, können wir nicht tauschen.
Bauhaus sagt, besser verschrotten oder in ebay verkaufen, Eigentumsflaschen sind immer "schwierig". Ein örtlicher Gasehändler würde die Flasche gegen eine "Sicherheitsleistung" von 94,50€ nehmen - ja ist klar vera...kann ich mich selber. Ein großer Gasehändler im Ruhrpott meinte, kommen sie doch vorbei und wir füllen die für 30€ (mit Kohlensäure) ich will aber 82/18 Mix für Schutzgas haben. Ne das geht nicht...

Nur gefragt, ist denn die alte Flasche echt nichts mehr wert?

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 20.07.2019 00:17:57
0
2805046
.
Zitat:Diese Gasflaschenleute scheinen ja auch so ne Art Mafia zu sein, jeder erzählt was anderes, zurücknehmen oder tauschen wollen Sie eigentlich nie.


Nun das ist schon wie Sie es Vermutet haben, mit dem Gebietschutz... Aber ein Nachfüllen mit einer anderen Gasorte, geht so nicht. Denn die Schutzgasflasche, darf nur Gas Sortenrein wieder Befüllt werden.

Und ganz wichtig, die Gasflasche muß den gültigen Gasflaschen TÜV schon haben. Und noch etwas, viele Gasvertieb Firmen, haben dort ein Gebietschutz... und Fremde Gasflaschen, werden eben nicht wieder so einfach Befüllt .

Ein Weg gibt es denn -noch, hat die Gasflasche den gültigen Gasflaschen TÜV und Sie kennen ein Eisen Verarbeitenen Betrieb, (wo Sie auch Ihre Rohstoffe) Ihrer Werke Beziehen. Dann könnte mit ein Umfüll -Rohr, dort von der großen Gasflasche, eine Teilmenge damit Umgefüllt werden.

Aber nur Sortenrein, und mit ein gültigen Gasflaschen TÜV... Anders wird es Sicherlich, noch mehr oder gar nicht gehen... oder dann gibt es nur noch den Wertstoff -Hof.






Paule. 5019


.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 20.07.2019 11:44:19
0
2805088
Zitat von Paule 5019 Beitrag anzeigen
Aber nur Sortenrein,

Was ist für Dich "sortenrein"?
Mischgas 18 (18%CO2, 82% Argon) ist ein absolut übliches Schutzgas zum MAG-Schweißen und in fast jedem Baumarkt erhältlich.

Ich habe hier das Glück, dass meine Argon-Eigentumsflasche (zum WIG-Schweißen) von den lokalen Baumärkten (Bauhaus, Toom) problemlos getauscht wird.
Hornbach ging lange Zeit auch, seit einiger Zeit wollen die mir aber eine Global-Gas "Nutzungsflasche" (d.h. wohl, die Flasche bleibt Eigentum von Global-Gas, ich darf sie nur nutzen und dafür so viel bezahlen wie für eine Eigentumsflasche. Spätestens beim Versuch, die woanders zu tauschen, gibt es dann garantiert Probleme.) im Tausch gegen meine Eigentumsflasche andrehen.
Bauhaus wollte mir beim letzten Mal eine Flasche mit noch einem Monat TÜV andrehen, sie hatten aber auch welche mit 5 Jahren ...

Wenn man eine Flasche eintauschen möchte, die "eigentlich" nicht oder nicht mehr angenommen wird, dann kann es sich lohnen, es bei den Baumärkten zu unterschiedlichen Zeiten zu versuchen. Oft sind Leute da, die absolut keine Ahnung haben (sucht zwischen den weiß markierten Sauerstoffflaschen nach Argon ...), da kann man Glück haben, dass eine "falsche" Flasche angenommen wird.
Finde ich eigentlich nicht ganz in Ordnung, das so zu machen, aber ich habe auch schon so viel Ärger gehabt, Eigentumsflaschen einzutauschen mit denen alles in Ordnung war, dass ich da inzwischen wenig Skupel habe.

Grüße
Martin

Verfasser:
nochnix
Zeit: 20.07.2019 12:23:43
0
2805098
Gibt genug die Eigentumsflaschen füllen muss man nur suchen, aber hinfahren und Flasche tauschen geht nicht, man gibt die Flasche ab und holt die selbe nach ein paar tagen gefüllt wieder ab.
Seit es Nowgas fülldraht gibt habe ich nur noch eine Argon Flasche die ewig hält, vielleicht wäre das auch etwas, einzige Voraussetzung ist man muss die Maschine von plus auf minus umpolen können.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.07.2019 12:31:22
0
2805101
Willst du ein Globalgas Ring haben ???

Das Teil in Papier was zwischen Schutzkragen und Flasche kommt ???

Verfasser:
derjoerg
Zeit: 21.07.2019 08:28:29
0
2805241
Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will, dabei noch das Medium wechseln will und eine Flasche zur Rücknahme anbiete, die so nicht mehr standartmäßig verwendet wird.
Und noch was, was ich vergessen hatte, die Flasche ist nicht mit der neuen Farbcodierung versehen sondern komplett grau, sie müsste oben hellgrün sein... geht wohl unter der Rubrik wieder was gelernt.

@Paule5019: das mit dem Gebietsschutz wusste ich nicht, da wird mir einiges klar.

@Martin24: Da hast Du absolut Recht das Schweissgas für Mag besteht eben zu 82% aus Kohlensäure und zu 18% aus Argon. Zu anderen Zeiten da hin zufahren wär einen Versuch wert. Von wegen "Skrupel" die Flasche hat TÜV! Die ist einwandfrei verwendbar...

@nochnix: ein Kollege meinte kauf dir doch einen Umfüllbogen und geh in einen Metallbaubetrieb (naja). Afüllbetriebe kann ich mal telefonieren, stimmt.

@PeterKle echt lieb, es geht aber um den Aufkleber rund um den Flaschenhals und der Name innerhalb der Produktaufklebers. Sie wollen genau die oder keine, scheinen strikte Vorgaben zu haben

Verfasser:
nochnix
Zeit: 21.07.2019 11:08:22
0
2805277
Schau doch einfach mal bei Ebay da gibt es einige die Flaschen anbieten und auch Füllungen verkaufen, natürlich ist das viel zu umständlich und auch zu teuer Flaschen in der Gegend herumzuschicken aber vielleicht ist da eine Adresse in deiner nähe dabei wo du hinfahren könntest.

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 21.07.2019 11:11:40
0
2805278
Die "Gasflaschenmafia" ist schon ein weitgehend zutreffender Ausdruck, denn man will mit aller Gewalt die "Eigenflaschenbesitzer" abwürgen, denn diese machen mehr Aufwand in der Logistik (was man sich sowieso sehr gut bezahlen lässt)!

Zusätzlich werden Eigenflaschennutzer bei jeder TÜV Prüfung vorsätzlich abgezockt, denn komischerweise ist dann immer das Flaschenventil schadhaft, natürlich auch zu einem horrendem Preisaufschlag.

So werden langfristig alle zu einem 10 Jahres Mietabo genötigt, was dann besonders lustig wird wenn der Distributor das eventuell nicht mehr machen will (da wenig Gewinn damit) oder dieser einfach eingeht (Geschäftsaufgabe), dann kannst Du unter Umständen 50 bis 100 km zum Flaschentauschen fahren, denn das ABO ist im vorneherein zu bezahlen, bei einem begründeten vorzeitigen Ausstieg kriegts auch nichts zurrück!!

So wie bei den Propangasflaschen, da mußt Du auch beim erstmaligen Kauf eine "Kaution" von 65,-€ zahlen, wenn Du die Flasche dann retourgibst kriegst diese Kaution nur mit Vorlage der Originalrechnung, wer diese nach 2 oder 5 Jahren noch hat ????

Verfasser:
marek100
Zeit: 21.07.2019 13:36:55
0
2805308
ich hatte auch so eine Flasche, no Name, irgendwo her.

Bei Fa. Trost problemlos umgetauscht. Man benötigt hier ein Kundenkonto, geht auch ohne, kostet aber mehr...

Verfasser:
nochnix
Zeit: 21.07.2019 13:39:51
0
2805309
Bei Globalgas schimpft sich das Nutzungsgebühr, man zahlt 160€ und darf die Flasche nutzen so lange man will, Geld gibt es aber bei der Rückgabe nicht mehr zurück.

Nutzt man eine Flasche über Jahre ist das auch okay. Meine Flasche hat nur noch 2 Jahre Tüv dann werde ich das auch nutzen, eine neue Eigentumsflasche kostet auch soviel.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 21.07.2019 14:06:41
0
2805313
Zitat von derjoerg Beitrag anzeigen
wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will,

Das ist für mich dasselbe.
Ich habe eine Eigentumsflasche gekauft und tausche die gegen eine volle, wenn sie leer ist. Hat den Vorteil, dass ich mich nicht um den TÜV kümmern muss, wenn ich beim Tausch aufpasse.

Daneben gibt es natürlich prinzipiell die Möglichkeit, Eigentumsflaschen nachzufüllen und immer die gleiche zu behalten.
Dann gibt es "Nutzungsflaschen", Du zahlst genausoviel wie für eine eigene, die bleibt aber Eigentum des Anbieters und wird nur von dem getauscht. M.E. sehr ungünstig.
Und dann schließlich Pfandflaschen, da kann man prinzipiell das Geld zurückbekommen, wenn man die Flasche zurückgibt. Sieht in der Praxis aber auch oft anders aus.

Zitat von derjoerg Beitrag anzeigen
Von wegen "Skrupel" die Flasche hat TÜV! Die ist einwandfrei verwendbar...

Na ja, wenn sie keinen grünen Rand hat, ist sie so nicht mehr wiederverwendbar, egal ob sie TÜV hat oder nicht.

Grüße
Martin

Verfasser:
nochnix
Zeit: 21.07.2019 16:40:11
0
2805338
Mit Farbe oder Aufkleber kann man halt schon von weiten sehen um was es sich handelt, und es ist sicher kein Problem den popligen Kopf anzumalen und aufkleber kann auch schon mal abgehen. Wichtig ist die Prägung,quasi was eingeschlagen ist. da steht ja alles drauf. Tüv, Leih oder Pfandflasche usw.

Verfasser:
Ekki
Zeit: 22.07.2019 18:47:19
0
2805636
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Schau doch einfach mal bei Ebay da gibt es einige die Flaschen anbieten und auch Füllungen verkaufen, natürlich ist das viel zu umständlich und auch zu teuer Flaschen in der Gegend herumzuschicken aber vielleicht ist da eine Adresse in deiner nähe dabei wo du hinfahren könntest.

Hallo,
bei Ebay kaufen und voll rumschicken geht auch nicht, das ist wieder Gefahrguttransport und Druckbehälterordnung, man kann auch keine volle Propanflasche sich schicken lassem

Ekki

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik